Der Klang wurde rekonstruiert

Klang die Stimme von Ötzi wirklich so beunruhigend? – VIDEO

Donnerstag, 22. September 2016 | 18:24 Uhr

Bozen – Vor 5.000 Jahren herrschten sicher rauere Sitten als heute. Doch klang die Stimme von Ötzi wirklich dermaßen beunruhigend? Wissenschaftler der Phoniatrie am Bozner Krankenhaus, die unter der Leitung vom Dr. Francesco Avanzini und des Primars für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Rolando Füstös, arbeiteten, haben rekonstruiert, wie Ötzi wohl gesprochen haben mag.

Dem Mann aus dem Eis wurden dabei keine ganzen Worte in den Mund gelegt, sondern nur die fünf Vokale des Alphabets.

Natürlich handelt es sich nur um eine Annäherung, wie Ötzis Stimme geklungen haben könnte. Um eine Vorstellung von dem Klang der Stimme zu erhalten, wurde die Mundröhre der Gletschermumie genau abgetastet.

Die Vokale klingen tief und brachial, wie man es sich bei einem Höhlenmenschen vorstellen würde.

Offenbar birgt Ötzi immer noch Überraschungen und fesselt nach wie vor die Wissenschaft genauso wie die Touristen. Die Eismumie wurde im Jahr 1991 im Gebirge an der Grenze zwischen Südtirol und Österreich entdeckt. Ötzi soll vor 5.300 Jahren gelebt haben.

Ötzis Stimmprobe wurde im September im Rahmen des Programms der Eurac zur Entdeckung des Mannes aus dem Eis vor 25 Jahren präsentiert.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Klang die Stimme von Ötzi wirklich so beunruhigend? – VIDEO"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
genau
Grünschnabel
7 Tage 6 h

sonst nichts blòderes eingefallen?????

Septimus
Grünschnabel
7 Tage 5 h

Sooooo ein Schmarrn….als ob das den Lauf der Dinge verändern würde…..Lasst ihn endlich ruhen in Frieden…

Jogl
Tratscher
7 Tage 5 h

Nächste Nachforschung: wieviele Kinder, verheiratet? 🤓😄😆😂

Gredner
Grünschnabel
7 Tage 1 h

Das kann ich dir sagen: er war nicht verheiratet, denn es fehlt der Ehering. und er konnte auch keine Kinder zeugen, da ihm das “Werkzeug” dazu fehlt. Zumindest auf dem ersten Blick. 🙂

wellen
Grünschnabel
7 Tage 5 h

De spinnen… a e i o u…selber Höhlenmenschen de Forscher.

Caligula
Neuling
7 Tage 4 h

Hilfe,das bin ja ich wenn ich spätabends nach Hause komme…:-)

natan
Neuling
6 Tage 19 h

wer bezahlt diese Forschungen?? Etwa wieder der Steuerzahler und um das ganze werschwendete Geldmzu rechtfertigen werden “Untersuchungen” veröffentlicht die einfach lächerlich sind.

wuestenblume
Tratscher
6 Tage 18 h

..und wem interessierts?

Karl
Grünschnabel
6 Tage 17 h

Wenn dieser Blödsinn auch nur einen einzigen Euro gekostet hat ist es schon bereits zu viel. Ötzi ist ein wenig älter als das heutige Alphabet welches man ihm da in den Mund  gelegt hat und die Töne die er von sich gab hörten sich daher sicher ganz anders an. Um das zu verstehen braucht man  nicht jahrelang zu studieren. Gebt diese Geld den Rentnern die mit 400 € im Monat leben müssen und schämt euch.

lutzxxx
Neuling
6 Tage 17 h

bravo, und für sowos wert geld ausigeworfn!?

Grisu
Grünschnabel
6 Tage 19 h

Und wievie verdient der Herr mit diesem Blödsinn😆?

krakatau
Grünschnabel
4 Tage 14 h

Vielleicht hat Ötzi die heutige Situation bereits voraus geahnt, dann könnte man seine Beunruhigung verstehen

wpDiscuz