Nachfüllbare Trinkflaschen: Ein Hygienerisiko?

Mehr Bakterien als auf dem WC

Montag, 15. August 2016 | 17:11 Uhr

Man sieht sie im Fitnessstudio, bei Radfahrern und am Arbeitsplatz: nachfüllbare Trinkflaschen.

Sie sind praktisch und schützen zugleich die Umwelt, doch sie können die Gesundheit gefährden, wie Treadmillreviews.net mit einem Labortest herausgefunden hat.

Die untersuchten Exemplare waren zuvor eine Woche lang ohne Waschen verwendet worden, wiesen optisch aber keine Verunreinigungen auf.

Doch die abschließenden Abstriche von den Deckeln ergaben beängstigend viele krankmachende Bakterien.

Über 300.000 kolonienbildende Einheiten pro Quadratzentimeter wurden festgestellt. Das sind mehr Bakterien, als auf einem Toilettensitz zu finden sind.

Besonders schlecht schnitten dabei Flaschen ab, die mit einem Gleitverschluss ausgestattet waren. Bei ihnen wurden 933000 Bakterieneinheiten pro Quadratzentimeter gefunden. Flaschen, bei denen man das Wasser über einen Ausguss herausdrücken kann, brachten es auf 162000 und solche mit abschraubbarem Deckel auf 160.000 Bakterieneinheiten.

Mit 25 schnitten Flaschen mit integriertem Strohhalm ab. Das sind lediglich zwei Bakterieneinheiten pro Quadratzentimeter.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Mehr Bakterien als auf dem WC"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
witschi
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

bakterien härten uns ab und machen uns vor krankheiten immun

wpDiscuz