1,8 Kilometer lang

Umfahrung Branzoll: Ausschreibung ohne Zuschlag

Mittwoch, 30. Dezember 2020 | 17:30 Uhr

Branzoll – Die Abteilung Tiefbau hat die ausgeschriebenen Bauarbeiten für die rund 1,8 Kilometer lange Umfahrung Branzoll auf Empfehlung der zuständigen Bewertungskommission nicht zugeschlagen.

Bis 9. September konnten Unternehmen ihre Angebote für den Bau der Umfahrung für Branzoll abg eben. Die Ausschreibungssumme für die Bauarbeiten im  Vergabeportal des Landes war mit rund 29,5 Millionen Euro angegebenen. Nach der Qualitätsprüfung der eingegangenen Angebote hat die Abteilung Tiefbau aufgrund des Endberichtes der zuständigen Bewertungskommission entschieden, keinen Zuschlag zu erteilen. “Jetzt muss die Ausschreibung wiederholt werden, und sie wird sobald wie möglich wieder veröffentlicht”, heißt des aus der Landesabteilung Tiefbau. Die Abwicklung des Verfahrens wird einige Monate in Anspruch nehmen.

Kernstück der Umfahrung von Branzoll ist ein 702 Meter langer Tunnel dazu kommen Anpassungen an den Ausfahrten im Süden und Norden sowie eine Verbindung mit dem Ortskern. Die Bauzeit wird mit drei Jahren angegeben. Insgesamt wird die neue Umfahrung von Branzoll (Bauarbeiten inklusive Mehrwertsteuer, Technischen Spesen, Enteignungen usw.) voraussichtlich 41,3 Millionen Euro kosten.

Von: luk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz