Crashkurs im Bereich Service

HGV und STK bildeten Quereinsteiger für den Service aus

Mittwoch, 18. August 2021 | 15:39 Uhr

Bozen – Gut qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für das Hotel- und Gastgewerbe unabdingbar. Aufgrund der angespannten Situation am Arbeitsmarkt, insbesondere auch im Tourismus, sind Gastbetriebe auch auf Quereinsteiger angewiesen. Diese müssen über ein Basiswissen verfügen, um ihren Tätigkeiten bestmöglich nachzukommen. Deshalb haben kürzlich die Südtiroler Tourismuskasse (STK) und der Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) einen Crashkurs im Bereich Service organisiert. Zusätzlich wird im Herbst ein Crashkurs für Quereinsteiger im Bereich Etage angeboten.

Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger haben durch eine gezielte Weiterbildung die Möglichkeit, sich in den neuen Aufgabenbereich einzuarbeiten und sich das passende Grundwissen für einen effizienten Arbeitsablauf anzueignen.

Im Kurs „Servicewissen in der Praxis für Quereinsteiger:innen“, welcher im Gustelier – Atelier für Geschmackserfahrung des HGV abgehalten wurde, hat Serviceexpertin Andrea Bertagnolli-Windstoßer die grundlegenden Kenntnisse und Servicearten, die wichtigsten Eckdaten des Weinservices sowie das Auftreten und die Persönlichkeit von Servicefachkräften vermittelt.

„Das Besondere an diesem Kurs war, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter der Anleitung der Referentin für die Praxis üben und somit sofort in den Arbeitsalltag starten konnten. Die Nähe zur Praxis und die unmittelbare Umsetzung im Betrieb kennzeichnen alle Kurse aus unserem Weiterbildungsangebot“, erklärt Alexandra Silvestri, Leiterin der Abteilung Weiterbildung, Projektmanagement und Gustelier des Hoteliers- und Gastwirteverbandes.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz