Nachhaltige Regionalentwicklung im Raum Pustertal

Vollversammlung und Neuwahlen des Regional Management LAG Pustertal

Freitag, 17. Mai 2019 | 17:11 Uhr

Bruneck – Der Verein der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Pustertal kann im Rahmen der Vollversammlung, welche am 9. Mai in Gemeinderatssaal von Bruneck stattgefunden hat, auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Seit 2016 ist die LAG Pustertal nun aktiv und setzt sich für eine nachhaltige Regionalentwicklung im Raum Pustertal ein.

Unter dem bisherigen Präsidenten Manfred Vallazza wurden in Zusammenarbeit mit dem Vereinsvorstand wichtige Schritte für die Start- und Aufbauphase gesetzt: ein Bürostandort in Bruneck wurde gefunden und eingerichtet, ein Management-Team eingestellt, die Aktivierungsarbeit für potenzielle ProjektträgerInnen wurde gestartet und die Einreichung erster EU-Förderprojekte vorangetrieben. Auch wenn die LAG Pustertal im Vergleich zu anderen Südtiroler LAG’s ihre Tätigkeit verhältnismäßig spät aufgenommen hat, konnte der anfängliche Rückstand zwischenzeitlich aufgeholt werden. Mittlerweile verzeichnet das Pustertal sogar mehr eingereichte Projekte als andere LEADER-Gebiete in Südtirol und die Mittel wurden bisher gut ausgeschöpft. Allein in 2018 konnten insgesamt weitere 19 LEADER-Projekte und 13 INTERREG Dolomiti Live-Projekte genehmigt werden. Dazu der Koordinator Robert Alexander Steger: “Die Aufbauarbeit der ersten Jahre trägt jetzt langsam Früchte. Das Regional Management LAG Pustertal hat sich zwischenzeitlich zu einer zentralen Informations- und Anlaufstelle für alle Pustertalerinnnen und Pustertaler entwickelt, um eine Idee oder ein Vorhaben im sehr breit gefächerten Feld der Regionalentwicklung umzusetzen.”

Den versammelten Mitgliedern des Vereins der Lokalen Aktionsgruppe Pustertal wurde im Rahmen der Vollversammlung über alle getätigten Maßnahmen in den diversen Tätigkeitsfeldern berichtet. Neben der Präsentation und der Genehmigung des Jahresabschlusses 2018 waren auch die Neuwahlen der unterschiedlichen Vereinsorgane ein wichtiger Punkt auf der Tagesordnung. Mit dem geglückten Einzug von Manfred Vallazza in den Landtag war auch sein Rücktritt als Präsident der LAG Pustertal gekoppelt – er wurde mit großem Dank für seine tatkräftige Unterstützung verabschiedet.

Die Neuwahl des Vereinsvorstandes brachte folgendes Ergebnis: neben Josef Gräber, als Vertreter der Bezirksgemeinschaft Pustertal, wurden Margit Schwärzer, Martin Huber, Hannes Niederkofler und Christian Plitzner wieder als Vorstandsmitglieder bestätigt. Jessica Irsara und Manuel Hofer rücken als neue Mitglieder in den Vereinsvorstand. Hannes Niederkofler wurde schließlich zum neuen Präsidenten der Lokalen Aktionsgruppe Pustertal gewählt und wird diesen somit künftig nach außen hin vertreten. Vizepräsident ist wiederum Martin Huber.

Noch bis zum 15. Juli 2019 ist wieder ein nächster LEADER-Projektaufruf geöffnet, wobei das Team des Regional Management gerne beratend und unterstützend zur Seite steht. Damit kann sich auch der neu gewählte Vereinsvorstand bereits auf eine bunte Palette neuer Projekte aus dem Pustertal freuen.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz