Ergebnis der Spontanbefragung

Südtiroler Corona-Gesetz: Mehrheit hinter Landesregierung

Mittwoch, 20. Mai 2020 | 07:03 Uhr

Bozen – Mit einem eigenen Landesgesetz hat Südtirol die Lockerungen bei den Coronaregeln beschleunigt und sich damit Rom in dieser Frage entgegengestellt.

Dabei konnte die Landesregierung mit der Unterstützung der Mehrheit in der Bevölkerung ausgehen. Dies zeigt auch eine Spontanbefragung auf Südtirol News.

Von rund 6.000 Teilnehmern gaben 63 Prozent an, dass sie das Corona-Landesgesetz befürworten, auch wenn damit ein Konflikt mit Rom riskiert wird. 37 Prozent sind aber der Ansicht, dass die Landesregierung hätte abwarten sollen. Es sei kein großer Unterschied gewesen.

Im Kommentarbereich gehört @Dagobert zu den Kritikern: “Ob sich dieser Alleingang ausgezahlt hat, wage ich zu bezweifeln, aber das werden wir ja binnen kürzester Zeit erfahren! Ich befürchte jedoch, man wird die Alto Atesini so richtig in die Zügel nehmen!” Darauf meint @Ewa: “Ich glaube eher, man wird uns zum Vorbild nehmen.”

@hefe ist hin- und hergerissen: “Zufrieden Jein…. Das Geschäfte wieder öffnen können ja…….. Aber über die Bekanntgabe der Gesetze nicht, erster hieß es in der ganzen Region frei bewegen dann nur mehr Provinz……immer wieder wurde mehr versprochen als bis zum Ende rauskam…….. Und dann diese Sache mit der Inail betreffend Arbeitsunfall…….. Ob dieses ganze Theater wegen einer Woche früher gerechtfertigt ist Boh…… Typisch Südtirol auf einmal muss Vorreiter sein, erster hatten wir höhere Zahlen als in Österreich aber dann auf einmal wird alles schneller und vorher gelockert als im Ausland”

@Grantelbart ist zu viel Bürokratie damit verbunden: “Das Gesetz untermauert unseren Extrawurststatus, und zwar indem es den Staat mit dessen ureigenster Waffe schlägt: Bürokratie. Allein dafür hat es schon meine Zustimmung.”

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Südtiroler Corona-Gesetz: Mehrheit hinter Landesregierung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Lorietta12345678
Lorietta12345678
Grünschnabel
11 Tage 11 h

Liebe Landesregierung, eigentlich habt ihr keinen schlechten Job gemacht. Aber, dieses tägliche mit dem Finger auf uns zeigen, dieses Drohen, dieses Schwarzmalen…. Das alles wird euch den Kopf kosten. Es glaubt euch einfach keiner mehr. Die Krankenhäuser sind so leer wie sie überhaupt noch nie waren, und wegen 5 Infizierten täglich schreit kein Hahn. Was soll dieses Drohen. Die Sanität wird diese paar Infizierten wohl tragen können, wir müssen uns sowieso alle früher oder später infizieren.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
11 Tage 10 h

Lorietta, du gehörst eindeutig zu der Minderheit

Lochkrompf
Lochkrompf
Tratscher
11 Tage 10 h
wenn net in R0 faktor versteasch nor brauchsch a net so a mischt schreibm … 5 sein iaz positiv … drweil sein schun mehrere ungsteckt de in 2 wochn erst sigsch … wenn ohne mundschutz und obstond lebm tasch … nor war es gleiche chaos in a monat … nor war olles suscht gwesn i frog mi woher es olle wisst dass die kh laar sein … mocht es ausflüge drin? es isch durch corona a jede nicht notwendige op verschobm gwordn und es hot a kuane freizeit unfälle mehr gebm in die leschtn 2 wochn … an sem denksch… Weiterlesen »
falschauer
11 Tage 10 h
mathematisch gesehen ist ein infizierter einer zu viel, auch in wuhan begann das dilemma mit einem an cv19 erkrankten, aber das will in deinen kopf offensichtlich nicht hinein…wissenschaftliche daten und fakten sind eben nicht für jedermann…sicher es wurden fehler gemacht, der maskenskandal, das problem mit den tests, die meinung gut vorbereitet zu sein usw, aber das war eine nicht so leicht kalkulierbare situation und in solchen fällen werden eben fehler gemacht, überall nicht nur bei uns…deswegen nun hasserfüllt und mit drohungen über die landesregierung herziehen ist in keiner weise gerechfertigt, denn sie haben nach besten wissen und gewissen gehandelt und… Weiterlesen »
Lochkrompf
Lochkrompf
Tratscher
11 Tage 10 h
dass es kronknpersonal iaz frei kreig weil se tog und nocht sich fir ins geopfert hot werend du dir die eier gekralt hosch und deine verschwörungen verbreitet hosch … hoast no long net dass iaz olles vorbei isch … Noch DEINER teorie miaset man iaz die fuierwehr in gewisse dörfer obschoffn weils sem seit monate net gebrennt hot! I orbeit in den sektor und kimm net mit i soll mi einlesen weil i hon 7 johr berufserfohrung und hon es studiart im gegensotz zu enk wos zu faul seit a buach zu lesn und 5 minutn videos af youtube schaug… Weiterlesen »
M_Kofler
M_Kofler
Superredner
11 Tage 8 h
Lorietta bitte sprich für dich und nicht auf “euch glaubt niemand” usw. Siehst du diese kleine Spontanumfrage? Die sollte dir eigentlich zeigen, dass dieses für uns alle reden nichts bringt; vor allem alla “das wird euch den Kopf kosten” usw. Nur weil du nicht zufrieden bist, heißt das nicht, dass alle so denken !! “Die Krankenhäuser sind so leer wie sie überhaupt noch nie waren” was sind das für Aussagen bitte, na unglaublich respektlos all denen gegenüber, die die letzten Monate so hart dafür gearbeitet haben, dass es in Südtirol eben halbwegs glimpflich ausging. Und ich weiß auch nicht, woher… Weiterlesen »
M_Kofler
M_Kofler
Superredner
11 Tage 8 h

Falschauer
du bringst es sehr, sehr gut auf den Punkt. Wenn ich schon diese hasserfüllten, totalitären Aussagen höre, möchte ich immer mal gern die Person dahinter in der Politik selbst sehn, wie sie es besser machen.

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
11 Tage 10 h

Das Gesetz wurde begrüsst und durchgeboxt, nur eine Woche vor der allgemeinen Lockerung aus Rom.
Ob sich das wirtschaftlich und politisch ausgezahlt hat, wird sich zeigen, da das Landesgesetz strengere Auflagen enthält, die beibehalten werden.
Der anfängliche Jubel wird bald abklingen und ins Jammern übergehen 🤔

tscheggl007
tscheggl007
Neuling
11 Tage 5 h

Meiner Meinung nach möchte sich die Landesregierung mit der strengeren Auslegung der Covid Regeln ein Ass im Ärmel behalten. Nämlich, bei Kurz, Söder und wie sie alle heißen Eindruck zu schinden und damit zu erreichen, daß Touristen doch in Kürze über Brenner, Reschen oder Pustertal nach Südtirol einreisen können. Könnte sehr wahrscheinlich sein, daß dieser Plan aufgeht.Dann wärs genial und tausende Saisonskräfte hätten von quasi einen Tag auf den anderen wieder Arbeit.

Leonor
Leonor
Superredner
11 Tage 8 h

Nach Coronavirus kommen mehr Tote wegen Krebs, Diabetes, Herzinfarkt und vieles mehr, weil Visiten nur in Notfällen durchgeführt wurde.

wellen
wellen
Universalgelehrter
11 Tage 9 h

Nach einer Krise kommt die Verdrängung. Menschlich verständlich, sachlich falsch. Deswegen wünsche ich mir dass die Entscheidungsträger mit Hirn bei der Sache sind.

Madriana
Madriana
Grünschnabel
11 Tage 40 Min

I glab kein Wort von dem und dass mehr als die hälfte hinto do Londesregierung steht nie im leben

wpDiscuz