Medizin der Zukunft oder Hokuspokus?

Können Düfte heilen?

Freitag, 19. Juni 2020 | 08:00 Uhr

Düfte sind momentan ein Trend-Thema: Die Rede ist von Aromatherapie.

Spezielle Düfte sollen gegen Stress, Depression und andere Leiden helfen. Gerade Krebspatienten leiden oft an Verstimmungen und Ängsten. Mit Düften kann ihr Schlaf verbessert werden und die Angst gelöst werden.

Erfahrt mehr über die heilende Kraft ätherischer Öle:

Von: bba

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "Können Düfte heilen?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Laempel
Laempel
Tratscher
1 Monat 18 Tage

Angenehme Düfte in richtiger Dosis angewandt können Heilungsprozesse günstig beeinflussen, weil sie auf das Gemüt beruhigend wirken und ein wohliges Gefühl der Geborgenheit vermitteln. Besonders bei leichten psychischen Erkrankungen kann eine Dufttherapie sehr hilfreich sein. Nasen lassen sich nämlich nicht belügen und bewirken instinktiv eine sofortige Schwarz-Weiß-Reaktion je nach Art und Intensität des wahrgenommenen Duftes.

Staenkerer
1 Monat 18 Tage

maa, oft hilfts a wenn sich gewisse oanfoch VERduften …

Guennl
Guennl
Tratscher
1 Monat 18 Tage

Wer von Euch ist schon einmal auf einen Zirbenölverkäufer herein gefallen?

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 18 Tage

Guennl bis jetzt gebens 8 zu.😃

Staenkerer
1 Monat 18 Tage

honn i ollm dahoam!

Veritas
Veritas
Grünschnabel
1 Monat 18 Tage

a richtig stinkato forz konnde va olla leit um di umma heiln honne gheart…

DerTom
DerTom
Tratscher
1 Monat 18 Tage

einbildung hat eine große kraft und kann größere auswirkung haben als man denkt…

Rider
Rider
Tratscher
1 Monat 18 Tage

Kloor konns sel, bsunders so a guateeer groos duft 😉 🤩

Dublin
Dublin
Kinig
1 Monat 18 Tage

…bsunders wenn grod es Gülle-panzele gfohrn isch…
😂

Missx
Missx
Kinig
1 Monat 18 Tage

Stimmt, freu mich schon auf den nächsten Heu Duft. Und wenn ich bald Pfifferlinge pflücken gehe, riecht es überall nach warmer Zirmrinde.

Staenkerer
1 Monat 18 Tage

@Missx mmmmm guat, der duft noch an frischgekochtn pfifferlinggulasch … 😛 mmm

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

Mein Südtiroler Zirbenkissen und ein Fläschchen Zirbenöl begleiten mich täglich im In- und Ausland

falschauer
1 Monat 18 Tage

das gehirn speichert duftnoten und je nachdem ob das erlebnis in zusammenhang mit dem duft positiv oder negativ war, beflügelt oder bedrückt einem dieses aroma….düfte wirken auf das gemüt des menschen, ist jemand nicht gut drauf und er riecht einen duft, welchen er mit einem postiven erlebnis verbindet, beeinflusst das seine stimmung, leider ist nicht jedermann/frau für solche duftimpulse empfänglich

Nik1
Nik1
Tratscher
1 Monat 18 Tage

Dass man mit Kamillentee net Krebs hoal konn isch klor. Bis zi an gewissen Punkt glaube glei dass a Aromaterapie helfen konn. I zinnt foscht jedn Toug in Winto mein Duftlompe un olm mit an ondon ätherischen Öl und mir san Gonz wiank kronk

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 18 Tage

medizin der Zukunft?😅Gabs schon ix Bücher in den 80iger Jahren darüber.

wpDiscuz