„Hier kommt zuerst der Vater, dann das Kind“

Ab in die italienische Schule, weil der Vater kein Deutsch spricht

Samstag, 05. Mai 2018 | 09:01 Uhr

Bozen – Weil der italienische Vater kein Deutsch spricht, muss ein Kind deutscher Muttersprache ab Herbst die italienische Schule besuchen. So hat Anfang des Jahres erstinstanzlich das Landesgericht geurteilt und wenig später auch das Oberlandesgericht, berichtet das Tagblatt Dolomiten. „Hier kommt zuerst der Vater, dann das Kind. Dabei waren die Vorsitzenden beider Richterkollegien deutscher Muttersprache“, stellt die freiheitliche Fraktionssprecherin im Südtiroler Landtag, Ulli Mair, lapidar fest.

Die Eltern des Kindes leben getrennt. Die deutschsprachige Mutter beabsichtigte das Kind, das drei Jahre lang einen deutschen Kindergarten besucht hat, in eine deutsche Schule einzuschreiben. Dagegen wehrte sich der Vater des Kindes, der in Mittelitalien wohnt und arbeitet.

Da der Vater laut erstinstanzlichem Urteil in den vergangenen Jahren keine Bereitschaft an den Tag gelegt habe, elementares Deutsch zu lernen „und angenommen werden müsse, dass ein gewisses Desinteresse des Vaters gegenüber der sprachlichen Identität und Kultur seines Kindes bestehe“, sei auch nicht davon auszugehen, dass er in nächster Zukunft genügend Deutsch erlernen werde, um seinem Kind bei Schulaufgaben helfen zu können, wenn es die deutsche Schule besuchen würde.

Zudem – so das erste Urteil – sei es in Südtirol durchaus üblich, dass Familien ihre Kinder in Kindergärten und Schulen der anderen Landessprache einschreiben. Insgesamt sei es laut richterlichen Urteil in der ersten Instanz deshalb besser, das Kind in eine italienische Schule einzuschreiben.

Detail am Rande: Der Vater sieht das Kind während der Schulzeit jedes zweite Wochenende im Monat, aber allein im Vorjahr hat er einige dieser Treffen sausen lassen.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

51 Kommentare auf "Ab in die italienische Schule, weil der Vater kein Deutsch spricht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
enkedu
enkedu
Kinig
16 Tage 2 h

Die Politiker müssen sich langsam dafür einsetzen, dass den Deutschen Klassen geboten werden, in denen deutsche Kinder sitzen.

bon jour
bon jour
Superredner
16 Tage 1 h

genau. Apartheid Bitte. streng. und rein bitte.

Staenkerer
16 Tage 1 h

unsre politiker und unsre justiz scheint sich in diesem fall wohl geziehlt gegen die deutsche Sprache zu stellen😨 … oder?
ein grund mehr im herbst die kreuzchen richtig zu platzieren!

IchSageWasIchDenke
15 Tage 23 h

@bon jour 

Dann interressiert dich das Wohl des Kindes einen Sch…??
Oder willst du mir weiß machen daß es fürs Kind gut ist es aus seiner gewohnten Umgebung und seinen Freunden zu reißen?

enkedu
enkedu
Kinig
15 Tage 22 h

@bon jour Du hast die Wahl. Ich hab ein Recht, mich nicht zu integrieren. Davon nehm ich Gebrauch.

klara
klara
Tratscher
15 Tage 22 h

@IchSageWasIchDenke
Dein Umgang mit der deutschen Sprache gibt zur Vermutung Anlass, dass du auch in eine Klasse gegangen bist, in der zu viele – womöglich sogar die Lehrer – nicht so ganz reinsprachig waren …

GTH
GTH
Tratscher
15 Tage 21 h

@klara kehr wor deiner haustier, deine sotztsellung isch a katastorphe

schreibt...
schreibt...
Grünschnabel
15 Tage 19 h

@ Und was ist richtig?

Albert
Albert
Grünschnabel
15 Tage 17 h

@GTH undeine Rechtschreibung erst.
Wusste nicht, dass man vor Haustiere kehren muss.

lord schnee
lord schnee
Tratscher
15 Tage 15 h

@enkedu keiner muss sich integrieren. bleib und werde einfach mensch und du bist integriert. dann siehst auch schneller, was das kind braucht.

bern
bern
Superredner
15 Tage 15 h

die Frau soll nach Nord- oder Osttirol ziehen. Dann ist das Thema erledigt.

GTH
GTH
Tratscher
15 Tage 13 h

@Albert isch a in dialekt gschrieben, bei dir no nit durchkemmen ??

Mastermind
Mastermind
Superredner
15 Tage 12 h

@bon jour Deine Kommentare sind oft echt paradox, du bezichtigst dein gegenüber, eine Apartheid zu wollen, die es sprachlich eigentlich immer schon gab und normal ist. Das Schicksal des Kindes und wie es sich fühlt, weil es sicher kein Italienisch schon kann und nun wahrscheinlich ein Außeneiterdasein leben wird, ist dir scheißegal? Du und unsere andere Spezialisten im Forum seit so zerfressen von Ideologie. Warum schreibst du überhaupt? Null Bezug zum Artikel, einfach mal andere irgendwas unterstellen, komplett verblendet. 

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Tratscher
14 Tage 21 h

@bonjour keiner verlangt Apartheit. Uch kann aber nicht verstehen wie man jemanden lieben kann, der nicht bereit ist die Muttersprache des Partners zu lernen. Man möchte sich in einer Beziehung doch verständigen können. Mich wundert es auch wie das bei einigen Südtiroler Paaren funktioniert. Wenn jemand die Muttersprache seines Partners nicht mindestens ein bisschen lernt zeugt das von mangelden Respekt.

klara
klara
Tratscher
13 Tage 15 h

@schreibt…
richtig ist “sotztstellung”, “wor” für “vor” und “katastorphe”

mandela
mandela
Superredner
16 Tage 49 Min

bin der Meinung, dass italienisch lernen dem kind nicht schadet?

Koefele
Koefele
Grünschnabel
15 Tage 23 h

Um italienisch zu lernen gibt es in Südtirol genügend Möglichkeiten ohne das Erlernen der  Muttersprache den Kindern zu verhindern.

IchSageWasIchDenke
15 Tage 23 h

@mandela

Und in der deutschen Schule lernt es ja auch italienisch, aber deswegen das kind von seinen Freunden und seiner eingewöhnten klasse trennen?

italiener
italiener
Grünschnabel
15 Tage 13 h

Der einzige, gscheide und sinnvolle Kommentar.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
15 Tage 2 h

@italiener … der dafür aber am Thema vorbeigeht. Keinr will das nämlich verhindern.

verwundert
verwundert
Neuling
13 Tage 19 h

@mandela
das Kind kann bereits perfekt italienisch, ansonsten würde es auch in der deutschen Schule italienisch lernen. Im Unterschied dazu wird in der italienischen Volksschule keine deutsche Grammatik unterrichtet.

overmaltina
overmaltina
Grünschnabel
16 Tage 1 h

finde,da ist noch so viel faschismus und imperialismus in den köpfen vieler italiener – wie kann ein lokales Gericht in Bozen bloß so entscheiden?  :/

Koefele
Koefele
Grünschnabel
16 Tage 1 h
Da er das Kind nur jedes zweite Wochenende im Monat sieht würde das wohl kaum eine Hilfe bei den Hausaufgaben bedeuten so kann dieses  Argument wohl  kaum von Bedeutung sein. Da die Justiz in den Händen der Staatsregierung liegt ist oft eine versteckte Italienisierung festzustellen, wobei auch deutschsprachige Staatsangestellte daran beteiligt sind. Und unsere autonome Regierung machtlos zusieht oder zusehen muss. Wenn das so weitergeht kann man nur sagen: Viel Glück unseren Politiker beim Einsatz für die vielgepriesenen Erhaltung der Muttersprache. Normal wird zum Wohle des Kindes entschieden, doch wenn es um politisches Interesse geht kann es auch Ausnahmen geben.… Weiterlesen »
Mitgequatscht
Mitgequatscht
Tratscher
15 Tage 7 h

@koefele abgesehn davon wird es auch wenig hilfreich sein, wenn ein Erwachsener der in 15 Jahren (!) anscheinend nicht in der Lage war eine Zweitsprache zu lernen einem Kind bei den Hausaufgaben hilft. Deutet nunmal leider auf eine wenig intelligente oder ignorante Person hin, die kaum eine Hilfe beim Erlernen neuer ainhalte sein wird

Staenkerer
16 Tage 1 h

Ja, was jetzt? die deutschsprachige mutter hat die aufgabenbetruung inne und der vater bestimmt in welcher sprache diese zu machen sind, und bekommt noch recht?
na, das wird dann wohl interessant wenn migrantenväter anfangen ansprüche zu stellen ….

OrB
OrB
Universalgelehrter
15 Tage 14 h

Der Vater, einer von Vorgestern!

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Tratscher
15 Tage 7 h

@stänkerer muasch schun vorstian, dassor wennors kind oanmol olle 3wochn sigg dprmit aufgobm mochn will! Kling jo total logisch nt?

ebbi
ebbi
Neuling
16 Tage 1 h

Fragt sich, wieviel sich der Vater an der Erziehung des Kindes beteiligt wenn er es nur 2* im Monat sieht und dann auch noch die Treffen sausen lässt. Aber Zeit und Geld für ein Gerichtsverfahren ausgeben, besser er hätte diese Zeit mit seinem Kind verbracht. Erziehungsarbeit erbringt die Mutter und “Spassarbeit” jedes 2. Wochenende der Vater….. aber bestimmen wollen, welche Schule das Kind besucht….. gehts hier ums Kind oder einfach nur um einen Konflikt zwischen den Eltern?

honakoanonung
honakoanonung
Tratscher
15 Tage 22 h

ich kenne mehrere Männer, die nicht die Sprache ihrer Frau lernen wollen. Ignorantes, respektloses, selbstsüchtiges, egoistisches und präpotentes Verhalten. Männer verschiedener Sprachen.

Staenkerer
15 Tage 19 h

honn erst kürzlich gstaunt das a mami mit unüberhörbaren südtiroler dialekt mit ihrem ca.4jährigen buben ein schlechtes, gebro henes italienisch sprach obwohl sie damit alleine beim einkaufen wor! schod an kind de chancen zu verbauen von klein auf doppelsprochig aufzuwochsn und beschämend de muttersprache so zu verleumden im land wo diese vorherrscht!

Tantemitzi
Tantemitzi
Superredner
15 Tage 23 h

hmmmmmm…… wenn des Kind net italienisch konn, noa geha i amol dovonaus, dass is Desinteresse des Vaters schun länger andauert! weil hätt er in die letzten 5 Johr sich mit sein Kind beschäftigt, noa kannt des Kind itz bestimmt soffl italienisch um sich mitn Vater verständigen zi kenn!!!! So ein Urteil isch aus dem Grund oanfoch lai zi scham.  gegen an Schulbesuch in do italienischen Schule war sischt  nix einzuwenden; die Gründe dafür find i obo unter aller S…

nudelsuppe
nudelsuppe
Grünschnabel
15 Tage 21 h

So sehe ich das auch! Hätte der Vater sich darum schon früher gekümmert, dann könnte das Kind italienisch. Jetzt muss das Kind die Versäumnisse des Vaters ausbaden.

Staenkerer
15 Tage 19 h

jo grnau! do geats eindeutig um willkür und recht dem stärkeren und in keinster weise um das wohl des kindes und dessen sozialem wohlfühlumfeld!

sosigholtis
sosigholtis
Neuling
13 Tage 21 h

Das Kind spricht sehrwohl italienisch…sogar sehr gut. Die zweite Sprache lernen wir ja durch Freunde, verschiedene Kurse und allgemein in unserer Gesellschaft. Zudem spricht das Kind ja auch mit dem Vater italienisch. Vernünftige Väter, die ihr Kind lieben und an das Wohl des Kindes denken, würden nie, bezüglich Schulbesuch, vor Gericht gehen, sondern die großartige Chance der Zweisprachigkeit nutzen. Aber scheinbar gibt es in Mittelitalien keine oder nur wenige vernünftige Väter…echt traurig…

verwundert
verwundert
Neuling
13 Tage 19 h

@nudelsuppe
das Kind beherrscht bereits perfekt die italienische Sprache und könnte somit dem Vater den ganzen Schulablauf erklären und ihn am deutschen Schulleben teilhaben lassen. Auch das zählte vor Gericht nicht.

reb
reb
Grünschnabel
16 Tage 52 Min

Es sollte doch dem erziehungsberechtigtem freistehen in welche schule er sein kind einschreiben will!?
die verantwortung bleibt mit schulbeginn ja auch bei diesem hängen…

enkedu
enkedu
Kinig
16 Tage 2 h

Käse. Wann hilft er dem Kind dann?

gringo
gringo
Grünschnabel
15 Tage 23 h

do sigsch amol wia mir dron sein. siamo in italia des isch jo niamr auszaholtn derfn mir lei mear zohln obr jo nix sogn.wahnsinn.mir miasn ins wehrn schunscht giamr undr

Krissy
Krissy
Tratscher
15 Tage 23 h

Traurig, dass immer wieder bei Trennungen das Wohl der/des Kind/er an letzter Stelle steht.

gafnsana
gafnsana
Neuling
15 Tage 19 h

Ach des isch jo olls eine sche**.. I tet wia in Gröden uane schual fir olle 3 bzw 2 sprochen mochen donn gibs net des problem mit italienischen und deutschen schualen.. Zuasätzlich konn men a geld sporen.

andy215
andy215
Grünschnabel
15 Tage 17 h

Und wie will er in Mittelitalien seinen Kind bei den Hausaufgaben helfen?

xyz
xyz
Tratscher
15 Tage 16 h

Was tut man dann mit Kindern deren Eltern weder deutsch noch italienisch können? Wenn das Kind den Großteil bei der Mutter aufwächst sollte es auch deutsche Schule gehen dürfen…italienisch gibt es dort ja als Zweitsprache.

Arno
Arno
Grünschnabel
15 Tage 16 h

traurig dass die Richter olls entscheiden müssen.

jolifanto wambla
15 Tage 16 h

ist das der fall von dem arzt, der sich in südtirol auch als sanitätsdirektor beworben hatte?
https://m.ilgazzettino.it/nordest/articolo-2440905.html

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
15 Tage 2 h

Eine leicht veränderte Darstellung des Sachverhalts.

verwundert
verwundert
Neuling
14 Tage 1 h

Nein, dieses Urteil ist bereits das 2.Urteil dieser Art und betrifft 2018

sosigholtis
sosigholtis
Neuling
13 Tage 20 h

@Neumi wie würden sie den Sachverhalt darstellen?

italiener
italiener
Grünschnabel
14 Tage 20 h

Nach alle diese Kommentare schame ich mich Sudtiroler zu sein. Kann “leider” sehr guht italienisch und dieser Forum bringt mich zum kozzen. Wie die/der Moderator der sehr auf seiner Seite (deutsche) bleibt. Ihr seit alle, vom ersten bis zum letzten, italienere der itslienischen Republik. So ist es, und so bleibs. Viel Spass.

sosigholtis
sosigholtis
Neuling
13 Tage 20 h

Laut deinem schrecklichn Deutsch hast sicher keine deutsche Schule besucht. Schade für jeden Südtiroler, der die deutsche Sprache nicht beherrscht

traurig
traurig
Grünschnabel
14 Tage 21 h

A so a egoistischer Votr. Als ob des Kind net schun italienisch kannt…..deutsch in Wort und Schrift werd schwieriger zu lernen. Es gib olm nou Leit de es Hirn umsonscht hobm😡

sosigholtis
sosigholtis
Neuling
13 Tage 18 h

SoSigHoltIs

wpDiscuz