Komplexe Geometrien in kurzer Zeit und mit geringeren Kosten

Südtiroler drucken Beton in Taiwan

Freitag, 09. September 2016 | 13:19 Uhr

Bozen – Zwei Südtiroler stellen an der Universität Yuntech (Taiwan), im Rahmen einer Einladung zu einem internationalen Workshop, ein innovatives Verfahren zum computergestützten Betondruck und Metallumformung für 3D Bewehrung vor. Diese Methode ermöglicht es komplexe Geometrien in kurzer Zeit und mit geringeren Kosten zu realisieren.

Die zwei Südtiroler Florian Frank und Georg Breitenberger wurden von der National Yunlin University of Science and Technology (kurz Yuntech) zum internationalen Workshop „Resonance“ als Experten eingeladen. Der Workshop wurde als Vorstellung einer von Florian Frank, Yu-Ting Sheng und Yuan-Shish Wang entwickelten neuen Software (TACO for ABB) für die Ansteuerung von ABB Industrierobotern genutzt.

Dort stellten die beiden Südtiroler in diesem Rahmen ein innovatives Verfahren für das 3d concrete printing (computergestütztes Betondrucken) und metal forming (3d Verformung von Stahlstäben) vor. Der 10-tägige Workshop wurde von Professoren und Forschern vom MIT (USA), Curtin University (Australien), EPFL Lausanne(Schweiz), Arup (East Asia) und dem Kyoto Institute of Technology besucht, welche ca. 100 Studenten aus den verschiedenen Ländern in Arbeitsgruppen betreut haben. In einer dieser Arbeitsgruppen haben die zwei Südtiroler mehrere komplexe Formen aus Beton hergestellt, sowie eine 7 Meter lange und doppelt gekrümmte Mauer gedruckt.

Das Betondruckverfahren wurde in zwei Monaten Vorbereitungszeit entwickelt und erwies sich trotz der schwierigen Umgebungsbedingungen, wie dem tropischen Klima und den technischen Standards vor Ort als sehr zuverlässig. So konnten Produkte aus dem Standardsortiment der Firma SIKA verwendet werden, um wahlweise mit Farbpigmenten vermengt, die Freiformen aus Beton herzustellen.

Ergänzend wurde das 3D-Umformen von Metallstäben für die zukünftige Einsatzmöglichkeit als Bewehrung von gekrümmten Formen aus Beton vorgestellt. Das aktuelle Forschungsthema von Florian Frank wurde mit den Studenten anhand der selbst entwickelten Drahtumformmaschine getestet.

Es handelt sich um den ersten 3D Betondruck in Taiwan und kann sich weltweit in die Spitze der aktuellsten Innovationen auf dem Gebiet des computergestützten Betondrucks und der 3D Metallumformung für komplexe Geometrien eingliedern. Dieses Projekt zeigt vorbildlich wie die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Architektur, Softwareentwicklung und Bauingenieurwesen funktionieren kann.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Südtiroler drucken Beton in Taiwan"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ilMuratore
Neuling
18 Tage 16 h

Wenn des so weiter geat hobmer bold olle kuane Orbeit mehr. 😡

Tirolerin
Neuling
18 Tage 15 h

super iats konn i mir endlich a rosa haus druckn lossn 😍😍😍

wpDiscuz