Lesbe trifft auf Homo-Ehe-Gegnerin

Homo-Ehe: Ja oder nein?

Montag, 30. August 2021 | 08:38 Uhr

Über Homo-Ehen scheiden sich die Geister. So mancher sieht das Ausleben homosexueller Neigungen als Sünde, Krankheit oder reagiert aggressiv auf die etwas andere Liebe. Andere sehen die homosexuelle Liebe Gleichaltriger oder Erwachsener gelassen.

Heute könnt ihr Argumentationen pro und contra Homo-Ehe folgen:

Von: bba

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

142 Kommentare auf "Homo-Ehe: Ja oder nein?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
MeinerDeiner
MeinerDeiner
Neuling
22 Tage 11 h

Homosexualität ja, Homoehe eher nein. Eine Ehe ist vor dem Gesetz geregelt und damit erwirbt man das Recht auch z.B. Kinder zu adoptieren. Ich finde dieses Recht sollten Homosexuelle nicht haben. Alle anderen Rechte sehr wohl. Jedem so wie er gerne möchte.

Neumi
Neumi
Kinig
22 Tage 11 h

Nah, grundsätzlich zu sagen dass Personen mit der einen sexuellen Ausprägung bessere Eltern abgeben als andere, ist vielleicht etwas weit gegriffen.

Und wer meint, das wäre ein schlechtes Beispiel für die Kinder und die würden’s dann nachmachen (wobei das schon ziemlich abwegig ist): Die Welt leidet eh an Überpopulation. Ein paar potentielle Unfälle weniger wären sogar hie und da sogar hilfreich.

Wasistlos
Wasistlos
Grünschnabel
22 Tage 11 h

Warum keine Kinder adoptieren dürfen?

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
22 Tage 11 h

Was spricht gegen Adoptivkinder für homosexuelle Ehepaare?

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
22 Tage 11 h

was gibt dir das Recht über andere zu urteilen?

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
22 Tage 11 h

MeinerDeiner, ich würde behaupten, dass so manches homosexuelle Paar wesentlich geeigneter ist für ein Leben MIT Kindern als so manches andere Paar, dem die Kinder reihenweise in den Schoß gefallen sind, ohne dass sie es wirklich wollten! Es gibt so viele Kinder die IN der Familie leiden und allerhand unmenschliches aushalten müssen! da fragt keiner, ob die Eltern überhaupt geeignet sind, Kinder zu kriegen!

AlterSchwede
AlterSchwede
Tratscher
22 Tage 11 h

Die Adoption könnte evtl. separat geregelt werden aber auch hier: wenn ein Kind ewig im Weisenheim sitzen müsste, wäre es doch besser wenn es liebende Eltern erhält? Aber wie gesagt, hier gibt es viele gültige Meinungen… 😊

Sextenersonnenuhr
Sextenersonnenuhr
Grünschnabel
22 Tage 11 h

@MeinerDeiner nenne mir einen VERNÜNFTIGEN GRUND was gegen eine Adoption durch homosexuellen Paaren spricht !?! Ganz ehrlich, man sollte dann auch bei vielen “normalen” Paaren eine Adoption verbieten wenn es um das Kindeswohl gehen sollte !!! Ich glaube selbst Italien lebt nicht mehr in der Steinzeit und für die “ewig gestrigen” herzliches Beileid und kommt endlich mal in der realen Welt an.

Fledermaus
Fledermaus
Neuling
22 Tage 10 h

a schwieriges Thema. Extremisten jeglicher Ort (links, rechts, Sektengurus, Hippis), Drogenabhängige, Alkoholiker, Vorbestrafte terfen jo a Kinder zeugen und haben… Ebenso de wo es Kind a “Unfoll” wor. Wenn is mr aussuachen terf, isch mr holt liaber a homosexuelles Paarl wos sich von Herzen a Kind wünschen und nor a wirklich drauf schaugen, adoptieren a Kind als oben genannte Gruppen. I glab a, dass in an Kind nichts fahlt und kuan Unterschied isch, lei weils magari 2 Papis oder 2 Mamis hot. I glab des isch lei in Kopf fa die Erwochsenen a Problem.

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
22 Tage 10 h

MeinerDeiner
👍 So sehe ich das auch.

schneidigozoggla
22 Tage 10 h

Worum sollatn Homosexuelle Paare net is Recht hom Kindo zi adoptiern??
Worum sollatn sell lei Heterosexuelle hom terfn? Pa ins konn jedo Stolla so viel Kindo mochn wie er will! Ohne Einschrenkung und ohne wenn und aber. Wiso sollatn in zwoa lei la weilse is gleiche Gschlecht hom des “Recht” ginumm werdn?
Jemand der sich fa gonzn Herzn a Kind wünscht wert worscheinlich 1000 mol bessa drauf schaugn als oana dens aus versehen passiert.

Summer
Summer
Tratscher
22 Tage 10 h

@MeinerDeiner
Warum muss das vermeintliche Argument der Kinder herhalten, um gegen eine Homo-Ehe zu sein?
Wenn ein Kind beim verwitweten Vater aufwächst, der im selben Haushalt mit seinem Bruder lebt, was soll daran unpassend sein? Oder haben Sie tatsächlich die Sorge, dass den Kindern ein Schaden daraus erwächst, was dann im Schlafzimmer passiert oder nicht passiert (immer abgeschirmt von den Kindern wie dies ja auch im Normalfall in einer Hetero-Ehe passiert)?

Storch24
Storch24
Kinig
22 Tage 10 h

Homosexuelle dürfen keine Kinder haben , obwohl sie wahrscheinlich bessere Eltern wären ?
Aber irgendein Promi darf mit über 50 , fast 60 , Alleinerziehend, noch Kinder adoptieren ?

Luzi0469
Luzi0469
Neuling
22 Tage 10 h

Es ist sehr traurig, dass es immer noch Menschen gibt, die glauben, sie könnten entscheiden, was für andere richtig oder falsch ist. Es sollte doch wohl jeder das Recht darauf haben, seine Liebe auszuleben und dies auch offiziell mit Trauschein und Adoption.

MeinerDeiner
MeinerDeiner
Neuling
22 Tage 9 h

Ich nenne dir einen: Der heißt Gesellschaft. Unsere Gesellschaft akzeptiert nicht dass ein Kind 2 Väter aber keine Mutter hat.
Das Kind ist das Leidtragende. Vielleicht ist unsere Gesellschaft in ein paar Jahr(zehnte)n dazu bereit. Heute wie heute sehe ich das nicht.
Und sei dir sicher, dass viele “normale” Paare keine Kinder zur Adoption bekommen.
Das hat mit ewig gestrig wenig zu tun… Eine Gesellschaft zu ändern erfordert Zeit und Geduld. Nicht jeder ist so tolerant wie er schreibt 😉

schnegge
schnegge
Tratscher
22 Tage 8 h

@Soundgeist genau! adoptivkinder wurden von ihren eltern verstoßen… warum sollten diese nicht eltern bekommen die sie lieben und ihnen ein besseres leben geben können! wer sagt dass homosexuelle nicht auch gute eltern sein können!

schnegge
schnegge
Tratscher
22 Tage 8 h

@ meinerdeiner: wenn sie ein kind wären dessen mutter sie nicht haben wollte… würden sie zur mutter zurückkehren wo vl auch noch gewalt im spiel sein könnte oder würden sie zu einem schwulen paar gehen wo man sie mit aller liebe aufnehmen würde??

schnegge
schnegge
Tratscher
22 Tage 8 h

@Tantemitzi ganz ihrer meinung👍

schnegge
schnegge
Tratscher
22 Tage 8 h

@Fledermaus no dozui wenn man hainzitouge denkt wi di mamis oft partner wegsl… wi oft dou noie papis dozuikemm… sem warn mo lieba 2 papis obo wenigstns olm di glaichn😅🙊

Summer
Summer
Tratscher
22 Tage 7 h

@meinerdeiner
Wiederum Schwachsinn. Warum soll sich ein Kind mit Vater und Mutter daran stoßen, wenn seine MitschülerInnen zwei Väter oder zwei Mütter hätten? Solch dümmliche Scheinargumente sind in Staaten, die seit 30 Jahren odee länger die Homo-Ehe mit Adoptionsrecht haben, längst empirisch widerlegt.
Und noch etwas: in Ihren Zeilen schwingt genau die subtile Homophobie mit, die man bei Leuten findet, wo Homosexualität in den Bereich der Pädophilie gerückt wird. Das ist einfach die unverschämteste und widerlichste Art. Oraban lässt grüßen!

schneidigozoggla
22 Tage 6 h

Gonz ginau! Bravo!!

Zefix
Zefix
Superredner
22 Tage 6 h

und wieso?weils schlechtere menschn sein?i wett in de familien hatts kind oft besser wia in monche “Scheinfamilien” in südtirol.Ausn huii und hinter dor mauer wern die kinder derschlogn

Zefix
Zefix
Superredner
22 Tage 6 h

seit wenn sein drogenobhängige oder alkoholiker extremistn?eher kronke leit

Zefix
Zefix
Superredner
22 Tage 6 h

nor mogsch dor mol die brill aufsetzn viell sigsch nor no besser

xXx
xXx
Universalgelehrter
22 Tage 6 h

Jedem wie er gerne möchte… und warum dann keine Kinder?

Puntica
Puntica
Tratscher
22 Tage 5 h

@Storch24 ich sehe es wie die meisten hier: gute Eltern definieren sich nicht über hetero oder homo. allerdings ist auch noch lange nicht gesagt, dass homosexuelle Eltern bessere Eltern sind nur weil sie sich eins wünschen. da kann es in der Erziehung genau so schief laufen und besonders in der Pubertät haben es solche Kinder sicher nicht leichter.

Fledermaus
Fledermaus
Neuling
22 Tage 5 h

😀 😀 firn Kind sicherlich feiner epper hahaha

MeinerDeiner
MeinerDeiner
Neuling
22 Tage 4 h

Ich denke mit meinem Statement habe ich niemanden beleidigt, einfach meine Sicht der Dinge beschrieben. Mich als Schwachsinnig oder gar Homophob hinzustellen und in das Rechts(extreme) Lager mit Orban zu stecken, geht eine Spurt zu weit.
Das ist eine Diskussion, rein Hypothetisch.
Ich habe auch nirgends behauptet, dass Homosexuelle schlechte Eltern wären.
Aber gerne immer beleidigen, zeugt von guter Diskussionskultur. 😉

Summer
Summer
Tratscher
22 Tage 2 h

@Puntica
Es geht nicht um bessere oder schlechtere Eltern, sondern um die Vielfältigkeit an Elternschaft. Und ja: es gibt kein Erfolgsrezept für Elternschaft, da kann jede Erziehung schieflaufen, aber das macht uns ja noch einmal viel menschlicher, und einzugestehen, dass Erfolg Glück ist und Misserfolg demütig vor dem Geheimnis Mensch macht.

pingoballino1955
21 Tage 15 h

Waltraud und MeinerDeiner,ihr seid wohl leider im Mittelalter hängen geblieben,aufwachen,die Welt bereisen und dann erst urteilen!

mrreiter
mrreiter
Grünschnabel
21 Tage 4 h

@MeinerDeiner

“Eine Ehe ist vor dem Gesetz geregelt”

Das Gesetz ist von Männer dazu gemacht. Stimmrechten nur für Männer waren die Normalität bis einige Jahrzehnte. Und warum sollten Kinder zwei Männer oder Frauen haben? Was Kinder brauchen ist Liebe, egal das Geschlecht den Eltern.

mrreiter
mrreiter
Grünschnabel
21 Tage 4 h

@MeinerDeiner

“Ich denke mit meinem Statement habe ich niemanden beleidigt”. Dann denk noch einmal. Mit deinem Statement hast du gesagt dass eine Homo Paar nicht liebenswert ist. Mit deinem Statement hast du staatlich gefördert Diskrimination zugestimmt. Mit deinem Statement hast du gesagt dass homosexuelle Bürger minderwertig als wir hetero sind. Keine Homo Ehe in Italien erinnert den ” getrennt aber gleich“ Grundsatz in den USA bis 1960er

sultanine
sultanine
Grünschnabel
20 Tage 22 h

@mrreiter

Also ich gebe ihm nicht ganz unrecht.
Natürlich können Schwule oder Lesben gute Eltern sein.

Was die Gesellschaft angeht, da habe ich auch so meine Zweifel.

Ich komme aus Deutschland und denke, im bunten Berlin wäre das wahrscheinlich kein Problem.
Aber in einem erzkonservativen katholischen bayrischen Dorf wäre das sicher anders.

Da könnte ich mir schon vorstellen, dass Kinder, auch von anderen Kindern gehänselt werden würden, wenn sie zwei Väter oder Mütter hätten.
Kinder sind immer das Produkt der Gesellschaft, in der sie groß werden und Kinder können grausam sein.

Ich könnte mir vorstellen, dass das in Südtirol auch nicht anders ist.

AusDemWegGeringverdiener
22 Tage 12 h

Hallo in die Runde,
meiner Meinung nach darf man heutzutage nicht mehr Schwulenfeindlich sein.
Jedoch einen Homoehe ist unvorstellbar und gehört nicht zum christlichen Land Italien.
MfG

Wasistlos
Wasistlos
Grünschnabel
22 Tage 11 h

Du lebst noch in der Steinzeit

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
22 Tage 11 h

das christliche Land Italien 🤦🤦🤦so eine scheinheilige Aussage

AlterSchwede
AlterSchwede
Tratscher
22 Tage 11 h

Homophob hätte man noch nie sein sollen, wenn ihr mich fragt … ich frage mich was es bringen sollte gegen Homosexuelle zu sein? Wem bitte wird dabei Schaden zugefügt, wenn eine Frau eine Frau liebt oder ein Mann einen Mann liebt? Welcher (Christ??) hat hier den Nachteil?

Summer
Summer
Tratscher
22 Tage 10 h

@AusdemWeg…
Also Sie sind nicht homophob, weil es gesetzlich verboten ist und nicht aus Überzeugung?
Und was hat dies mit einem christlichen Italien zu tun? Die Glaubensgemeinschaften sollen sich ihren privaten Kram selber regeln und sich ja nicht in einen laizistischen Staat einmischen!
Oder würden Sie in einem christlichen Italien (es gibt keine christlichen Länder, sondern nur Christen) auch die Abtreibung verbieten? Sie sind in Ihren Scheinargumenten einfach arm im Geiste.

einervonvielen
einervonvielen
Universalgelehrter
22 Tage 10 h

@ausdemWeg…was zählt mehr, was Gott erschaffen hat oder was Menschen in ein Buch geschrieben haben (mit viel Eigennutz)? Für mich als Christ spricht nichts dagegen…

halihalo
halihalo
Universalgelehrter
22 Tage 9 h

auch in Italien kann sich jeder seinen Glauben selbst aussuchen !

AusDemWegGeringverdiener
22 Tage 9 h

Also noch mal eine Richtigstellung von mir:

Ich schätze zwar die alten glorreichen Werte sehr. Wo Mann noch Mann und Frau noch Frau war. Jedoch muss ich auch leider akzeptieren, dass es Andere Formen der Sexualität gibt. Zum Beispiel: Schwul, Lesbisch, Bi, Transgender, Divers, usw.

schneidigozoggla
22 Tage 8 h

Das Christliche Land an dem die Prostituiereten an jeder Stassenecke stehen. Das ich nicht lache

schnegge
schnegge
Tratscher
22 Tage 8 h

christliches land italien???🤦 wenn man jeden tag nur vor ermordungen, stalking raub und vergewalltigungen liest und hört… wohlgemerkt von männern die frauen ermorden und nicht schwule männer ihre partner!

Summer
Summer
Tratscher
22 Tage 7 h

@ausdemweg…
Danke für die Präzisierung, die ja nun alles über Sie und Ihre geistige Armut sagt: wann ist ein Mann noch ein Mann und ab wann ist eine Frau keine Frau mehr?
Sie halten nicht alte Werte hoch, sondern sind intellektuel einfach gestrickt, denn ist ein Mann, der in einer Homo-Ehe lebt, kein Mann mehr? Eine lesbische Frau keine Frau mehr?
Einfach nur schlimm, solch homophobe Kommentare im Jahr 2021 loszulassen und sich darauf auch offenbar noch etwas einzubilden.

xXx
xXx
Universalgelehrter
22 Tage 6 h

Man darf nicht mehr SchwulenFEINDLICH sein, tja, wenn du selbst bei diesen Wort das Brett vor dem Kopf nicht erkennst, dann kann ich dir auch nicht helfen.

Roby74
Roby74
Superredner
21 Tage 16 h

@Summer
👍🏻Lies mal seine Kommentare genauer durch:das ist nicht mehr nur Einbildung….😂😅🤣Experte und Fachmann in x-Bereiche und vielfach Wiedersprüche!!!🙄🤦🏼‍♂️😖

Roby74
Roby74
Superredner
21 Tage 16 h

@Auswegverdiener
Glorreiche alte Werte die du schätzst???🤔Welche denn?
Nicht lange her,als du hier schriebst du hättest zahlreiche Frauen und etliche ledige Kinder😂😅🤣!Unter christliche Werte kann man das wohl nicht zählen….Scheinheiliger gehts wohl kaum!!!😊😁

Roby74
Roby74
Superredner
21 Tage 16 h

@schneidigozoggla
Das älteste Gewerbe angeblich….😉

pingoballino1955
21 Tage 15 h

AusDemWegGeringverdiener: Sind die vielen homosexuellen Priester,dann überhaupt Christen????? Ich finde es sehr gut,dass sie jetzt endlich anfangen offen homosexuell zu leben.ALS CHRISTEN!

mrreiter
mrreiter
Grünschnabel
21 Tage 4 h

Theoretisch ist Italien eine säkulare Republik, nicht eine Filiale der Vatikanstadt. Atheisten, Homo Paaren und nicht Christliche Bürger sollten dieselbe Rechte wie die Katholiken haben.

Und viele Europäische Evangelische Kirchen (Dänemark, Deutschland, Schweden, Norwegen, usw) haben nichts dagegen. Auch in Italien unterstützt die Waldenserkirche Homo Ehen dazu.

Fraser
Fraser
Tratscher
22 Tage 12 h

Jedo soll lebm terfn wie er will bzw wie er/sie isch. Mir sein nima in do Steinzeit..bis af apor wos sell woll a bleibm wearn..🌈

Zefix
Zefix
Superredner
22 Tage 12 h

sein leider genua ummer

Staenkerer
22 Tage 10 h

👍👍👍 genau deiner meinung!

DetlefSchmidt
DetlefSchmidt
Tratscher
22 Tage 12 h

Hier die vollständige Liste mit Argumenten gegen die Homoehe:
1.
2.
3.

KASPERLE
KASPERLE
Tratscher
22 Tage 10 h

komisch…das sind die selben Argumente der Impfgegner….

Zefix
Zefix
Superredner
22 Tage 6 h

4. hosch vergessn 😛

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
22 Tage 12 h

Man solle sich aus dem Liebesleben anderer raushalten.

Mirko
Mirko
Grünschnabel
22 Tage 10 h

I bin voll dergegen es nächste isch kinder adoptieren…
de ormen kinder

Zefix
Zefix
Superredner
22 Tage 6 h

die uanzigstn wos orm sein sein kinder de mit so a instellung wia deiner aufwochsn

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
22 Tage 4 h

I war liaber a kind von 2 mandr als von jemanden der Hexen verbrennen will.

Moidile
Moidile
Grünschnabel
22 Tage 12 h

Ich sehe das gelassen, jeder soll das Leben was er ist. Wir Leben doch nicht im Mittelalter.

inni
inni
Superredner
22 Tage 9 h

Irritierend für mich zu sehen ist der Austausch von Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit, sowohl unter Heteros als auch unter Homos. 
Auffallend ist aber, dass gerade Homosexuelle ihre gleichgeschlechtliche Beziehung und Verbundenheit besonders gerne in der Öffentlichkeit demonstrativ zur Schau tragen, so als wollten sie ihre Diversität als neue Normalität deklarieren. 

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
22 Tage 9 h

inni, da muss ich dir Recht geben! das ist mir auch schon oft aufgefallen. Ich denke, diese Paare mussten so lang ihre Liebe verheimlichen, dass die gewisse alltags Normalität noch fehlt! in ein paar Jahren werden auch diese Paare nicht mehr das Gefühl haben, sie müsste jetzt auf biegen und brechen allen zeigen wie lieb sie sich haben!

schnegge
schnegge
Tratscher
22 Tage 8 h

@ inni weil sie sich auf diese extra konzentrieren. wenn sie mal auf die anderen pärchen achten… die sind noch viel schlimmer.

Summer
Summer
Tratscher
22 Tage 7 h

@inni
Das ist kompletter Schwachsinn. Die zeigen und tauschen in der Öffentlichkeit nicht häufiger Zärtlichkeiten aus als Heteros. Finde es bei Heteros und Homos fragwürdig, wenn man sich in der Öffentlichkeit Zärtlichkeiten zeigen muss. Egal wie gepolt, ist das wohl eine Frage des Geltungsbedürfnissea und keine Frage der neuen Normalität.

inni
inni
Superredner
22 Tage 5 h

… noch viel schlimmer inwiefern … 🤔

NixNutz
NixNutz
Universalgelehrter
22 Tage 9 h

Klores nein! – zomleben und in staatlichen papierkram in odrnung brengen geat guat und geat in ordnung. Kirchlich heiratn eindeutiges na. Do sinn von a ehe soll auch sein nochwuchs zu zeugen und sell werd net gian mit 2 gleichgeschlechtrigen und sem soll a net kuenstlich novhgholfn werdn!!!

schnegge
schnegge
Tratscher
22 Tage 8 h

@ nichtsnutz wieviele paarlan heiratn, kindowunsch bleib erfolglos, nua probiern sis mit künstlicho befruchtung und nua? nouch 3 johr lossn se sich a scheidn und di kindo wern hin und her gizouchn. sem hert man a ” oh dei orm kindo”
no dozui sein oft selche mamis wosn durchaus partner wegsl und is kind a holba fuißbollmonnschoft kennlernt… odo selche wosn 4 kindo fa 6 potenziell in frouge kemmenda manndo houbm… isch se bessa?

Summer
Summer
Tratscher
22 Tage 7 h
@NixNutz Also im ersten Punkt stimme ich Ihnen zu, kirchlich ist es nachvollziehbar, warum keine Homo-Ehe zugelassen wird, das darf eine Glaubensgemeinschaft fordern, darf aber nie staatliches Gesetz werden, denn Kirche und Staat sind strikt zu trennen. Im zweiten Punkt muss ich Ihnen vehement widersprechen, denn die Sexualität ist eben nicht allein auf die Fortpflanzung ausgerichtet beim Menschen, denn das anerkennt sogar die katholische Kirche, lesen Sie also mal im Kirchenrecht nach, dann kommen Sie drauf. Außerdem möchte ich von Ihnen wissen, ob heterosexueller Sex immer auf die Fortpflanzung angelegt ist und ob unfreiwillig kinderlos gebliebene Hetero-Ehen auch kirchlich zu… Weiterlesen »
NixNutz
NixNutz
Universalgelehrter
22 Tage 2 h

@Summer na sell honi net gsog! Ober a grundprizip
Einer kirchlichen ehe isch es nachwuchs zu zeugen! Wennnman sell net will sollma. A net heiratn. Obs nor funktioniert odo net isch a ondre froge…! Mir redn do ibo 2 versch paarlan schuach

NixNutz
NixNutz
Universalgelehrter
22 Tage 2 h

@schnegge es isch gonz oanfoch: di natur hot 2 geschlechter gemocht, und de kennen sich fortplonzn bei menschn. Und mitander isches a a ziel von a ehe nachfahren zu zeugen. Gonz oanfoch. Stootlich geat f mi jo guat u passt, obo do rest net. Und so ischs a und solls a bleibm!

Summer
Summer
Tratscher
22 Tage 1 h

@NixNutz
Ihr Name ist Programm, denn bitte verbreiten Sie nicht solchen Unfug, denn nun stelle ich eine letzte Frage, um zu zeigen, dass Sie katholische Grundsätze fordern, aber keinen blassen Schimmer von der wirklich katholischen Lehre haben. Warum ist es kirchlich erlaubt, dass eine Frau nach dem Wechsel genauso heiraten kann wie davor, wo sie noch fruchtbar war, wo sie jetzt nicht mehr Sex haben kann im Sinne der Zeugung neuen Lebens? Ja weil selbst die katholische Ehe nicht nur auf Zeugung von Nachkommenschaft angelegt ist.
Sie sind nicht katholisch, sondern einfach nur ein Tschöggl.

Summer
Summer
Tratscher
22 Tage 1 h

@NixNutz
Ich tue mich auch schwer nach guter LGBT+Manier 50 oder mehr Geschlechter zu erkennen, dass Sie aber in der Tat behaupten, dass es nur zwei Geschlechter gibt, zeigt für mich lediglich, dass Sie nie eine sexuelle Aufklärung erlebt haben, sonst wüssten Sie wenigstens, dass es mehr als zwei Geschlechter gibt.

NixNutz
NixNutz
Universalgelehrter
22 Tage 1 h

@Summer aso was bin ich dann? Atheist??? Dann sollten sie sich mal erinnern was der pfarrer sie gefragt hat bevor sie geheiratet haben… falls sie das haben… – und wenn nicht fragen sie mal bei ihrem dorfpfarrer nach ob man katholisch heiraten darf wenn man per tu den kinderwunsch ausschliesst!

NixNutz
NixNutz
Universalgelehrter
22 Tage 1 h

@Summer kann man keinen sex haben weil man nicht mehr fruchtbar ist??? Sie widersprechen sich selbst. Hoeren sie auf bloedsinn zu verbreiten. Fakt ist dass zum eheversprechen ein zumindest ein theoretischer kinderwunsch da sein sollte… 💁‍♂️

Summer
Summer
Tratscher
22 Tage 51 Min

@NixNutz
Beides Mal falsch.

NixNutz
NixNutz
Universalgelehrter
21 Tage 22 h

@Summer nein eben beidesmal richtig 💁‍♂️

pingoballino1955
21 Tage 14 h

NixNutz,haben sie mal was von Transgender gehört,wahrscheinlich nicht,sonst würden sie bezüglich Geschlechter nicht so einen BLÖDSINN verzapfen-Sorry!

Neumi
Neumi
Kinig
22 Tage 12 h

Von mir aus gerne.

Kirchlich wird’s je nach Glaubensrichtung nicht gehen, Religion hat keine rechtliche Bindung. Aber mir fällt kein Grund ein, was gegen standesamtliche Ehe sprechen sollte.

Lausbuam20
Lausbuam20
Tratscher
22 Tage 11 h

Heiraten sollten sie selbstverständlich dürfen, es geht auch um Absicherung und evtl.zum Krankenhausbesuch im Bedarfsfalle, aber Kinder brauchen Mutter und Vater.

Ronald Reagen
22 Tage 12 h

Natürlich ja

Iatz woll
Iatz woll
Tratscher
22 Tage 11 h

Homoehe ja, kein Thema!!!
Doch ein Kind hat das Recht auf einen VATER und einer MUTTER! Und das bescheuertste das Transgender Thema. Entweder bin i a “Weibile” oder a “Manndl”…… und net I woas net wo o hin kear……

vomdorf
vomdorf
Tratscher
22 Tage 6 h

@ latz woll
Kinder wollen geliebt werden, wollen Geborgenheit und Verständnis spüren. Wer ihnen das gibt, das ist egal.
Kinder stutzen vielleicht einen Moment, wenn sie in so einer Familie aufwachsen, aber für sie ist es normal.

Noggi
Noggi
Grünschnabel
22 Tage 9 h

Mir ist es eigentlich egal, nur dürften sie keine Kinder adoptieren dürfen ums kinderwohl… Die armen kinder in der schule. Und halt nicht überall in der Öffentlichkeit rumschmusen.

Fledermaus
Fledermaus
Neuling
22 Tage 8 h
wieso terf nr dr alkoholiker, dr dorgenabhängige, dr kriminelle, dr sektenguru, dr ultragläubige, derjenige der zu dumm zun verhüten wor und es gor nit hoben wollt, dr gewolttätige, spielsüchtige, narzisstische, borderliner, depressiver, usw. usw. Kinder hoben? Die Kinder sein orm, wenn die Gesellschaft sie dazu mocht. Klor, wenn men in Kinder beibringt ” des isch net normal”, nr werrn sie sell a so lernen. Ober i glab fir die Kinder isch des olls viel “normaler” als fir ins Erwochsene. Und wenn men a Kind frogt “wieso hom de sich iaz a bussi geben”, nr wett i ontworten 90% “weil sie… Weiterlesen »
Summer
Summer
Tratscher
22 Tage 7 h

Und schon wieder werden die Kinder argumentativ für irgendwas anderes an Eigeninteresse an verschrobenen Weltbildern missbraucht, denn solche Leute scheren sich schon gar nicht um die tagtäglich zu Hunderttausenden verhungernden Kindern weltweit, aber wehe, eines davon würde von einem homosexuellen Paar adoptiert und hätte ein gutes Aufwachsen, statt zu verhungern. Wann hört dieser argumentative Unfug endlich auf?

vomdorf
vomdorf
Tratscher
22 Tage 9 h

Die Liebe ist das höchste Gut auf Erden. Wen man liebt, das weiß jeder selbst.
Schwule und Lesben sollten auch heiraten dürfen und eine Familie gründen. Ist sicher ungewöhnlich. Kinder die geliebt werden haben es auch bei 2 Papas oder 2 Mamas gut.

Babuschka
Babuschka
Neuling
22 Tage 8 h

Logisch! Jeder soll lieben kennen, wen er will. Love is love 🏳️‍🌈

Summer
Summer
Tratscher
22 Tage 1 h

@Babuschka
Eben nicht, love is love ist einfach ein dummer Spruch, denn diesen kann auch ein Pädophiler verwenden. Und genau da bin ich eben nicht der Meinung, dass Love is Love passend ist.

Babuschka
Babuschka
Neuling
21 Tage 23 h

Eigentlich isch love is love a spruch für die lgbt+ community;)
“Liebe ist Liebe – egal, ob du lesbisch, schwul, bisexuell, trans*, inter*, queer oder hetero bist!”

Summer
Summer
Tratscher
21 Tage 13 h

@babuschka
Deswegen wird der Spruch nicht wahrer. Wenn also sich jemand in irgendwelches Tier verliebt und dieses heiraten will, dann ist also Liebe ist Liebe? Also bitte, hören Sie doch auf mit solchen Unfug.

Fledermaus
Fledermaus
Neuling
21 Tage 12 h

na bitte… love ist love meint immer gegenseitige, einverständliche, gewaltfreie liebe.

Johannes
Johannes
Tratscher
22 Tage 10 h

Dieser kurze Text, ist dermaßen veraltet, diskriminierend, beleidigend gegenüber LGBTQ! Hier fehlen einem ja die Worte! Wie unsensiebel werden hier Texte verfasst, welche darauf abzieheln , Liebe zweier Menschen, ins negative zu ziehen. Wer heute noch glaubt, dass homosexuell eine Krankheit, Sünde oder heilbar sei, der sollte an sich arbeiten!

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
22 Tage 11 h
“Jeder darf gern haben wen er will”   Zitat meiner damals 7jährigen Tochter!   Wenn man nur kurz darüber nachdenkt, dann weiß man: genau so ist es!   Dass man dann seine Liebe auch rechtlich absichert, ist wohl nachvollziehbar!   Wenn ich als homosexuelles Paar mir einen gewissen Wohlstand erarbeitet habe, dann will ich doch, dass im Falle eines Falles mein Partner abgesichert ist! d.h. ich möchte doch, dass mein Partner erbt, und nicht die Verwandtschaft die mit meiner Liebe ein Leben lang nichts anfangen konnte! Das Selbe gilt im Krankheitsfall, auch da ist eine rechtliche Absicherung wichtig! Wem ein Händchen haltendes, homosexuelles Paar… Weiterlesen »
Fledermaus
Fledermaus
Neuling
22 Tage 10 h

i frog mi ba die Minusdrücker und Menschen de drgegen sein ernsthoft, wos hobs es drfun? Wos tuats enk, wenn a Ingo  an Paul heiratet. Ob a Sabine an Helmut  hereitat interessiert mi jo a net, insofern i se net kenn. Worum sollet mi nor Ingo und Paul oder von mir aus Susi und Traudl interessieren?  I wisset kuan Grund wieso mi sell stören sollet. Ändert jo für mir gor nichts. Oder ändert sell für mi eppes? Hon i irgendan Nochteil im Falle von “Homoehe ist erlaubt” ? Fa mir aus gsgegn nit. 

Fledermaus
Fledermaus
Neuling
22 Tage 8 h

fa die Minusdrucker wurn mi die Argumente schon interessieren. Vielleicht bin i zu beschränkt und sieg in Nochteil jo a lei net? Bin offen für enkere Meinung. wos hobs es für an persönlichen Nachteil, wenn sich gleichgeschlechtliche Paare heiraten terfen? Danke.

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
22 Tage 9 h

ehe heisst mann und frau.
erfindet ein wort für “homo-ehen”

Fledermaus
Fledermaus
Neuling
22 Tage 8 h

coole Idee. und wenn nr a bitte frisch für “vegane Wurst.” hell war a cool hem a bessers wort zu hoben

Summer
Summer
Tratscher
22 Tage 7 h

@giftzwerg
Falsch, wo steht denn das geschrieben, dass Ehe ausschließlich für Mann und Frau steht? Höchstens in der Bibel, und da handelt es sich um Privatmeinung, denn Religion ist und bleibt private Überzeugung und hat in einem staatlichen Gemeinwesen nichts zu suchen, denn wir haben zum Glück keinen Gottesstaat.
Alle anderen Orte sind menschliche Gesetze, die laufend korrigiert werden müssen durch wissenschaftlichen Fortschritt, sodass also der Begriff Ehe keinesfalls sprachnormativ ausschließlich für Mann und Frau reserviert ist.

pingoballino1955
21 Tage 14 h

giftzwerg: Homoehe= LIEBESEHE!

schneidigozoggla
22 Tage 10 h

Jedo der do dogegn isch hot oanfoch lei an gewalltign Stock im A…

schneidigozoggla
22 Tage 7 h

So viele Homophobe do ai ai ai

PuggaNagga
22 Tage 11 h

Eine Ehe ist für mich persönlich zwischen Mann und Frau.
Zumindest wenn es um Kinderwunsch geht.
Aber ansonsten sollen die Heiraten die sich gefunden haben und die Vorzüge und Nachteile einer Ehe genießen.
Mittlerweile gibt es mit einer Heirat mehr Nachteile als Vorteile. Ich würde diesen Zauber komplett lassen, da es ja bekanntlich in der Regel nicht mehr „bis dass der Tod uns scheidet hält“. Ich kenne sehr wenige Paare die das aushalten.

schneidigozoggla
22 Tage 6 h

Wenn Mandl und Weibile a recht hom unglücklich voheitratn zi san noa teffn sel mandl und mandl und weibile und weibile woll a

PuggaNagga
22 Tage 6 h

@Zoggla
Und wos hon i gschriebn?
Erst lesen dann schreiben.

pingoballino1955
21 Tage 14 h

In Deutschland zum Beispiel wird nachweislich,belegbar jede zweite Ehe geschieden. Das sollte der giftzwerg mal lesen!

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
20 Tage 11 h

drum prüfe wer sich ewig binde

World
World
Grünschnabel
22 Tage 10 h

Die Natur hat Mann und Frau die Möglichkeit offen gelassen, zu lieben wen wann will.

Storch24
Storch24
Kinig
22 Tage 10 h

Natürlich sollen sie heiraten dürfen.
Man bedenke, dass zwei ihr Leben zusammen verbringen, einer verstirbt und der andere bleibt ohne nichts zurück.

Albu
Albu
Neuling
22 Tage 9 h

Meine Kinder wachsen damit auf, dass die besten Freunde der Familie in gleichgeschlechtlicher Ehe leben. Und sie finden es so normal, dass es sie irritiert, wenn andere sich darüber wundern.

Liebe ist Liebe und wenn es einen Gott gibt, bin ich mir sicher, er sieht es genauso. Verwechseln wir Gott nicht mit dem, was Menschen ihm vor hunderten Jahren zugeschrieben und unterstellt haben – an Auffassungen, die der damaligen Zeit leider entsprachen.

Oder wollen wir auch die Frauen wieder in die Rolle zurückdrängen, die Gott ihnen vermeintlich zugedacht dacht?

sophie
sophie
Universalgelehrter
22 Tage 11 h

Das sollte jeder/jede für sich selbst entscheiden, mir selber ist es egal was andere machen, das zur Ehe selbst, was ich als Problem sehe, sind eventuell Kinder aus diesen Ehen, die dann unter anderen Umständen aufwachsen müssen…

pingoballino1955
21 Tage 14 h

sophie:unter welchen ANDEREN Umständen??????

Bissgure
Bissgure
Grünschnabel
22 Tage 11 h

fa mir aus gern !!! mein segn homse 👍

Summer
Summer
Tratscher
22 Tage 10 h
Ich bin für die Homo-Ehe mit allen rechtlichen Konsequenzen. Eines geht mir bei den Argumenten aber arg auf den Wecker: Jeder und jede kann lieben, wen er oder sie will. Dabei wird oft arg nachlässig übertüncht, dass es sich um zwei Volljährige handeln sollte, alles andere sehe ich bedenklich, denn wir wollen doch keiner Pädophilie das Wort reden! Wenn das klar ist, dann soll jede Liebe zwischen zwei Menschen auch ihre Berechtigung haben und ist allein Privatsache jener zwei Menschen. Und dazu hat eine Glaubensgemeinschaft zu schweigen, denn es reicht ja voll und ganz, wenn diese ihren Gläubigen mit mehr… Weiterlesen »
rantanplan
rantanplan
Tratscher
22 Tage 7 h

schwul sein ist sicher nicht das problem aber die natur wird sich schon was dabei gedacht haben dass gleichgeschlechtliche paare keine kinder zeugen können!

Summer
Summer
Tratscher
22 Tage 1 h

@rantanplan
Sie Natur-Versteher, dann erklären Sie uns, was hat sich dann die Natur dabei gedacht, dass sie Zwitterwesen in verschiedenen Tierbereichen und auch beim Menschen hervorbringt?

rantanplan
rantanplan
Tratscher
21 Tage 14 h

@Summer
sie nichtnaturversteherin, dann haben zwitterwesen eben auch keine kinder.
Was ist denn hier nicht zu verstehen? der mensch soll nicht überall auf biegen und brechen seinen kopf durchsetzen, sondern auch mal dinge akzeptieren wie sie sind

schneidigozoggla
20 Tage 9 h

Des isch is unlogischte wos i seit longem gelesen hon

Paula
Paula
Tratscher
22 Tage 9 h

Soll doch jeder so leben können, wie er mag. Auch Kinder adoptieren usw. Eben alles mit vollen Rechten und Pflichten. 

wellen
wellen
Universalgelehrter
22 Tage 10 h

Jeder soll nach seiner Fasson selig werden. Sogar der Papst hat zugegeben, dass man Homosexuelke nicht weiter diskriminieren darf. Und der wirds schon wissen. Orban und co. nutzen das Thema nur politisch aus. Oder: wer am meisten schreit, hat selbst unterdrückte Neigungen.

pingoballino1955
21 Tage 14 h

wellen:sehr guter,treffender Komentar.

AnWin
AnWin
Superredner
22 Tage 8 h

…sollen tun und lassen,was sie wollen…nur keine Kinder haben!!!Die armen …..

pingoballino1955
21 Tage 14 h

AnWin…………wer ist hier wohl arm IM GEISTE?????

mmhm_sel_schu
mmhm_sel_schu
Tratscher
22 Tage 8 h

Wäre dies von der Natur vorgesehen würden wir aussterben.

schneidigozoggla
20 Tage 9 h

Wahnsinn du musch woll aus an gonz elendigen Dorf kem

schnegge
schnegge
Tratscher
22 Tage 8 h

meiner meinung nach sind schwule und lesben heutzutage ganz normal! und zwecks einiger aussagen in den kommentaren: diese sind nicht weniger christen als andere ” normalen” paare! vielleicht leben diese sogar friedlicher! ich habe bis heute noch nie etwas von eifersuchtsmorde oder vergewaltigung von schwulen gelesen… mal darüber nachdenken…

AnWin
AnWin
Superredner
22 Tage 6 h

…ja dann wach mal auf!

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
22 Tage 6 h

Warum sollte ich dazu etwas sagen, außer…

– dass jeder das Recht hat, sein Leben so zu leben wie er möchte, solange er dabei kein anderes Leben schädigt oder beeinträchtigt!!

– dass keiner das Recht hat, jemand anderem einen Lebensstil aufzuzwingen oder zu verweigern, solange er selber damit keine Schädigung oder beeinträchtigung erfährt!!

Summer
Summer
Tratscher
22 Tage 1 h

100 👍 für diesen Kommentar.

stoller
stoller
Neuling
22 Tage 4 h

ietz schlogs nr 13….

Summer
Summer
Tratscher
22 Tage 1 h

Sagt der Stoller.

OrB
OrB
Universalgelehrter
22 Tage 8 h

Für mich ganz und gar kein Problem.
Die Liebe zählt.

perigord
perigord
Grünschnabel
22 Tage 8 h

Ich finde jeder kann lieben wen er möchte
und warum sollten Schwule und Lesben nicht gute Eltern sein können

Laempel
Laempel
Tratscher
22 Tage 7 h

Jeder Mensch lebt auf dieser Erde nur einmal. Wer sich dabei das erstrebte Glücklichsein mit einem lieben Mitmenschen vermiesen lässt, lebt nichteinmal einmal.

EviB
EviB
Superredner
22 Tage 5 h

Auf alle Fälle JA!👍🏼👍🏼🌈

ahjo
ahjo
Grünschnabel
22 Tage 7 h

Wiso sollat man zwoa liebende benachteiligen? Geschlecht sollat jo scheißegal sein. Lei als Ehepartner hot man doe rechtliche sicherung und des zu verbieten isch komplette diskriminierung

stoller
stoller
Neuling
22 Tage 3 h

gratuliere

Gustl64
Gustl64
Superredner
22 Tage 5 h

Es sind häufig die gleichen Leute, welche die die Kirche verurteilen, weil diese homosexuelle Paare nicht segnet und gleichzeitig aber selber gegen die Ehe unter gleichgeschlechtlichen Partnern eintreten. Da fragt man sich schon …

Dad 50
Dad 50
Neuling
21 Tage 17 h

Es ist grundsätzlich schade dass man überhaupt diskutieren muss Wer mit Wem zusammen sein darf und kann. Auch wer besser geeignet ist für Kinder und Familie sollte man nicht grundsätzlich diskutieren müssen. Das hängt noch immer individuell von der Persönlichkeit des Menschen ab… und die ist unterschiedlich.. und nicht besser oder schlechter…

Wohlzeit
Wohlzeit
Tratscher
21 Tage 14 h

ein klares Ja. Und Kinder werden auch gehänselt, wenn sie keine Markenkleider tragen oder Sommersprossen haben. Wir sollten uns als Gesellschaft generell fragen, was falsch läuft.

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Superredner
21 Tage 10 h

Ich halte es mit dem alten Fritz:
„Jeder soll nach seiner Fasson selig werden”

Eine Ehe gibt auch für schwule und lesbische Paare mehr Sicherheit und Vorteile (z.B. bei Erbschaft, Rente, Steuer).
Auch bei der Kindererziehung sehe ich keine größeren Probleme als bei hetero Paaren. Hat das Kind halt zwei Mütter oder Väter.

mrreiter
mrreiter
Grünschnabel
21 Tage 8 h

Absolut Ja. Ein Land kann nicht eine Demokratie sein, wenn es eine klasse A und eine Klasse B Bürgern gibt. 

Die Italienische Republik sollte einen säkularen Staat sein, nicht eine Filiale der Kirchenstaat. Wie Cavour einmal sagte: freie Kirche im freien Staat

wpDiscuz