Der Test

Vegan leben: Wie geht das?

Mittwoch, 14. Juli 2021 | 08:00 Uhr

Ein Leben komplett ohne tierische Produkte ist vorbildlich und für viele ein unerreichbares Ziel. Heute erfahrt ihr, was es bedeutet, vegan zu leben.

Nahrung, Kleidung, Körperpflege – vegan leben, bedeutet eine deutliche Umstellung der Lebensgewohnheiten.

Wie ist das vegane Leben im Selbst-Test? Schaut rein und begleitet die Versuchsperson zwei Wochen lang auf ihrem Weg in eine bewusste Lebensführung:

Von: bba

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

136 Kommentare auf "Vegan leben: Wie geht das?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
20 Tage 13 h

vegan ist der größte Schwachsinn und leben kein bisschen gesünder als andere

Zeitreise
Zeitreise
Grünschnabel
20 Tage 12 h
Naja, mit dem Sinn ist es so eine Sache. Sinn macht es schon, wenn man zB. an einer Unverträglichkeit gegenüber tierischen Fetten und Eiweiße leidet, von denen ich persönlich zwei Menschen kenne. Da diese Menschen das oft schon von klein auf haben, haben sie auch damit gelernt zu leben und wenn man es richtig macht, braucht man nicht mal Vitamin B12 in pharmazeutischer Form oder irgendwelche exotischen Trendfoods aus fernen Ländern. Die Möglichkeiten sind schier reichlich. Unfair finde ich immer, wenn diese Leute dann von militanten Anti-Veganern generell verhöhnt werden ohne die Hintergründe zu kennen, da diese Leute oft genauso… Weiterlesen »
Anonym_lol
Anonym_lol
Grünschnabel
20 Tage 12 h

1. Geht es um den Respekt gegenüber Tieren (Man ist gegen Tiermissbrauch = kein Schwachsinn)
2. Hat vegan zu leben nix mit gesund leben zu tun (Ich kann auch vegan leben und jeden Tag Pommes essen = nicht gesund) 😉

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
20 Tage 10 h

@Anonym_lol
man kann Respekt vor der Natur und den Tieren haben, ohne dass man Veganer ist…

blumenwiese
blumenwiese
Tratscher
20 Tage 10 h

Es wäre schwachsinnig wenn keine Tiere ausgebeutet und dann qualvoll getötet werden würden ?
Versetze dich mal in die Situation eines solchen Tieres . Du würdest Zeit deines Lebens misshandelt ,in Käfigen gehalten(damit ist auch das Anketten im allgemeinen gemeint),würdest durch halb Europa im Lkw ,ohne ausreichender Nahrung tronsportiert werden und und….

Sicher gibt es auch Ausnahmen ,aber leider recht wenige.

Hauptsächlich den Tieren aber auch der eigenen Gesundheit zuliebe zahlt sich die vegane Ernährung allemal aus ❤️

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
20 Tage 10 h

@blumenwiese
ich habe größten Respekt vor der Natur und den Tieren, vielleicht mehr als manch anderer. aber ich brauche nicht deswegen Veganer zu werden, weil durch den Soja Anbau werden Masshaft Regenwälder abgeholzt und der Vegane Trend trägt dabei viel mit

Pyrrhon
Pyrrhon
Superredner
20 Tage 9 h

@Aurelius, der größte Schwachsinn ist jene zu kritisieren oder auszugrenzen die eine andere (Lebens)Einstellung haben, od Veganer, Vegetarier oder Alles(fr)esser (gehöre ja selbst auch zur letzten Gruppe) jeder soll tun was er für richtig hält und die anderen in Ruhe lassen

freindlich_bleiben
freindlich_bleiben
Grünschnabel
20 Tage 9 h
Anonym_lol
Anonym_lol
Grünschnabel
20 Tage 9 h

Indem man Tiere missbraucht, tötet bzw. dies unterstützt (durch Fleisch + Milchprodukte usw.) zeigt man keinen Respekt den Tieren gegenüber.

Großteils wird Soja als Futter für die Tiere angebaut, was wiederum durch Fleischkonsum unterstützt wird. (Dafür wird Regenwald abgeholzt)
Soja für Sojamilch usw. wird meist in Europa angebaut d.h. kein Regenwald wird dafür abgeholzt.

blumenwiese
blumenwiese
Tratscher
20 Tage 9 h

@Aurelius Warum muss man als Veganer Soja essen ? Das stimmt überhaupt nicht( jedenfalls für mich! )Es gibt eine Unmenge andere Produkte die gesund sind und gut schmecken.

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
20 Tage 9 h

@blumenwiese i verstea die schun, und deswegen kaf ih mein fleisch ban bauer meines vertrauens, isch zwohr tuirer ober top qualität, und die viecher hobm a scheans lebm kop 😬

quilombo
quilombo
Superredner
20 Tage 6 h

@Aurelius, das mit dem Soyavergleich hinkt, denn die allergrößte Menge Soya wird Tierfutter.

enkedu
enkedu
Kinig
20 Tage 1 h

Ach geh. Lass sie sich von der Industrie ausnehmen. Sie haben es nicht anders verdient.

@
@
Superredner
19 Tage 13 h

@Anonym_lol
Auch wenn, wie du behauptest, Soja für Sojamilch in Europa angebaut wird,so werden bei diesem Anbau Pestizide eingesetzt, was sich massiv auf den Rückgang der Artenvielfalt auswirkt. Wenn die Zahl der Insekten als Bestäuber und unterstes Glied der Nahrungsketten zurückgeht,dann wirkt sich das auf die Artenvielfalt bei Pflanzen und auch auf die weitern Tiere in der Nahrungskette aus. Also dürfen sich Veganer nicht als Tierschützer rühmen

Dagobert
Dagobert
Kinig
20 Tage 13 h

Vegetarisch zu lebm konnimr no vorstelln, obr Vegan, nein danke!

halihalo
halihalo
Universalgelehrter
20 Tage 13 h

dazu muß man schon sehr “tamisch “sein 😂und sich denn ganzen Tag mit essen beschäftigen…sehr schwierig und dann auch noch Bekleidung usw…das schaffe ich nicht ! vegetarisch ok

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
20 Tage 12 h

Donn kennts es jo mol probieren 🙂 so schwar isches net wia man oft moant.

Anonym_lol
Anonym_lol
Grünschnabel
20 Tage 12 h

Warum dankend ablehnen, ohne es überhaupt probiert zu haben? Ist doch nicht schwierig…

Anonym_lol
Anonym_lol
Grünschnabel
20 Tage 12 h

Ist heutzutage sehr einfach mit den ganzen Alternativen…

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
20 Tage 11 h

@Soundgeist mir sein tirouler mir miaßn speck essn hot ins insere nana schun olbm gsogg 😝

Neumi
Neumi
Kinig
20 Tage 11 h

Habe heute schon veganen Kaffee getrunken, reicht erst mal.

Pyrrhon
Pyrrhon
Superredner
20 Tage 9 h

Jo vom Gros kennen mir net lebn und übroll Obst und Gemüse unpflonzn geat leidr a net 🤷‍♂️

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
20 Tage 6 h

@Pyrrhon Vegan sein isch mehr als lei Gros, Obst und Gemüse

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
20 Tage 3 h

selbm sterben jo olle haustiere aus, oder moants eis a poor lait holtn sich an Truthahn oder an Stier in dr wohnung 🤭

Roby74
Roby74
Superredner
20 Tage 51 Min

@Neumi
😅😂🤣Plörre halt!🤢🤮

Bissgure
Bissgure
Grünschnabel
20 Tage 13 h

se huasst nua , af olls guite zi vozichtn , gonz ehrlich , i finds an schmorrn !! man leb la uamol 😂😂

honga
honga
Grünschnabel
20 Tage 12 h

die viecho holt a, und i denk viele tatn drau vozichtn so wi mir se meischt behondl

Anonym_lol
Anonym_lol
Grünschnabel
20 Tage 12 h

Nein. Vegan zu leben heißt gegen Tiermissbrauch zu sein. Tiere leben auch nur einmal und möchten ihr Leben genauso genießen wie du selbst.

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
20 Tage 11 h

@Anonym_lol
vegan zu leben trägt auch bei, dass durch den Anbau von Soja noch mehr Regenwälder abgeholzt werden

halihalo
halihalo
Universalgelehrter
20 Tage 10 h

@honga
wenn jeder sein Fleisch das er isst selbst schlachten müsste und nicht schön verpackt im Supermarkt kaufen würde gäbe es viele Vegtarier oder Vegane

Pyrrhon
Pyrrhon
Superredner
20 Tage 10 h

@Bissgure, bin zwor weder Vegetarier noch Veganer, verzicht obr olleweil mehr auf Fleisch-Produkte und konn dir versichern daß es viiiel guate ondere Lebnsmittl gib, überhaupt wenn sie ausn eigenen Gortn sein

fluegel
fluegel
Grünschnabel
20 Tage 10 h

@Aurelius mittlerweile gibt es viele Alternativen zu Soja und die Unmengen an Regenwald die abgeholz werden um Soja als Futter fürTiere anzubauen übertrifft den menschlichen Konsum bei weitem.

halihalo
halihalo
Universalgelehrter
20 Tage 9 h

@Aurelius
das meiste Soja das dort angebaut wird dient als Tierfutter und das ist eine sehr gefährliche Entwicklung für das Weltklima

Anonym_lol
Anonym_lol
Grünschnabel
20 Tage 9 h

Großteils wird Soja als Futter für die Tiere angebaut, was wiederum durch Fleischkonsum unterstützt wird. (Dafür wird Regenwald abgeholzt)
Soja für Sojamilch usw. wird meist in Europa angebaut d.h. kein Regenwald wird dafür abgeholzt.

honga
honga
Grünschnabel
20 Tage 8 h

@halihalo oder einen verpflichtrnden schulausflug mit 16 ins schlachthaus, wo dann das “ja natürlich” schweinchen hängt würde auch schon was bewirken

halihalo
halihalo
Universalgelehrter
20 Tage 7 h

@honga
ja genau…jeder sollte sehen woher das Schnitzel oder Würstchen kommt und wie es produziert wird 🙈

Kingu
Kingu
Tratscher
20 Tage 3 h

@honga Die meisten sehen halt Tiere als Nahrung und nichts als Mittel, seine eigenen Unzulänglichkeiten auszuleben. Wenn ich nämlich Tierhalter sehe, kommt mir es eher so vor, als würden sich manche, Tiere für eigene Belustigung und verdrängen von Problemen anschaffen oder als Ersatz für ein “Kind”. Selbst auf einen Hof aufgewachsen, ein Nutztier setze ich nicht mit meinem Mitmenschen gleich, aber traurigerweise werden teils manche Haustiere besser behandelt, als wie so manche Menschen in unserer Gesellschaft.

halihalo
halihalo
Universalgelehrter
20 Tage 1 h

Bissgure
die Tiere leben auch nur einmal !..ich muß sagen ich esse nicht Vegan aber versuche seid einigen Jahren kein Fleisch mehr zu essen…immer gelingt es mir nicht…wenn ich versehentlich Speckknödel erwische werf ich sie nicht weg und manchmal esse ich auch Fisch…ich würde aber sagen es gibt sehr viele köstliche Speisen ohne Tierische Produkte..angefangen beim Obst das es in so vielen Arten gibt und auch beim Gemüse und Nüssen …man muß nicht auf alles Gute verzichten !

Missx
Missx
Kinig
20 Tage 13 h

Vegan leben heißt: leben und leben lassen.
Bin leider “nur” Vegetarierin

flakka
flakka
Tratscher
20 Tage 12 h

leben und leben lassen ….in erdölklamotten…sel isch logisch viel bessr, wia leder odr seide…;))) denk amol noch…vegan isch a trend u net mehr! weils in die leit olm no viel zu guat geht

Anonym_lol
Anonym_lol
Grünschnabel
20 Tage 12 h

Versuch mal Vegan zu leben. Hat nur Vorteile 🙂

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
20 Tage 11 h

@Anonym_lol
das ist Ansichtssache

Neumi
Neumi
Kinig
20 Tage 11 h

@Anonym_lol damit wäre es der einzige Aspekt im Leben, der nur Vorteile hat.

Evi
Evi
Universalgelehrter
20 Tage 9 h

@flakka sell wor’s vielleicht vor 15, 20 Johr. Jatz isch es a Lebenseinstellung und i bewunder jeden, der des durchziacht.

Wurstwalta
Wurstwalta
Neuling
20 Tage 12 h

di bestn sein de de noa missn fleischersotz mit fleischgschmock ess weilsis decht et hebn. vegan=scheinheilig

Anonym_lol
Anonym_lol
Grünschnabel
20 Tage 12 h

Ehm…Gleicher Geschmack ohne Tierleid macht ja nur Sinn oder?

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
20 Tage 9 h

Koan Vegetarier behauptet dass Fleisch net guat schmeckt.
Wia kimmsch du donn auf die Idee, lei weil man versuacht den Gschmock nochzuahmen, gegen Leit zu schieren, de es Tierwohl und die Umwelt beschützen wellen.

@
@
Superredner
19 Tage 13 h

@Anonym_lol
Welchen Sinn macht es ein vegane Putenbrust,vegane Mozarella, vegane Currywurst, vegane Burger usw. zu kaufen. Dabei werden aus werbetechnischen Gründen mit viel Chemie Geschmack und Form dieser Produkte dem tierischem Orginal nachzuahmen.
Warum benennt man nicht diese Prducht nicht einfach Sojakuchen mit künstichen Aroma angereichert.

Fantozzi
Fantozzi
Superredner
20 Tage 12 h

Wenn krieg war und es gabet nix zu essen wurret der schmarn aufhearen

Hotznplotz
Hotznplotz
Grünschnabel
20 Tage 9 h

Wenn die Kotz a Henn war, hat sie Pech kopt

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
20 Tage 9 h

Donn isch jo guat, dass koan Kriag isch.

quilombo
quilombo
Superredner
20 Tage 3 h

meinst du wirklich im Krieg gab es jede Menge Fleisch? Mein Vater sah nie Fleisch. Meine Mutter war Bäuerin, zu Ostern gab es ein Huhn, zu Neujahr ein bißchen Speck, fertig. Mein 1. Schnitzel in meinem Leben bekam ich, als ich 9 Jahre alt war.

roserl
roserl
Grünschnabel
20 Tage 11 h

Gerne vegetarisch, aber diese Welt braucht sicher keinen weiteren Extremismus.

Zeitreise
Zeitreise
Grünschnabel
20 Tage 9 h

Von mir hat jeder den Respekt der das kann und richtig macht. Ich persönlich denke nicht, dass Veganer ein eine große Gefahr für die Welt darstellen oder größeren Schaden für die Welt anrichten als jene, die sich für unsere Breiten gesehen, “konventionell” ernähren. “-Ismus” und Zwang sind sicher keine gute Ratgeber für Idiologien und der Gesellschaft, Auf keiner Seite. Auch “Vegan” ist ein komplexes Thema und sehr vorbelasten, unterscheidet man zwischen veganer Ernährung und veganer Kleidung, Wolle oder Nerzmantel uvvm.

Anonym_lol
Anonym_lol
Grünschnabel
20 Tage 9 h

Vegan hat nix mit Extremismus zu tun.

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
20 Tage 9 h

Wer glaubt, dass Veganer “eine große Gefahr für die Welt darstellen oder größeren Schaden für die Welt anrichten” (Zitat @Zeitreise) sollte beim Stammtisch weniger trinken.

roserl
roserl
Grünschnabel
20 Tage 7 h
@Zeitreise “-ismus und Zwang” sind aber Grundpfeiler jeder Ideologie, gepaart mit Intoleranz. Sonst wird keine Ideologie daraus. Meine Devise immer schon – leben und leben lassen und nicht den eigenen individuellen Lebensstil ständig wie eine Monstranz vor sich her tragen um damit der eigenen Besonderheit Ausdruck zu verleihen. Nicht nur in den Veganer Foren, sondern auch im persönlichen Kontakt wird Toleranz sehr klein geschrieben und allzu schnell wird missioniert. Ich persönlich plädiere schon lange für die Wiedereinführung des Sonntagsbratens, gekauft beim Bauern und saisonale/regionale Ernährung. Dann hätten wir keine Massentierhaltung und das vegane Cashewmus und Quinoa müsste nicht um die… Weiterlesen »
Zeitreise
Zeitreise
Grünschnabel
20 Tage 5 h
@roserl, ich möchte jetzt nicht über Idiologie per Definition streiten. Ich sehe am veganen Leben grundsätzlich nichts schlechtes oder für die Allgemeinheit gefährdendes. Wie schon gesagt ist es etwas komplexes und vielschichtiges und auch hier kommt es wie so oft auf die Details an. Das Bild gezeichnet in unseren Köpfen, der Veganer, gekleidet mit Jutesack, dünn und blass, der nur Salat und Soja isst, ist einfältig und längst eine Mär, wennoch es sie auch gibt. Klar braucht kein veganer Cashewmus oder Quinoa zum überleben, aber auch Nicht-veganer konsumieren jene Dinge. Über solche Trends wie “Superfoods”, eingeführt aus fernen Ländern, lassen… Weiterlesen »
roserl
roserl
Grünschnabel
20 Tage 4 h

@Soundgeist schließ mal bitte nicht von deinem Lebensstil (Stammtisch und/oder vegan) auf andere.

roserl
roserl
Grünschnabel
20 Tage 4 h
@Zeitreise da geb ich dir in vielerlei Hinsicht absolut Recht. Allerdings erfüllt der Veganer heutzutage weniger das Bild einer blassen, dürren Gestalt, sondern eher eines Lifestyles, der per se grundsätzlich nichts Negatives ist. Was mir daran weniger gefällt ist der moralische Zeigefinger. Vegan ist letztlich die ideologisierte Form des Vegetarismus. Auch als Vegetarier lebst du nachhaltig, denn für einen Liter Milch muss schließlich nicht die ganze Kuh dran glauben. Selbst als Fleischesser kann ich nachhaltiger leben als Veganer. Nachhaltigkeit macht sich nicht an Einzelheiten fest, sondern das ist ein konsequenter Lebensstil. Der erstreckt sich auf alle Bereiche des täglichen Lebens.… Weiterlesen »
Roby74
Roby74
Superredner
20 Tage 1 h

@roserl
👍🏻Bin ganz genau bei Dir!!!👏🏻

Roby74
Roby74
Superredner
20 Tage 1 h

@roserl
Wie recht Du hast!🔝Mehr ist dazu nicht zu sagen!!!👍🏻👏🏻

Neumi
Neumi
Kinig
20 Tage 11 h

Musste doch sehr grinsen, als im Aldi gleich neben den veganen Lebensmitteln die Nahrungsergänzungsmittel für Veganer standen.

Wenn sich ein Erwachsener dazu entscheidet, dann sei es so. Seins (oder ihre) Sache. Aber es mussten schon reichlich Kindern von Veganern wegen Mangelerscheingungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Man KANN rein pflanzlich leben, aber man muss schon wissen, wie. Der Wille alleine reicht nicht.

honga
honga
Grünschnabel
20 Tage 9 h

@neumi es gib holt mehr kindo mit monglerscheinungen de in gonzn tog fastfood krign. ausgewogne ernährung war holt recht, tat a koa kind zwing vegan zi lebn sondon späta selbo entscheidn lossn. hon a vegane bekonnte wos sich in südtirol schun eha schwar tut aus essn zi gian. do sein mir no a win hinte bei der thematik, die touristn werns in galing richtn bin i do meinung

Neumi
Neumi
Kinig
20 Tage 6 h

@ honga “ausgewogne ernährung” … gutes Stichwort.
Weder ist es gut, komplett auf Grünzeug zu verzichten, noch ist es gut komplett auf Fleisch zu verzichten.

honga
honga
Grünschnabel
20 Tage 2 h
@neumi stimmt so nicht, veganer haben bessere regeneration und um einiges reduzierte anfälligkeit für volkskrankheiten und noch einige gesunde vorteile. ich bezog mich auf kinder, da dies wie du schon erwähnt hast bei falscher “anwendung” in die hose gehen kann. b12 wird übrigens dem tierfutter zugesetzt weil die tiere es aufgrund beschleunigtem wachstum nicht mehr selbst genug produzieren, das pulver bekommst du also indirekt reingedrückt. auf das milchmärchen gehe ich nicht weiter ein. bin selbst nicht vegan, aus schwäche und egoismus, versuche aber soweit es geht tierische produkte zu vermeiden. jeder kleine schritt von uns allen kann schon etwas bewirken.… Weiterlesen »
Offline
Offline
Kinig
19 Tage 9 h

@Neumi..als passionierter “Zwei-Wege-Indirekt-Vegetarier” überlasse ich den Nutztieren den Vorrang bei der “Veredelung” von Grünfutter…. 😉

Offline
Offline
Kinig
19 Tage 9 h

@honga…wenn Sie wüssten, wie viele Pizzerien, auch in 🇮🇹 , als “Ersatz” für echten (Büffel) Mozzarella industriell produzierten “Analogkäse” verwenden. Und das nicht aus Gründen des Tier- und Umweltschutzes, oder um den Veganern entgegenzukommen, sondern weil dieser ” 🤮 Käse ” schlicht und ergreifend VIEL BILLIGER” ist….

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
20 Tage 11 h

Vegetarisch verstehe ich und kann ich ohne Probleme durchziehen.

Vegan hingegen finde ich “etwas” übertrieben und im Grunde genommen nicht zielführend – für was eigentlich? – für eigentlich nichts!

Anonym_lol
Anonym_lol
Grünschnabel
20 Tage 9 h

Für was: für die Tiere!

Evi
Evi
Universalgelehrter
20 Tage 8 h

Für die Tiere. Wäre ein gutes Argument…

honga
honga
Grünschnabel
20 Tage 8 h

und itz stell dir vor es kimp oano und tat di di gonze zeit zwongsschwängon, dir nocha is kind nemm und noa widdo schwängon und noa widdo is kind nemm usw. damit er a glasl milch afn tisch stian hot. wars für di donn net zielführnd des zi beendn? also pa ins heart man ziemlich guit aussa wenn do baur do kui is kalbl nimp, sebn plärrn de schun a und gor a win longe.

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
20 Tage 7 h

Entweder sind hier Kindsköpfe unterwegs, welche Daumen “blind” verteilen oder rund 75% der Kommentatoren sind wirklich Veganer…

Ich hab meine Antwort bereits gefunden… 😉

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
20 Tage 6 h

@nuisnix des hoast Veganismus und Vegetarismus sein koane Mode-Erscheinung oder a Randgruppe mehr. Des isch heint a wichtiges Thema und es wert olleweil wichtiger. Wer sich heint schun mitn Thema beschäftigt isch morgen dor Gewinner;)

Bissgure
Bissgure
Grünschnabel
20 Tage 12 h

und i glab es isch ein riessn untoschied welcho Orbat man nochget , gib mol an Bauorbita la grianzeug zi essn ???🤣

Pyrrhon
Pyrrhon
Superredner
20 Tage 10 h

@Bissgure, nor informier di mol wos auf der ‘speisekort’ fa di Gladiatoren wor

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
20 Tage 8 h

@Bissgure Vegan hoast jo net, dasses lei an kloanen Salot gib. haha sem war i koaner.

quilombo
quilombo
Superredner
20 Tage 3 h

wo ist das Problem?

Kingu
Kingu
Tratscher
20 Tage 3 h

@Pyrrhon Gladiatoren waren womöglich auch “Sklaven” und nur wenige haben den Ehrenstatus erreicht (Rechte erkämpft). Fleisch war für die Truppen bestimmt, also den Legionären und selbst dem normalen Bürger war Fleisch kein gängliches Essen, da viel zu teuer.

Roby74
Roby74
Superredner
20 Tage 1 h

@Pyrrhon
🙄🤦🏼‍♂️Gladiatoren waren auch alle in Gefangenschaft und versklavt….und die bekamen auch Hühnerfleisch und Geflügel von ihren Herren☝🏼aufgetischt!!!Das hat man auch bei Ausgrabungen festgestellt!😉

Obadja
Obadja
Grünschnabel
20 Tage 13 h

würde es zu gerne sein, keine Tiere zu töten finde ich ethisch korrekt. bin gegen massentierhaltung… schaut euch Mal die Videos auf YouTube an wie unethisch die Tiere in Massen getötet werden

traktor
traktor
Universalgelehrter
20 Tage 10 h

der mensch ist ein gelegentliches raubtier und nicht dafür gemacht keine tierische produkte zu essen…

Anonym_lol
Anonym_lol
Grünschnabel
20 Tage 9 h

Falsch. Mittlerweile ist der Mensch nicht mehr auf den Fleischkonsum angewiesen.

quilombo
quilombo
Superredner
20 Tage 3 h

ich habe noch nie ein Raubtier gesehen, welches das Fleisch zuerst braten oder kochen muß.

Offline
Offline
Kinig
19 Tage 9 h

@quilombo..und ich kenne keine Menschen, die, wie meine 🐕‍🦺 Tina wegen gelegentlichem Verzehr von rohem/gekochtem Fleisch und/oder Wildinnereien regelmäßig eine “Wurmkur” benötigt….

W_A_O
W_A_O
Neuling
20 Tage 11 h

Vegan zu werden war mit unter einer der Besten Entscheidungen meines Lebens.
Körperlich, Geistig und Seelisch.
Viele verbinden Vegan mit Verzicht, aber eigentlich ist es eine Berreicherung. Mein Horizont wurde erweitert und ich konnte in die verschiedensten geschmacklichen Kulturen eintauchen. Falafel, Hummus, Dhal, Guacamole uvm. die meisten “Südtiroler” wissen nicht was sie verpassen. Leider

roserl
roserl
Grünschnabel
20 Tage 7 h

@ WAO, Veganismus bedeutet wie auch andere Ernährungsformen natürlich auch Verzicht. Wenn für dich persönlich das Weglassen tierischer Produkte keinen Verzicht bedeutet ist das doch prima. Die Bereicherung des Speiseplans mit den von dir genannten Produkten ist auch für mich ein wirklicher Gewinn, wenngleich ich Guacamole sehr selten esse. Avocadoanbau hat nämlich, wie auch übermäßiger Fleischkonsum, mit Nachhaltigkeit nichts mehr zu tun. Ähnlich verhält es sich mit verschiedenen Produkten der veganen Ernährung. Daher war auch der Hinweis auf die “Südtiroler” vs. eigenen Horizont verzichtbar. Vielleicht lebt so mancher nachhaltiger als man denkt.

Neumi
Neumi
Kinig
20 Tage 6 h

Es ist ja nicht so, als wären diese Speisen Veganern vorbehalten. Nicht-Veganer können das genauso essen (und hab ich teils schon). Nur eben geht es nicht umgekehrt. Doch, Vegan und “Verzicht” gehören absolut zusammen.

Offline
Offline
Kinig
19 Tage 9 h

Beim “Grasen” auf einer Hochalm erweitert sich der Horizont…..

inni
inni
Superredner
20 Tage 8 h

Zach, dass es den Menschen schon seit einigen hunderttausend Jahren gibt, obwohl er sich nicht vegan ernährt hat … 🤔 … 😜

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
20 Tage 6 h

Strohmannargument;)

inni
inni
Superredner
20 Tage 3 h

… immer noch besser als gar keins wie du 😜

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
19 Tage 14 h

naja, laut definition isch a Strohmannargument koan Argument, sondern a Trugschluss.

Beispiel:
Person A: Die Vorfahren des Menschen sind Primaten. Viele Beweise stützen diese Behauptung.
Person B: Wenn Menschen von Affen abstammen, warum gibt es dann noch Schimpansen?
“In diesem Fall versteht Person B das Argument nicht wirklich, das sich auf die Evolution stützt. Statt ein logisches Gegenargument zu liefern, macht Person B eine Aussage, die nicht viel mit dem Argument von Person A zu tun hat.”

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
20 Tage 10 h

na danke, so an bledsinn brauch i nit! i iss liaber wianiger ober dorfir a guats fleisch vom einheimischen bauern, hel terf a poor € mear kosten!

Anonym_lol
Anonym_lol
Grünschnabel
20 Tage 9 h

Das Tier hat immer das gleiche Schicksal -> Tod

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
20 Tage 9 h

so sog ist holt

da bin ich bei dir👍

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
20 Tage 2 h

@Anonym_lol sicher hel konn niamend ostreiten… ober wos isch in der freien Natur? hem geats leider nit so zua wia in die tollen Dokus olm, der stärkere überlebt! und meistens triffts die jungen viecher, weil sie no schwoch und longsum sein… werden bei ins do jo schun af die olmen von die raben in viele lämmchen die augen auskockt und gian donn qualvoll zu grunde! ober hel isch sicher feiner in deine augen, die meisten hobem jo kuane ohnung mear wias in der natur wirklich zua geat

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
20 Tage 13 h

Dor Instagram Account af_dialekt hot viele vegane Tipps für in Südtirol lebende.

NooName
NooName
Grünschnabel
20 Tage 12 h

alles was gut und recht ist, aber ich habe mir mal überlegt ob das für mich in Frage kommen kann und festgestellt, für mich ist es unmöglich. Keine Nudeln, kein Käse, kein Fleisch, keine Gelatine, keine Milch und immer das ewige Grübeln ob man das jetzt essen darf oder nicht.

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
20 Tage 9 h

Es isch echt oanfocher als du denksch.
Es gib so viele verschiedene und obwechslungsreiche Gerichte ohne toate Tiere.
Und wieso koane Nudeln?

sou ischs
sou ischs
Superredner
20 Tage 2 h

@Soundgeist ….eier🤔

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
19 Tage 14 h

ajo stimmp, hon iats an ragu gedenkt.

Vranz
Vranz
Tratscher
20 Tage 14 h

Das geht schon, wenn die Auswahl an Alternativprodukte größer wäre, und wenn diese Produkte auch überall zu kaufen wären. 

Roby74
Roby74
Superredner
20 Tage 53 Min

Jeder wie er mag,wie es ihm gut tut und er es verträgt…aber nicht immer auf “Allesesser”rum🥚🍳eiern und hacken!!!☝🏼
Von nichts zuviel und von allem etwas,meiner Meinung nach!😉Abwechschlungsreich sollte die menschliche Ernährung sein.

Missx
Missx
Kinig
20 Tage 1 Min

Hoi Roby, ols klor bei dir?
Mah, wenne do iz olla Kommentare durch les kimpmo eha fir dass tendenziell ibo Vegetarier/ Veganer hergizogn werd.
I erwähn lai wenne gor nima auskim, dasse koan Fleisch iss…und meistens hot sel zur Folge, dassnse mi bekehrn well widdo Fleisch zu essen. I lächle noa freundlich, weil wenn an Grund nennsch warum man Vegetarier bisch, heart is diskutieren gor nima auf und dowährnd hone jo lai giwellt mein Essen genießen.

Roby74
Roby74
Superredner
19 Tage 36 Min
@Missx 👍🏻Ols klor und 🔝!!!Wieso???😉Weil i vielleicht “abwechslungsreich” mit an Fahler gschriebn hon😅😂🤣????Isch lai a Tippfahler von mir gwesn….😤🤦🏼‍♂️🙄 JEDER SOLL fir sich selber entscheiden wos er isst oder a net☝🏼!!! I verurteil niemond deswegn,ob Veganer/Vegetarier/Ovo-laktovegetarier oder Omnivor(Allesesser so wie i😁)oder wos auch immer☝🏼☝🏼☝🏼☝🏼! Obr monche Leit welln a ins Fleischesser unbedingt ibrzeign auf Biegen und Brechen wie ungsund mir leben!!!!Sell geaht mir am meisten auf die 🍳🥚!!!😡🤬😠👿JEDER SOLL AUF SICH SCHAUGN UND TIAN WOS ER FIR SICH FIR RICHTIG HOLTET!!! I kannt mir net vorstelln lai Gemüse-,Pilz-und Solotgerichte zu essn ohne Fleisch,Meeresfrüchte,Krustentiere,Fisch,Wild,Innereien und Geflügel….😤😤😤 Schun in meiner Lehrzeit als… Weiterlesen »
Roby74
Roby74
Superredner
19 Tage 30 Min

@Missx
😁Ibrhaupt:onscheinend kenntsch jo jetzt in Firmennomen….rief a mol oun,gib mir Deine Onschrift und nor spendier und schick i Dir a 🍾!!!😉😉😉
Des isch jetz koan Witz!!!

DerTom
DerTom
Tratscher
20 Tage 12 h

woll sell war i woll – i iss viel solot und honn gern gegrilltes gemüse … ober ofteremol a guates dickes saftiges steak isch unüberwindlich für mi …. und nit lai sell 😛

Einbuorli
Einbuorli
Neuling
20 Tage 7 h

Mein Tip isch ,guot lebm. Olm nou bessa isch,wenn a Schafl oder a Rehchl tiergerecht gschlochtet werd und af mein Talla kimmp,als van VIELGELIEBTEN Wolf longsom zu Tode gemartert wed. Wer isch Tierschützer,der an Orgasmuß gkrieg ba ungebissene halbtote Tiere oder der ihnen solch Leiden ersport.  

Kingu
Kingu
Tratscher
20 Tage 3 h

@Einbuorli Man könnte es auch umgekehrt machen, hätten nichts dagegen Bären oder Wolfsschnitzel zu probieren. Wird wohl ethnisch hoffentlich kein Problem sein, karnivore Tiere zu essen?

Neumi
Neumi
Kinig
19 Tage 15 h

Grundsätzlich nicht, Haifleisch ist keine Seltenheit.
Problematisch wird’s, wenn eine Tierart als gefährdet gilt, egal ob karnivor oder nicht. Dann machst du dich strafbar.

Roby74
Roby74
Superredner
19 Tage 1 h

@Neumi
Nicht nur Haie sind karnivoren☝🏼!!!Z.B.Barsche,Lachse,Zander,Forellen,Hechte usw.sind es auch!😉Sowie Schwertfische,Thunfische,Dorsche(besser bekannt als Kabeljau,Stockfisch oder”merluzzo”) und jaaaa sogar die Makrelen(besser bekannt als”sgombri”)sind alles Raubfische!!!Nur so um die gängisten zu nennen…..

Zefix
Zefix
Superredner
20 Tage 8 h

Veganer essn in mein essn es essn weck 🤪

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
20 Tage 6 h

I bin Veganer net weil i Tiere Lieb sondern weil i Salot hoss;)

yeah
yeah
Tratscher
20 Tage 6 h

boomer humor

Zefix
Zefix
Superredner
19 Tage 5 h

und net mol wissn wos a boomer isch wohrscheinlich 🤣

nit verstondn
20 Tage 8 h

Seit mehr als 10.000 Jahren ist der menschliche Verdaungsapparat auf “Allesfresser” entwickelt, aber seit es uns in Europa und Amerika zu gut geht sind derlei “Sorgen” anscheinend für viele notwendig

quilombo
quilombo
Superredner
20 Tage 3 h

der Fleischkonsum kam mit dem Wohlstand. In alten Zeiten kannten die Leute kaum Fleisch, die armen Leute nie.

george
george
Superredner
20 Tage 12 h

was hat falsche/unethische Tierhaltung mit dem zu tun, wie ich mich ernähre? Wenn jemand kriminell und profitgierig handelt, dann gibt es zuständige Stellen die Fällen nachzugehen haben.

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
20 Tage 9 h

Dein Geldschein isch wia a Wahlzettel. Wenn viele Menschen so a Vorgehen (durch Gleichgültigkeit oder Unwissenheit) mit Geld unterstützen, wert es Tierleiden und de Umweltbelastung nia a Ende hoben.

diskret
diskret
Grünschnabel
20 Tage 9 h

Essen wie früher die leute es haben kräftig und deftig
Mit so ein essen vegan oder vegetariesch kannst ja nix leisten

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
20 Tage 6 h

Essen wie früher? Trockenes Brot und Karoffeln? Fleisch nur an Feiertagen und wenns die Brieftasche erlaubt auch nur am Sonntag.

quilombo
quilombo
Superredner
20 Tage 3 h

das ist Unsinn. Die Leute früher sahen Fleisch höchst selten auf dem Tisch.

Neumi
Neumi
Kinig
19 Tage 15 h
@quilombo So was wie Braten gab’s tatsächlich selten, dafür um so mehr Milch- und Fettprodukte mit ordentlich Kawums für die Feldarbeit. Was jetzt aber nicht heißt, dass man z.B. keine Hasenfallen verwendet hat, oder die gefangenen Hasen dann ohne Fell wieder hat laufen lassen. Nein, die wurden schon auch verputzt, war halt kein solcher Luxus wie echtes Schweine- oder Rindfleisch. Fleisch wurde früher seltener “pur” gegessen, meist vermischt mit anderen Sachen, um mehr davon zu haben. Der oft erwähnte Sonntagsbraten war eine Ausnahme, das stimmt. Außerdem gab es ein großes Problem mit der Haltbarkeint. Nur wenn Fleisch z.B. gepökelt wird… Weiterlesen »
Bauchnoblwollwuzl
20 Tage 7 h

Von mir aus kann sich jeder ernähren wie er will, ovi-lacto-vegetarisch, vegetarisch, vegan oder gar als Frutarier. Es handelt sich dabei immer um eine Form von Verzicht, egal aus welchem Grund (Angst vor Krankheit, Glaube, Tierschutz usw. ).
ABER LIEBE VEGETARIER ihr fresst meinem Futter das Futter weg. 😂🤣😂😁

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
20 Tage 6 h

Dein Futter isst mein Futter weg haha 😉

Stolzz
Stolzz
Tratscher
20 Tage 11 h

Vegan leben heißt auch, dass sich Südtirols Landschaft stark verändern würde. Die Almen und Bergwiesen mit ihrer Artenvielfalt und damit ein Erholungsraum für Einheimische und Touristen würden verschwinden. Nur mehr die klimatisch und topografisch begünstigten Lagen würden landwirtschaftlich genutzt werden. Es müssten v.a. im Winter noch mehr Lebensmittel importiert werden. 

Zigouri69
Zigouri69
Neuling
20 Tage 11 h

Leit de do Veganer derhoasn hobn nichts von Leben verstonden. Bin zwor selber kuaner ober sel wert schun jeder terfn selber entscheiden. 

Hotznplotz
Hotznplotz
Grünschnabel
20 Tage 9 h

Vegan hot von mir aus, a eppes mit Bewustem essen und leben zu tian! I konn nit ollm lei wegschaugn…

Jaga1456
Jaga1456
Neuling
20 Tage 1 h

Viele der besten sportler sind veganer.. und fleisch und tieresche produkte fördern arthritis und herz und kreislauf probleme

limes1
limes1
Grünschnabel
19 Tage 9 h
man muss ja nicht gleich vegan leben aber sich auch mal gedanken darüber machen welches tierleid dahinter steckt und wie viel davon weggeworfen wird allein schon milch käse yoghurt. allein die schrecklichkeit die kälber erleben müssen. kaum geboren schon werden sie von der mutter getrennt weil die ja weiterproduzieren muss. jeder der hier schreibt er will auf Fleisch nicht verzichten sollte einen tag in einem schlachthof arbeiten oder selbst ein Tier mal erschiessen. es macht sich doch keiner Gedanken mehr woher das fleisch kommt hauptsache es ist billig und die die bei bauern kaufen da würde es mich interessieren ob… Weiterlesen »
Offline
Offline
Kinig
19 Tage 1 h

@limes1.. ich war Jäger und mein (Rind) Fleisch sehe ich beim Bauern ganzjährig auf der Weide und im Offenstall aufwachsen. Und getötet und zerteilt wird es mittels eines mobilen Schlachtstandes auf eben derselben Weide. Gebe zu, kostet deutlich mehr, aber Fleisch esse ich auch höchstens !! 2 – 3 Mal im Monat.

Offline
Offline
Kinig
19 Tage 8 h

Es interessiert mich nicht die Bohne, ob meine Gegenüber Veganer, Vegetarier oder “Eskimo” (in der Sprache der Inuit “Rohfleischfresser”) sind. Ich frage auch nicht danach. Das “Outing” kommt regelmäßig und UNGEFRAGT von Solchen, die ihre Ideologie mit fast “missionarischer” Überzeugung zu verbreiten versuchenen. Die Krönung ist dann die Sugesstivfrage, wenn ich wirklich nur mal einen großen Salat (teller) bestelle: Sind Sie AUCH Veganer /Vegetarier ??

RexKramer
RexKramer
Neuling
19 Tage 21 h

Woran erkennst Du, dass einer Veganer ist? Er erzählt es Dir. In den ersten zwei Minuten. Ideologen dieser (wie auch anderer) Ersatzreligion(en) üben ihre Selbstgerechtigkeit, um vor anderen gesehen zu werden. Um sich moralisch über andere erheben zu können, um daraus ihren Selbstwert zu generieren. Statt Kompetenz wirklich im Dienste von Menschen einzusetzen und damit nicht hausieren zu gehen. Wir leben in intellektuell und charakterlich sehr dunklen Zeiten, Mittelalter 2.0 Hilfsausdruck.

tutu
tutu
Neuling
20 Tage 8 Min

Vegan leben finde ich toll. Es geht einem körperlich und geistlich viel besser

Surfer
Surfer
Superredner
19 Tage 15 h

wären alle Menschen vegan, würden auf den Almen keine Kühe und Schafe mehr sein wäre schade

wpDiscuz