Sitzung des Bezirksausschusses des Unternehmerverbands

Vinschgau: “Es braucht sichere und effiziente Verkehrsverbindungen” 

Freitag, 07. Dezember 2018 | 15:57 Uhr

Schlanders – Für Lebensqualität und wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit im ländlichen Raum sind sichere und effiziente Verkehrsverbindungen unabdingbar. Dies betonten die Unternehmer aus dem Bezirk Vinschgau des Unternehmerverbandes, anlässlich der letzten Sitzung des Bezirksausschusses.

Aufgrund eines Steinschlages blieb die Vinschger Staatsstraße kürzlich mehrere Tage gesperrt. „Angesichts der Steinschlaggefahr in der Latschander, braucht es für die Straße westlich von Kastelbell zusätzliche Sicherungsmaßnahmen, da sie außerhalb des neuen, bereits geplanten Umfahrungstunnels liegt“, unterstreicht Bezirksvertreter Gustav Rechenmacher.

Um die Erreichbarkeit zu garantieren, braucht es Investitionen auch in anderen Bereichen: „Energie- und Datennetze sind – ebenso wie die Bahn oder die Straße – strategische Infrastrukturprojekte“, so Rechenmacher. Nicht zuletzt ist die Erreichbarkeit ausschlaggebend, damit die Unternehmen im Vinschgau für potentielle neue MitarbeiterInnen attraktiv bleiben: „Schnelle Mobilität und leistbares Wohnen spielen eine immer wichtigere Rolle, um Fachkräfte zu halten und neue Talente anzuwerben“, so Rechenmacher abschließend.

Bei der letzten Sitzung des Bezirksausschusses in diesem Jahr wurde zudem auf die erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Schulen und auf die positive Entwicklung der Beschäftigungslage im Vinschgau eingegangen: Mit rund 2.200 unselbständig Beschäftigten ist die Industrie der wichtigste private Arbeitgeber im Bezirk.

Von: luk

Bezirk: Bozen, Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Vinschgau: “Es braucht sichere und effiziente Verkehrsverbindungen” "


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tabernakel
6 Tage 1 h
wpDiscuz