Ein Kommentar zur Doku

Es wird Zeit, „Neverland“ zu verlassen

Dienstag, 09. April 2019 | 10:08 Uhr

Bozen – Die Frage, was am Abend im Fernsehen läuft, hat sich am Samstag bei vielen wahrscheinlich mit einer gehörigen Portion Sensationslust und Skepsis gemischt. Bis man dann zunehmend angewidert im Sessel zur Salzsäule erstarrte. „Leaving Neverland“, die umstrittene Doku über Micheal Jackson, wurde auf ProSieben ausgestrahlt.

In der Dokumentation erzählen zwei Männer, wie sie im Kindesalter den selbsternannten „King of Pop“ kennenlernten, sich mit ihm anfreundeten und dann von ihm jahrelang missbraucht wurden.

Jacksons Nachlassverwalter verklagten den US-Sender HBO, der die Doku produziert hat, auf 100 Millionen Dollar. Fans kritisieren außerdem, dass der im Jahr 2009 verstorbene Musiker sich selbst gegen die Vorwürfe nicht mehr wehren kann. Die beiden Männer würden sein Andenken verunglimpfen.

APA/APA (Archiv/dpa)/DB

Die Dokumentation kommt zunächst ganz unaufgeregt daher und konzentriert sich auf die mutmaßlichen Opfer und deren Familien anstatt auf den „Star“. Gerade deshalb wirken die beiden Familienväter beim Schildern ihrer Schicksale glaubhaft.

Jacksons Musik erhält für viele, die die Doku gesehen haben, nun einen bitteren Beigeschmack. Ein Traum, eine Täuschung ist geplatzt wie eine Seifenblase.

Der französische Philosoph Roland Barthes plädiert dafür, Texte – also auch Kunstwerke – immer losgelöst von ihren Urhebern zu betrachten. Auch die betroffenen Familien in der Doku loben Jacksons Werk und seine unzähligen Songs über Frieden in der Welt und eine gerechtere Zukunft. Sie unterscheiden zwischen seiner Musik und seinem Verhalten.

Trotzdem gibt es auch eine Verantwortung für jeden. Ruhm darf nicht dazu führen, dass Künstler über jeden Vorwurf erhaben bleiben und sich alles erlauben dürfen.

Dass wir das bemerken, schmerzt vielleicht, doch es ist auch äußerst wichtig. Es wird Zeit, aufzuwachen und „Neverland“ zu verlassen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Es wird Zeit, „Neverland“ zu verlassen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
9 Tage 18 h

Wenn die beiden Burschen die Wahrheit sagen,dann ist es richtig,dass MJ negativ geoutet wird! Aber ich möchte gerne wissen wieviel die Herren und Familien VORHER Millionen abgezockt haben von MJ und jetzt weil er sich nicht mehr wehren kann nochmal abzocken,indem sie die Medien füttern-ERBÄRMLICH!!!!!

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
9 Tage 18 h

Übrigens beide haben 2 x Meineide geschworen,er hätte sie NICHT belangt,dafür sollten sie ins Gefängnis,wenn schon :mitgefangen-mitgehangen!

Orschgeige
Orschgeige
Universalgelehrter
10 Tage 2 h

Nach amerikanischen Moralvostellungen gibt es einen Skandal nur wenn die Beiden für den Missbrauch von Jackson nichts kassiert haben. Ansonsten ist die Welt in Ordnung.

wpDiscuz