Heuer insgesamt neun Medaillen bei Jugend-Italienmeisterschaften

U16-Italienmeisterschaft: Tomasi Dritter im Sechskampf

Sonntag, 03. Oktober 2021 | 21:09 Uhr

Parma – Starke Leistung von Daniele Tomasi: Der 15-jährige Bozner Mehrkämpfer vom CSS Leonardo da Vinci gewann bei der U16-Italienmeisterschaft in Parma Bronze im Sechskampf mit 4.285 Punkten.

In der Mannschaftswertung der Damen belegte die Südtiroler Auswahl mit 169 Punkten den 13. Gesamtrang, der Titel ging an das Veneto mit 306 Zählern, vor der Lombardei (297) und dem Latium (276). Die Burschen kamen hingegen nicht über den 17. Rang hinaus. Insgesamt waren knapp 900 Athletinnen und Athleten aus 21 Regionen am Start.

Colombo

In der Emilia Romagna konnten nur wenige einheimische Athleten überzeugen. Für die Südtiroler Topleistung sorgte Daniele Tomasi. Das Aushängeschild vom Bozner Verein CSS Leonardo da Vinci war in Parma Südtirols große Medaillenhoffnung. Tomasi belegte im Sechskampf der Burschen mit 4.285 Punkten den starken dritten Platz, hinter Neo-Italienmeister Alessandro Sturman (4.388) aus dem Friaul und Francesco Patumi (4.375) aus Umbrien. Für Tomasi war es die erste Medaille bei einer Italienmeisterschaft, außerdem verbesserte er seine bisherige Bestmarke um stolze 178 Punkte.

Auch im Fünfkampf der Mädchen schaffte es eine Südtirolerin in die Top 10. Alexa Schneider vom SSV Bruneck wurde mit neuer persönlicher Bestleistung von 3.520 Punkten Neunte. Ihre Teamkollegin Julia Moser stoppte die Zeitmessung über 300 m Hürden in 48.36 Sekunden, was am Ende zu Platz 10 reichte. Der Passeirer Speerwerfer Christoph Öttl kam mit 41.33 m (auch neue Bestmarke) ebenfalls auf den 10. Rang.

FIDAL BZ

Heuer insgesamt neun Medaillen bei Jugend-Italienmeisterschaften

Mit der gewonnenen Medaille von Tomasi bei der U16-Italienmeisterschaft in Parma endet die Bahnsaison der Leichtathleten, die heuer für Südtirol erneut sehr erfolgreich war. Insgesamt holten die einheimischen Nachwuchsathleten in den Altersklassen U16, U18, U20 und U23 neun Medaillen. Bei der U20- und U23-Italienmeisterschaft in Grosseto holten sich mit der Lananer Stabhochspringerin Nathalie Kofler, der Tierser 3000-m-Hindernisläuferin Katja Pattis, der Meraner Geherin Sara Buglisi und dem Bozner Stabhochspringer Nicolò Fusaro vier einheimische Athleten den Italienmeistertitel. Außerdem kamen noch die beiden dritten Plätze vom Bozner Hochspringer Alberto Masera und der Marlinger Weitspringerin Anna Menz hinzu. Der Grödner Samuel Demetz kürte sich zudem zum Vize-Italienmeister über 3000 m. Bei den U18-Titelkämpfen in Rieti sicherte sich Greta Chizzali aus Lajen im 2000-m-Hindernislauf Bronze.

Alle Ergebnisse der Südtiroler U16-Auswahl in Parma:

Mädchen

80m: 19. Emy Pupp (SSV Brixen) 11.32

80m extra: 16. Hanna Fink (SG Eisacktal) 11.11

80m extra: 20. Lucilla Bertoldi Waldboth (SAF Bolzano) 11.38

300m: 12. Hanna Pichler (Südtirol Team Club) 43.08

1000m: 11. Marion Oberhofer (SG Eisacktal) 3:09.68

2000m: 20. Sofia Demetz (Sportclub Meran) 7:11.72

1200 Hindernis: 13. Emma Ghirardello Pichler (Sportclub Meran) 4:16.06

80m Hürden: 13. Lena Schramm (SSV Bruneck) 13.30

300m Hürden: 10. Julia Moser (SSV Bruneck) 48.36

Weit: 13. Saphira Pitscheider (Atletica Gherdeina) 4.92

Hoch: 15. Andrea Brugger (SSV Bruneck) 1.45

Stab: 12. Vittoria Giovanelli (SAB) 2.80

Drei: 14. Sofiacristina Chugayda (SAF Bolzano) 10.12

Speer: 14. Eliana Wellenzohn (Sportclub Meran) 27.56

Diskus: 13. Nadia Prato (SG Eisacktal) 22.69

Kugel: 18. Sofia Zenoniani (SV Lana) 7.87

Fünfkampf: 9. Alexa Schneider (SSV Bruneck) 3.520

Staffel 4x100m: 14. Südtirol (Hanna Fink, Julia Moser, Emy Pupp, Hanna Pichler) 52.48

Buben

80m: 19. Mattia Andreasi (CSS Leonardo da Vinci) 10.01

80m extra: 21. Mattia Giovanazzi (CSS Leonardo da Vinci) 10.48

80m extra: 22. Pheaphon Merlin (SAF Bolzano) 10.53

300m: 19. Mattia Graiff (SAF Bolzano) 40.00

1000m: 21. Alexander Mayr (SSV Bruneck) 2:56.21

2000m: 19. David Agethle (Sportclub Meran) 6:10.03

1200 Hindernis: 22. Aaron Gallmetzer (Sportclub Meran) 3:53.68

100m Hürden: 15. Hannes Kaserer (LAC Vinschgau) 15.78

300m Hürden: 18. Kevin Lubello (SAF Bolzano) 44.17

Weit: 15. Luca Grego (Team 3V) 5.22

Speer: 10. Christoph Öttl (ASC Passeier) 41.33

Diskus: 17. Moritz Pedevilla (SSV Bruneck) 22.05

Kugel: 17. David Augscheller (ASC Passeier) 9.61

Sechskampf: 3. Daniele Tomasi (CSS Leonardo da Vinci) 4.285

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz