"Schule wird madig geredet"

ASGB: “Widersprüchliche Plakataktion des lvh”

Freitag, 18. Januar 2019 | 16:16 Uhr

Bozen – Tony Tschenett, Vorsitzender des Autonomen Südtiroler Gewerkschaftsbundes (ASGB), übt harsche Kritik am lvh und dessen Kampagne „Generation H“. “Auslöser der Kritik ist die Veröffentlichung eines Plakates, in welchem für das Handwerk geworben wird und der theoretische Unterricht ins Lächerliche gezogen wird.”

“Dieses Plakat würde”, so der ASGB-Chef, darauf abzielen, “potentiellen Berufseinsteigern den Schulunterricht madig zu reden.”

“Ein Sammelsurium von auf die Schule bezogenen Wörtern, wie „auswendig lernen, unflexibel, Langeweile, wenig Taschengeld, abhängig, rumsitzen, Theorie“ würde bezwecken, den Jugendlichen zu suggerieren, die Schule wäre nicht wichtig.” Dabei sei es der LVH selbst gewesen, der zusammen mit dem Bildungsressort mit Vehemenz darauf gepocht hat, für viele Lehrberufe ein zusätzliches Lehrjahr einzuführen. Auch die Realisierung der Berufsmatura sei ein lange gehegter Wunsch der Handwerker gewesen, um dem Stigmata das Handwerk wäre eine Einbahnstraße gegenzuwirken. Diese Plakataktion sei vor diesem Hintergrund nicht nur widersprüchlich, sondern würde an Schizophrenie grenzen, so Tschenett.

lvh

„Die herausragenden Leistungen unserer Handwerker bei den Berufsweltmeisterschaften sind mindestens genauso auf die schulische Betreuung zurückzuführen, wie auf die praktische Ausbildung in den Betrieben. Die zuständigen Lehrkräfte bereiten die Lehrlinge mit Akribie auf die Meisterschaften vor. Dies sollte auch dem LVH bekannt sein, der nur allzu gerne die Ergebnisse der Lehrlinge medienwirksam verkauft. Auch die Anstrengungen und Mühen der Lehrpersonen, die Jugendlichen bestmöglich auf ihre Zukunft vorzubereiten, werden mit einer solchen Aktion nicht geachtet“, schreibt Tschenett in einer Stellungnahme.

Außerdem würde das Plakat die klassischen Oberschüler gegenüber den Lehrlingen abwerten. Es sei aber nicht akzeptabel, dass verschiedene Ausbildungsmodelle gegeneinander ausgespielt werden.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "ASGB: “Widersprüchliche Plakataktion des lvh”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
honigdachs
honigdachs
Tratscher
28 Tage 21 h

Tatsache isch dass lehrlinge fahln und sell gewaltig, et lei weil ihnen ingerett wert ohne schuale ischman nix sondon a schun va dohoam aus, heint kriagnse olls in orsch gschobm und vor einigen jahren no, seinse decht orbatn gong um ihnen eppas zu leisten. Sell sigman heint leimehr gonz wianige.
Schuale isch guat bini a net dogegn obo es braucht holt hondwerker a und mit den system wossmo olleweil hobm wert sell et gefördert…..

Ewa
Ewa
Superredner
28 Tage 18 h

@honigdachs
auf den Punkt gebracht.👍

Lion18
Lion18
Grünschnabel
28 Tage 21 h

I find a Lehre mit Matura besser als de gonzen Universität und x johre long Schuel gian! Sicher ist a Berufschule a Schule ober ist entweder 1x die Woche oder 3 Monate und des find i Super hon i damals a gmocht! Und man konn drnoch eppes! Heit zu Tog kennen die meisten Leit nimmer x a Lompe ausstauschen a Waschmaschine unschliessen ecc… ohne jemand der sel für Sie tuet weil Sie schun johre long Schual gongen sein und viel wissen ober Hausverstand 0!

thomas
thomas
Universalgelehrter
28 Tage 23 h

echt schizophren

Ewa
Ewa
Superredner
28 Tage 18 h

Der lvh hat nicht ganz unrecht mit diesem Plakat.
Und nebenbei braucht es dringend Lehrlinge und Arbeiter.
Aber heute glaubt jeder, ob geeignet oder nicht, er muss einen Doktor haben.

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
28 Tage 11 h

Was ein Gesichtsausdruck, welchen man täglich bei den Schülern sehen kann, nicht alles bewirkt, wenn man daraus ein Foto macht 🙃

Supergscheider
Supergscheider
Tratscher
28 Tage 15 h

Wen man zuerst 13 Jahre die Schulbank drückt und dann 5 jahre studiert dann nochmal 3 Jahre Berufserfahrung sammeln muss damit man einigermaßen den Anforderungen entspricht, wäre in sehr vielen Fällen eine dualle Ausbildung viel Zielführender als dieses ewige theoretische Umhergebiete.

wpDiscuz