Ergebnis der Spontanbefragung

Gratis-Öffis auch für Südtirol eine Idee

Mittwoch, 18. März 2020 | 07:00 Uhr

Bozen – In Luxemburg sind seit einigen Tagen die öffentlichen Verkehrsmittel für alle gratis nutzbar. Das könnte auch für Südtirol eine gute Idee sein, meinen 68 Prozent der knapp 5.000 Teilnehmer einer Spontanbefragung auf Südtirol News. Alles sollte so bleiben, sagen hingegen 20 Prozent. Und zwölf Prozent finden: Das bestehende Gratis-Angebot sollte für weitere Gruppen ausgedehnt werden.

 

@Socke meint im Kommentarbereich zu der Thematik: “Es ist leider auch so, dass, wenn was gratis ist, es nicht mehr geschätzt wird….”

@Savanarola vertritt eine ähnliche Meinung: “Das wäre eine feine Einladung für unliebsame Reisegefährten. Was nichts kostet, wird nicht geschätzt. Und es hat immer geheissen, dass mindestens ein Drittel der Kosten des ÖPNV durch die Fahrtkosenpreise gedeckt werden müssen, das war zumindest die offizielle Begründung der letzten Fahrpreiserhöhung.”

Und @hpg macht folgenden Vorschlag: “Wir in Nordtirol zahlen pauschal für eine Jahreskarte 490 Euro oder 41 Euro für eine Monatskarte. Damit können wir in alle Züge (auch die EC´s), jeden Bus und jede Strassenbahn einsteigen. Ob ich 10.000 km im Monat damit fahre, oder nie einen einzigen, es bleibt bei den 490 euro. Wäre dieses Modell nicht interessant für Südtirol?”

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Gratis-Öffis auch für Südtirol eine Idee"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
oki
oki
Grünschnabel
10 Tage 21 h

Es sollte Gratis sein für die  Leute , die keine Steuerschulden haben ,die mit Steuerschulden sollten 30 % mehr bezahlen müssen.( Gratis bis 18 Jahre und für Touristen mit einen Aufenthalt länger als 2 Tage) Es wäre  doch gut wenn man am Wochenende schnell mal von Innsbruck bis zum Gardasee fahren zu können.

jack
jack
Universalgelehrter
10 Tage 17 h

dir fahlts wol🤦‍♀️🤦‍♀️
nuar wur in gonzn tog lei umanond gfohrn.
für schüler und de wos zur orbeit missn ok

Reitiatz
Reitiatz
Superredner
10 Tage 23 h

Dia die öffis nutzn solln sie a selber zohln iatz gans nor gach

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
10 Tage 22 h

490 €ist sehr viel wenn man 800 € im monat durch teilzeit verdient 

Reitiatz
Reitiatz
Superredner
10 Tage 22 h

Setta bleidsinn wenni nia fohr weari it zohln und iberhaup mein auto muaßi a selber erholtn und afn lond eats holt it oune fohrzuig

Neumi
Neumi
Kinig
10 Tage 17 h

Knapp 70% der Kosten bezahlst du bereits. Wenn du ZUSÄTZLICH noch ein Auto willst, sei dir das vergönnt.

Reitiatz
Reitiatz
Superredner
10 Tage 15 h

@Neumi souboll a zug odr a bus in die ohgleganen dörfer fohrt tua i s auto aweck

serafina
serafina
Grünschnabel
10 Tage 22 h

490 €wäre viel zu teuer,dann würde kaum jemand mehr mit den Öffos fahren

NATO
NATO
Neuling
10 Tage 21 h

Mit der heutigen Technik sollte es möglich sein das Menschen gratis zu Ihrer Arbeit fahren können und Schüler zur Schule, Freizeitfahrten soll Jeder selbst bezahlen müssen.

ghostbiker
ghostbiker
Tratscher
10 Tage 21 h

Mit dei Virenbusse fohrt eh koaner mehr

moler
moler
Superredner
10 Tage 21 h

In Wien zb. kostet ein Jahres abbo 365 €.
Aber in südtirol sollte ein anderes Modell gelten.
Gerade für Pendler ein bestimmter Betrag für fixstrecken.
Zusätzlich aufteilungen für die Bezirke und Klarerweise ein Ticket für die gesamte Provinz

jack
jack
Universalgelehrter
10 Tage 17 h

zur jetzigen zeit?
ok fohrt jo eh kando

wpDiscuz