Hilfsaktion der Stiftung Südtiroler Sparkasse

Etwas Licht in stillen Nächten

Samstag, 05. Dezember 2020 | 08:58 Uhr

Bozen – Bereits seit 13 Jahren stellt die Stiftung Südtiroler Sparkasse vor Jahresende das sogenannte Weihnachts-Hilfspaket für Menschen, die unverschuldet in finanzielle Not geraten sind, zur Verfügung. Die Hilfsgelder, die in diesem Jahr um weitere 50.000 Euro auf insgesamt 200.000 Euro aufgestockt wurden, werden einem Hilfsfonds entnommen, den die Stiftung geschaffen und in den vergangenen Jahren in Absprache mit dem Verwaltungsrat- und Stiftungsrat kontinuierlich aufgestockt hat.

Mit der Aktion „Etwas Licht in stillen Nächten“ richtet sich die Stiftung an einzelne Personen und Familien, die sich während der Feiertage in einer Notsituation befinden und die ohne finanzielle Unterstützung mit ihren Problemen nicht mehr fertig werden. Bedürftige können eine der lokalen Hilfsorganisationen kontaktieren (wie etwa Südtiroler Vinzenzgemeinschaft, Frauen helfen Frauen, Caritas, Plattform für Alleinerziehende, Licht für Senioren, und andere), die sich wiederum an die Stiftung wenden. Deren Ansuchen um Hilfsgelder werden kurzfristig in einem beschleunigten Verfahren ausbezahlt und ermöglichen dadurch den sozialen Organisationen, den Bedürftigen umgehend unter die Arme greifen zu können.

„Gerade jetzt vor dem Hintergrund der Covid19-Pandemie und den daraus resultierenden Notsituationen, sind unbürokratische Hilfe und Solidarität gefragt“, präzisierte der Stiftungspräsident Prof. Konrad Bergmeister.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz