Eishockey

Fassa visiert ersten Saisonsieg an

Freitag, 30. Oktober 2020 | 17:14 Uhr

Bozen – Am Samstag unternimmt der SHC Fassa Falcons einen weiteren Anlauf auf seinen ersten Sieg in der laufenden Saison in der Alps Hockey League. Auswärts im Rienzstadion beim HC Pustertal, der daheim heuer noch ungeschlagen ist, gleicht das Vornehmen einer Mammutaufgabe. Zudem will Migross Supermercati Asiago Hockey den Nimbus der Unbezwingbarkeit wahren, während der EHC Lustenau seinen Road-Trip bei den Steel Wings Linz beendet. All weiteren, am bevorstehenden Wochenende ursprünglich angesetzten Spiele sind aufgrund von medizinischen Vorsichtsmaßnahmen verschoben worden.

Sa, 31.10.2020, 19.00 Uhr: Steel Wings Linz – EHC Lustenau
Referees: KUMMER, WALLNER, Puff, Reisinger.
Nach dem Spiel am Freitag in Salzburg wird der Road-Trip des EHC Lustenau am Samstag in Linz abgeschlossen. Die Vorarlberger gastieren bei den Steel Wings Linz, für die es das erste Spiel in der zweiten Phase des Grunddurchgangs ist. Sämtliche Return-2-Play-Begegnungen haben die jungen Oberösterreicher verloren, jüngst aber aufgezeigt und das letzte Drittel bei der 3:8-Heimniederlage gegen HK SZ Olimpija gewonnen. Lustenau hat vier seiner sechs Saisonspiele bislang gewonnen und da vor allem im Penalty-Killing überzeugt: Nur in jedem zehnten Unterzahlspiel musste die Mannschaft von Trainer Mike Flanagan einen Treffer hinnehmen (90 Prozent). In der Vorbereitung trafen diese beiden Teams einander einmal – Lustenau gewann klar mit 8:0. Bei den „Sticker“ wird David König nach seiner Verletzung wieder im Line-Up stehen.

·         H2H AHL: SWL – EHC 0:2

Sa, 31.10.2020, 19.30 Uhr: Wipptal Broncos Weihenstephan – Migross Supermercati Asiago Hockey
Referees: EGGER, STEFENELLI, Cristeli, De Zordo.
Nach starker Performance in der Return-2-Play-Phase steigen die Wipptal Broncos Weihenstephan nun in die zweite Phase ein, empfangen prompt Migross Supermercati Asiago Hockey. Die Südtiroler, die mit Matthias Mantinger (7G) den drittbesten Torschützen der Liga aufbieten, brennen auf den ersten Sieg gegen die Italiener seit knapp drei Jahren. Am 15. November 2017 waren die „Broncos“ letztmals gegen Asiago erfolgreich (2:1). Es war einer von bislang zwei Siegen der Sterzinger gegen Asiago im Rahmen der AHL (seit 2016). Die Gäste sind in der laufenden Meisterschaft – sie stiegen Corona-bedingt erst letztes Wochenende ein – noch ungeschlagen, distanzierten Pustertal und Gröden. Ob Marco Rosa wieder zur Verfügung steht, ist noch nicht klar.

·         H2H AHL: WSV – ASH 2:14

Sa, 31.10.2020, 20.00 Uhr: HC Pustertal – SHC Fassa Falcons
Referees: GIACOMOZZI F., LAZZERI, Fleischmann, Piras.
Der HC Pustertal kehrt zurück ins Rienzstadion – und in der Heimstätte haben die „Wölfe“ in der laufenden Meisterschaft deutlich besser gespielt: In sämtlichen Heimspielen hat der HCP noch keine Niederlage erlitten, insgesamt neun Tore geschossen und nur zwei Treffer hinnehmen müssen. Diese Heimdominanz soll nun auch der SHC Fassa Falcons zu spüren bekommen, zumal für die „Falken“ im Rahmen der Alps Hockey League (seit 2016) in Bruneck noch kein Sieg möglich war. Aber Fassa wartet auch noch in dieser Saison auf einen Erfolg: Zunächst gab es in der Return-2-Play-Phase zwei Niederlagen gegen Gröden und jüngst eine gegen Ritten. Zu wenig kompakt präsentierten sich die „Falken“ bislang in Unterzahl, kassierten fünf Treffer in 19 Boxplays (69,7 Prozent | #15).

·         H2H AHL: PUS – FAS 9:1

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz