34 Auszeichnungen - so viele Medaillen wie noch nie zuvor

Überragender Erfolg für Südtiroler Almprodukte bei Internationaler Almkäseolympiade

Montag, 27. September 2021 | 13:09 Uhr

Galtür – Am vergangenen Samstag fand in Galtür im Paznauntal zum 27. Mal die Internationale Almkäseolympiade statt. Mehr als 250 Almkäse aus Österreich, der Schweiz und Südtirol stellten sich der 40-köpfigen, international besetzten Fachjury; 111 Produkte und damit über 40 % wurden mit der begehrten Galtürer Sennerharfe in Bronze, Silber oder Gold ausgezeichnet. Das Ergebnis verdeutlicht das außerordentlich hohe Qualtitäsniveau der teilnehmenden Almkäse.

Auf die 26 teilnehmenden Südtiroler Almen ging ein regelrechter Medaillenregen nieder; von den 60 eingereichten Produkten wurden 34 mit einer Galtürer Sennerharfe ausgezeichnet. Damit ist der bisherige Rekord von 2018 (25 Medaillen) deutlich gebrochen worden: über 50 % der eingereichten Südtiroler Almkäse erhielten eine Trophäe.

Sehr erfreulich war, dass die im Vorjahr aufgrund der Pandemie gänzlich ohne Publikum organisierte und rein auf den technischen Verkostungsteil reduzierte Veranstaltung heuer für angemeldetes Publikum zugänglich war. Somit konnte die Prämierung der Käse am Abend im gewohnt festlichen Rahmen stattfinden.

Besonders erfolgreich waren wiederum die Vinschgauer Sennalmen, die in der Kategorie vollfette Schnittkäse 10 Medaillen erhielten.

Eine herausragende Leistung gelang Senn Erich Schaffler von der Eishof Alm im Pfossental. Er erhielt insgesamt 4 Gold-, 1 Silber- und eine Bronzemedaille. Elisabeth Haid von der Kaproner Alm, Langtaufers holte sich mit insgesamt 5 eingereichten Produkten 4 Goldmedaillen und 1 Silbermedaille; Die Tabelle unten zeigt die Südtiroler Preisträger und Preisträgerinnen.

In der Fachjury waren neben Fachleuten aus der Schweiz, Österreich, Deutschland und Liechtenstein Andreas Österreicher und Bertram Stecher vom Sennereiverband Südtirol, Ludwig Tschurtschenthaler von der Bergmilch Südtirol vertreten.

Bertram Stecher, zuständig für den Bereich Almen und Hofkäsereien im Sennereiverband freut sich über den großen Erfolg der Südtiroler Almen: „Ein gewaltiger Medaillenspiegel der uns in unserer Qualitätsarbeit bestärkt und zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

Prämierungssaison noch nicht abgeschlossen

Bereits kommendes Wochenende, am 2. Oktober 2021 findet an der Fachschule für Landwirtschaft Fürstenburg die Südtiroler Almkäseverkostung – aufgrund der Pandemie ohne Publikum – statt. Hier stellen sich rund 40 Almen aus ganz Südtirol mit ihren Produkten der Fachjury.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz