„Dance of Fire and Rain“ als Home Edition Video veröffentlicht

Neuer Videoclip von Rockband Feline Melinda

Donnerstag, 25. Februar 2021 | 08:03 Uhr

Bozen – Es gibt neues Videomaterial der Rockgruppe Feline Melinda. Die Band – seit über 30 Jahren ununterbrochen aktiv – ist aufgrund der nunmehr einem Jahr anhaltenden Situation ebenso wie ihre Musikschaffende gezwungen, auf Live-Konzerte zu verzichten und neue Projekte und Pläne bis auf weiteres zu verschieben, bzw. zu einzuschränken.

Nichtsdestotrotz ist die Freude an der Musik ungebrochen. Eigentlich war der Beginn der Produktion eines neuen Tonträgers schon für das Jahr 2020 vorgesehen, doch bevor dieses zeitaufwändige Vorhaben umsetzbar war, musste die Produktion neuer Songs vorerst weiterhin auf Eis gelegt werden. Dem Motto „In der Ruhe liegt die Kraft!“ folgend, hat die Musikgruppe jedoch in ihrem breitgefächerten Repertoire gesucht und wurde mit „Dance of Fire and Rain“ – so der Titel des Songs des gleichnamigen Albums – fündig: ein Song, der symbolisch und bestens in diese „stürmische Zeit“ passt. Aufgrund der Einschränkungen hat man sich dafür entschieden, die Videoaufnahmen der Bandmitglieder direkt zuhause aufzunehmen und das Rohmaterial anschließend in ein Videoclip zusammenzuführen.

Auf Effekte, bzw. einer Story wurde verzichtet, sodass Musik und Text, die in aufwendig produzierten Videoclips durch den visuellen Aspekt oft in den Hintergrund geraten, bei „Dance of Fire and Rain“ (Tanz des Feuers und Regens) umso mehr an Raum und Präsenz gewinnen. Das melodische Lied mit durchdachten Arrangements und dem einprägsamen Refrain mit Mitsingcharakter ist geprägt durch die Präsenz eines darin eingebetteten, tiefgründigen Textes, der zum Nachdenken und zur Reflexion anregt. “Er handelt von den Ur-Elementen Feuer und Wasser, von der ungebrochenen Macht und Gewalt, aus denen das Universum und das Leben entstanden sind. Unser Planet Erde, dessen Schönheit in der Einzigartigkeit und in der Vielfalt seiner Biodiversität liegt, auf die es zu achten und dem unser aller Respekt und Schutz gilt! Feuer und Wasser, diese beiden, oftmals einseitig als destruktiv empfundenen und gefürchteten Kräfte, denen alles Leben in Extremsituationen hilflos ausgesetzt ist, bestimmen seit jeher den Werdegang der Natur und lenken deren Evolution; ohne sie gäbe es keine Erneuerung, keine Veränderung, keine Zukunft”, so die Band.

Zudem widerspiegele „Dance of Fire and Rain“ die Gegenwart, so wie wir sie aktuell in dieser ereignisreichen, turbulenten Zeit erleben; ein Auf und Ab unserer Gefühlswelt, wobei die Flamme der Zuversicht und die innere Sehnsucht jedoch weiterhin unaufhaltsam brennen und das Gefühl überwiegt, dass dieser Zustand überwunden werden wird und gleichzeitig Ansporn für eine Veränderung sein möge.

Rob Irbiz – Stimme, Rhythmusgitarre
Chris Platzer – Schlagzeug, zweite Stimme
Gschnell – Bassgitarre
HeadMatt – Solo- und Rhythmusgitarre

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz