6:2-Heimsieg gegen die Red Bull Hockey Juniors

Starker Auftritt bringt den Rittner Buam SkyAlps den Sieg

Donnerstag, 13. Oktober 2022 | 22:49 Uhr

Klobenstein – Die Rittner Buam SkyAlps haben sich am Donnerstagabend gegen die Red Bull Hockey Juniors von der Niederlagen-Serie erholt und mit einer starken Vorstellung drei Punkte eingefahren. Nach 60 Minuten durfte in der Ritten Arena am Ende über einen 6:2-Sieg gejubelt werden.

Die Rittner Buam legten mit viel Offensivdrang los uns kamen auch zu guten Chancen. Zuerst hob Insam einen Abpraller knapp drüber (1.), dann war es wieder der ehemalige Bozen-Spieler, der aus guter Position an Salzburg-Goalie Egger hängen blieb (4.). In der 5. Minute lief Pechlaner alleine auf den Mozartstädter Torwart zu, doch auch er konnte nicht einnetzen. Für die erste nennenswerte Chance der Gäste dauerte es zehn Minuten, als Hawkey gegen Assavolyuk zur Stelle war. Dann fiel aber der erste Treffer: Nach einem Fehlpass von Quinz kam der Puck zu Krening. Anstatt zu schießen legte er auf Heigl ab, der Hawkey sicher ins lange Eck überwand (16.57). Auch die letzten Chancen der Rittner Buam landeten nicht im Ziel, sodass es beim knappen Rückstand in die erste Drittelpause ging.

Im Mitteldrittel dominierten die Rittner Buam SkyAlps nach Strich und Faden. Nicht einmal eine Minute musste verstreichen, ehe der Ausgleich fiel: Julian Kostner zog ab, Egger parierte, doch beim Nachschuss von Manuel Öhler war er machtlos (20.50). In der 27. Minute zeigten die Buam dann, dass das Powerplay eine ihrer großen Stärken ist. In Überzahl war es Kevin Fink, der einen Schuss von Cardwell im Slot ablenkte und das 2:1 erzielte (26.19). Damit hatten die Blau-Roten nicht genug und starteten einen Angriff nach dem nächsten auf das Tor der Salzburger. Die gaben in der 31. Minute wieder ein Lebenszeichen von sich, doch den Schuss von Assavolyuk konnte Hawkey sicher parieren. In den Schlussminuten des zweiten Drittels schraubten Simon Kostner (34.05) und Insam (39.39) – wieder im Überzahl-Spiel – das Ergebnis auf 4:1 in die Höhe.

Ähnlich stark spielten die Rittner Buam auch im Schlussdrittel weiter. Eine wunderschön ausgespielte Puckstafette bescherte das 5:1. Spinell spielte zu Fink, der zu Manuel Öhler und der musste nur noch einschieben (40.41). Die Jungbullen kamen gleich darauf zwar zum Anschluss durch Stiegler (41.53), an eine Aufholjagd war aber nicht mehr zu denken. Auch, weil die Gäste aus Salzburg eine 5:3-Überzahl Mitte des Drittels nicht in einen Treffer ummünzen konnten. Die Schlussphase hatte nur noch wenige Aufreger zu bieten. Einmal parierte Hawkey gegen Wurzer souverän mit dem Stock (55.), auf der Gegenseite blieb Fink an Egger hängen (56.). Einen Treffer gab es aber noch, als Cardwell kurz vor Schluss den freien Manuel Öhler sah, der seinen persönlichen Dreierpack souverän perfekt machte (57.48).

Rittner Buam SkyAlps – Red Bull Hockey Juniors 6:2 (0:1, 4:0, 2:1)

Tore: 0:1 Heigl (16.57), 1:1 Manuel Öhler (20.50), 2:1 Kevin Fink (26.19/PP), 3:1 Simon Kostner (34.05), 4:1 Insam (39.39/PP), 5:1 Manuel Öhler (40.41), 5:2 Stiegler (41.53), 6:2 Manuel Öhler (57.48)

Von: ka

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz