HGV-Ortsversammlung in Sand in Taufers/Mühlwald

Spezialitätenwochen finden großen Anklang

Montag, 13. Mai 2019 | 11:58 Uhr

Sand in Taufers – Kürzlich trafen sich die Mitglieder der Ortsgruppe Sand in Taufers/Mühlwald des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) zur jährlichen Vollversammlung.

Ortsobmann Kurt Pörnbacher präsentierte den Mitgliedern einen umfassenden Bericht über die Tätigkeiten und Aktionen des vergangenen Jahres, darunter die Spezialitätenwochen „Kulinarische Reise um die Welt“ und die „Erdepflwochn“, die von den Gästen gut angenommen wurden. Einen großen Dank richtete er an den Tourismusverein für die Unterstützung bei der Organisation. Im Januar fand die fünfte Auflage des „W.E.S.T. – Winter Extreme South Tyrol BBQ Contest“ statt und ist durch die internationale Beteiligung und die Anwesenheit der europäischen Fachpresse für den Ausrichtungsort Rein auch eine gute Werbung. Der Ortsobmann beendete seinen Bericht mit einigen interessanten Zahlen über die Entwicklung des örtlichen Tourismus in den letzten acht Jahren.

Bezirksobmann Thomas Walch dankte der Ortsgruppe für die vielen Aktivitäten und die wertvolle Unterstützung bei den Landtagswahlen. Er informierte über die Neuerungen bei den Einstufungskriterien für die Fünf-Sterne-Betriebe, wodurch die Qualität den Anforderungen entsprechend garantiert wird.

Thomas Plank, Manager der DME-Ost von IDM, referierte über die Kommunikation der Zukunft und erklärte, wie wichtig es dabei sei, den Fokus auf die Erlebnisräume zu legen – weg von der Geografie und hin zu den Themen. Die vorhandenen Geldmittel reichen nicht aus um alles zu bewerben, deshalb müsse man sich auf das konzentrieren, wo man gut ist, erklärte Plank. „Südtirol ist die Bühne, die Erlebnisräume und Themen sind aber die Protagonisten“, unterstrich Thomas Plank und bat die Hoteliers diese Strategie auch in der Bewerbung ihrer Betriebe mitzutragen.

Bürgermeister Paul Niederbrunner und Gemeindereferent Andreas Voppichler überbrachten die Grüße der Gemeindeverwaltungen von Mühlwald und Sand in Taufers. Voppichler informierte über den Fortschritt der Arbeiten bei der Realisierung des Glasfasernetzes. Im heurigen Jahr sollten die Betriebe in den Tallagen angeschlossen sein, während der Anschluss in den Ortschaften Rein und Ahornach, bedingt durch die geografische Lage, noch etwas dauern wird.

Der Direktor der Speikboden AG, Martin Unterweger, berichtete von diversen Projekten, um als Skigebiet attraktiv zu bleiben. Die Skipiste „Alm“ wird familiengerechten Anpassungen und die Talabfahrt einer teilweisen Verbreiterung bzw. Neutrassierung unterzogen. Die problematische Verkehrssituation bei der Talstation solle durch die Verlegung der Hauptstraße, Errichtung eines Kreisverkehres und Neugestaltung des Parkplatzes einer Lösung zugeführt werden.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz