Obmann Günter Haller bestätigt und Verwaltungsrat erweitert

GRW Wipptal/Eisacktal hält jährliche Vollversammlung ab

Mittwoch, 24. April 2024 | 21:19 Uhr

Von: ka

Sterzing–  Die Genossenschaft für Regionalentwicklung und Weiterbildung Wipptal/Eisacktal bestätigt bei der Vollversammlung den Obmann Günter Haller und erweitert den Verwaltungsrat. Die Vollversammlung fand in den neuen Räumlichkeiten der Genossenschaft in der Neuen Roßkopf GmbH in Sterzing statt.

Die diesjährige Vollversammlung der GRW Wipptal/Eisacktal fand dieses Jahr in den neuen Räumlichkeiten der Genossenschaft in Sterzing statt. Zahlreiche Mitglieder der Genossenschaft und einige Ehrengäste folgten der Einladung und nahmen an der Versammlung teil. In seiner Begrüßung blickte der Obmann der Genossenschaft Günter Haller auf ein intensives und erfolgreiches Arbeitsjahr 2023 zurück. Die Vorbereitungen für die beginnende EU-Förderperiode 2023-2027, die erfolgreiche Organisation und Durchführung der Weiterbildungskurse und der Kurse im Sommer, die Übersiedlung in die neuen Büroräumlichkeiten und die gute Zusammenarbeit mit Partnern, Bezirksgemeinschaften und Gemeinden stimmen den Vorstand und die Mitglieder der Genossenschaft zuversichtlich.

© GRW Wipptal/Eisacktal 2024/Referent und die Mitglieder des neu gewählten Verwaltungsrates: Im Bild von links: Peter Gampert (Amt für Europäische Integration), David Brunner, Carmen Turin (Geschäftsführerin), Angelika Stafler, Werner Kusstatscher, Günter Haller, Karin Salzburger, Walter Gögl, Matthias Braunhofer.

Anschließend gibt die Geschäftsführerin Carmen Turin einen Überblick über die Aktivitäten, wobei das Jahr 2023 für die Genossenschaft ein ereignisreiches Jahr war. Im Bereich der Weiterbildung konnten zahlreiche Kurse in den Bereichen Arbeitssicherheit, Sprachen, Gesundheit und Soziales sowie in der Betreuung von Kindern und Jugendlichen in den Sommermonaten absolviert werden. Die Bewerbung der LEADER-Gebiete „Wipptal“ und „Eisacktaler Dolomiten“ für die Programm- periode 2023-2027 konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Zudem begleitet die Genossenschaft den Interreg-Rat Wipptal zur Förderung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit für die Bezirksgemeinschaft Wipptal sowie die Stelle / den Dienst für Regionalentwicklung im Auftrag der Bezirksgemeinschaften Eisacktal und Wipptal.

Im Rahmen der Vollversammlung am 18.04.2024 wurde der Vorstand der Genossenschaft für Regionalentwicklung und Weiterbildung Wipptal/Eisacktal (GRW Wipptal/Eisacktal) neu gewählt. Der Obmann der GRW ist für weitere drei Jahre Günter Haller, sein Stellvertreter Werner Kusstatscher, beide wurden bestätigt. Die weiteren Mitglieder im Verwaltungsrat sind: Matthias Braunhofer, Karin Salzburger und neu dazugekommen sind Angelika Stafler, David Brunner und Walter Gögl.

„In einer immer komplizierter werdenden Welt mit großen Veränderungen muss auch in der Regionalentwicklung versucht werden, das Gemeinsame in den Mittelpunkt zu stellen und alle Menschen mitzunehmen. Die Problematiken gilt es zu erkennen, zu verstehen und zu gestalten. Lebensabläufe neu denken und neu zu organisieren. Die Genossenschaft hat im Rahmen einer Klausur Ende des Jahres mehrere Themen für die Zukunft ins Auge gefasst, die es nun gemeinsam in den Bezirken weiter zu bringen zu gilt.“ betont der Obmann der GRW Wipptal/Eisacktal Günter Haller, und hofft, dass es auch in der anstehenden Förderperiode gelingen möge, interessante neue Projekte und Initiativen anzustoßen.

Neben den ordentlichen Tagesordnungspunkten stand das Thema der Fördermöglichkeiten im Rahmen der Interreg und EFRE Programme im Vordergrund. Hierzu informierte Peter Gamper vom Amt für Europäische Integration über die neuen Fördermöglichkeiten der EU im Bereich der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit Interreg und EFRE.

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz