Streit um Bozner Flughafen beendet

Die Landebahn wird definitiv verlängert

Dienstag, 18. Mai 2021 | 08:03 Uhr

Bozen/Leifers – Der Staatsrat hat ein Urteil gefällt und damit auch eine Schlussstrich unter die Diskussion um die Frage gezogen, ob die Landebahn des Bozner Flughafens verlängert werden darf, oder nicht. Der Südtiroler Unternehmer Josef Gostner, der die Arbeiten bereits vor ein paar Monaten in die Wege geleitet hat, hat demnach den Sieg davon getragen: Der Verlängerung von derzeit 1.294 Meter auf 1.400 steht nichts mehr im Weg, berichtet Alto Adige online. Damit können theoretisch auch Flugzeuge mit einer größeren Anzahl an Passagieren starten.

Das Abänderung des Landschaftsplans der Gemeinde Leifers, die in der Gegend ein Biotop errichten wollte, erachteten die Richter hingegen „Instrumentalisierung“ und als „Vorwand“. In einer Zone südlich der Bozner Industriezone, die weitgehend zubetoniert sei, stelle ein Biotop für die Umwelt keinen Wert dar.

Im Gegenteil: Die Richter kamen zum Schluss, dass die Gemeindeverordnung aus dem Jahr 2018 auch die Prinzipien auf Verfassungsebene verletzt, die eine gute Verwaltungsführung und die gute Zusammenarbeit zwischen öffentlichen Verwaltungen vorsehen. Die Gemeinde Leifers habe laut den Richtern das Biotop nur geplant, um der Verlängerung der Landebahn einen Riegel vorzuschieben. Die Gemeinde muss demnach die Gerichtsspesen in Höhe von 6.000 Euro tragen.

Der städtische Vizebürger Giovanni Seppi ist enttäuscht. „Wir haben alles unternommen, um eine Verlängerung der Landebahn zu verhindern und ich denke, die Bürger nehmen dies zur Kenntnis. Nun müssen wir das Urteil respektieren“, erklärt Seppi laut Alto Adige. Es bestehe die Befürchtung, dass in fünf bis zehn Jahren größere Flugzeuge landen, worunter die Lebensqualität weiter leiden könnte – vor allem in St. Jakob.

Gostner zeigt sich hingegen zufrieden. Das Urteil habe sich seiner Ansicht bereits abgezeichnet. „Die Position der Gemeinde Leifers fehlte rechtlich jede Grundlage“, betont der Unternehmer. Die ersten Flüge sollen am 12. Juni nach Sardinien, Kalabrien und Sizilien starten. Eine Buchung ist online bereits ab 20. Mai möglich.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

82 Kommentare auf "Die Landebahn wird definitiv verlängert"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Chrys
Chrys
Superredner
1 Monat 4 h

Der Fehler in der Sache wurde vor Jahren gemacht als man bei der Volksabstimmung mit NEIN gestimmt hat. Mit einem JA hätte die Politik weiterhin die Geschehnisse in und um den Flughafen steuern können. Jetzt sind dafür die allgemeinen staatlichen Regeln und auch die Marktwirtschaft zuständig. 
Vielleicht wird so langsam jeden klar, dass man auf die falschen gehört hat. Kann aber auch sein, dass es bei einigen noch dauert. 

Faktenchecker
1 Monat 4 h

Du bringst es auf den Punkt. Wer das Referendum nicht gelesen hat bekommt nun die Quittung.

Ein Heliport ist übrigens auch in Vorbereitung. Bis Bozen fliegen und mit dem Heli in die 5*-Oase in den Dolomiten oder Ulten.

PhilGrill
PhilGrill
Grünschnabel
1 Monat 4 h

Das Land hätte auch das selbe gemacht mit der Tourismuslobby die Druck macht und wenn ich mich Recht erinnere ist die Volksbefragung ja erst aufgrund der geplanten Verlängerung der Piste gemacht worden.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 3 h

Die Abstimmung war reine Augenwischerei. Die Verlängerung wurde davon in keiner Weise beeinflusst.

Was mich vor allem wundert, ist wie damals – vor dem Bau des Flughafens – eine längere Landebahn umweltschutztechnisch nicht genehmigt werden konnte und jetzt schon. Ist die Umwelt jetzt abgehärteter als früher?

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
1 Monat 3 h

…allerdings, obwohl hundert Meter längere Piste isch ah nix Gscheids…kennen olm no lei kloane Trappelen landen…bleib a Flugplatzele…
😆

einervonvielen
einervonvielen
Superredner
1 Monat 3 h

@Chrys…ich widerspreche dir nicht, aber dann dürfen wir auch weiterhin unser Geld in das Fass ohne Boden werden. Der Natur wird das nicht schaden, sind nur gute 100 m mehr Beton…viel mehr Flieger werden nicht kommen

Lorenzina
Lorenzina
Grünschnabel
1 Monat 3 h

Es wissen an scheinenden nicht mehr viele wegen was die Bevölkerung abgestimmt haben.Soll der Flughafen weiterhin mit öffentlichen Geld finanziert werden? JA NEIN

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 2 h
@einervonvielen Unterschätz das mal nicht. Ob mehr Flugzeuge landen, ist gar nicht so wichtig. Die längere Bahn ist nicht primär für die Anzahl an Flugzeugen wichtig, sondern vor allem für deren Größe. Sie brauchen eine längere Strecke, um zu starten oder zu landen. Die größeren Maschinen brauchen aber auch mehr Power und damit mehr Sprit. Allerdings denke ich, dass doch mehr Flugzeuge landen werden. Verbindungen nach Norden sind wegen der kleinen Maschinen eher uninteressant. Wenn größere kommen, wird man auch entsprechende Routen planen und einsetzen. Wegen der längeren Start- und Landebahn muss natürlich der Wald noch entsprechend weichen (exponentiell, nicht… Weiterlesen »
Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 2 h

@ Lorenzina tatsächlich noch nicht mal das. Wir haben über ein Paket aus Finanzierungsplan und Genehmigung der Verlängerung abgestimmt.
Man hätte am nächsten Tag einfach einen neuen Plan vorlegen können mit einer minimalen Änderung und hätte der Abstimmung damit ebenso entsprochen.
Aber da war man dann doch etwas vorsichtig 🙂

ghostbiker
ghostbiker
Superredner
1 Monat 2 h

So wia in Dubai Burj al Arab

PhilGrill
PhilGrill
Grünschnabel
1 Monat 1 h

Der Beton macht es nicht aus, ehr der Fluglärm den man vor allem in den Bergen gut hört. Macht nur so weiter dann wird Südtirol als Urlaubsdestination immer unattraktiver. dem Fluglärm lauschen kann man auch in HH

barlo
barlo
Grünschnabel
1 Monat 48 Min

Die einzig richtige Antwort!

Offline
Offline
Universalgelehrter
1 Monat 39 Min

@ghostbiker..glaubst du, dass es in Dubai VAE “Volkabstimmungen” gibt ? Da entscheiden die obersten “Chefperlentaucher” und gut ist….

Orch-idee
Orch-idee
Tratscher
1 Monat 36 Min

@chrys… Ja, ich denke auch, dass sie uns zu wenig aufgeklärt haben

einervonvielen
einervonvielen
Superredner
1 Monat 19 Min

@Neumi…stimmt, aber ein großes Flugzeug musst du erst mal voll bekommen….wie oft musste ich an diversen Flughäfen ein Taxi oder einen Bus nehmen, da der Flug ausgefallen ist (zu 90% wurden nur die Plätze nicht verkauft und die Übernahme der Bus- bzw. Taxikosten waren bedeutend billiger für die Fluggesellschaft). Der Markt wird es regeln….und ST wäre eine große Ausnahme, wenn das klappt

corona
corona
Superredner
1 Monat 15 Min

Passeiertal nicht vergessen…

corona
corona
Superredner
1 Monat 13 Min

Wird alles locker saniert… a Mazzetta in richtign Ort, und die Ausnahmegenehmigung ist da. Oder glaubst du, das Twenty wird abgerissen? 😉

Chrys
Chrys
Superredner
30 Tage 23 h

@PhilGrill 
Man hätte aber die Anzahl der Flüge und Größe der Flugzeuge steuern können.  Man wäre an den Schalthebeln gesessen. Nun schaut man zu. 

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Superredner
30 Tage 21 h

Jepp und wartet nur wenn die feuerwehrkosten zu zahlen sind, denn die zahlt der fkughafenbesitzer wäre komisch auf einmal hier in Südtirol es ansers wäre, dann wird die 3te fluggesellschaft pleite

Offline
Offline
Universalgelehrter
30 Tage 17 h

@schwarzes Schaf..wenn die neuen Betreiber bei ihrer Kalkulation solche Kosten vergessen (haben), gehen sie wohl den Bach runter….

Missianer
Missianer
Grünschnabel
30 Tage 15 h

Diene Analyse ist falsch. Es wurde damals die falsche Frage gestellt. Die afrage hätte luten sollen ob die Südtiroler den Flughafen überhaut wollen. Für mich stand es nie zur Diskussion wer in betreibt. Ausserdem hätte damals der scheidende Bürgermeister Spagnioli nicht als letzte Blitzaktion die Genehmigung unterschreiben sollen.

Chrys
Chrys
Superredner
30 Tage 14 h

Die Fluggesellschaft zahlt die Lande- und Strafgebühren. Die FW bezahlt der Flughafenbetreiber.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
1 Monat 3 h

Eine Frechheit ist das. Bozen braucht wahrlich keinen Flughafen. Beim Referendum wurden die Wähler hinters Licht geführt. Es soll ein neues stattfinden mit der klaren Frage: Flughafen ja oder nein.

Pacha
Pacha
Superredner
1 Monat 1 h

Die Frage beim Referendum wurde auch so gestellt, damit das richtige Ergebnis herauskommt.

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 25 Min

@ PeterSchlemihl
Keine Angst 😀 gut Ding braucht gut Weile
In der Luftfahrt stehen noch hunderte Pleiten bevor,somit eine mehr macht auch nix aus.Leid hingegen tun viel mehr welche heute solche Jobs unter den schlechtesten Bedingungen annehmen müssen denn die Luftfahrt ist heute kaum noch als Bettlergeschäft zu bezeichnen und wird es auch in Zukunft bleiben.

Gescheide
Gescheide
Tratscher
30 Tage 23 h

Wer lesen kann und sich 5 min. damit auseinander setzt ist klar im Vorteil…

Quaaki
Quaaki
Neuling
30 Tage 22 h

@Pacha weil es olle zu blöd wart, nit lei die Überschriften zu lesen. Selbst blöd, aber danke für die Stimme beim Referendum, jetzt wird endlich etwas gescheites aus dem Flughafen und es arroganten Egoisten kennt enk aufn Bauch auflegen wos es vorm Referendum geglaubt habt…hahahaha…

Server
Server
Superredner
30 Tage 19 h

@PeterSchlemihl
Warum denn? Endlich ab in den Süden… 😁

quilombo
quilombo
Tratscher
30 Tage 5 h
peter, niemand wurde hinters Licht geführt, die Leute waren zu faul die Frage des Referendums zu lesen. Ob Bozen keinen Flughafen braucht, würde ich nicht so einfach sagen, schließlich kann er dazu beitragen das völlig überforderte Straßennetz zu entlasten. Auch für den Tourismus und die Geschäftsreisenden ist es eine interessante Alternative auf das eigene Auto zu verzichten. Soviel ich weiß, wäre eine Entscheidung den Flughafen überhaupt abzuschaffen nicht möglich, weil in diesem Fall das Militär ihn übernehmen würde. Das könnte dann tun und lassen was es wollte, ausbauen, verlängern, umliegende Wiesen beschlagnahmen und nochmal verlängern, …. Südtirol hätte gar nichts… Weiterlesen »
Chrys
Chrys
Superredner
30 Tage 3 h
@quilombo  größtenteils richtig. Nur das mit dem Beschlagnahmen der umliegenden Wiesen teile ich dann doch nicht so 100%ig. Die Volksabstimmung, seinen wir doch einmal ehrlich, war nur zum Teil wegen des Flughafens sondern viel mehr pro/contra Landesregierung.  So ähnlich wie seinerzeit bei Renzi. Da wollten es ja auch die meisten nur Renzi heimzahlen. Nur bei uns ist der Schuss eben nach hinten losgegangen. Die LR hat das Referendum verloren, ist aber im Amt geblieben, hat den Flughafen verkauft und nun müssen die NEIN Wähler, langsam aber sicher, einsehen, dass sie falsch gewählt haben.  Aus heutiger Sicht hätten die JA Wahler… Weiterlesen »
Quaaki
Quaaki
Neuling
1 Monat 4 h

Den Flughafen zu verkaufen war ein guter Zug. Jetzt wird er endlich richtig genutzt.

bravo Gostner.

Orch-idee
Orch-idee
Tratscher
1 Monat 7 Min

@quaaki… Du wohnsch wohl net in der Nähe von Flughofen.. gehl??

Gescheide
Gescheide
Tratscher
30 Tage 23 h

@Orch-idee du fliegst wohl auch nie von einem Flughafen weck wo andre wohnen??

Quaaki
Quaaki
Neuling
30 Tage 22 h

@Orch-idee sehr beschränkt immer nur auf den eigenen Vor- oder Nachteil zu schauen.

Ich hab auch keine Kinder und wettere trotzdem nicht gegen die ganzen Ausgaben für Kinder und Jugend.

Orch-idee
Orch-idee
Tratscher
30 Tage 19 h

@gscheide… Andere Flughäfen sind meistens in der Ebene gebaut und deshalb hört man sie weniger als hier im Tal Kessel.
Wenn 10 Flugzeuge pro Tag starten… Ist es auch egal… Aber wenn 10 Flugzeuge pro Stunde dann wird’s laut… Verstehst du mich..

ines
ines
Tratscher
1 Monat 3 h

I sog lai oans: des isch die Arroganz der Macht und Reichen! Wer Geld hot, kriag olls. Obo hoffntlich erleben a de amol a Wunder. 

Mir brauchn den Flughofn net! Flughäfen in der näheren Umgebung gibs genui: Innsbruck, Verona, usw. und sischt isch Bergamo, München, Treviso / Venedig etc a koan Weltreise. Und de gonze Fliegerei muss aus Umweltschutzgründen sowieso amol überdenkt werdn. 

quilombo
quilombo
Tratscher
30 Tage 5 h

und du glaubst, daß die Umwelt mehr geschont ist, wenn jamand zuerst nach Treviso fährt und von dort fliegt? Wohl eher das Gegenteil. Außerdem ist bei der Umweltverschmutzung das Fliegen überhaupt nicht an erster Stelle, so wie viele tun. Private Haushalte, Straßenverkehr und Industrie verschmutzen ein Vielfaches. An erster Stelle ist die Tierhaltung für den Fleischkonsum, das allein sind statistisch gesehen 45% der Umweltbelastung. Da könnte wirklich jeder dagegen etwas tun ohne Referendum.

ghostbiker
ghostbiker
Superredner
1 Monat 2 h

Cool, nocho konn a A320 a londn

hefe
hefe
Superredner
1 Monat 1 h

😂🤣 säm brauchst über 3km…….

Offline
Offline
Universalgelehrter
1 Monat 35 Min

@ghostbiker..landen kann sogar ein A 380 oder eine “alte” 747…Mit dem “zum Stehenkommen” hapert es halt 😉

corona
corona
Superredner
1 Monat 9 Min

Piste oi bis aufn Leiferer Rothausplotz, hahahaha! 🙂

Gescheide
Gescheide
Tratscher
30 Tage 23 h

Na dann verlängern wir nochmal 🤣🤣🤣🤣

Faktenchecker
30 Tage 23 h

@hefe

Bewundere Deine Kenntnisse. Hast den Pilotenschein? Gibs zu!

https://youtu.be/8wyWcdyEkOo

ghostbiker
ghostbiker
Superredner
30 Tage 21 h

Innsbruck sein lei 2km u.sem londet a A321 gonz locker

ahiga
ahiga
Superredner
29 Tage 18 h

,,,steht dann halt direkt auf dem waltherplatz..
kannst dort ein und aussteigen….

marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 4 h

Das hat nur mehr wenig mit freier Demokratie zu tun.

corona
corona
Superredner
1 Monat 11 Min

Gibt’s auch eine unfreie Demokratie? Googel mal Tautologie

vitus
vitus
Tratscher
30 Tage 23 h

weshalb? wir haben gewählt! das land soll sich aus dem flughafengeschäft zurückziehen. und das hat es auch gemacht. es stand nie zur debatte den flughafen zu schließen. unser problem: viele glauben etwas, lesen aber nicht, was wirklich steht!

einervonvielen
einervonvielen
Superredner
1 Monat 3 h

Keine Angst…ich glaube nicht, dass viele Touristen mit den Flugzeug nach ST kommen…warum auch? Die Anreise für die meisten Touristen ist kurz und mit einem Auto sind sie dann flexibel. Zudem ist jetzt schon abzusehen, dass Flüge teurer werden, vor allem wenn der regionale Flughafen nicht subventioniert wird. Und wir ST werden eh weiterhin auf Verona, Innsbruck,… ausweichen, schon allein aufgrund der größeren Auswahl.

hefe
hefe
Superredner
1 Monat 1 h

Das Angebot wird sicher genutzt aber sicher werden mehr Gäste ankommen als Südtiroler wegfliegen….. (ausgenommen die Charterflüge im Sommer)….. Bin vor Corona viel geflogen und die Fahrten nach Mailand und München sind immer das schlimmste Übel aber sicher muß sas Angebot, die Flugzeiten und Ziele passen damit man Bozen als Startflughafen nutzen kann……..

einervonvielen
einervonvielen
Superredner
1 Monat 23 Min

@hefe, hatte bis vor Corona beruflich ca. 50 Flugreisen pro Jahr….Bozen wird sich nicht durchsetzen, genau so wenig wie alle anderen regionalen, kleinen Flughäfen, welche nicht ordentlich subventioniert werden….für mich sind und bleiben, Innsbruck, Brescia, Verona, Treviso und Venedig die besseren Alternativen…mal abgesehen davon, dass größere Flugzeuge nur in eine Richtung starten bzw. landen können (soweit ich weiß)

ahiga
ahiga
Superredner
29 Tage 18 h

einervonvielen..
flieger starten immer gegen den wind… ( wenn möglich)

Chrys
Chrys
Superredner
1 Monat 3 h

Bei all den Rot Drückern ist mir klar, dass ich die falsche Meinung vertrete. Folglich ist es verständlich, dass es der allgemeine Wunsch der NEIN Wähler war, das der Flugplatz nach marktwirtschaftlichen Prinzipien geführt wird und nicht nach politischen. Politisch hätte der Wähler die Macht, durch seine Stimme, die Führung zu beeinflussen. Jetzt regelt alle Entscheidungen der Markt.

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 2 h

Das haben die beim Referendum nicht verstanden und so ist es auch weiterhin….

Tina1
Tina1
Grünschnabel
1 Monat 3 h

Südtirols Nachhaltigkeit in der Mobilität!😝😂

AnWin
AnWin
Superredner
1 Monat 1 h

..verstehe die ganze Aufregung nicht!!!Sind ja doch alle im Auto,ob jetzt noch ein paar Flugzeuge hinzukommen,das macht’s auch nicht mehr aus!!!

corona
corona
Superredner
1 Monat 4 Min

Ach, lasst die nur machen… Da im Süden von Bozen ist eh schon eine besch… Lebensqualität.
Wichtig wäre nur, dass das Land den Flughafen nicht doch indirekt subventioniert, indem die Feuerwehr gratis zur Verfügung gestellt wird. Das haben noch ganz wenige Leute gecheckt, was da im Hintergrund läuft.
Und wenn Gostner das Projekt in ein paar Jahren mit einem Haufen Verlust aufgibt (5-10 Jahre wird er schon durchhalten), dann muss das Land schnell reagieren und die Lizenz zurückgeben! Und aus ists mit dem Flugplatzele. Aber vorher die SVP abwählen, sonst wird das aus Prestigegründen bis in alle Ewigkeit erhalten und direkt/indirekt subventioniert.

Zugspitze947
30 Tage 22 h

von wegen zubenotinert ! Da sind Obstwiesen und Landwirtschaftliches Gelände ! Nja das Kapital hat wieder einmal vor dem Umweltschutz und der Natur gewonnen. Aber auf Dauer wird sich das Rächen under Der Krüppelflughafen wird sich trotzdem NICHT RENTIEREN “! 😡👌😡

patriot
patriot
Tratscher
1 Monat 15 Min

Und er wird auch Pleite gean und nocher sollen es die Grödner und Pustra Hotelier zohlen dei unbedingt ihn gwöllt hoben …i hoff das sie die Alemagna 4 spurig mochen…Lg ein Anrainer 😡😠

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
30 Tage 21 h

U wieder werden Millionen vernichtet,das da Niemand Im Stande ist den Hahn
zu zudrehen ist schon komisch

traktor
traktor
Universalgelehrter
1 Monat 25 Min

wer hat die verlängerung der landebahn erlaubt? da ist anzuklopfe.
alles andere ist rechtens

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
30 Tage 20 h

Klopf klopf

Trotzerin
Trotzerin
Grünschnabel
30 Tage 18 h
Na bravo …..haben wir wieder , was die Mehrheit nicht wollte ! Für was ein Referendum , wenn von vorn herein schun klar war , daß es schon bestimmt ist ! Für was braucht Bozen eine längere Piste ??? Die Touristen kommen eh lieber mit dem Auto , weil sie sich besser fortbewegen können . Also dient das Fliegen für Politiker u. höheren Nasen !!! , die anderen , welche fliegen wollen , nehmen eh das Flugzeug von Verona , Innsbruck o. München ! ist ja um einiges billiger . Mir tun die Anreiner leid , die dem Lärm ausgesetzt… Weiterlesen »
Hoferbua
Hoferbua
Neuling
30 Tage 17 h

Und wenn dor bauer mitn traktor in gonzn tog ummerfohrt und gift spritzt interessierts koan. Zem hon i liabor 10 fliagor am tog de man 2 minuten hert. Regs enk auf über flughofen in die berg und wellts olle fa innsbruck startn. Herrliche kompanen

Chrys
Chrys
Superredner
30 Tage 23 h

Die Seilbahnen müssen in die Hände der Landesregierung kommen um dass sie effizienter und besser fuer die Bevölkerung da sein können.
Beim Flugplatz ist es anscheinend genau umgekehrt.

iluap
iluap
Grünschnabel
30 Tage 19 h

Wer glaubt ihr denn dass bis jetzt die Feuerwehr am Flughafen bezahlt hat, obwohl es ja seit 2 Jahren keine offiziellen Flüge gegeben hat. Private Fliegerei hat es trotztdem im selben Ausmass gegeben. War da etwa keine Feuerwehr präsent??

Chrys
Chrys
Superredner
30 Tage 14 h

Ich bin mir fast sicher, dass die FW vom Flughafenbetreiber bezahlt wird, denn die wollten ja bereits eine eigene aufstellen, da diese viel billiger gewesen wäre. 

inni
inni
Superredner
30 Tage 19 h

Superredner Chrys schreibt ganz oben “Der Fehler in der Sache wurde vor Jahren gemacht als man bei der Volksabstimmung mit NEIN gestimmt hat.”

Ich sage: Der Fehler war, eine Volksabstimmung zu diesem Thema überhaupt durchzuführen!

Chrys
Chrys
Superredner
30 Tage 14 h

Ich hätte auch keines gemacht denn viele Sachen soll man nicht das manipulierte Volk entscheiden lassen. Aber das sind eben die Regeln der Demokratie. Es gab sicher zu wenig gute Aufklärung.

quilombo
quilombo
Tratscher
30 Tage 5 h

soviel ich weiß hat der Flughafen dem Land 30 Millionen Euro pro Jahr gekostet. Das war wohl auch nicht so interessant.

Chrys
Chrys
Superredner
30 Tage 3 h

Da sind Sie wohl schlecht informiert oder haben sich die Statistik so zurecht gerückt, dass man das fuer kurze Zeiträume sagen kann.

Nitro
Nitro
Grünschnabel
30 Tage 18 h

entlich

inni
inni
Superredner
30 Tage 12 h

entlich … 🤔 … abgeleitet von Ente oder Enterich ?

Johannes
Johannes
Tratscher
30 Tage 15 h

In 10 Jahren gibt es bereits Hyperloop! Da fliegen dann keine Flugzeuge mehr auf Innlandsflüge und somit ist das Thema Flughafen entgütlig vom Tisch!

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
30 Tage 13 h

Johannes

vielleicht in 30 Jahren….

Interkontinental Fluege wird es dann auch noch geben!

cv
cv
Grünschnabel
30 Tage 19 h

Streit beendet? I glab es geat jezt richtig loos

Privatmeinung
Privatmeinung
Tratscher
30 Tage 18 h

Dass die Landebahn früher oder später verlängert wird, war ja längst klar… wofür war das Referendum nochmal? 

Paty
Paty
Neuling
30 Tage 14 h

Wos i gor nt verstian konn, man will in Tourismus unkurbeln und egal obs Summer oder Winter isch, sein bei ins fost mehr Touristen als Einheimische im Lond.
Dn werd in gonz Bozen di Regel eingeführt das Euro 3-Fahrzeuge nimmer innikemen, ober hauptsoch mehr Flugzeuge?!?!?!?!?

Soju
Soju
Neuling
30 Tage 5 h

Der beste Beweis…… Geld regiert die Welt…. der beste Beweis von Macht. Das ganze Unterland und Raum Bozen ist eine einzige Umweltverschmutzung obo se intressiert uan von Meran odo Pustertal jo nett, wichtig die Turistn kemm. Bravo Herr Gostner

tanzbaer
tanzbaer
Grünschnabel
30 Tage 6 h

Und das Volk hat gesprochen……ach nein Entschuldigung…..wir sind hier leider nicht in der Schweiz

iluap
iluap
Grünschnabel
30 Tage 2 h

Wo sind denn jetzt die ganzen hetzer die gegen den Flughafen gewettert haben?? Wenn das Referendum geheisen hätte:
Flughafen offen, oder geschlossen für alle dann wäre deren Haltung richtig gewesen, das Referendum bezog sich aber auf  eine andere Thematik. Die Gegner haben bewusst  falsch komuniziert und nur Hetze gegen den Flughafen gemacht, und jetzt haben Sie den Salat, selber schuld!  

Hausverstand
Hausverstand
Tratscher
29 Tage 15 h

Warum betoniert ihr nicht den ganzen Talkessel aus dann kann jeder bauen was er will!Früher oder später ist es so!!!!!!!

wpDiscuz