Eintritt zu den Konzerten ist frei

Nacht der Musik in Brixen

Dienstag, 19. Juni 2018 | 12:19 Uhr

Brixen – “Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.” (Victor Hugo)

Kaum eine andere künstlerische Ausdrucksform berührt auf so eindringliche Weise das Innere der Menschen wie es die Musik vermag. Eine allgemein gültige Definition von Musik gibt es bislang nicht. Dies scheint angesichts der schier unendlich anmutenden Vielfalt an Klang- und Tonformationen fast unmöglich. Die ältesten dokumentierten Instrumente sind 35.000 Jahre alt und doch sind sich Anthropologen und Evolutionspsychologen einig, dass die Musik lange vorher bereits zum Alltag der Menschen gehörte.

Laut dem deutschen Musikwissenschaftler Günter Kleinen, erfüllt die Musik ein Grundbedürfnis nach Fürsorge und befriedigt das Begehren nach Heimat und kultureller Zugehörigkeit.

Anknüpfend an das Thema der kulturellen Wurzeln und dem Bedürfnis nach sozialer Geborgenheit, organisiert das Stadtmarketing von Brixen, gemeinsam mit Gastwirten der Altstadt die Nacht der Musik. Am 21. Juni, am längsten Tag im Jahr, treten Südtiroler Liedermacher, Musiker und Sänger an unterschiedlichen Orten in der Altstadt auf und sorgen somit für ein einmaliges Klangerlebnis in den historischen Mauern der Bischofsstadt. Die Genres sind dabei ganz unterschiedlich und reichen von Rock, Pop und Grunge bis hin zu Folk und Jazz.

„Die Veranstaltung ist eine Ableitung der Fête de la Musique, welche auf den Kulturminister Jack Lang zurückgeht und im Jahr 1982 zum ersten Mal in Paris abgehalten wurde“, so Geschäftsführer der Brixen Tourismus Genossenschaft Werner Zanotti. „Im Zentrum des Abends steht die Musik als verbindendes Element“, so Zanotti weiter.

Stefanie Prieth vom Stadtmarketing präsentierte bei der heutigen Pressekonferenz das Programm des Abends und verwies vor allem auf die Wichtigkeit, Wirtschaft und Kultur miteinander zu vernetzten: „Das Besondere an dieser Veranstaltung ist, dass sich Musiker und Gastwirte gleichermaßen auf eine Veranstaltung eingelassen haben, die normalerweise etwas anders abgewickelt wird. Nach verschiedenen Aufrufen in der Presse konnten sich interessierte Musiker und Liedermacher beim Stadtmarketing melden und wurden dann den teilnehmenden Gastwirten zugeteilt. Dies auch, um die Akteure bunt zu mischen und neue Konstellationen und Dialoge zu generieren. Die Nacht der Musik versteht sich als Manifest, welches die Musik als künstlerische Ausdrucksform zelebriert“. Am 21. Juni werden 17 verschiedene Musikgruppen, Liedermacher, Künstler und Chöre an 15 verschiedenen Standorten auftreten. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei.

Mehr Infos unter www.mybrixen.com

Von: luk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz