Offener Brief an Landtag

VZS sieht Alternative für den Strombonus kritisch

Freitag, 08. Oktober 2021 | 12:38 Uhr

Die Verbraucherzentrale Südtirol sieht die Alternative für den Strombonus kritisch, den die Landesregierung plant.

Als Ausgleich für den Strombonus, der nun doch nicht direkt an die Bürger ausgezahlt wird, hat das Land nämlich die Stromgesellschaft Alperia aufgefordert, einen Tarif anzubieten, der die Erhöhungen abfedert. Laut Verbraucherzentrale sei der genannte Tarif wirtschaftlich nicht attraktiv, weil er teurer ist als das aktuell günstigste Angebot auf dem freien Strommarkt. Außerdem sei das Angebot wettbewerbsverzerrend, wenn es an einen bestimmten Dienstleister geknüpft wird.

In einem offenen Brief an den Südtiroler Landtag teilt die VZS die Bedenken mit:

 

Laut Medienberichten soll der seit langem versprochene Strombonus Südtirol für Südtirols Familien nun doch nicht umgesetzt werden. Die Landesregierung hat beschlossen, dem Landtag vorzuschlagen, anstelle der Auszahlung des Gegenwerts an die Familien den Strom direkt für öffentliche Gebäude zu nutzen.

Als Alternativ-Maßnahme für die Familien soll bei einer Art „Stromgipfel“ mit der Landesenergiegesellschaft Alperia ein fixer Tarif für zwölf Monate vereinbart worden sein, wobei der Tarif jener vor der letzten Teuerung durch den Staat bleibt.

Dazu meint der Vorstand der Verbraucherzentrale Südtirol: Wie wohl es zu befürworten ist, dass bei der Wahl zwischen Strombezug und Geld die gesamtwirtschaftlich günstigere Variante den Vorzug erhält, ist die als „Alternative“ zum Bonus präsentierte Maßnahme ist jedoch aus unserer Sicht absolut inakzeptabel.

 

In erster Linie ist der genannte Tarif wirtschaftlich nicht attraktiv:

– er ist für die Durchschnittsfamilie um ca. elf Euro pro Jahr teurer als der staatlich festgelegte Tarif des geschützten Marktes;

– er ist um 160 Euro pro Jahr teurer als das aktuell günstigste Angebot auf dem freien Markt

(Daten: offizieller Vergleichsrechner der Aufsichtsbehörde für Energie ARERA, www.portaleofferte.it, 7. Oktober 2021).

Dem ist hinzuzufügen, dass eine soziale Unterstützungsmaßnahme unserer Auffassung nach nicht an einen spezifischen Dienstleister geknüpft werden kann – dies grenzt an einen marktverzerrenden Eingriff. Auch ist das Einfrieren eines Tarifs auf zwölf Monate kaum eine nachhaltige Lösung – was passiert danach?

Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Teuerungen ersuchen wir daher die Abgeordneten des Südtiroler Landtags eingehend, effektivere und dauerhaftere Maßnahmen als Unterstützung für Südtirols Familien ausfindig zu machen, auch um sicherzustellen, dass alle Bürger:innen am Mehrwert, den die Südtiroler Stromproduktion darstellt, beteiligt werden können.

 

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "VZS sieht Alternative für den Strombonus kritisch"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Doolin
Doolin
Universalgelehrter
16 Tage 22 h

…mit dem Strombonus wird die Bevölkerung schön an der Nase herumgeführt…
😅

Leonor
Leonor
Superredner
16 Tage 22 h

Da brauchen wir in Zukunft kein E – Auto zu kaufen, weil da zum tanken sehr teuer ist….

Richter
Richter
Grünschnabel
16 Tage 21 h

Riesen Sauerei, man kann nicht einen Stromanbieter bevorzugen, außer man bekäme einen haufen Geld dafür 🤣. Jetzt reichts aber Mal! Gerechte Verteilung unter den Bürgern ist die einzige Option! Die Rechnung kommt bei den nächsten Wahlen!

nikname
nikname
Universalgelehrter
16 Tage 15 h

und ob!!!!

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
16 Tage 22 h

Dadurch wuerden “nicht Alperia Kunden” benachteiligt, das duerfte den Verantwortlichen doch klar sein oder? 

Laempel
Laempel
Tratscher
16 Tage 18 h

Der seit langem versprochene Strombonus muss allen Haushalten sofort ausbezahlt werden. Versprochen ist versprochen. Sonst werden es sich bei den nächsten Wahlen sogar viele Wahlschafe gründlich überlegen, ob Politiker, die sie an der Nase herumgeführt haben, wirklich weiterhin gewählt werden sollten.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
16 Tage 18 h

Laempel

Leider habe ich diesbezueglich keine Hoffung mehr.
Vielleicht gibt es ja mal ein Wunder…..

doigor
doigor
Grünschnabel
16 Tage 16 h

Habe den wahlausweiss schon geschredert…

peppo
peppo
Neuling
16 Tage 22 h

…alles verstanden, so soll also die Allgemeinheit von der Heimholung der Kompetenzen im Bereich Energie an das Land profitieren…
Das ganze wurde mit Steuergelder bezahlt und was bringt es nun dem Steuerzahler 💸
Die Strombetreiber müssen dem Land laut Autonomiestatut eine bestimmte Menge Energie gratis zur Verfügung stellen, als Gegenleistung dafür, dass sie das öffentliche Gut Wasser für die Stromproduktion nutzen dürfen.

Die können sich meine seit vielen Jahren versprochene 50Euro auch gerne irgendwo hinstecken…

nikname
nikname
Universalgelehrter
16 Tage 14 h

da kommen viele 50ziger zusammen, das wird schmerzhaft 😁😂🤣🙈
hoffentlich!

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
16 Tage 21 h

Im Endeffekt ist es doch eine versteckte Aktion, der Alperia Neukunden zuzuschanzen…

Der Berg hat gezittert, eine Maus wurde geboren.

Privatmeinung
Privatmeinung
Tratscher
16 Tage 16 h

Groß auftreten, wir haben Strom nach Südtirol geholt, dann nicht imstande sein, einen Vorteil für die eigenen Bürger zu schaffen, wo doch genügend Strom in Südtirol produziert wird!

OrB
OrB
Universalgelehrter
16 Tage 3 h

@Privatmeinung
Nicht imstande, nein nicht wollen!
Geld und Machtgeil.

jochgeier
jochgeier
Superredner
16 Tage 16 h

um an den bonus zu kommen müsste ich also anbieter wechseln und einen tarif wählen der höher ist als der jetztige?
mein strompreis würde ein jahr lang eingefrohren und ich müsste heuer noch wechseln.
erinnert stark an verar…. pur,
kundenbeschaffung auf politischer ebene, wie dumm glaubt man eigentlich sein die steuerzahler wirklich?

pingoballino1955
pingoballino1955
Superredner
16 Tage 4 h

Im Klartext: man würde gezwungen zur Alperia überzuwechseln um in den  Strombonus  für 12 Monate zu kommen?  Das ist doch NÖTIGUNG seitens der Landesregierung.Was ist wenn ich bei meinem Stromanbieter bleiben will? Dann schau ich dumm aus der Stromröhre,oder was? Da haben wohl zuviel “BONZEN” zuviel Aktien bei der Alperia? Frechheit überhaupt so einen Vorschlag zu machen-für wie BLÖD hölt eigentlich die Landesreegierung das Volk????😡😡😡

wpDiscuz