Sie wird als Heldin gefeiert

Virales Video: Augenzeugin geht bei Festnahme dazwischen

Sonntag, 16. Juni 2019 | 08:35 Uhr

Hawthorne – Ein dramatisches Augenzeugenvideo aus Hawthorne in Kalifornien verbreitet sich im Netz wie ein Lauffeuer und sorgt für Diskussionen: Die 31-jährige Sky Holsey hat ihr Auto getankt, während mehrere Polizisten den 24-jährigen Afroamerikaner William Ewell umzingelten und die Waffe auf ihn richteten, während er bereits mit erhobenen Händen am Boden kniete. Anstatt Abstand zu halten, schritt die junge Frau in die Verhaftung ein.

“Können Sie Ihre Waffen wegstecken und ihn einfach festnehmen? Beweg dich nicht. Beweg dich nicht. Kann irgendjemand ihn einfach nur festnehmen? Kann irgendjemand seine Waffe ablegen und ihn da rausholen, bitte? Wehr dich nicht, verstanden?”, schluchzt die junge Frau.

Sie hat sich entschlossen, etwas zu unternehmen – und filmt die Szene. Das Leid, das in ihrer Stimme mitschwingt, lässt das Internet erschauern.

Beamte fordern die Zivilistin auf, aus der Schusslinie zu gehen. Doch Sky Holsey bricht in Tränen aus. Sie selbst hat bittere Erfahrungen hinter sich.

Sie bittet die Polizei, den 24-Jährigen nicht zu erschießen, und rät Ewell, sich zu beruhigen: “Entspann dich, Baby. Sie werden dich sonst erschießen. Sie haben auch meinen Freund erschossen, 2015 war das. Ja, er wurde von der Polizei getötet!”

Medienberichten zufolge wurde Freund der 31-Jährigen, die selbst Afroamerikanerin ist, in einem Handgemenge von der Polizei erschossen.

Als weitere bewaffnete Polizisten ankommen, fragt Sky Holsey, ob all die Waffen, die auf den 24-Jährigen gerichtet sind, wirklich notwendig seien. Der Mann habe gesagt, er sei unbewaffnet. Wie sich später herausstellen sollte, entsprach dies der Wahrheit.

Schließlich kommt es zur Festnahme. Einer der Polizisten versucht, Sky Holsey die Situation zu erklären: “Ein Diebstahl wurde uns gemeldet und er passt grob auf die Täterbeschreibung. Wir nehmen ihn fest, während wir die Sache untersuchen. Wir sagen nicht, dass er ein Verdächtiger ist, aber wir müssen herausfinden, was passiert ist. Also beruhigen Sie sich. Laut der Meldung könnte eine Waffe vorhanden sein. Nur deswegen haben wir auf ihn gezielt. Es dient unserer Sicherheit und die von allen in der Umgebung.”

Wie später bekannt wurde, wird Ewell vorgeworfen, mit einer Kassiererin in einem Mini-Markt über einen Kauf gestritten und “gewaltsam” Ware geklaut zu haben. Als die Kassiererin der 24-Jährigen stoppen wollte, habe er sie laut Vorwurf tätlich angegriffen.

Sky Holseys Einschreiten in die Verhaftung wird von einigen als Heldentat im Netz gefeiert. Für sie steht fest, dass die Augenzeugin dem Mann möglicherweise das Leben gerettet hat. Andere User behaupten hingegen, dass die 31-Jährige die Situation nicht wirklich kannte und sich selbst unnötigerweise in Gefahr gebracht habe.

Die Polizei selbst weist in einer Stellungnahme den Vorwurf exzessiver Polizeigewalt zurück. Die Beamten hätten sich aufgrund der Informationen, die sie zum Zeitpunkt hatten, angemessen verhalten, hieß es.

Trotzdem zeigt die Aufnahme allemal: Das Verhältnis zwischen US-Polizei und Afroamerikanern ist von Misstrauen geprägt und bleibt in vielen Orten angespannt.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Virales Video: Augenzeugin geht bei Festnahme dazwischen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Ehm…da mischt sich jemand in die Polizeiarbeit ein und wird als Held gefeiert ?

sonoio
sonoio
Superredner
1 Monat 5 Tage

scheint, alles hättest du nie davon gehört, wieviele afroamerikane in den usa unschuldig und nur aufgrund ihrer hautfarbe in den letzten jahren erschossen wurden!

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 5 Tage

Und wird als Augenzeugin genannt? Für was Augenzeugin? Der Straftat die den mann vorgeworfen wird. Nein war sie nicht. Außerdem hat den mann wie man auf den Video sehr gut sieht, niemand auch nur angefasst. Das sich die Polizei außerhalb Europas schützt ist ganz normal.

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@sonoio, unschludig?

Krabbe
Krabbe
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Polizeigewalt sind Einzelfälle anhand derer man die wertvolle Arbeit der Exekutive schlecht redet und Misstrauen sät. Was los ist, wenn die Polizei machtlos ist, sieht man bei uns im Ansatz und in so mancher europäischen Großstadt, bzw. in deren No-Go-Areas in letzter Vollendung!
Was hätte in dieser Situation passieren können, wenn der Verhaftete tatsächlich bewaffnet und skrupellos gewesen wäre?
Oder hätte die Polizei nicht auch davon ausgehen können oder sogar müssen, dass die Störerin eine Komplizin ist und die Situation dann wirklich eskalieren hätte können?

hundeseele
hundeseele
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Gut geschrieben,genau das hab ich auch gedacht.

Staenkerer
1 Monat 5 Tage

i schaug gern medikel detectivs und ähnliches wo echte kriminalfälle nochgspielt, teils a mit achivmaterjal gezoag wern und de kloanorbeit de täter auszuforschn! meist geats um fälle der USA,, man sicht de ungedult wenn de polizei nit schnell genua de täter ausforscht, ober a wie gemauert werd wenn de um hilfe ba der bevölkerung suacht!
sicher sein nit olles heilige ba der polizei, ober dort fahlt der respekt ihnen gegenüber schun gewalltig! so gsechn isch es ba ins NO gemäsigt!

sixxi
sixxi
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Die Frau a glei verhaften!

Tolerahahahanz
1 Monat 5 Tage

Statistisch gesehen stirbt man in den USA eher in einer Polizeikontrolle als das man vom Blitz getroffen wird. Shoot first ist deren devise. 😂🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️ als Schwarzer noch schwieriger.

Krabbe
Krabbe
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage
Glaube keiner Statistik… Wieviele wirklich unschuldige Menschen sterben in Polizeikontrollen und wieviele sterben, weil die Polizei nicht da ist? Polizeigewalt darf man nicht relativieren und genauso wenig darf man die Umstände außer Acht lassen, unter denen diese Vorkommnisse geschehen. Ich denke z.B. an den Rapper, der zugedröhnt in seinem Auto mit einer Waffe gefunden wurde und die Polizisten in dieser unabwägbaren Situation geschossen haben. Bei uns läuft’s so, dass der Polizist angeschossen werden muss, bevor er adäquat antworten kann. Und wehe er zielt nicht auf die Beine oder gibt am Besten nur einen Warnschuss ab. Wenn die Putz bedroht und… Weiterlesen »
Grantelbart
Grantelbart
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Was haben die “Gutmenschen” damit am Hut dass man als Polizist davor zurückschreckt jemanden umzubringen “nur” weil dieser gegen ein Gesetz verstossen hat. Wenn es dich mal betrifft bist auch froh dass nicht jeder wild um sich ballert.

Staenkerer
1 Monat 5 Tage

de polizistn de dort einsotz mochn wern schun wissn warum se de woffn in onschlog hobn! man feiert de frau als heldin???
man heart lei über gewalt ba featnahmen???
wissn mir wieviele polizistn do drübn gewoltsom zu tode kemmen sein oder behindert bleibn????
wor sein sem de heldinnen???
es reicht zu hearn wie oft ba ins de polizei ingegriffn werd, bis no ohne woffn und drüben sein jo schun kinder bewoffnet und de hemmschwelle zu schießn isch minimal!

Grantelbart
Grantelbart
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Da in den USA buchstäblich jeder eine Waffe bei sich tragen kann, sind Polizisten zu extremer Vorsicht und drastischen Massnahmen gezwungen. So kommt es leider häufig vor dass vorwiegend dunkelhäutige Verdächtige von der Polizei erschossen werden obwohl sie unbewaffnet sind oder kein Anlass besteht.

wpDiscuz