In 92. Minute Ausgleichstreffer hingenommen - in 94. Minute Siegtreffer erzielt

Glücklicher Sieg der FCS-Berretti

Samstag, 23. September 2017 | 22:11 Uhr

 

Padua – Siegreicher Meisterschaftsauftakt für die Berretti Mannschaft des FC Südtirol um Trainer Salvatore Leotta. Es handelt sich hierbei um einen hochverdienten Last Minute Sieg (3:2 Schlussresultat).

Die Weißroten schossen in der ersten Halbzeit gleich zwei Tore. Die Führung erzielte Forti mit einem Schuss von der Strafraumgrenze aus, das zweite Tor ging aufs Konto von Tommaselli der vom gegnerischen Sechzehner aus den Ball in den Kasten jagte.

In der zweiten Spielzeit konnten die Hausherren mit dem Foulelfmeter von Chajari und dem Treffers von Ruggero in der 92. Minute ausgleichen. Doch nur zwei Minuten später, in buchstäblich letzter Sekunde erzielte Gasparini nach der Vorarbeit von Uez den Siegtreffer der Weißroten.

FCS

PADOVA – FC SÜDTIROL 2-3 (0-2)
Padova: Pranovi, Parmegian (55. Antonello), Boscolo, Borin (55. Gemini), Salvatore, Oggero, Piovanello, Chajari, Bonavina (65, Poncia), Telesi, Nnodim (46. Gerthoux)
FC Südtirol: Caula, Tommaselli (70. Trafojer), Pomella (55. Dallago), Rabensteiner, Carella, Salvaterra, Baldo (50. Francescon), Forti, Guerra (70. Gasparini), Zanon, Pichler (70. Uez)
Allenatore/Trainer: Salvatore Leotta
Reti/Tore: 15, Forti (0-1), 30. Tommaselli (0-2), 65. rigore/Foulelfmeter Chajari (1-2), 92. Ruggero (2-2), 94. Gasparini (2-3)

 

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz