Darum sind bunte Wiesen wichtig!

Monokultur oder Vielfalt?

Samstag, 09. April 2022 | 08:00 Uhr

Monokultur oder Vielfalt? Die Antwort liegt auf der Hand, doch wieso ist Artenvielfalt so wichtig?

Wie funktioniert ein Ökosystem? Was passiert, wenn einzelne Arten verschwinden? Wie beeinflussen Pflanzen das, was im Boden passiert?

Mit einem der weltweit größten und am längsten laufenden Experiment versuchen Forschende seit 2002, diese Fragen zu beantworten.

Schaut rein und erfahrt mehr:

Von: bba

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

40 Kommentare auf "Monokultur oder Vielfalt?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
diskret
diskret
Tratscher
1 Monat 18 Tage

Viel Gülle x mal im Jahr aus bringen das ist gut für die vielfalt der Gräser und dann noch ein fetten Geld betrag bekommen von der EU .
Geld stinkt nicht

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 18 Tage

Wir reden in 50 Jahren noch von diesen Wiesen, grins, passiert wird bis dahin nichts sein!
Wie du sagst, die Bauern machen “alles richtig”! Wie hier mal gelesenen, die Almbauern, sie schützen uns sogar vor Lawinen. Ist doch toll, wir sollten dankbar sein.
Ökologisch, Klimafreundlich, sogar wirtschaftlich, ist WAS ANDERES!
Von mir aus dürfen die alle pleite gehen und der ursprüngliche Wald wieder zuwachsen und Bär und Wolf diesen angeblichen Tierfreunden… Schaf und Ziegen zur finanziellen Bereicherung, wieder zuwachsen!

rantanplan
rantanplan
Tratscher
1 Monat 18 Tage

@N. G.
auch du kannst gerne pleite/ vor die hunde gehen…und das interessiert dann wirklich niemand, so unbedeutend bist du

Oracle
Oracle
Superredner
1 Monat 18 Tage

@diskret… es ist zu einfach nur zu kritisieren. Wenn man von dieser Sache so überzeugt ist, dann soll man sich eine Wiese kaufen und die dann der Natur überlassen…. und versuchen nebenbei davon zu leben… bin gespannt…. kann man jemanden vorschreiben, was es zu pflanzen hat? Wir leben zum Glück nicht im Kommunismus, sondern in der freien Marktwirtschaft!

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 18 Tage

@rantanplan Hast du eun Schaf oder bist du Eines?

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 18 Tage

@rantanplan Och, dazu stehe ich. Ich kenne euch Bauern gut genug. Alles Hungerleider die Unterstützung brauchen. Ist ne Ziege vom Wolf gerissen wird Insolvenz beantragt und die Landesregierung winkt euch durch!

Rosenrot
Rosenrot
Superredner
1 Monat 18 Tage

Nach Jahren verseuchter Wiesen durch das Ausbringen von Gülle hat man nun endlich erkannt, dass eine Vielfalt an Pflanzen und Gräsern doch das Richtige ist. Guten Morgen an diejenigen, die das erst jetzt erkannt haben! 

bern
bern
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

Gülle ist der Nährstoffkreislauf, die Düngung, die wichtig für den Boden ist.
Ohne Düngung wäre der Boden in 10 Jahren komplett ausgelaugt und nicht mehr zur Produktion von Lebensmitteln fähig.
Das Wort Seuche hat hier nichts zu suchen!

Staenkerer
1 Monat 18 Tage

@bern es kimmt oll und überoll aufs gsunde mittelmaß un, leider hobn insre bauern sell long schun verloren!

Chriss
Chriss
Grünschnabel
1 Monat 18 Tage

Und ist Roundup auch ein Nährstoff für den Boden?

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 17 Tage

Rosenrot reichlich spät .Die Böden Sind heillos “übersäuert”und das Grundwasser u.Menschen ,auch.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 17 Tage

@Chriss dass ist zum wegschaun.Aber wohin!!!!Bis auf den letzten cm Apfelbäume.Wie bei den Legebatterien ,Massentierhaltungen.Wie die Ölsardinen.Würde diese Äpfel nicht geschenkt nehmen.

diskret
diskret
Tratscher
1 Monat 18 Tage

Heute braucht es studierte für sowas , früher war das gang und gebe ohne studium die bauern haben ein wenig mist auf die felder gebracht es wahren pracht blumen wiesen .
Schuld sind due beiträge weil immer mehr vieh gehalten wird und die lauf ställe mit gülle wo das rind den ganzen tag im eigenden kot herum tretet sehr gut für due klauen ist
Der tierartzt muss js auch leben

bern
bern
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

@diskret
1. gab es früher nicht so viele Blumen wie ihr heute denkt (früher war alles besser)
2. gibt es immer noch viele Blumen auf vielen Wiesen
3. hängt das überhaupt nicht mit Gülle oder Nicht-Gülle zusammen
4. hängt das mit dem Zeitpunkt des ersten Mal mähen zusammen: erstes Mähen im Mai= keine Blumen außer Löwenzahn. Erstes Mähen im Juni (so wie früher) = viele Blumen.

Staenkerer
1 Monat 18 Tage

@bern in fde meisten wiesen blüht außer lowenzahn nix mehr a wenn nie gmahnt werd weil koane blumensamen mehr drinn sein? wo solln de a her kemmen wenn in de nochborwiesn bis zu de olmen a koane blumen mehr sein de ihre samen durch n wind, de vögl e se verliern oder durch tierfell verbreitet wern kennen?
obgeshen davon isch der bodn vieler wiesenzu überdüngt so das viele bluamen eh nimmer gedeiatn!

Oracle
Oracle
Superredner
1 Monat 18 Tage

@diskret….Schuld sind die Beiträge….. ich schlage vor, man informiert sich darüber in der Abteilung Landwirtschaft, bevor man einfach über jemanden herzieht. Die Beiträge sind nebenbei immer an Auflagen gekoppelt und machen im Landeshaushalt kaum 1 % aus. Da würde ich nicht von “vielen Beiträgen” reden….

Chriss
Chriss
Grünschnabel
1 Monat 18 Tage

Früher gab es definitiv mehr Blumen und Insekten!

bern
bern
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

@stänkerer
du hast wenig Ahnung. Es gibt minimal überdüngte Wiesen in Südtirol, viel mehr sind zu wenig gedüngt.
Natürlich breiten sich die Löwenzahn aus, wenn oft früh gemäht wurde. Nach ein paar Jahren spät mähen sind ALLE Blumen wieder da.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 17 Tage

@Oracle Alles wurde kaputt gemacht.Das bräuchte laaaaange um diese Fehler wieder halbwegs gut zu machen.

The Hunter
The Hunter
Superredner
1 Monat 18 Tage

des wert schun auhern wenns mitn Wolf so weitergeat und die Almen nimmor bewirtschaftet wern

Bissgure
Bissgure
Tratscher
1 Monat 18 Tage

gscheida war in Mischt afs feld zi bring , se isch viel winiga stork aswie die gülle . nua gebats wiedo blumen in hülle und fülle , so wies fria wor .

Sellwertschunasosein
Sellwertschunasosein
Grünschnabel
1 Monat 18 Tage

bissgure und wos solln di bauern mit do jauche tian? mist = kot, jauche = urin, gülle = mist + jauche

Staenkerer
1 Monat 18 Tage

@Sellwertschunasosein wenn de bauern lei de viehanzahl im stoll hattn de se mit den derfüttern des in ihre eigenen wiesn wochst wurn de kaum überdüng, ober es werd jo viel futter zuagekaft und deswegn werd im verhältnis zur wiesenfläche zu biel viech gholtn und deswegn londet zu viel gülle oder mist auf zu wienig wiesenfläche!

Oracle
Oracle
Superredner
1 Monat 18 Tage

@Bissgure…. naja, so grosse Fachkenntnisse scheint man da nicht zu haben, bei so einer Aussage… gemähte Sportplätze, Kinderspielplätze oder Freischwimmbadwiesen sind kein Problem, eigenartigerweise…

Sellwertschunasosein
Sellwertschunasosein
Grünschnabel
1 Monat 17 Tage

@Staenkerer stimmt mittlerweile sein sehr wenige bauern die die Flächenbegränzung überschreiten. denn wenn man zu viel vieh hat bekommt der bauer keine Beiträge und bekommt automatisch weniger pro liter milch bezahlt. Vorschriften von sennereiverband

Oracle
Oracle
Superredner
1 Monat 18 Tage

… schon interessant, welch akrobatische Gedankengänge hier in einigen Kommentaren zu finden sind. Ist eine Wiese voller Gräser nicht auch eine Monokultur von Gräsern?

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 18 Tage

Tja, kommt ja drauf an welche Gräser, Inteligenz Bestie!

Chriss
Chriss
Grünschnabel
1 Monat 18 Tage

Natur noch in Ordnung, ohne Monokultur.

Chriss
Chriss
Grünschnabel
1 Monat 18 Tage

Natur zerstört, Monokultur und Todeszone für Insekten.

Chriss
Chriss
Grünschnabel
1 Monat 18 Tage

Neuanlage und Müllhalde. Grüne Plastikbänder werden einfach liegen gelassen. Das habe ich bei mehreren Neuanlagen gesehen. Bekommt man dafür keinen Beitrag?!?

bern
bern
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage
Tommmi
Tommmi
Neuling
1 Monat 18 Tage

Ja schön wars wies früher war
Aber wer von uns macht den ersten Schritt?

Zenzi65
Zenzi65
Grünschnabel
1 Monat 18 Tage

Wir haben Tulpen aus Amsterdam!

Stolzz
Stolzz
Tratscher
1 Monat 18 Tage

Ich sehe in den Hausgärten auch nur Kurzrasen. Dort blüht schon lange nichts mehr. Oder auf den Sportplätzen, dort könnten auch viele Blumen blühen. Oder auf den Straßenböschungen. Oder bei den Kreisverkehren. Oder auf dem Friedhof. Oder bei den Autobahnausfahrten. Oder in den Alleen.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 17 Tage

Stolzz aber dann wachsen lassen was wächst u.nicht pflanzen,pflanzen,pflanzen.

Sellwertschunasosein
Sellwertschunasosein
Grünschnabel
1 Monat 18 Tage

es wird weltweit intensiv Landwirtschaft betrieben. das heißt auch sicherlich di getopelte ernte. früher war di Weltbevölkerung auch die Hälfte. und gleichzeitig waren Hungersnöte alltäglichen. was wären wir heute mit der hälfte nahrung bei der doppelten Weltbevölkerung

Clown
Clown
Grünschnabel
1 Monat 17 Tage

Dann müssten die meisten Meckerer hier im Forum ums überleben kämpfen

Hausverstand bitte
Hausverstand bitte
Grünschnabel
1 Monat 18 Tage

Wiesen und Felder erhöhen die Lebensqualität doch sie sind für kurze Dauer!Sie werden bis fast zur Gänze zubetoniert!Im Raum Bruneck besonders schlimm,ständig fahren Bagger auf und versiegeln alles,Parkplätze,Abstellplätze,Hallen,Wohnbau,Kunstrasenplätze und und und……

Bissgure
Bissgure
Tratscher
1 Monat 18 Tage

mir hobn di jauche täglich afs gleiche wegile ausgilarscht und se ischs a gong ! und noch ibo 50 johr bliadn heint no wundoschiana blumen afn feld !!

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 17 Tage

weniger Kühe u.dafür Sie mal Gras fühlen lassen!In D ist dass mit Gülle ausbringen genau geregelt .Hier gibts keine Grenze.

wpDiscuz