Sechs einzigartige Konzerterlebnisse

KLANGfeste 2018 – ein Mosaik aus besonderen Musiksteinchen

Freitag, 01. Juni 2018 | 13:22 Uhr

Bozen – Weg von der Monotonie, hin zum Besonderen – dieses Ziel verfolgten der künstlerische Leiter der KLANGfeste, Matthias Mayr, und das Südtiroler Kulturinstitut bei der Auswahl der Musikgruppen für die diesjährige Ausgabe der KLANGfeste. Daraus ist ein Mosaik aus kleinen, besonderen Musiksteinchen entstanden, das sechs einzigartige Konzerterlebnisse im stimmungsvollen Ambiente von Schloss Runkelstein verspricht. Am 31. Mai wurde das Programm offiziell vorgestellt.

Das Trio Benjamin Schmid (Violine), Georg Breinschmid (Kontrabass) und Antoni Donchev (Piano) wird am 22. Juni die Konzertreihe eröffnen. Man darf gespannt sein, wie diese Weltklassemusiker Klassik und Jazz miteinander kombinieren. Am 25. Juni geht es weiter mit einer Auftragsarbeit für das Festival Glatt & Verkehrt in Krems, die auf Schloss Runkelstein ihre Uraufführung erlebt: die argentinischen, in Frankreich wohnhaften Zwillingsschwestern Laura und Gianna Caronni (Las Hermanas Caronni) treffen auf die Ladinerin Maria Craffonara und die Kosovarin Rina Kaçinari. Klassik, Chanson und Kammerfolk stehen auf dem Programm.

Das Ensemble Quadro Nuevo nimmt am 27. Juni das Publikum mit auf eine Reise über Morgen- und Abendland. Die Musik von Quadro Nuevo bringt das Publikum quer durch das alte Europa, über den wilden Balkan bis in den Orient, immer inspiriert von fremden Kulturen, deren Menschen und Mythen. Die „bosnische Billie Holiday“ – so wurde Amira Medunjanin vom englischen Journalisten Gart Cartwright genannt. Sie wird am 5. Juli mit ihrer unverwechselbaren Stimme Sevdah-Lieder aus Bosnien präsentieren; begleitet wird sie dabei vom kroatischen Gitarrenvirtuosen Ante Gelo.

Das Ensemble Phoenix München hat ein Requiem auf den großen Songwriter der 70er Jahre Nick Drake geschaffen und stellt seiner Musik Lieder bedeutender Renaissance-Komponisten gegenüber: am 10. Juli auf Schloss Runkelstein. Zum Abschluss der KLANGfeste treffen am 13. Juli das Südtiroler Ensemble TriOlé und der litauische Akkordeon-Virtuose Martynas Levickis aufeinander: von Gypsy-Jazz über Balkanrhythmen zu Oberkrain aus eigener Feder ist alles mit dabei.

Die Konzerte beginnen jeweils um 20.30 Uhr und finden bei jeder Witterung auf Schloss Runkelstein bei Bozen statt. Nähere Informationen und Karten unter www.klangfeste.org oder beim Südtiroler Kulturinstitut, Schlernstraße 1, Bozen, Tel. +39 0471 313800, info@kulturinstitut.org. Karten auch bei Athesia-Ticket.

Unterstützt von: Raiffeisenkasse Bozen sowie von zahlreichen Konzertpaten und Gönnern Gefördert von: Autonome Provinz Bozen, Abteilung Deutsche Kultur
Unter der Schirmherrschaft von: Stiftung Bozner Schlösser

 

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz