Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung

Wie sehr hat die Corona-Krise Südtirol geschadet?

Dienstag, 23. März 2021 | 12:16 Uhr

Bozen – Im Zeitraum 2010-2019 hat das Südtiroler Bruttoinlandsprodukt (BIP) eine durchschnittliche reale jährliche Wachstumsrate von 1,6 Prozent verzeichnet. Im Jahr 2019 erreicht das reale BIP Südtirols 24,4 Milliarden Euro, für das Jahr 2020 werden 21,6 Milliarden Euro geschätzt. Darauf weist das Landesstatistikinstitut ASTAT hin

Hier geht es zum PDF!

BIP pro Kopf und Inflationsrate sind in Südtirol im Zeitraum 2010-2019 italienweit am höchsten. Ab 2014 verzeichnen sowohl die Südtiroler realen Bruttoanlageinvestitionen als auch die Südtiroler realen Konsumausgaben der privaten Haushalte ein nachhaltiges Wachstum.
Zwischen 2010 und 2019 ist die reale Südtiroler Bruttowertschöpfung im Produzierenden Gewerbe gestiegen, während es im Primärsektor in den letzten Jahren eine Verlangsamung gab.

Nach dem schnelleren Wirtschaftswachstum im letzten Jahrzehnt wird die wirtschaftliche Situation in Südtirol durch den – aufgrund der Einschränkungen durch die Covid-19-Pandemie – für 2020 prognostizierten Einbruch des BIP um -11,3 Prozent etwa auf das Niveau von 2011 zurückgebracht werden.

Auf gesamtstaatlicher Ebene würde man durch die vorläufige BIP-Veränderung von -8,9 Prozent für 2020 zu smmen mit einem nahezu stagnierenden realen Wirtschaftswachstum das Niveau des realen BIP von ungefähr 1998 wieder erreichen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

52 Kommentare auf "Wie sehr hat die Corona-Krise Südtirol geschadet?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mico
Mico
Superredner
21 Tage 3 h

kaum…. ich sehe immer noch hotelier mit porsche und großen audi…..

Jiminy
Jiminy
Kinig
21 Tage 2 h

die Besitzer haben meistens Geld genug! Die tausende einfache Angestellte tun mir Leid, die sehen seit Monate keinen Cent!

Reader
Reader
Grünschnabel
21 Tage 1 h

genau wir machen ja lockdown wegen neid und damit und bis der einzelne hotelier keinen porsche mehr hat🧠💪

wienerschnitzel
wienerschnitzel
Grünschnabel
21 Tage 1 h

Ein Hotelbetrieb ist auch eine GmbH und der Hotelier hat sein eigenes Vermögen. Kann gut sein, dass das Hotel so gut wie bankrott ist und der Hotelier kann 5 Porsche in den letzten Jahren verdient haben.

Dolomiticus
Dolomiticus
Superredner
21 Tage 1 h

@mico und @Jimmy Mah, das sind typische Neidaussagen à la Südtirol. Hoteliers mit Porsche haben meist Millionen Schulden aus Investitionen in ihren Immobilien. Bei Millionen Schulden macht ein Porsche zu 200.000 Euro nichts mehr aus. Gehört aber meistens der Bank oder der Leasinggesellschaft. Diese Leute riskieren aber Kopf und Kragen. Wenn es daneben geht, dann ist alles weg. Was riskiert Ihr, um Wertschöpfung und somit Wohlstand für unser Land zu generieren?

freindlich_bleiben
freindlich_bleiben
Grünschnabel
21 Tage 58 Min

Wos seid’s eis olles für neidische Teifl!
Wenn’s scheinbor sou uanfoch isch im Tourismus reich zu wearn, nor kimp iatz enkere Chance, es gib sicher bold genua Hotels zu kaafen bzw. Betriebe dei übernummen wearn kennan.
Auf geats, traut enk !!

Jiminy
Jiminy
Kinig
21 Tage 47 Min

@Dolomiticus
🤔 🤭 😁😆😅🤣😂🤣😂🤣😂🤣😅🤣😂🤣😅🤣😂🤣😅🤣😂😂🤣😅🤣😂🤣🤣😂🤣

Horti
Horti
Tratscher
20 Tage 23 h

@mico. Dein Neid frisst Dich ja auf.

PuggaNagga
20 Tage 22 h

Der Neid isch a Hund.
Sollns in Audi wegn der Krise verkafn?
Sollnse mit Hudorn wia a Bettler ummer rennen?
Und a wenns 3 Porsche kafn – es hot enk gleich zu sein.
Jeder hot sich sein Orbeit selber ausgsuacht. Der oane isch Ospialer der ondre Metzger und der ondre Hotelier.
Um sich an Audi oder Porsche zu kafn muas man mehr orbeitn und riskiern als der normale Durchschnitt. Neidisch brauchts nit sein.

Offline
Offline
Universalgelehrter
20 Tage 22 h

@freindlich_bleiben..👏👏 Dazu braucht man aber einiges an Geld und zum Betreiben noch mehr Hirn

Mico
Mico
Superredner
20 Tage 18 h

@Horti honn selber an audi A6 4.0 liter…. lach

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
20 Tage 18 h

@wienerschnitzel : oder auch einfach nur GELEAST! Merke: Nicht jedem, der ein großes Auto fährt, gehört dieses auch, geschweige denn Geschäftsleuten.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
20 Tage 17 h

@Piefke-NRW
Ja, in D lag 2019 die Leasing-Quote bei Straßenfahrzeugen in Deutschland… bei rund 70 Prozent.”
Das Abschreibungsmodell finanzieren alle Steuerzahler.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/947882/umfrage/leasing-quote-fuer-strassenfahrzeuge-in-deutschland/#:~:text=Seit%20dem%20Jahr%202002%20hat,sie%20bei%20rund%2070%20Prozent.

Offline
Offline
Universalgelehrter
20 Tage 17 h

@Mico…4.0 🤣🤣🤣 Ein typischer “Typenschildblender” mit gerade mal 2.000 cm 🙈.

Offline
Offline
Universalgelehrter
20 Tage 17 h

@Piefke-NRW..was heißt nur !!! geleast ? Leasing ist (nur) etwas für Unternehmen, denn 1. wird kein unnötiges Kapital gebunden und 2. sind die monatlichen Leasingraten Betriebsausgaben. Schon mal etwas von Flottenleasing gehört ?

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
19 Tage 17 h

@Offline : Unsinn! Es gibt auch Privatleasing.

Hupsstupspups
Hupsstupspups
Grünschnabel
21 Tage 3 h

Das Coronavirus hat nicht so einen großen Schaden verursacht!! Es war gut das die Geschäfte geschlossen hatten dann wissen Sie die Kunden mehr zu schätzen!! Die Betriebe bekommen alle Geld!!

Reader
Reader
Grünschnabel
21 Tage 1 h

Besser nichts sagen, das wissen dann die Leser auch zu schätzen

Dolomiticus
Dolomiticus
Superredner
21 Tage 1 h

@Hupsstupspups Wenn wir nur das Jahr 2020 anschauen, dann mag das so sein. Aber die wahren Konsequenzen kommen erst. Mal schauen, ob im Herbst das Handwerk und die Baubranche noch zu tun hat oder ob diese die Krise des Tourismus zu spüren bekommen. Ich hoffe nicht, hoffe, dass es eine passable Sommersaison geben kann, sonst kommt es erst knüppeldick für alle… und wieviel Geld die Betriebe bekommen, will ich erst sehen…

Gruentee6
Gruentee6
Tratscher
21 Tage 47 Min

@ Hupsstupspups Nicht ein so großen Schaden?? Ein großer Ökonom werden Sie in diesem Leben wahrscheinlich nicht mehr ;). Volkswirtschaftlich gesehen ist bereits ein Null-Wachstum sehr schlecht und problematisch! Eine Rezession von 1-2% ist ein ziemliches Drama. Rezession von 10% und mehr ist eine Katastrophe, die zu einem Dominioeffekt mit unberechenbaren Auswirkungen in allen Bereichen führen kann…Hoffen wir das Beste!

Tratscher
21 Tage 3 h

Katastrophal hat es unserem Land geschadet…3 von 4 Geschäfte sperren nicht mehr auf! Tausende Menschen sind drastisch Richtung Armut gerutscht! 

freindlich_bleiben
freindlich_bleiben
Grünschnabel
21 Tage 57 Min

Dei Statistik tat mi interessieren, wou hosch des außerglesen?

Leonor
Leonor
Superredner
20 Tage 21 h

freindlich_bleiben

Da brauchst du keine Statistik, schau dich mit offenen Augen um! Geh mal in die Stadt und schaue überall um! Da kannst 1+1 zusammen zählen

freindlich_bleiben
freindlich_bleiben
Grünschnabel
19 Tage 14 h

Es weart traurig wearn.
Hon lai gmuant es gib schun konkrete Zohlen. I glab, dass es in ersten Moment schun mear nou pocken als 3 von 4 Gschäfter. Mittelfristig konn i mir sell obr a vourstellen.

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
21 Tage 3 h

Es ist an der Zeit den Beamtenapparat zu reduzieren!

Jiminy
Jiminy
Kinig
21 Tage 2 h

die Baubranche arbeitet sehr gut, dazu auch noch ohne Nasenmundschutz…

Dolomiticus
Dolomiticus
Superredner
21 Tage 1 h

@Jiminy Noch schon… schaumamal im Herbst…

freindlich_bleiben
freindlich_bleiben
Grünschnabel
21 Tage 56 Min

Von wenn sein die Aufträge dei sie ollaweil obarobeiten?
Denkt amol bissl noch …

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
21 Tage 2 h

Die Schäden der Corona-Krise werden wie bei einem verheerenden Tsunami erst sichtbar werden, wenn sich die Welle wieder zurückgezogen hat.

Faktenchecker
20 Tage 23 h

An dem wahren Schaden ist keiner interessiert!

Verstorbene
1105

Smirre15
Smirre15
Tratscher
20 Tage 23 h

0,2% mussten leider an der Krankheit versterben und der ganze Rest soll aufhören zu leben??? Frag mal wieviele nix mehr zum Essen haben, wieviele keine Rechnungen mehr zahlen können, wieviele depressiv geworden sind, wieviele mit anderen Krankheiten verstorben sind, wieviele sich das leben genommen haben usw usw
Dann lieber Faktenchecker kannst von wahrem Schaden sprechen. Und vom wahren Schaden sehen wir zur Zeit nur die Spitze des Eisberges und du weißt was das bedeutet

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
20 Tage 22 h

@Smirre
0,2% ? “Letalitätsrate des Coronavirus (SARS-CoV-2) ergibt sich aus dem Verhältnis der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Virus zur Zahl der beendeten Coronainfektionen (geheilt oder verstorben). Sie variiert stark zwischen den betroffenen Ländern. So belief sich die Fallsterblichkeitsrate in Italien bis zum 22. März* auf rund 3,74 Prozent. In Deutschland hingegen lag die Letalitätsrate durchschnittlich bei rund 3,01 Prozent.”
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1103785/umfrage/mortalitaetsrate-des-coronavirus-nach-laendern/

primetime
primetime
Universalgelehrter
20 Tage 19 h

@Faktenchecker sagst du das mit gutem gewissen und ohne Scham denjenigen ins Gesicht die ihre Arbeit verloren haben? Oder denjenigen die vor der Krise ein Geschäft geöffnet haben mit Kredit oder Ersparnissen und nun alles kaputt ist?
Ganz schön frecher und egoistisch

Smirre15
Smirre15
Tratscher
20 Tage 18 h

@Hustinettenbaer
Hab jetzt rein auf die 1100 personen von faktenchecker in bezug auf südtirol gerechnet und sonst auf nix….

Offline
Offline
Universalgelehrter
21 Tage 1 h

Die richtige und viel wichtigere !! Frage, die man stellen sollte : Wie sehr hat die Corona-Krise der Südtiroler Bevölkerung geschadet ?

schreibt...
schreibt...
Superredner
21 Tage 44 Min

@ offline Neid, Hass, Missgunst!? Meinst Du das etwa…?

primetime
primetime
Universalgelehrter
21 Tage 44 Min

Imens

Offline
Offline
Universalgelehrter
20 Tage 22 h

@schreibt…👍 habe die Frage völlig wertfrei und eher in Sorge, auch um sehr gute Südtiroler Freunde, gestellt. Das von dir Erwähnte ist doch durch Corona beim Einen oder der Anderen nur deutlicher zu Tage getreten. Allerdings muss ich einschränkend sagen, was hier teilweise kommentiert wird, entspricht in keinster Weise den von mir in fast 40 !! beruflicher und über 50 !! Jahren privater Kontakte gemachter persönlicher Erfahrungen.

Offline
Offline
Universalgelehrter
20 Tage 22 h

@primetime..👍 das denke ich auch. Es ist auch Niemanden !! geholfen, wenn die “reichen” Hoteliers ihre Porsche, Audi oder was auch immer in der Garage verstecken. Solche populistischen “Luftblasen” kommen leider immer noch gut an.

primetime
primetime
Universalgelehrter
21 Tage 2 h

Das heißt dann gesamstaatlich gut 22 Jahre “verloren”?

Dolomiticus
Dolomiticus
Superredner
21 Tage 1 h

@primetime Das muss man sich erst einmal vorstellen. Obwohl, sooo schlecht ist es uns 1999 auch nicht gegangen…

primetime
primetime
Universalgelehrter
21 Tage 45 Min

Ja ist gewaltig. Man wird zwar nicht in die Steinzeit zurückversetzt aber das wenige das man sparen konnte durch harte Arbeit, Verzicht und der Verteuerung durch den Euro ist somit weg.

erika.o
erika.o
Superredner
21 Tage 3 h

gute Frage…
das seht ihr die nächsten Jahre
und ich glaub Südtirols Politik noch mehr als der Wirtschaft

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
20 Tage 23 h

Die großen wissen wie sie zu Geld kommen,der kleine bleibt wie immer übrig

Und SUV werden auch immer Mehr

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
19 Tage 17 h

Ich habe seit nem Monat auch einen. Bequemes Einsteigen und guter Überblick.

Vranz
Vranz
Tratscher
20 Tage 23 h

Mal abgesehen von der irreparablen Krise Südtirol. Wieviele Menschen haben nun psichologische Krisen. Immer mehr, das spürt man schnell wenn man mit den Leuten redet. Nach Covid kommt die Depression.

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
21 Tage 15 Min
Hallo nach Südtirol, wieso “hat geschadet”? Es ist komplette Verunsicherung für den Sommer bis in den Herbst hinein. Auf Gästeseite ob und unter welchen Bedingungen man daherkommen kann. Auf Gastgeberseite weiss doch niemand wer wann unter welchen Bedingungen kommen mag, ob dringend benötigte Gastarbeiter kommen dürfen, ob sie überhaupt kommen? Wie will denn noch überhaupt irgend jemand planen? Aus dem “Lockdown im Spätherbst für schöne Weihnachten” wurde “geschlossenes Weihnachten um den Frühling zu retten”. Der Frühling ist komplett dahin ” für einen unbeschwerten Sommer”. Jetzt zeigen zumindest in D schon die ersten ihre wirkliche Fratze mit ” der Sommer ist… Weiterlesen »
Gescheide
Gescheide
Tratscher
21 Tage 18 Min

Laut dem gejammere allen… laut Einkaufstaschen keinem 🤣🤣🤣

ghostbiker
ghostbiker
Superredner
20 Tage 20 h

hinfohrn darf man nirgends ober amol weniger Steuern zohln geat net…achjo sem verdienen die Politiker jo weniger sell gang jo nia

Echt iaz
Echt iaz
Tratscher
20 Tage 22 h

Die bessere froge isch welchn Schodn weart des no unrichtn. In die Nägstn Monate odor Johre weart is honze Ausmaß erst sichtbor wearn

Faktenchecker
20 Tage 18 h

Ist Corona von STN schon für beendet erklärt worden? Wir stehen erst am Anfang eines tiefen Tales!

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
20 Tage 20 h

De hobns fein, de a Globale Krise in an Porsche segn. 🧠wia die Hennen!

wpDiscuz