Am Jahresende dürften wieder schwarze Zahlen geschrieben werden

Südtiroler Volksbank verbucht Verlust von 27 Mio. Euro

Samstag, 03. September 2016 | 18:20 Uhr

Bozen – Die Südtiroler Volksbank hat einen Halbjahresverlust von mehr als 27 Mio. Euro verbucht.

Das Minus ist laut Medienberichten auf Wertberichtigungen für faule Kredite zurückzuführen, die von der Banca d’Italia angeordnet worden sind, heißt es aus der Vorstandsetage der Volksbank.

Aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung geht der Verwaltungsrat der Volksbank davon aus, dass am Ende des Jahres wieder schwarze Zahlen unterm Strich stehen werden.

In der ersten Jahreshälfte hat sich die notleidende Kreditposition von mehr als 50 Unternehmen verbessert. Außerdem wurden neue Kredite an Kunden in Höhe von insgesamt einer Milliarde Euro beschlossen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Südtiroler Volksbank verbucht Verlust von 27 Mio. Euro"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Nichname
Neuling
27 Tage 20 h

Die Südtiroler Bankkunden müssen den Größenwahn der Südtiroler Bankdirektoren bezahlen. Der fleißige Arbeiter in Südtirol mit regelmäßigem Einkommen bekommt kein Geld, um  sich das notwendige Auto zu kaufen, dem betrügerischen Unternehmer in Italien wird das Geld in den Hintern gestopft, wo es auf Nimmerwiedersehen verschwindet..

genau
Grünschnabel
27 Tage 18 h

dann würde ich an deiner stelle mal die bank wechseln 🙂

bern
Grünschnabel
27 Tage 20 h

Abschreibungen wegen den Betrügereien bei der Marostica?
Wenn eine Südtiroler Bank meint in Restitalien Geschäfte machen zu können, ist sie schief gewickelt.

tomsn
Grünschnabel
27 Tage 23 h

Ietz miest es volksbank aktien kafn! De ken leimear an Wert zulegn!😂

ando
Tratscher
27 Tage 21 h

war kurz davor. 🙈

Krampus
Neuling
27 Tage 23 h

ah… des zohln schun die kundn… spesilan afs konto / bancomat usw augn und flups… isch des wiedo herinnen

enkedu
Grünschnabel
27 Tage 22 h

In dei Zeiten isch besser kafsch 10 Ziegel tuasch sie in keller oin. Dei sein ibermorgn no gleich viel wert.

oli.
Tratscher
27 Tage 17 h

für was haben die Banker eine Berufsausbildung gemacht , damit sie das hart ersparte Geld der Südtiroler in den Sand setzen.
Die sollten wenn Sie solche Fehler machen mit Ihrem Privatvermögen haften , dann würde das ganze Risiko Geschäft aufhören.

One
Neuling
27 Tage 1 h

Genau. Auch die Politiker sollten mit ihrem Privatvermögen haften. Diese Leute sollen endlich erwachsen werden und Verantwortung übernehmen. Schliesslich sind sie ja nicht mehr 10 Jahre alt.

OrB
Grünschnabel
27 Tage 10 h

Jojo die achso tollen südtiroler Bänker.
I richt mir a poor Goas zem woas i wos i hon!

wpDiscuz