Wissenschaftliche Arbeiten sind für den Bauernbund von Interesse

Südtiroler Bauernbund unterstützt Studierende

Montag, 02. August 2021 | 12:30 Uhr

Bozen – Wie sich die Weinwirtschaft in Südtirol seit den 1950er Jahren verändert hat, war Thema der Bachelorarbeit von Fabian Spitaler von der Freien Universität Bozen. Der Südtiroler Bauernbund hat die Arbeit unterstützt.

Wissenschaftliche Arbeiten zu aktuellen landwirtschaftlichen Themen sind für den Südtiroler Bauernbund von Interesse, da Teilaspekte der Landwirtschaft gezielt analysiert werden und die Ergebnisse in die Verbandsarbeit einfließen können. „Aus diesem Grund bietet der Südtiroler Bauernbund immer wieder Studentinnen und Studenten, die Bachelor- oder Masterarbeiten zu spezifischen landwirtschaftlichen Aspekten verfassen, fachliche Beratung und finanzielle Unterstützung an“, erklärt Bauernbund-Obmann Leo Tiefenthaler.

Zuletzt hat sich Fabian Spitaler von der Freien Universität Bozen mit der Entwicklung in der Weinwirtschaft beschäftigt. In seiner Bachelorarbeit hat sich Spitaler mit der Entwicklung der letzten Jahrzehnte in den Rebanlagen, im Keller und auf den Absatzmärkten beschäftigt. „Der Massenproduktion bis in die 1970er Jahre des letzten Jahrhunderts folgte die Fokussierung auf eine Qualitätsproduktion mit einer Mengenreduzierung und standortgerechten Anpflanzungen“, fasst Spitaler zusammen. Der Sortenspiegel hat sich zugunsten der Weißweinsorten gewandelt. Als Absatzmarkt hat Italien an Bedeutung gewonnen. Die hohe Qualität wird jährlich durch die Auszeichnungen u. a. im Weinführer „Gambero Rosso“ bestätigt.

In den letzten Jahren ist zudem der nachhaltige Anbau stärker in den Fokus gerückt. „Neben den gesetzlichen Beschränkungen legen die Kellereien höhere Qualitäts- und Nachhaltigkeitsstandards fest. Zukünftig werden die Weinbäuerinnen und -bauern noch nachhaltigerer anbauen.“

Zudem wird der Klimawandel Veränderungen bringen. Die Verschiebung des Anbaus in höhere Lagen ist bereits zu erkennen. „Immer häufigere und extremere Wetterereignisse sowie Hitzewellen werden eine Anpassung der Kultivierungsmaßnahmen verlangen“, ist Spitaler überzeugt.

Studierende, die eine Bachelor- oder Masterarbeit zu einem landwirtschaftlichen Thema schreiben, können sich wegen fachlicher Beratung und finanzieller Unterstützung an den Südtiroler Bauernbund wenden. Die Themenliste ist auf der Bauernbund-Internetseite unter https://www.sbb.it/home/news-detail/index/2021/03/04/abschlussarbeiten-unterst-tzung-vom-sbb?highlight=abschlussarbeiten abrufbar.

Das Angebot richtet sich an Absolventen aller Universitäten. Nähere Informationen erteilt die Stabsstelle Verbandsmanagement im SBB (Tel. 0471 999 354; E-Mail: verbandsmanagement@sbb.it).

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz