Ergebnis der Spontanbefragung

Sorge um politische Lage in Italien

Mittwoch, 12. Juni 2019 | 07:01 Uhr

Bozen – In Rom hat sich das Machtverhältnis nach den EU-Wahlen zugunsten von Matteo Salvinis Lega verschoben. Vielfach wurde bereits von einer drohenden Regierungskrise und Neuwahlen gesprochen. Bislang steht aber die Lega zur ihrem Koalitionspartner, dem M5S.

Bei einer Umfrage auf Südtirol News gaben dennoch knapp 60 Prozent der Teilnehmer an, dass sie eine Regierungskrise befürchten.

Im Kommentarbereich bringt es @I brings afn Punkt auf den Punkt und spricht von einem ständigen Damoklesschwert, das über Italien schwebt: “Sicher wird die Regierungskrise kommen, das ist einige der wenigen Konstanten unserer bisherigen Regierungen! Also auf Regierungskrisen in Italien ist Verlass, egal ob Mitte, Links oder Rechts!”

@Andreas1234567 vergleicht Südtirol sogar mit einer bildhübschen Geliebten Roms: “Hallo nach Südtirol, als immer wieder einsickernder Dauertourist seh ich Südtirol als attraktive Frau, von der ich die Finger selten mit mehr als zwei Monate Unterbrechung lassen kann. Rom ist für mich der mit Südtirol zwangsverheiratete Ehemann mit allerlei Neurosen und Stimmungsschwankungen, der mit seiner attraktiven Frau nicht allzu viel Sinnvolles anfangen kann. Für mich komplett egal, was Rom treibt, hab in Südtirol niemals das Gefühl in ‘Italia’ zu sein.”

Schlimme Befürchtungen äußert @wellen: “Wenn Neuwahlen kommen wird die Lage noch schlimmer. Die Legawähler haben nicht begriffen, dass es dieser ‘Partei’ nur um Selfies, Schlagwörter und Geld, Posten für ihre korrupten Anhänger geht. In Europa greifen sie sich eh schon auf den Kopf. Von der diktatorischen Ideologie ganz zu schweigen. Nicht mal die Migrationsfrage haben sie in Griff trotz vollmundiger Versprechungen.”

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

25 Kommentare auf "Sorge um politische Lage in Italien"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Missx
Missx
Universalgelehrter
7 Tage 21 h

Wann musste man sich nicht um Italien sorgen?

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
7 Tage 18 h

das stimmt vollkommen, nur sind diesmal statt technokraten dilettanten am werk und das ist schlimm, so als ob ein tischler ein kleid schneidern müsste und das kostet uns sehr viel geld und wenn es ganz schlimm kommen sollte auch noch den kopf

denkbar
denkbar
Kinig
7 Tage 18 h

@falschauer. So ist es, die haben weder einen Beruf erlernt, noch jemals wirklich gearbeitet. Salvini war der Oberschwänzen im EUParlament, hat nur abkassiert.

ikke
ikke
Tratscher
7 Tage 17 h

@falschauer was haben die Technokraten besser gemacht??

denkbar
denkbar
Kinig
7 Tage 17 h

@ikke. Sie konnten das Staatsdefizit um einiges tiefer halten und sind Reformen angegangen. Nur leider hatten sie kaum vier Jahre Zeit um den Berlusconisauhaufen, von mehr als zwanzig Jahren an der Spitze, aufzuräumen.

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
7 Tage 16 h

@ikke die haben uns damals den hals aus der schlinge geholt, wie mussten bluten das stimmt, aber diese dilettanten lassen uns verbluten und fahren und schließlich an die wand

Sag mal
Sag mal
Kinig
7 Tage 16 h

missx.Weg von dem Staat und gut wär s für Uns.🙄😏😏

denkbar
denkbar
Kinig
7 Tage 20 h

Salvini und co werden am Prinzip “non si può avere la botta piena e la moglie ubriaca” scheitern.

ikke
ikke
Tratscher
7 Tage 17 h

La bozza oder la botte piena😀nix für ungut 👍

denkbar
denkbar
Kinig
7 Tage 17 h

@ikke . Sie kennen das Sprichwort nicht. Aus dem Zusammenhang wäre dennoch leicht erkennbar, dass es nur botte und niemals bozza sein kann.

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
7 Tage 16 h

@ikke wenn du einen moment darüber nachdenkst dann kommst du zur kenntnis dass es “botte” heißen sollte, denn voll wird man vom wein und der ist im fass…das sind die mängel der autokorrekturen

ikke
ikke
Tratscher
7 Tage 14 h

@denkbar ja genau und nicht botta wie in ihrem post geschrieben! Und es kann trotzdem bozza heißen, denn bozza nennt man im Veneto eine Flasche und wenn die Weinflasche leer ist ist so manche Frau auch voll😀😂nix für ung

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
7 Tage 14 h

und dazu noch wie ein Politiker vor viele Jahre sagte: in Italia non c’è niente di più definitivo del provvisorio…

Freidenker
Freidenker
Grünschnabel
7 Tage 5 h

Jetzt hab ich wirklich angst, ich wähl das nächstemal grün

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
7 Tage 20 h

m5s muss in die opposition. die können nicht regieren. neuwahlen müssen her

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
7 Tage 18 h

das wird vier jahre lang nicht passieren, denn sie erhalten sich gegenseitig die sessel und wenn einer von den beiden sein wort bricht, verliert er an glaubwürdigkeit

denkbar
denkbar
Kinig
7 Tage 18 h

@falschauer. Die Leichtgläubigkeit der Italiener ist ja bekannt, dass die aber nicht kapieren, dass Salvini und co nur an der eigenen Macht und dem vielen Geld interessiert sind, wie kaum jemand zuvor, ist schon erstaunlich.

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
7 Tage 17 h

@falschauer die frage ist auch wie lange conte noch mitspielt, anscheinend ist er ziemlich sauer auf die beiden….seine wortwörtliche aussage “resto se mi convincono, non se devo essere io a convincerli”…in diesem falle wäre es das ende der regierung, ohne dass einer der beiden das wort gebrochen hätte

Dublin
Dublin
Kinig
7 Tage 17 h

…ausser Schreien bringen Populisten nichts zuwege…unsere braven Südtiroler Lega-Wähler werden erst aufwachen, wenn’s ihnen an ihr Geldsäckl geht…
😊

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
7 Tage 16 h

Dublin
und die SVP hat mit dem Teufel ein Pakt geschnürt…die ist auch nicht besser

Orschgeige
Orschgeige
Universalgelehrter
7 Tage 19 h

Salvini tut alles, damit Di Maio die Reißleine zieht. Di Maio klebt aber am Sessel, weil ihm bei den Wahlen ein Verlust vom 50% der Parlamentarier blüht. Wer immer aber für das nächste Haushaltsgesetz gerade stehen muss, wird bei den nächsten Wahlen verlieren. Beide haben daher ein Interesse, dass diese Drecksarbeit die “Techniker” machen. Folglich wird diese Regierung nach den Sommerfierien kapitulieren.      

Popeye
Popeye
Superredner
7 Tage 19 h

Eine funktionierende Politik mit funktionierenden Institutionen gibt es nur wenn es Vertrauen in Wiederkehrlichkeit gibt. Dieses Vertrauen ist Italien total abhanden gekommen. Nach innen äußert sich dieses Phänomen mit instabilen anti institutionellen Regierungen und somit wirre Antipolitik. Nach außen verlieren Investoren und andere Staaten almaehlig Geduld und Vertrauen mit und in Italien. Dieser Verfallsprozess kann sowie zu Implosion als zu Explosion führen. Ich Weiss nicht was schlimmer ist.

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
7 Tage 13 h

die ins auge gefasste ausgabe von minibots als zahlungsmittel in italien ist nur ein vorgeschmack auf das was auf uns zukommen könnte…wer soll denn solchen phantasten vertrauen…..

https://youtu.be/qTMR_5ghE5M

Lu O
Lu O
Tratscher
7 Tage 18 h

italien dreht sich immer weiter… einfach schlecht organisiert ausserves geht um den eigenen geldbeutel, da sind sie top und da geht es schnell… der rest ist schlecht… siehe auch post

Jesus_Official
6 Tage 21 h

Wer jammert hier über Politik? Die bescheuerten Wähler!

wpDiscuz