Nach Jesenice stehen noch die zwei schwierigen Auswärtsspiele an

Master Round: Ritten will nächsten Sieg

Mittwoch, 26. Februar 2020 | 17:38 Uhr

Ritten – Keine Verschnaufpause für die Rittner Buam, die am Donnerstag in der Master Round der Alps Hockey League Jesenice zu Gast haben. Spielbeginn in der Ritten Arena ist 20.00 Uhr.

Die Budaj-Cracks landeten erst gestern Abend gegen Meister Laibach einen wichtigen 3:2-Auswärtscoup im Penaltyschießen. In der Tabelle bestätigten sich die Rittner mit zwölf Punkten auf Platz zwei, punktegleich mit Altmeister Cortina und fünf Zähler hinter Spitzenreiter Pustertal. Morgen spielt Ritten gegen das nächste slowenische Team. Jesenice liegt nach sechs Runden mit lediglich fünf Zähler auf dem 6. Rang, ist aber nicht zu unterschätzen. Gestern zogen die „Red Steelers“ in Cortina erst in der Overtime mit 4:5-Toren den Kürzeren.

Ritten fühlt sich gegen die Slowenen aber besonders wohl: Der fünffache Italienmeister gewann alle drei Saisonduelle, in Klobenstein mit 4:1, in Jesenice mit 5:4 n.V. Auch vor sechs Tagen behielten Dan Tudin & Co. in Slowenien mit 2:0 die Oberhand. Jesenice ist außerdem in einem Formtief: Von den letzten sechs Begegnungen gewannen die Slowenen nur das Derby gegen Laibach. Danach folgen fünf Niederlagen en Suite.

Nach Jesenice stehen noch die zwei schwierigen Auswärtsspiele in Bruneck und Asiago an, ehe die Budaj-Truppe die Master Round am 4. März zu Hause gegen Cortina beendet. Geleitet wird das morgige Match vom Schiedsrichter-Duo Federico Stefenelli-Turo Virta, assistiert von Matthias Cristeli und Mauro De Zordo.

 

 

Die Tabelle der Master Round nach sechs Runden

 

1. HC Pustertal 17 Punkte

2. SG Cortina 12

3. Rittner Buam 12

4. HK Olimpija 10

5. Asiago Hockey 8

6. HDD Jesenice 5

 

 

Von: luk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz