Der FCS will wieder auf die Erfolgsspur

FCS will gegen Bassano Punkte sammeln

Montag, 12. September 2016 | 16:54 Uhr

Bassano/Bozen – „Die beiden Niederlagen brennen, keine Frage. In beiden Spielen wäre mindestens ein Punkt verdient gewesen, doch wir wurden für unsere Fehler bestraft. Wir dürfen jetzt nicht das Selbstvertrauen verlieren, denn die Leistung war in beiden Spielen ansprechend. Wir müssen noch zielstrebiger Arbeiten und kämpferisch vielleicht etwas boshafter zur Sache gehen,  um diesen Negativtrend aufzuhalten. Ein Negativtrend, ich wiederhole, der nur die Resultate der letzten Spiele betrifft.“ Der Trainer des FC Südtirol William Viali sinnt auf Revanche, denn in den letzten beiden Spielen hätten die Weißroten sicherlich mehr verdient.

Am morgigen Dienstag, 13. September ist der FC Südtirol im Mercante-Stadion von Bassano zu Gast. Am vierten Spieltag der Lega Pro Gruppe B geht es für den FCS bereits um sehr viel, nachdem Fink & Co. zwei der drei bisher absolvierten Partien als Verlierer verlassen mussten. Bassano befindet sich mit weiteren drei Mannschaften an der Tabellenspitze und gilt als Meisterschaftsfavorit. 7 Punkte heimsten die Rotgelben bisher ein. Das Match beginnt um 20.30 Uhr und wird auf dem Internetportal www.sportube.tv übertragen. Nach dem Spiel gegen Bassano ist der FC Südtirol am Samstag wiederum im Drusus-Stadion aktiv. In einem weiteren Nachtspiel empfangen die Weißroten Forlì und beenden somit die englische Woche von drei Spielen innerhalb von 7 Tagen.

Im Feld

Daniele Sarzi ist nach dem Spiel gegen Feralpisalò angeschlagen und könnte es nicht rechtzeitig schaffen fit zu werden. Über seinen Einsatz wird morgen Vormittag entschieden. Auch Matteo Lomolino ist noch nicht fit. Es könnte sein, dass Coach Viali einige Änderungen in der Startformation vornimmt.

Die einberufenen Spieler

2 Daniele Martinelli 3 Lnzo Vasco, 4 Kenneth Obodo, 5 Marco Baldan, 6 Alessandro Bassoli, 7 Michael Cia, 8 Alessandro Furlan, 9 Ett Gliozzi, 10 Hannes Fink, 11 Giacomo Tulli, 12 Stefano Fortunato, 13 Patrick Ciurria, 14 Alberto Spagnoli, 15 Francesco Di Nunzio, 18 Daniele Torregrossa, 19 Claudio Sparacello, 20 Gabriel Brugger, 21 Fabian Tait, 22 Richard Gabriel Marcone, 23 Douglas Ricardo Packer.

Bei Bassano finden wir mit Mattia Minesso einen Spieler wieder, der das Trikot des FC Südtirol übergezogen hat. In der Saison 2013/14 war er ein Aktivposten im Team von Coach Rastelli, welches den historischen Einzug in das Play off-Finale erreichte. Minesso wechselte in der Rückrunde zum FCS und spielte 17-Mal, schoss dabei 4 Tore. Unter den alten Bekanntschaften befindet sich auch Werner Seeber, Generaldirektor von Bassano und früherer Präsident und Sportdirektor des FCS.

Die Gegner unter der Lupe

Nachdem Bassano in den 1940iger Jahren in der Serie C spielte und danach etwas von der Bildfläche verschwand, hat der Verein aus dem Veneto in den letzten Jahren wieder zu alter Stärke zurückgefunden. Dies ist die fünfte Saison von Bassano in der Lega Pro und in den letzten beiden Jahren konnten sich die Rotgelben immer für die Play offs qualifizieren. In der Saison 2014/15 scheiterte Bassano erst im Play off-Finale gegen Como. Und auch in diesem Jahr schickt Bassano eine hochwertige Mannschaft ins Rennen, welche um die ersten 4-5 Plätze mitspielen will. Dabei setzt man auf einen neuen Trainer, der auf den Namen Luca D’Angelo hört. Im Tor nahm Sportdirektor Seeber den erfahrenen Elia Bastianoni (Ex Catania, Varese, Livorno und Carpi) unter Vertrag, während die weiteren namhaften Neueinkäufe Carlo Crialese, spielte bei Cremonese und Cesena, Nicolò Bianchi, auch er spielte bei Cremonese, Mattia Minesso Offensivspieler  der bereits in der Serie B bei Cittadella agierte, Francesco Grandolfo (Bari) und Julien Rantier (Pro Piacenza, Piacenza, Hellas Verona, Vicenza und Albinoleffe) sind.

Bassano begann die Saison äußerst positiv. Nach drei Spielen sind die Mannen von Coach D’Angelo ungeschlagen. Zu Hause schlug Bassano Reggiana, auswärts gewann man in Ancona und holte gegen Teramo ein Remis.

Die bisherigen Aufeinandertreffen

Bassano und der FC Südtirol spielten bisher 12-Mal gegeneinander. Dabei hat Bassano mit vier Siegen die Nase vorne. Der FCS gewann nur einmal, sieben Mal endete das Spiel Remis. In der vergangenen Saison holte Bassano zwei Siege.

Die möglichen Aufstellungen:

Bassano (4-4-2): Bastianoni; Formiconi, Pasini, Bizzotto, Crialese; Falzerano (Laurenti), Bianchi (Cavagna), Proietti, Minesso; Grandolfo (Rantier), Fabbro
Ersatz: Barison, Bortot, Lancini, Soprano, Cavagna (Bianchi), Laurenti (Falzerano), Tronco, Maistrello, Rantier, Piras
Trainer: Luca D’Angelo

FC Südtirol (4-3-3): Marcone; Baldan, Di Nunzio, Bassoli, Tait; Furlan, Obodo, Fink; Ciurria, Gliozzi, Tulli

Ersatz: Fortunato, Martinelli, Baldan, Brugger, Vasco, Packer, Cia, Torregrossa, Sparacello, Spagnoli
Trainer: William Viali

Das Programm des vierten Spieltages der Lega Pro Meisterschaft Gruppe B (Dienstag, 13.09.2016

BASSANO vs FC SÜDTIROL  20.30 Uhr
FANO vs PADOVA  20.30 Uhr
FERALPISALO’ vs LUMEZZANE  18.30 Uhr
FORLI’ vs ALBINOLEFFE  20.30 Uhr
GUBBIO vs SAMBENEDETTESE  20.30 Uhr
MACERATESE vs ANCONA  18.30 Uhr
MANTOVA vs PORDENONE  18.30 Uhr
PARMA vs VENEZIA  20.30 Uhr
REGGIANA vs SANTARCANGELO auf den 04/10/2016 verschoben
TERAMO vs MODENA  18.30 Uhr

Die Tabelle. Santarcangelo, Pordenone, Gubbio, Bassano 7 Punkte; FeralpiSalò 6; Mantova, Venezia, Parma 5; Reggiana, Padova* 4; Sambenedettese*, FC Südtirol, Lumezzane 3; Albinoleffe*, Modena 2;  Teramo, Ancona, Maceratese*, Fano 1; Forlì 0.

* ein Spiel weniger

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "FCS will gegen Bassano Punkte sammeln"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
brunner
Grünschnabel
17 Tage 17 h

Etwas hat der Vorstand des FC nicht verstanden….im Club müssen mehr Südtiroler zum Einsatz kommen…ansonsten ist und bleibt der FC Südtirol eine x beliebige Retortenmannschaft….und das Stadion bleibt auch weiterhin leer…..

thomas
Grünschnabel
17 Tage 17 h

Auf geht’s FCS!!!

wpDiscuz