Pendelnder DJ

21 Stunden lang in einer völlig anderen Welt

Dienstag, 30. April 2024 | 08:00 Uhr

Terlan – Vom idyllischen Südtirol geht es quasi im Handumdrehen auf einen Strand, wo eine Party nach der anderen explodiert. Was wie nach einem Portal aus einem Fantasy-Film klingt, ist für Martin Haberer alias MAEXX ab 5. Juni beinharte Realität: Der bekannte DJ aus Südtirol wird einmal pro Woche auf Ibiza auftreten. Er nimmt die Herausforderung sportlich.

Bereits im vergangenen Oktober hat MAEXX sein fulminantes Debut auf der Insel erlebt. Eine Freundin war auf das Foto eines DJs aufmerksam geworden, der auf Formentera aufgelegt hatte und MAEXX irgendwie ähnlich sah. So war die Idee geboren worden, dem Terlaner einen Gig auf Ibiza zu vermitteln. „Über einen Kontakt, der einen Kontakt hatte, der einen Kontakt hatte“, erklärt MAEXX gegenüber Südtirol News.

Tatsächlich ist es irgendwann zum schriftlichen Austausch mit dem Direktor vom Nassau Beach Club gekommen, der zu den besten Clubs weltweit zählt und direkt am Strand liegt. Zwischen Innen- und Außenbereich können sich locker 2.000 Menschen tummeln.

Doch weil der erste Wortwechsel eher vage blieb, machte sich der Südtiroler zunächst keine allzu großen Hoffnungen. Schließlich wagte er es, den Direktor nochmals anzuschreiben. Das Daytime-Set, zu dem es dann wider Erwarten am Ende der Saison im Oktober kam, hat offenbar sämtliche Erwartungen gesprengt.

„Nicht nur die Gäste waren von der Stimmung begeistert, sondern auch das Personal, während der Direktor mir akribisch über die Schulter geschaut hat. Das hat mir gezeigt: Ich bin auf dem richtigen Weg“, erzählt MAEXX. Schließlich wurde ihm das Angebot unterbreitet: ein Auftritt pro Woche im kommenden Jahr. „Mir und meiner Frau hat es sprichwörtlich den Boden unter den Füßen weggezogen, wir konnten es kaum glauben. Für mich war es eine große Ehre“, sagt MAEXX.

Weil SkyAlps ihn als Werbeträger haben wollte, hätte die Südtiroler Fluggesellschaft den DJ beinahe gesponsert und ihm den Flug spendiert. Doch da SkyAlps nur donnerstags und sonntags nach Ibiza fliegt, musste MAEXX dankend ablehnen. „Ich werde am Mittwoch auftreten. Das ist ein guter Tag auf Ibizia. Die Stimmung ist von Sonntag bis Donnerstag am besten. Danach folgen die Abreisen“, erklärt der Profi.

press/Mirjam Tschigg

Obwohl die Freude groß ist, kommt organisatorisch einiges auf ihn zu. „Ich werde um 6.00 Uhr in der Früh ins Auto nach Bergamo steigen. Vom Flughafen dort geht es nach Ibizia, wo ich von 13.00 bis 20.00 Uhr an den Turntables stehe. Um 22.15 Uhr startet der Rückflug, sodass ich am Donnerstag gegen 3.00 Uhr in der Früh voraussichtlich wieder im meinem Bett liegen werde“, erklärt MAEXX. Damit ist er 21 Stunden ununterbrochen auf Achse.

„Von meinen bisherigen Auftritten bin ich das zum Teil schon gewohnt. Ich sehe das sportlich“, erklärt MAEXX gegenüber Südtirol News. Ein Umzug nach Spanien kommt für ihn nicht infrage, dafür ist er zu bodenständig und zu sehr in Südtirol verwurzelt. „Ich bin ein glücklicher Ehemann und Familienvater. Ich lasse mich nach wie vor in Südtirol und im umliegenden Ausland für Firmenevents, Hochzeiten, Brasserie-Abende oder sonstige Veranstaltungen buchen“, betont der DJ. Dieses Leben möchte er auf keinen Fall aufgeben.

Dass sein wöchentlicher „Auslug“ in den Süden des Kontinents sein familiäres Glück belastet, glaubt MAEXX nicht. „Meine Frau kann mir blind vertrauen. Ich erledige meinem Beruf auf seriöse Weise.“

Ein Wermutstropfen bleibt allerdings: Ibiza gilt als Hotspot der angesagtesten Künstler weltweit, die sich dort die Klinke in die Hand geben. Weil er nur einen Tag pro Woche auf Ibiza weilt, hat MAEXX kaum Gelegenheit in die Szene einzutauchen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Dennoch zeigt er sich zuversichtlich: Immerhin haben ihn die Verantwortlichen vom Beach Club Blue Marlin nur aufgrund von Mundwerbung bereits für den 25. Juli mitten in der Saison gebucht. Möglicherweise öffnen sich bald neue Türen. Vielleicht über einen Kontakt, der einen Kontakt hat, der einen Kontakt hat.

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "21 Stunden lang in einer völlig anderen Welt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
okokok
okokok
Neuling
19 Tage 16 h

Ihm sei dieser Erfolg gegönnt, aber muss man denn wirklich 2 Mal pro Woche fliegen? Könnte man nicht auch länger auf der Insel bleiben, so dass es zumindest nur 1 Mal pro Woche ist und auch das ist schon über aller Sau. Jaja Geld und Erfolg sind halt wichtiger als das Klima

sophie
sophie
Kinig
19 Tage 15 h

@okokok
Hallo, ich glaube kaum, dass eine Person mehr im Flieger das Klima mehr belastet, der Flieger fliegt so oder so, egel wer drinn sitzt…

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
19 Tage 11 h

Gibt es auf Ibiza keine Einheimischen DJ´s? Wird doch nicht so schwere sein, Musik vom Internet runter laden?

Shout_It_Out_Loud
Shout_It_Out_Loud
Grünschnabel
19 Tage 14 h

Jaja, ohne uns so tolle Südtiroler wäre die Welt wohl eine sehr viel traurigere und weitaus weniger wert 🙄🤦

sophie
sophie
Kinig
19 Tage 15 h

Würde sagen der Überfall auf die 🇺🇦 belastet die Umwelt vielviel mehr,
da gäbe es noch sehr viele andere Beispiele aufzuzählen🥺

SM
SM
Tratscher
19 Tage 14 h

Gratuliere!

wpDiscuz