Bozner unterliegt Ryan Nijboer in zwei Tiebreaks mit 6:7(2), 6:7(4)

ITF: Weis scheitert im Viertelfinale von Skopje

Freitag, 04. Juni 2021 | 19:10 Uhr

Bozen – Alexander Weis ist am Freitagnachmittag im Viertelfinale des 15.000 Dollar ITF-Turniers von Skopje ausgeschieden. Der 24-jährige Bozner unterlag Ryan Nijboer (ATP 690) aus den Niederlanden in zwei Tiebreaks mit 6:7(2), 6:7(4).

Kemenater

Weis hat eine starke Turnierwoche in der Hauptstadt Mazedoniens hinter sich. In Runde 1 schaltete der Weltranglisten-661. den als Nummer 8 gesetzten Deutschen Mats Rosenkranz (ATP 578) in drei Sätzen aus. Gestern im Achtelfinale behielt er auch gegen den US-Amerikaner Martin Damm (ATP 694) klar mit 6:3, 6:2 die Oberhand. Im heutigen Viertelfinale traf Weis zum ersten Mal in seiner Karriere auf Ryan Nijboer, der im ATP-Ranking dicht hinter ihm an Position 690 geführt wird. Der Bozner und der Niederländer lieferten sich von Anfang an ein Duell auf Augenhöhe. Der erste Satz war bis zum 6:6 sehr ausgeglichen, sowohl Weis als auch Nijboer mussten jeweils einen Breakball abwehren. Im Tiebreak hatte schließlich der Niederländer mit 7:2 das bessere Ende für sich.

Im zweiten Spielabschnitt nahmen sich beide Spieler bis zum 6:6 jeweils drei Mal den Service ab. Im Tiebreak zog Nijboer auf 3:0 und 6:2 davon, Weis verkürzte noch auf 4:6, musste sich dann nach 2:36 Stunden Spielzeit aber mit 4:7 geschlagen geben.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz