Kinder und Jugendliche wieder für mehr Sport und Bewegung motivieren

VSS-Vorstand zu Besuch beim Landeshauptmann Arno Kompatscher

Freitag, 04. Juni 2021 | 16:25 Uhr

Bozen – Die Vertreter des Verbandes der Sportvereine Südtirols (VSS) mit Obmann Günther Andergassen an ihrer Spitze kamen mit Landeshauptmann Kompatscher zusammen um die aktuelle Lage rund um den Sportbereich, aktuelle Problematiken und geplante Projekte und Initiativen zu besprechen.

Der Verband der Sportvereine Südtirols ist mit 497 Mitgliedsvereinen und mehr als 86.000 Mitgliedern die mitgliederstärkste Interessenvertretung des Landes. Der Sport nimmt in unserer Gesellschaft einen wichtigen Stellenwert ein, besonders in einer Zeit, als dieser stark eingeschränkt war, wurde dies umso klarer. Gerade deshalb unterbreiteten die Vorstandsmitglieder des VSS dem Landeshauptmann und Landesrat für Sport Arno Kompatscher eine weitgefächerte Agenda, welche von der aktuellen Sportgesetzgebung, Beiträgen und Förderungen für Sportvereine bis hin zur Defibrillatorenthematik reichte. Einig waren sich alle Anwesenden, dass es jetzt das oberste Ziel ist, unsere Kinder und Jugendlichen wieder für mehr Sport und Bewegung zu motivieren.

„In dieser schwierigen Zeit war der VSS immer wieder ein vertrauenswürdiger Partner und spielt eine wesentliche Rolle in der Südtiroler Sportwelt“, so Landeshauptmann Kompatscher. Angesprochen wurde im sportpolitischen Themenbereich unter anderem die anstehende staatliche Reform des Sportsektors, sowie die Rolle des Landessportbeirates und das geplante Landessportzentrum. Verschiedene aktuelle Problematiken wurde im gesundheitlichen Bereich in Bezug auf dem Sport besprochen. Zum einen wurden die Zusatzuntersuchungen der sportärztlichen Visiten und zum anderen wurde die Defibrillatorenthematik mit den verpflichteten regelmäßigen Auffrischungen behandelt. Auch der sog. Grüne Pass für den Sport wurde thematisiert. Bezugnehmend zu diesem Thema hat Landeshauptmann Kompatscher zugesagt, dass es Klarstellungen in der nächsten Verordnung geben wird. „Landeshauptmann Kompatscher hat uns im Vorfeld zu den Änderungen der Verordnung stets einbezogen und unsere Ansichten respektiert“, bedankte sich VSS-Obmann Günther Andergassen.

Ein besonderer Schwerpunkt des Gesprächs lag bei der Problematik rund um die Nutzung der Schulturnhallen in der schulfreien Zeit. Hierfür würde man eine gemeinsame Lösung mit dem Land, den Gemeinden und den Schulen suchen. VSS-Obmann Andergassen hat auch die gute Zusammenarbeit mit den verschiedenen Fachsportverbänden vorgebracht. Ein besonderes Anliegen für den VSS war es dem Landeshauptmann auch seine geplanten Projekte und Initiativen vorzustellen. Der VSS wird in Zusammenarbeit mit dem Gemeindenverband den ersten Südtiroler Bewegungs- und Sportraum-Preis ausloben und vergeben. Auch hat Landeshauptmann Kompatscher wieder seine Schirmherrschaft für die zweite Südtiroler Sportwoche zugesagt, welche in diesem Jahr unter dem Thema „Generationsübergreifender Sport“ ausgeschrieben wird. VSS-Obmann Günther Andergassen nutzte die Gelegenheit, um den Landeshauptmann zur 50-Jahre-Feier des VSS einzuladen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz