Ergebnis der Spontanbefragung

Mehrheit fühlt sich wirtschaftlich zu abhängig von China

Mittwoch, 13. Mai 2020 | 08:03 Uhr

Bozen – Die Corana-Krise hat uns vor Augen geführt, wie abhängig wir eigentlich von China sind. Im Rahmen einer Spontanbefragung wollten wir von euch wissen, ob sich daran etwas ändern sollte.

China ist die Werkbank der Welt. Autoteile, Spielzeug und Elektronik werden dort produziert. Auch entscheidende Güter wie Medikamente, chirurgische Masken und medizinisches Gerät werden aus Asien importiert.

Rund 7.200 Personen haben sich an der Spontanbefragung beteiligt – und eine überwältigende Mehrheit von 93 Prozent ist der Meinung: Der Westen sollte sich unabhängiger von China machen, auch wenn das letztendlich zu Teuerungen führen sollte.

Ein eindeutiges Ja kommt von @6079_Smith_W: „Wenn die Sachen dann teurer werden, sollen sie aber auch länger halten. Schluss mit den Billig-Wegwerf-Konsum-Produkten!“

„Tiats die Gehälter erhöen nor kemmor Lokal kafn“, fordert hingegen der @braver bui.

Für @Neumi erübrigt sich hingegen die Umfrage. „Die Wahl zwischen China-Artikeln und EU-Artikeln haben wir ja schon lange“, meint der User.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Mehrheit fühlt sich wirtschaftlich zu abhängig von China"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Marisa
Marisa
Superredner
18 Tage 9 h

Wir sind so von China abhängig daß es Jahre dauern würde die Produktion nach Europa zu verlegen. Wenn ich überlege wie viele Dinge wir aus China beziehen finde ich es schwierig zumindest einen Teil davon in Europa herzustellen. Wir müssten ganz viele Abstriche machen und zwar in allen Lebensbereichen.

Früher kostete ein Radio mehrere Monatsgehälter und es mußte lange Zeit gespart werden um sich so etwas leisten zu können. Ob die Leute heutzutage dazu bereit wären solche vermeintlichen Rückschritte zu machen steht auf einem anderen Blatt.

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Grünschnabel
18 Tage 9 h

Mal abgesehen davon, dass die Chinesen bald marode europäische Großunternehmen übernehmen werden, hat alles einen Vorteil:
Corona kommt aus China. Und einiges was in China produziert wurde geht sehr schnell kaputt. 🙂

ebbi
ebbi
Tratscher
18 Tage 2 h

🤣🤣🤣

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
18 Tage 7 h

Das wies sich wohl kaum ändern und wird bald vergessen werden, genauso wie die Helden der Sanität ☹️

ebbi
ebbi
Tratscher
18 Tage 2 h

ja, selber produzieren. Das würde bedeuten wieder mehr Arbeitsplätze hier, aber auch mehr teurere und hoffentlich langlebigere Qualitätsprodukte und kein billiger Ramsch.

i_bin_a_do
i_bin_a_do
Neuling
18 Tage 5 h

Ich bin der Meinung, dass Waren zwar teurer aber nicht unbezahlbar werden, wenn diese in der EU gefertigt würden. Auf jeden Fall würden viele Arbeitsplätze geschaffen. Gerade jetzt sieht man, wie unbezahlbar dieses Gut ist.

brunner
brunner
Superredner
18 Tage 7 h

Sieh an….jetzt auf einmal….jahrelang hauptsächlich billig!

MarkusKoell
MarkusKoell
Grünschnabel
18 Tage 3 h

Hauptsache Wir sind nicht von Deutschland und Italien abhängig dann ist es mir gleich 😉

selltatamolawie
selltatamolawie
Grünschnabel
18 Tage 4 h

Chinesen Scheiss wos nichts werd isch!!!
Und wenn eppis holbwegs gut isch dann hots a sein preis☹️

genau
genau
Kinig
18 Tage 1 h

Jaja.
Bis man wieder eine Normale Maske zu einem vernünftigen Preis bekommt ist die “Krise” wohl eh vorbei!😄

ExSuedtiroler
ExSuedtiroler
Tratscher
18 Tage 19 Min

China’s Diktatur und Machtgier ist eine der größten Gefahren unserer Zeit – das darf man nie vergessen! Denen kann man nie trauen und da ist extrem wichtig viele Produkte wieder in Europa oder einigermassen demokratischen Ländern herstellen zu lassen.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
18 Tage 1 h

Für mich ! durchweg gute bis sehr gute Kommentare, nur einer blickt wiederholt nicht durch, gell, MarkusKoell 🙈

wpDiscuz