Viele Stornierungen

Touristiker besorgt über Jännerloch

Dienstag, 11. Januar 2022 | 16:52 Uhr

Bozen – In den Südtiroler Urlaubsgebieten ist es nach den Weihnachtsfeiertagen leer geworden. Viele Urlauber sind abgereist und die Touristiker sehen sich derzeit mit einer Storno-Welle konfrontiert. Sie sprechen von einem Jännerloch, das sich auch noch in den Februar hineinzieht.

IDM-Präsident Hansi Pichler hat Medienberichten zufolge Bauchschmerzen, wenn er an die nächsten Wochen denkt. Derzeit seien nur mehr halb so viele Urlauber da, wie noch vor einigen Tagen. Außerdem hätten viele Urlauber storniert. Man hoffe jetzt, dass sich das in den nächsten Tagen erholt und das kurzfristig noch etwas hereinkommt, auch angesichts der Wetterlage.

Das könnte durchaus möglich sein, denn genauso kurzfristig wie abgesagt wird, wird auch gebucht.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

73 Kommentare auf "Touristiker besorgt über Jännerloch"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
obr jetz.
obr jetz.
Grünschnabel
11 Tage 10 h

Dann würde ich aufhõren, die täglichen Infektionszahlen zu veröffentlichen. Diejenigen welche, die geiimpft und geboostert sind haben am meisten Angst zumal man ja sieht, dass sich diese auch infizieren. Zwar mit milden Stmptomen aber eben auch nicht jeder. Also ist es wiederum eine Lotterie. Nachdem ja 3 G nicht mehr gewünscht ist kommen diejenigen, welche am wenigsten Angst haben eben auch nicht weil sie nicht dürfen.

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
11 Tage 10 h

Vogel Strauß lässt grüßen!
Wenn wir keine Zahlen veröffentlichen würden, keine Berichte mehr darüber sehen würden, wäre die Pandemie vorbei!?
Wir lassen die Patienten jetzt im geheimen in den Intensivstationen sterben.
TOLL

obr jetz.
obr jetz.
Grünschnabel
11 Tage 9 h
@N. G. Nein, die Pandemie ist nicht vorbei. Aber was bringen die täglichen Zahlen und seit 2 Jahren immer die gleichen Artikel? Wer sich informieren will soll gezielt auf der Seite der Sabes nachsehnen. Man wird ja regelrecht seit 2 Jahren vergewaltigt. Man müsste die Zeitungen auch online komplett weglegen wenn man mal nix über Corona lesen möchte. Mittlerweile weiß jeder dass man an Corona sterben kann, oder auch nicht, die Impfung schützt, die Aha Regeln wichtig sind…….u.v.m Basta adesso!!!!! Auch wer geimpt ist, wieviele geimpft sind, wer Schuld ist etc. Das interessiert doch nicht und wenn schon dann eine… Weiterlesen »
Tommmi
Tommmi
Neuling
11 Tage 8 h

Das Stimmt und Südtirol veröffentlich auch die hohe zahl von den positiven schnelltests die kein Land veröffentlicht. Die Gäste welche momentan hier sind staunen dass es doch ganz gut abläuft

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
11 Tage 8 h

@N.G., das ist das Niveau hier.

genau
genau
Kinig
11 Tage 8 h

In der Schweiz braucht man nichtmal 3g fürs Skifahren!
Da braucht ihr euch nicht wundern! 😂

Donmclean
Donmclean
Tratscher
11 Tage 8 h

NG les Dir a Mol wos dor Bassetti heit in Corriere della Sera sog. Es hot koan Sinn mehr die Zohln täglich zu veröffentlichn weil es Panik mocht und koan Nutzn bringt, vor ollem wenn die KH mit positive Leit voll sein de koane Symptome hobn und lei wortn Hoam giahn Zu kennen und ze die positivn a Leit mit Z.B. an gebrochnen Orm gezählt wern.

Ah, vergessn Zu sogn, dor Bassetti isch a Virologe super pro vax . D.h. des konn olles net so schlimm sein.

Tigre.di.montana
Tigre.di.montana
Superredner
11 Tage 7 h

@obr jetz.:
Das Dumme nur ist dass die Gäste die Zahlen lesen. Die des RKI oder die der Johns Hopkins Universität. Und die hatten auch im Frühjahr 2020 und 2021 mehr Aussagekraft und Glaubwürdigkeit als das was die einheimischen Touristiker erzählten und erzählen.
Die Gäste tragen aber zur Wirtschaftskraft in ganz Südtirol bei, und damit direkt und indirekt zum Wohlstand aller.
Selbstverständlich darfst Du auch eine Zeitung in einfacher Sprache haben. Einfacher wäre aber Du ziehst eine rosa Brille auf.

Tigre.di.montana
Tigre.di.montana
Superredner
11 Tage 7 h

@genau:
Macht das die Schweiz besser? Die Zahlen in der Schweiz sind keineswegs gut, und irgendwann kann auch das touristische Ansehen der Schweiz darunter leiden.

thomas
thomas
Universalgelehrter
11 Tage 5 h

@genau
Gastronomie schließen, dann passt’s!

letzwetto
letzwetto
Tratscher
11 Tage 4 h

@Tommmi das jännerloch gabs immer und dass abgesahnt wurde über die feiertage wie noch nie berichtet niemand

Sag mal
Sag mal
Kinig
10 Tage 21 h

@Tigre.di.montana Ihr mit Eurem Wohlstand.Der Mensch bräucht nur wenig zum leben.was hatt dieser Wohlstand aus den Menschen gemacht?Verwöhnte,Egoistische,Neidige,Unzufriedene ,Gierige …

giovannipusteria
giovannipusteria
Grünschnabel
10 Tage 9 h

Bei der Grippewelle 2017 hat man das auch nicht getan!!

giovannipusteria
giovannipusteria
Grünschnabel
10 Tage 9 h

Zahlen Zahlen Zahlen. Zahlen kannst du deine Steuern!

Franz21
Franz21
Neuling
11 Tage 10 h

immer nur dieses Gejammere, seit 20 Jahren jedes Jahr ein plus, und jetzt liegen wir beim Stand von 2018, die Vorweihnachtszeit war so gut wie nie, Weihnachten war voll (vielleicht 5%weniger als sonst) und ja jetzt ist das Jännerloch da, welches es immer schon gab, denn in den Anfangsjahren, den 60er wurden die Hotels im Jänner geschlossen, also froh sein dass wir arbeiten dürfen und die Zeit nicht fürs Meckern nutzen sondern was Sinnvolles damit anfangen… Wir brauchen nicht immer einen Rekordwinter

falschauer
11 Tage 9 h

das würde ich wohl auch meinen

letzwetto
letzwetto
Tratscher
11 Tage 4 h

@falschauer tourengeher mehr tollerieren, würden auch geld bringen wenn man wie in ôsterreich sie mehr unterstützen würde, saisonskarte usw.

@
@
Universalgelehrter
11 Tage 3 h

Man braucht nur die Inzidenz in den Tourismushochburgen wie Gröden, Gadertal usw anschauen. Durchwegs ist die 7 Tage Inzidenz über 3000. Die Politik soll bei Hotels die gleichen Maßstäbe anwenden wie bei den Schulen. Hotels mit infizierten Gästen und Personal dürfen offen halten, Schulklassen mit 2 bis 3 Fällen müssen in den Fernunterricht. Zudem wurden die Hotels für die ausgefallene Wintersaison fürstlich abgegolten und haben eine Rekord Sommersaison hingelegt. Also aufhören zu jammern.

OrB
OrB
Universalgelehrter
10 Tage 20 h

@Franz21
👍👏👏
Jammern auf solchem Niveau nennt man einfach nur den Hals nicht mehr voll genug bekommen!

World
World
Tratscher
10 Tage 18 h

“Jännerloch” gab es schon seit Jahren faktisch nicht mehr.

falschauer
11 Tage 10 h

wen wundert’s mich nicht, aber wir hoffen ja alle auf die durchseuchung, welche es nie geben wird, denn gar einige waren bereits 2x, wenn nicht 3x infiziert…..diesem mittelalterliche hoffnungsschimmer macht sars cov 2 einen ordentlichen strich durch die rechnung, denn hierbei haben wir es mit einem sehr intelligentem virus zu tun, das den iq so manchen erdenbürgers in den schatten stellt

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
11 Tage 10 h

Von Intelligent beim Virus würd ich nicht sprechen. Nennen wirs mal wandlungsfähig.
Durchseuchung ist ein Traum dens wahrscheinlich nicht geben wird. Siehe Influenza. Der Unterschied liegt nur darin, dass Covid um einiges tödlicher ist.
Stellt sich nur die Frage, schwächt es sich ab oder nicht. Bis dahin müssen wir uns eben behelfen. Mit zwar nicht guten Präparaten aber immerhin, sie helfen!

falschauer
11 Tage 9 h

@N. G.

das war im übertragenem sinn gemeint, nennen wir es also wandlungsfähig, auf jeden fall anpassungsfähiger als der mensch der in zwei jahren im umgang mit dem virus nicht viel dazugelernt hat, wobei nach all dem geschehenen, so mancher noch behauptet, dass wir es mit einem normalen grippevirus zu tun hätten

WeHaveAProblem
WeHaveAProblem
Superredner
11 Tage 8 h

@falschauer Da hast du was falsch verstanden: Covid ist mittlerweile zu einem grippeähnlichen Virus mutiert, das war vor 2 Jahren noch nicht so! Wenn du die Zahlen der Infizierten mit der Hospitalisierungsrate vergleichst, müsstest du das selbst sehen.

falschauer
11 Tage 7 h

@WeHaveAProblem

und ich wiederhole zum xten mal, dass die heutige lage dank der impfung zustande gekommen ist, deine meinung ist eine andere, welche ich nicht anerkenne, aber respektiere

Krotile
Krotile
Universalgelehrter
10 Tage 20 h

WeHave – du hast also immer noch nicht verstanden, dass wir die niedrige Hospitalisierungsrate der Impfung zu verdanken haben? ja wenn man es einfach nicht verstehen will, dann ist es wohl irgendwann sinnlos!

falschauer
10 Tage 19 h

@SilviaG

jedes schulkind weiß, dass jetzt in südafrika sommer ist und dass wir zu dieser jahreszeit genauso wenig probleme haben…..die wissenschaft ist für mich glaubwürdiger als irgendwelche novaxler, schwrubler, wudumediziner, telegram doktoren und was sonst so aller herumkriecht und tatsachen verdreht, ihr seid doch jenseits von gut und böse 😈

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
11 Tage 9 h

Die Wirte sollen bitte um Gottes himmelschristiwillen nicht jammern. Die haben sich im vergangenen Sommer nicht nur blöd, sondern saublöd verdient, Herbst und Winter bis Dreikönig vetliefen bestens; wenn es nun etwas abflacht, ist das kein Grund zur Verzweiflung, sondern räumt ihnen endlich etwas Zeit ein, nachzudenken, was sie mit dem Gewinn anfangen werden.

Chrys
Chrys
Superredner
11 Tage 8 h

Das ist Blödsinn. In den Monaten Januar bis Juni waren alle Betriebe leer, vielleicht nicht alle geschlossen. Ebenso ab den ersten Dezember Tagen war wesentlich weniger los. Schauen Sie Sich nur die Statistiken des Weihnachtsmarktes an. Folglich kann es keine super Saison werden wenn 6 bis 7 Monate mehr als schwach waren.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
11 Tage 7 h

@Chrys du verwechselt die Begriffe “Saison” und “Jahr”.
Die Wintersaison 2020/21 war ein kompletter leerlauf. Der Sommer 2021 fing spät an und ging dann gut. Der Winter 2021/22 hat gut angefangen, ist aber noch nciht zu Ende.
Wenn wir hingegen das Jahr 2021 als Ganzes betrachten, so war es insgesamt ein schlechtes Jahr.

EviB
EviB
Superredner
11 Tage 7 h

Peter…
sellten so einen Schmarrn gelesen

Krotile
Krotile
Universalgelehrter
10 Tage 20 h

Chrys – jeder Betrieb hat mal ein schwaches Jahr! die Hotelbetriebe sind wohl etwas verwöhnt … jedes Jahr mehr …. bis ins unendliche?

Doolin
Doolin
Kinig
11 Tage 10 h

…wer macht schon in einem Land bei 2.154 Inzidenz Urlaub…
🤪

EviB
EviB
Superredner
11 Tage 10 h

doolin
wo ist es zur Zeit dfnn besser?

Doolin
Doolin
Kinig
11 Tage 9 h

@EviB …Deutschland hat heute 387…
😜

Tigre.di.montana
Tigre.di.montana
Superredner
11 Tage 7 h

@Doolin: aber auch in Deutschland lügt sich mancher Landkreis in die Tasche.

Dolomiti
Dolomiti
Neuling
11 Tage 4 h

Wir. Sind am Samstag aus Gröden wiedergekommen und haben die 8 Tage genossen. Haben bestmöglich aufgepasst und sind schön “negativ” geblieben.
Freuen uns schon auf ein erneutes Wiedersehen im April.

giovannipusteria
giovannipusteria
Grünschnabel
10 Tage 9 h

Wo viel getestet wird ist die Inzidenz auch hoch mein Freund.
Hast du das immer noch nicht verstanden?

tomsn
tomsn
Superredner
11 Tage 10 h

I mochat in an Schwurblerlond a net Urlaub..,…

einervonvielen
einervonvielen
Universalgelehrter
11 Tage 10 h

@tomsn 🙂

Lisa007
Lisa007
Grünschnabel
11 Tage 10 h

warum sucht er und andere Hoteliere händeringend Personal???????

falschauer
11 Tage 10 h

nicht nur den hotelieren geht das personal aus, sondern auch den schulen, kh und betrieben und das ist erst der anfang, mal abwarten wie es in 14 tagen ausschaut, auch wenn niemand mehr den lockdown will, das virus hat etwas dagegen und macht das auf seine art

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
11 Tage 7 h

Viel Personal kommt aus dem Ausland und kann derzeit nicht kommen weil ungeimpft. Andere hatten schon letztes Jahr eine andere Arbeit gesucht, weil sie nicht wieder eine ganze Saison ohne Gehalt bleiben wollten.

Krotile
Krotile
Universalgelehrter
10 Tage 20 h

Lisa, vielleicht weil so viele krank sind?? wie überall, in allen Betrieben, Geschäften …. ganz Südtirol!

World
World
Tratscher
10 Tage 18 h

@Lisa007, weil immer weniger in der Gastronomie arbeiten wollen. Kein Wunder, wer will schon in einem dermaßen geschaßten Sektor arbeiten.

giovannipusteria
giovannipusteria
Grünschnabel
10 Tage 9 h

Krank oder postiv getetstet?

gutergeist
gutergeist
Grünschnabel
11 Tage 8 h

Die Touristiker haben Bauchweh??!?! Soll man da lachen oder weinen? Was haben dann die Südtiroler, die ihre pflegebedürftigen oder eingeschränkten Angehörigen zu Hause lassen müssen, weil Personal fehlt? Was haben dann die Südtiroler, die seit Monaten auf eine OP warten? Was haben Eltern, die sich um ihre Kinder kümmern müssen und nicht zur Arbeit gehen können? Das Touristikergeplärre ist mittlerweile bekannt. Dazu sparen sie ja zuallererst beim Personal, dafür jedes Jahr ein Millionenbau dazu.

ibens
ibens
Grünschnabel
11 Tage 7 h

Bravo👏!

Lisa007
Lisa007
Grünschnabel
11 Tage 5 h

👍👍👍👍Bauchweh bekommt das Personal– entweder arbeiten für 2 und kaum sind ein paar Gäste weniger,dann lärmen die Hoteliere rum ,dass dasPersonal zu teuer ist !!

frei
frei
Grünschnabel
11 Tage 9 h

Bei den Horror Preisen welche im Dezember und über Silveater verlangt wurden werden die schon über die Runden kommen 😅

AlpenYeti
AlpenYeti
Neuling
11 Tage 10 h

Mehr Sorgen bereiten ungeimpfte Touristiker, nicht gemeldete Positivität von Touristiker und Mitarbeiter welche um jeden Preis die Betriebe offen halten !!

Ischgl hat bei uns nur teilweise Schule gemacht 🙈

Danke an die 3.039 positiv “offiziell” getestete von Gestern. Diese und die wenigen Betriebe die jetzt wegen Corona für mehrere Wochen für einen Neustart geschlossen bleiben sind die Ehrlichen und die Helden  der derzeitigen Situation 👍

Sag mal
Sag mal
Kinig
11 Tage 9 h

Die habens nötig.

Stefa
Stefa
Tratscher
11 Tage 9 h

Touristiker schaut immer nich nicht über den eigenen Tellerrand hinaus……. Und es wird nur noch schlimmer werden… wenn ihm das Zimmermädchen und die Dame am Empfang fehlen und wer weiß wer noch, dann kann er eh kein Zimmer mehr vermieten…..

Aperol
Aperol
Neuling
11 Tage 5 h

“Derzeit seien nur mehr halb so viele Urlauber da, wie noch vor einigen Tagen.” Dann sind immer noch viele da. Bis vor ein paar Tagen waren alle Bars und Restaurants überfüllt, die Fussgängerzone wie zu Ferragosto, immense Warteschlangen bei den Aufstiegsanlagen, in der Früh und am späten Nachmittag nur Autoschlangen… All das ist nicht mehr normal. Jetzt können endlich die Einheimischen ein wenig aufatmen.

Logo007
Logo007
Neuling
11 Tage 8 h

Nicht nur Urlauber stornieren, sondern auch einige Hotels, weil das Personal wohl nach Feierabend noch Partys feiert und sich infiziert und dann 14 Tage in Quarantaine muss. Wenn alle geimpft und geboostert wären gäbe es die Probleme nicht. 1 Woche Urlaub vergeudet. Entschädigung für vier Personen gleich = Null. Macht doch günstige Angebote inkl. Skipass, geht im März doch auch bei einigen.

giovannipusteria
giovannipusteria
Grünschnabel
10 Tage 9 h

@Logo007
Da täuschst du dich gewaltig mein Lieber. Schau mal nach Gibraltar mit 100 geimpften.

Gutgelaunt
Gutgelaunt
Neuling
11 Tage 7 h

Ach diese armen Touristiker, tun mir einfach Leid. Aber leidr sind die Ferien wiedr vorbei und die Urlauber müssen auch wieder arbeitn. Die Touristiker könnten ja im Jänner schliesen und noch mehr Zimmer dazubauen und somit würden Sie den Defizit in den Ferienzeiten wieder gutmachen.
Ironie aus.

Tigre.di.montana
Tigre.di.montana
Superredner
11 Tage 7 h

Dem Jännerloch folgt das Febertief.
Doch auch im Dezember ging es schief.
Der HGV fasst sich ein Herz und macht Hoffnung jetzt für März.
Ach HGV, sei doch still und leise mit Deiner Jammerweise.
Wer sich im Sommer, Herbst und Winter bei den Kontrollen ziert, nur verliert…

General Lee
General Lee
Superredner
11 Tage 6 h

“Man hoffe jetzt, dass sich das in den nächsten Tagen erholt und das kurzfristig noch etwas hereinkommt, auch angesichts der Wetterlage. Das könnte durchaus möglich sein, denn genauso kurzfristig wie abgesagt wird, wird auch gebucht.” 🤭😆😂🤣🤣 Ja DENKEN diese Sesself….r überhaupt, BEVOR sie sowas von sich geben? JEDER vernünftige und verantwortungsbewusste Mensch (ausser der krankhaft fanatische Südtirolsymphatisant Andreas1…7 vielleicht) wird bei unserer aktuellen Inzidenz mit keinem seiner Finger über die Südtiroler Landkarte fahren, geschweige denn live und in Farbe einen Fuss hierher setzen!!!!! Lächerlich diese Touristiker 🙈

diskret
diskret
Tratscher
11 Tage 5 h

Das es zur zeit so ist ist nur mal eine straffe der menschheit weil nach den 2 weltkrieg nix schlimmes war besonderes junge leute wissen nicht schlimmes
Der mensch ist nur mehr gierig nach macht geld usw ,der nachbar gönnt es wenn es einen schlecht geht .

Dagobert
Dagobert
Kinig
10 Tage 21 h

diskret

Leider stimmt sel, isch asou 😪

Roby74
Roby74
Superredner
10 Tage 22 h

🙄🤦🏼‍♂️Als ich vor über 30 Jahren die Kochlehre begann,gab es nach den Feiertagen dieses “Gejammere und Geplärr”auch schon!!!Und es gab in der Zwischenzeit nie eine Pandemie☝🏼☝🏼☝🏼,bis vor 2 Jahren COVID-19 kam!!!!
Alljährlich Neubauten,Zubauten,Renovierungen und Modernisierungen usw.aber immer schön jammern 😅😂🤣!!!

Chrys
Chrys
Superredner
10 Tage 19 h

Als ich vor 45 Jahren das erste Mal auf der Seiser Alm gearbeitet hatte war mein Arbeitsvertrag vom 1. Dezember bis Ende April.
Heuer haben fast alle Saisonangestellten einen Vertrag vom 20. Dezember bis Mitte Januar.

Lisa007
Lisa007
Grünschnabel
10 Tage 17 h

@Chrys ja leider ist das so !!!!!!!– dann wundern dass niemand mehr einen Beruf im Gastgewerbe will !!!— Ausnutzertum !!!!

Chrys
Chrys
Superredner
9 Tage 19 h

Aber um arbeiten zu können braucht es auch Gäste.

onassis
onassis
Tratscher
11 Tage 5 h

der gute Hansi ist immer Optimist auch wenn die Inzidenzen täglich steigen.

Lisa007
Lisa007
Grünschnabel
11 Tage 3 h

Hansis Devise heißt ” Lasst uns arbeiten”😄–

Krotile
Krotile
Universalgelehrter
10 Tage 20 h

Das Jännerloch gab es immer schon! es ist nicht eine Folge von Corona! Im Jänner hat sich das Personal früher gefreut, endlich ein paar freie Tage zu bekommen .  Heuer dürfte das Jännerloch wohl genau richtig sein, die große Welle rollt gerade über uns drüber … flacht diese im Februar dann ab …. ist auch das Jännerloch (wie seit Jahrzehnten vorher) wieder vorbei!

Gudrun
Gudrun
Superredner
10 Tage 18 h

Bauchweh ist das 1te Anzeichen von Corona —- also bitte testen !!!!!!!!!!

Dragon23
Dragon23
Grünschnabel
9 Tage 17 h

Mir kommen gleich die Tränen dieses gejammere der Gastwirte
kann man nicht mehr hören. Aber wie sagt man so schön den
Jammerer müsste man etwas nehmen und den Ploderer etwas 
geben.  

wpDiscuz