Südtirols Impfproblem angehen – ein Kommentar

Gefährliches Spiel mit dem Virus

Donnerstag, 08. Juli 2021 | 15:27 Uhr

Bozen – Das sommerliche Südtirol sonnt sich in seinen bemerkenswert niedrigen Corona-Zahlen. Nach der Rückkehr zu einem fast normalen Leben scheinen die Südtiroler die vergangenen dunklen Lockdown-Monate fast schon vergessen zu haben. Aber am Horizont droht neues Ungemach. Angesichts des Auftretens neuer Varianten, der durch die Lockerungen ermöglichten vermehrten sozialen Kontakte und des noch unzureichenden Impfschutzes schließen Experten für den Herbst eine vierte Coronawelle samt erneutem Lockdown nicht mehr aus.

pixabay.com

Wie die Zahlen gnadenlos offenbaren, ist der unzureichende Impfschutz Südtirols Achillesferse. Lediglich 42,2 Prozent der impfbaren Bevölkerung des Landes sind vollständig immunisiert. Die traditionelle „Impfskepsis“ im Landl sowie die Tatsache, dass SARS-CoV-2 aus der öffentlichen Wahrnehmung fast verschwunden ist und dass Geimpfte gegenüber Nichtgeimpften kaum Vorteile besitzen, haben dazu geführt, dass Südtirol heute zu den italienischen Impfschlusslichtern gehört.

Die Landesregierung hat die Gefahr zwar längst erkannt, hofft aber immer noch, dass es genügt, mit immer neuen Kampagnen für die Impfung zu werben und mit einem Impfbus die Vakzine näher an die Impfmuffel zu bringen. Das ist gut und recht, wird aber mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht reichen.

sabes

Die Experten sind sich unisono darin einig, dass der Grundstein für einen ruhigen Corona-Herbst im Sommer gelegt werden muss. Anstatt klarer Entscheidungen, die die Richtung vorgeben, erlebt die Südtiroler Öffentlichkeit aber leider das traurige Schauspiel einer zaudernden Landesregierung und einer Opposition, die nichts anderes mehr zu bieten hat, als um die Stimmen der Impfgegner und Coronaleugner zu buhlen.

Pixabay/Wilfried Pohnke

Dabei liegen die Rezepte auf der Hand. Neben einer Ausweitung der Vorteile für Inhaber des „Grünen Passes“ könnte die unmissverständliche Botschaft, dass im Falle des Falles der nächste Lockdown insbesondere die Nichtgeimpften betreffen wird, dazu beitragen, Südtirols lahmender Impfkampagne neues Leben einzuhauchen. Den Südtirolern muss bewusst werden, dass es vor allem an ihnen selbst liegt, ob ihre Heimat sicher durch den Herbst und den Winter kommt oder ob ihr Land wieder von außen zur „roten Zone“ und zum Virus-Variantengebiet – mit allen damit einhergehenden Folgen für Wirtschaft, Arbeitsplätze und Bewegungsfreiheit – erklärt werden wird.

Wir sind gut beraten, das gefährliche Spiel mit dem Virus zu vermeiden und Südtirols Impfproblem endlich anzugehen.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

78 Kommentare auf "Gefährliches Spiel mit dem Virus"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Jaga1456
Jaga1456
Neuling
22 Tage 14 h

Der kommentator ist ein realitäts-verweigerer, denn corona wird längst endemische werden, dh wir werden damit leben müssen.. und ausserdem es ist nicht die pest, nur eine kleine anzahl hat schwere verläufe und mann sollte in die sanität investieren und den privatisierungswahn entgegensteuern.

Und.. es gibt eine verfassung, und verfassungswidrige aufrufe zur diskrieminierung sollte eigentlich geahndet werden, und wenn jounalisten dazu aufrufen ist es noch schlimmer!

snip
snip
Superredner
22 Tage 10 h

Jaga du hosch von Mathe und Covid nix verstanden und hetzsch gegen a Kommentator lei weil dir seine für die Mehrheit in der Welt sinnvolle Meinung ned passt.

snip
snip
Superredner
22 Tage 10 h

In Sanität investieren hilft NULL gegen Covid.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
22 Tage 47 Min

@Jaga1456 sehr realitätsfremd dein Kommentar! Gerade weil Corona unter uns ist, müssen wir uns dagegen schützen. Und schwere Verläufe gibt es nur mehr unter jenen, die nicht geimpft sind, also ein guter Grund sich impfen zu lassen.

Jaga1456
Jaga1456
Neuling
21 Tage 23 h

Snip was?? Wenn du 20 intensivbetten oder 100 macht es keinen unterschied? Ja auf welche grundlagen wurden dann lockdowns ausgesprochen?

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
21 Tage 20 h

@Jaga1456 Ziel ist es, dass erst gar keine Pazienten auf der Intensivstation landen. Egal, ob dann 20 oder 100 Betten zur Verfügung stünden. Und damit niemand schwer erkrankt, sollten sich alle impfen lassen – so einfach ist das.

“Prevenire è meglio che curare” sagt der weise Italiener.

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
21 Tage 14 h

@Gredner
Das hat es noch nie gegeben.

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
21 Tage 13 h

@snip für eine Krankheit, gegen die es eine Impfung gibt? sorry, das ist lächerlich.

snip
snip
Superredner
20 Tage 20 h

Macht wenig Unterschied weil wenn du auf Intensiv landesch hosch verloren. Überlebensrate max 50-75% und wenn überlebsch bisch ersch amol im Orsch.
Lockdowns waren besser dazu da wieder in Kontaktverfolgungsbereiche zu kemmen zu.B. in Australien.
Ausserdem kann man ned Ärzte u spez Pfleger so einkafen

Chrys
Chrys
Superredner
19 Tage 13 h

Ich habe eigentlich auch nichts gegen Impfverweigerer, aber all diejenigen die die Impfung verweigern sollen eben nur kostenpflichtig behandelt werden und sich nachher nicht über die Überlastung der Sanität beklagen.

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
18 Tage 14 h

Chrys

und de wos zi schnell fohrn, zi viel essen , zi viel trinkn , zi weit auisteigen, de solln a olls selber zohln

Chrys
Chrys
Superredner
18 Tage 12 h

die, die zu schnell fahren brauche viel Benzin und bezahlen dabei jede Menge an Steuern und Strafen. Die, die zu viel essen und trinken zahlen auch jede Menge Steuern, vor allem bei Alkohol, gleiches gilt auch beim Rauchen. Alkohol und Nikotin ist ja so teuer weil eben die gesundheitlichen Belastungen so hoch sind. Die, die sich aber nicht impfen lassen, was zahlen die in den Steuertopf mehr ein als alle anderen Bürger?

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Tratscher
18 Tage 11 h

@ebbi a Impfung déi a Infektion mit verhindert,und teils leider nit amol an schwaren Verlauf verhindert?!🤨🤨🤌🏼🤌🏼🤌🏼

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
18 Tage 2 h

@giftzwerg wenn es vorsätzlich geschieht ja.

KingCrimson
KingCrimson
Tratscher
17 Tage 15 h

Haben Sie diesen Unsinn allein ausgeknobelt, oder sind Sie eine Gruppe? Einer allein bekommt das eigentlich gar nicht hin.

TRON
TRON
Neuling
15 Tage 22 h

Falsch. Auch der Impfverweigerer bezahlt jeden Monat über den Gehalt in die Krankenkasse ein. Daher hat auch er Anspruch auf die Behandlungen, gleich wie Sie.

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
14 Tage 2 h

@vapeon MTHFCKR na bittschian, wos schreibschn do zomm? Impfung verhindert schweren Verlauf zu mehr als 90 Prozent, wia viel willschn hoben?

gschaidian
gschaidian
Superredner
22 Tage 13 h
Der Artikelschreiber ist auf dem Holzweg. Die Impfung schützt nur den Impfling selbst vor einem schweren Verlauf. Er “klaubt den Virus gleich auf” und gibt ihn weiter wie ein Ungeimpfter, nur erkrankt er leichter. Deshalb bringt es gar nichts wenn sich alle Junge impfen, denn die erkranken sowieso nicht schwer. Die Risikogruppen freilich entlasten den Sanitätsbetrieb wenn sie nicht schwer erkranken, die gesamte Bevölkerung hat ihn nie belastet. Deshalb hat das Durchimpfen keinen Sinn, wenn die Infektionskette nicht unterbrochen wird. Durchimpfen hilft nur wenn sterile Immunität erreicht wird und der Virus ausstirbt. Ein Grippevirus tut das nicht. Was den Lockdown… Weiterlesen »
snip
snip
Superredner
22 Tage 10 h

Was für ein Bullshit, jemals irgendwelche wiss Artikel oder Studien gelesen?
Bravo Kommentator

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
22 Tage 3 h

es. stimmt nicht, das Geimpfte den Virus gleich weitergeben wie Ungeimpfte. Es gibt mittlerweile aussagekräftige Studien dazu, dass Geimpfte den Virus mit wesentlich geringerer Wahrscheinlichkeit weiter geben.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
22 Tage 42 Min

@gschaidian was du schreibst stimmt einfach nicht. Das sagt ja schon der Hausverstand. Die Geimpften klauben das Virus NICHT eher auf. Beide Lager sind dem Virus gleichermaßen ausgesetzt: der Körper eines Geimpften kann das Virus aber wirksam bekämpfen und somit kann er kaum dran erkranken, und was er nicht hat, kann er auch nicht weiter geben!

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
21 Tage 21 h

Ich sehe schon: die Minusdrücker haben keinen Hausverstand. 🙂

Zefix
Zefix
Superredner
21 Tage 12 h

ah jo genau 😀 und 5 ondre aussogekräftige studien wiederlegns .Also wops nor ebbi?

Zefix
Zefix
Superredner
21 Tage 12 h

loss mi rotn:und du denn von an Hoachhaus?

gschaidian
gschaidian
Superredner
21 Tage 11 h

Die Geimpften klauben das Virus immer noch gleich auf, erkranken aber nur mehr leicht (Schnupfen) und geben es weiter. Außerdem weiß niemand wie lange die Impfung wirkt und wie das ganze mit den Mutationen ausschaut. Das weiß niemand. Andere schützen kann man nur wenn eine Impfung eine KOMPLETTE Erkrankung SICHER verhindert, nicht nur halb halb oder bei einigen Leuten schon bei anderen nicht. Eine solche Impfung bleibt ein Lotteriespiel.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
21 Tage 8 h

@gschaidian du hast nicht verstanden, wie eine Impfung funktioniert. Sonst würdest du nicht solchen Unsinn schreiben.
Durch die Impfung bildet der Körper Antikörper und diese Antikörper befinden sich im Körper und nur dort können sie den Virus auch neutralisieren. Wenn der Körper die Viren erfolgreich bekämpft, erlebt der Infizierte nicht mal einen leichten Schnupfen. Wenn eine Impfung zu 95% funktioniert, heisst das, dass bei 5% nicht genügend Antikörper gebildet werden – meist wegen einem schwachen Immunsystem. Ältere Personen haben oft ein schwaches Immunsystem. Bei jungen Leuten wirkt die impfung hingegen zu 100%.

snip
snip
Superredner
20 Tage 20 h

Stimmp ned.

gschaidian
gschaidian
Superredner
20 Tage 19 h

Stimmt nicht die Antikörper wirken im Blut wenn es zu einem schweren Verlauf kommt, aber nicht in den Schleimhäuten des Nasen Hals Rachenbereichs. Deshalb gibt es weiterhin leichte Erkrankungen wie Schnupfen mit entsprechender Weitergabe an andere Leute.

Gievkeks
Gievkeks
Superredner
18 Tage 19 h

@gschaidian:
Uninformiertes Gelaber..
Es ist wahr, dass die Impfungen nicht 100%ig vor Übertragung/asymptomatischen Verläufen schützen, aber dennoch in sehr hohem Maße.

https://www.cdc.gov/coronavirus/2019-ncov/science/science-briefs/fully-vaccinated-people.html

https://www.cdc.gov/coronavirus/2019-ncov/science/science-briefs/fully-vaccinated-people.html

Gievkeks
Gievkeks
Superredner
18 Tage 19 h

@gschaidian:
“Die Geimpften klauben das Virus immer noch gleich auf, erkranken aber nur mehr leicht (Schnupfen) und geben es weiter.”

Stimmt nicht, die Impfung schützt auch in hohem Maße vor Übertragung.

“Andere schützen kann man nur wenn eine Impfung eine KOMPLETTE Erkrankung SICHER verhindert”

Stimmt auch nicht, 100%ige Immunität gibt es nicht, aber 66,6% über einen längeren Zeitraum würden schon reichen um eine Krankheit komplett auszurotten.
Das nennt man Herdenimmunität, die wir aber dank der heutigen querdenkenden Wohlstandsgesellschaft in Europa nicht erreichen werden.

gschaidian
gschaidian
Superredner
18 Tage 14 h

Liest du überhaupt was du postest? Die Impfung hilft gegen einen schweren verlauf , du bekommst aber immer noch einen Schnupfen und genau der ist der Weg der Übertragung. Und solange das ist kann der Virus durch Impfung nicht ausgeschaltet werden, wie bei Pocken oder Masern. Steht im Bericht.

gschaidian
gschaidian
Superredner
18 Tage 14 h

Herdenimmunität ist längst erreicht weil eben weit über 98 Prozent der Leute gar nicht oder nur leicht erkrankt sind. Wäre halt einmal bei allen die Antikörper zu messen. Die Krankheit ausrotten kann man nur bei 100 Prozentigem Schutz wie bei Pocken und Masern, die wenn man geimpft ist, NICHT mehr weiter geben kann und auch selbst lebenslang geschützt ist und auch da dauert es Jahrzehnte. Nur da macht ein Durchimpfen Sinn. Ansonsten erreicht man Herdenimmunität nur durch Durchmachen der Krankheit, weil das Immunsystem da AUCH gegen Varianten und andere Coronaviren Schutz bietet, die Impfung nicht.

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
18 Tage 14 h

ebbi
Es gibt die warscheinlichkeit ,dass de an schmäh schreibsch

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
18 Tage 13 h

@Gievkeks
Reines Wunschdenken. Und das tut mir wirklich Leid für euch. Die Wahrheit ist bitter.

Gievkeks
Gievkeks
Superredner
18 Tage 12 h

@bubbles:
Nein, ihr habt vor Monaten als man es noch nicht besser wusste, einen Artikel darüber gelesen und jetzt, wo man langsam mehr Informationen dazu hat bleibt ihr trotzden stur bei Eurer Meinung.
Die Artikel damals habt ihr komischerweise bereitwillig aufgesaugt, da sie Eurer Meinung entsprechen.
Wissenschaft geht anders.

Gievkeks
Gievkeks
Superredner
18 Tage 12 h

@gschaidian:
Informier dich mal über die absoluten Grundlagen, z.B. wie Herdenimmunität funktioniert. 100% sind gar nicht möglich, bei keiner Krankheit. 66,6% reichen. Das hat was mit Mathematik zu tun, was du wüsstest, wenn du auch nur den Hauch einer Ahnung von der Thematik hättest.

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
18 Tage 2 h

@giftzwerg wenn Sie was von Wahrscheinlichkeit verstehen, dann wissen Sie auch, dass diese seeeeeehr gering ist.

falschauer
18 Tage 1 h

so lange menschen wie sie ihren schitt versprühen und bei weniger denkenden meinung bilden, kommen wir nie auf einen grünen zweig…..ihre aussagen sind einfach nur verantwortungslos, schreiben sie sich das hinter ihre löffel

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
17 Tage 23 h

Gredner
folsch , des isch koa normale impfung

KingCrimson
KingCrimson
Tratscher
17 Tage 15 h

Da liegen Sie ordentlich falsch. Informieren Sie sich bei der Schwurbelpost? Bei Bhakdi, Wodarg und die ganzen Strategen, die schon zig Mal widerlegt wurden?

KingCrimson
KingCrimson
Tratscher
17 Tage 15 h

Sie müssten eigentlich verstanden haben, dass Sie mit jedem Kommentar mehr im Morast des Unsinns versinken.

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
16 Tage 22 h

@Zefix liefern Sie mir die Studien, welche dies widerlegen.

falschauer
14 Tage 1 h

@gschaidian

wenn sich alle impfen lassen würden, wäre das problem gelöst und slle bekämen nur einen leichten schnupfen amen! und schreib nicht solchen schitt, der unwissende auf eine falsche fährte führen könnte, das ist verantwortungslos!

Zefix
Zefix
Superredner
14 Tage 46 Min

die expertn sprechn xDD

Zefix
Zefix
Superredner
14 Tage 45 Min

a wenn i sell tat du tasches jo decht net glebm.Lebsch in deiner impfscheinwelt 😉

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
22 Tage 51 Min

Es gibt klare Parallelen zwischen der Impfbereitschaft und dem IQ der Personen. Leider der Bilddungsstand auch noch mit Sturheit gepaart und die Fachleute sehen sie als dunkle Mächte an, während die Schwurbler zu neuen Propheten ernannt werden.

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
21 Tage 14 h

Definieren sie bitte Intelligenz.

Pacha
Pacha
Superredner
21 Tage 3 h

Wir unterscheiden uns um Nichts von einer Horde von Affen. Der große Haufen folgt blind den Regeln der Mehrheit, mit Unterordnung und Gruppenzwang Diejenigen die dem nicht folgen werden beschimpft und ausgegrenzt.

Staenkerer
20 Tage 23 h

wie hot nor epper des pflegepersonal und de ärzte, de jetz entlassen werden weil se sich nit impfn lossn, einst ihr Studium absolviert, wenn se IQ schwoch sein ….🙈🙉🙊?

versteherin
versteherin
Tratscher
19 Tage 19 h

Gredner…ganz schön von oben herab. Wer sich impfen lässt, ist also deiner Meinung nach gebildet, wer sich nicht impfen lässt, ist dumm bzw. hat einen niedrigen IQ. Geimpfte sind somit nicht nur unsterblich und heilig, sondern auch noch die intellektuelle Elite unseres Landes. Ich werde ab jetzt den Boden küssen, auf dem ein Geimpfter gegangen ist…

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
19 Tage 30 Min

@bubbles da gibt es viele Definitionen. Intelligent ist z.B. jener, der sich bewusst ist über ein Thema keine Kompetenzen zu haben und daher auf die Ratschläge der Fachleute vertraut. (scio me nihil scire).

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
19 Tage 27 Min

@Staenkerer natürlich gibt es üeberall ein paar Ausnahmen. Die paar Pflegekräfte, die gegen die Impfung sind, sind eine kleine Minderheit. Unter den Ärzten sind die Gegner noch weniger und unter den Forschern sind die Novax sogar komplett abwesend. Je höher die Fachkompetenz, desto höher die Impfbereitschaft!

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
17 Tage 17 h

@bubbles: hahaha Neuronation: das sind Spiele zum Gedächtnistraining. Was hat das hier zu suchen? Auf diesem Blog ist sicher keine wissenschaftliche Definition von “Intelligenz” zu finden.

falschauer
15 Tage 25 Min
@Pacha du hast recht so weit wird es wohl kommen dass ihr als aussätzige behandelt werden und eurer freiheit beraubt werden wird, das hat jedoch nichts mit dem verhalten unserer vorfahren zu tun, sondern mit der tatsache, dass es in einer gesellschaft regeln geben muss an denen sich die menschen halten sollten, andernfalls wir in einer anarchie leben würden….nur auf seine rechte pochen und die pflichten im interesse der allgemeinheit vernachlässigen, das kann es wohl nicht sein, aber das habe ich dir ja bereits geschrieben….conclusio: es wird schrittweise warscheinlich so weit kommen müssen, dass jenen mit dem grünen pass die… Weiterlesen »
nemo3957
nemo3957
Grünschnabel
14 Tage 21 h

Kennen sie didier raoult sein iq sein h index und seine position zu dieser geschichte?

falschauer
13 Tage 22 h

gredner…..du hast den nagel auf dem kopf getroffen, in fact it is so 👏👏👏

falschauer
13 Tage 22 h

@bubbles

die fähigkeit, abstrakt und vernünftig zu denken und daraus zweckvolles handeln abzuleiten und das wäre in diesem fall sich impfen zu lassen, alles andere, ist unvernünftig, stur und assozial, sowie misstrauisch und verschlossenheit der medizin und der wissenschaft gegenüber, nach dem motto was der bauer nicht kennt ist er nicht

Staenkerer
22 Tage 26 Min

egal wos mir jetz tien oder lossn, was im Herbst passiert ist in der Politik lange schon vorprogrammiert!
jetzt drohen oder Hoffnungen machen auf den Herbst ist reine augenauswischerei und die übliche verars….. denn mit den dummen 🐑🐑🐑🐑 tuat man man sowieso was man will!

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
21 Tage 20 h

@Staenkerer früher gab es mal besonnenere Beiträge von dir. Mittlerweile hast du dich den Verschwörungstheoretikern zugewandt. Bist du etwa auch auf Telegram unterwegs und glaubst den Fake-News, die dort unendlich oft geteilt werden obwohl längst schon wiederlegt?

Neumi
Neumi
Kinig
21 Tage 20 h

Was wir jetzt tun oder lassen, bestimmt, wie schlimm es im Herbst wird. Mal sehen, ob dann wieder so viele Betten belegt wird, wie letztes Jahr und ob die Todeszahlen wieder so hoch sind. Man darf gespannt sein. Wenn’s dann wieder so schlimm wird, hat vielleicht wirklich alles nix gebracht.
Aber falls nicht … dann sind mehr Leute in der Lage, trotzdem weiterzumeckern.

Staenkerer
21 Tage 1 Min
@Gredner es werd gedroht und sunscht nix mehr, und sell isch zu wenig und sel stört mi! warum isch man nit den weg “der zuckerlen für geimpfte” – impfen isch der einfachste weg den greenpass zu erholten und den greenpass brauchts als schlüßel für goststätten oller ort, sportstätten, schwimmbäder und, und, und,- weitergongen? man hot decht früh genua gsechn das man zuwenig menschen mit der impfung, de lei für a poor monat a bisl schützt weil der “schutz” lei Prävention isch und weder infiziern no weitergebn verhindert, long nit jeden lockt, mehr freiheit ober lock mehrere und des lockmittel hot… Weiterlesen »
Staenkerer
20 Tage 23 h
@Gredner no eppas, gredner, a mit der drohenden in aissichtstellung das wieder de kronkenhäuser überlostet wern ziecht nimmer wenn man ollm no, jetzt zu ruhigen zeitn, über an holbn johr auf a untersuchung wortn muaß, man leichfertig personal entlossn konn und man, laut an bericht (SN) vom winter nit woaß oder besser nit sogn will, wieviel intensivbetten im lond sein! mir sein und bleibn 🐑🐑🐑🐑 de zu kuschn hobn und um sell zu erreichn und es so zu belossn, erzählt man ihnen und tuat mit ihnen des wos man will! wer sich zu blöckn erdreist isch a verschwörungstheoretiker der eh… Weiterlesen »
Gredner
Gredner
Universalgelehrter
20 Tage 12 h

@Staenkerer du darfst die Unfahigkeit unserer Politiker und Chaos in der Sanität nicht mit den Fake-News und die Impfung verwechseln.

Alle Ärzte, Forscher, Chemiker, Wissenschaftler, die ich kenne, haben sich impfen lassen und sie wissen genau warum! Das Risiko an Covid-19 zu erkranken und dann an den Spätfolgen zu leiden ist einfach viel zu hoch.

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
22 Tage 15 h
Hallo @ka (Kommentator) der Kommentator wieder auf heiliger Mission mit was “der Südtiroler gut beraten ist” Der Kommentar ist ein aufgewärmter Artikel des Kommentators von vor 6 Tagen.. https://www.suedtirolnews.it/italien/lockdown-im-oktober-nicht-ausgeschlossen Vieles davon wortwörtlich übernommen, wo es für die “Predigt” gebraucht wird Italien schon einmal durch Südtirol ersetzt ( der genannte Artikel war eine Strafpredigt für impfmüde Italiener im Allgemeinen) Die Landesregierung wird wie gern für blöd und unfähig verkauft (trauriges Schauspiel,zaudernd) und die Opposition unisono in den Pfuhl mit den Impfgegnern und Coronaleugnern geworfen. Steht da so, wird der Opposition von Urzi über Grüne bis zu den Rechtskonservativen gewiss gefallen und… Weiterlesen »
snip
snip
Superredner
22 Tage 10 h

Italiener sein ned Impfmüde im int Vgl. Südtiroler sein wissenschaftsfern, ihre Bildung isch vorrangig auf Tourismus, Handel und Landwirtschaft ausgelegt. Was in a Spritze drin isch versteht ja kaum einer. Hochgebildete, de sich fast alle impfen lassen, verlassen des Land zum Studieren und kemmen selten zrugg.
Daher werd die Impfrate zwangsweise niedrig sein im Landl.
Traurig find I lei dass man die Gesundheitsversorgung ruiniert weil a Gsufen ungeimpfte im Herbst wieder unnötig Betten belegen, Geräte und Ärzte blockieren.

info
info
Superredner
22 Tage 9 h

Bei “Impffasnatismus” stolpern Sie an der Rechtschreibung und das Zeigt auf, dass Sie wohl selbst nicht mehr ganz an die eigene Aussage glauben.
Spätestens mit “Autonomiehass” schießen Sie dann ein Eigentor, den davon ist in diesem Kommentar kein Quäntchen vorhanden.

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Universalgelehrter
21 Tage 18 h

@Andreas1…7 Bullshit wie gehabt von dir! Fanatismus, ja fast schon kriminell krank, ist deine übertriebene Zuneigung für unser Land. Zieh doch her und steige in die Politik ein, wo alles und jeder genommen wird. Problem gelöst!

Offline
Offline
Kinig
21 Tage 17 h

Ich stimme dem Kommentator ka auch nicht immer, jedoch heute vollumfänglich, zu. Gott sei Dank übernimmt er immer wieder die Rolle des “Spiegel-Vorhalters”.Ob man nun aber dem Kommentator zustimmt oder nicht, sei einmal dahingestellt. Vielmehr macht mich die Schärfe mancher Kommentare betroffen, zeigen sie doch, dass zumindest hier auf SN, ein Volk zutiefst gespalten ist. Dabei wäre gerade ZUSAMMENHALT das Allerwichtigste in einer so herausfordernden und über die Zukunft Aller entscheidenden Zeit.

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
21 Tage 16 h

Hallo @offline,

im Kommentar werden zwei Lager abgestraft.

Die Mehrheit (Regierung) ist zaudernd und liefert ein trauriges Schauspiel.
Die Opposition “buhlt um Impfgegner und Coronaleugner”.Opposition: Team K, Grüne, Enzian,Freiheitliche,STF,PD, Fratelli (Urzi)
Kurzum, egal was da im Südtiroler Landtag hockt, alles Idioten.

Was ist daraus zu folgern? Das dumme Kind Südtirol hat dankbar Rom zu folgen und 1919 als Geschenk herzunehmen, ansonsten gilt $1 der Meinungswelt des Kommentators, nachzulesen als Inschrift auf dem “Siegesdenkmal”.Und einen $2 gibt es da nicht..

Auf Wiedersehen in Südtirol

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
21 Tage 14 h

Sehr schöner Kommentar.

Offline
Offline
Kinig
18 Tage 18 h

@Andreas1234567…mag ja sein, aber wir haben und leben im 2021 !!!! Sich Erinnern und nicht Vergessen, schön und gut. Aber der Blick nach hinten kann niemals in die Zukunft gerichtet sein….

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Universalgelehrter
21 Tage 18 h

Dieser Artikel hat es PERFEKT auf den Punkt gebracht 👍👍👍

Sigo70
Sigo70
Grünschnabel
22 Tage 13 h

Ja, das Spiel ist gefährlich welches gespielt wird. Zum Teil riskant und leichtsinnig alles auf eine Karte zu setzen.

Wurstwalta
Wurstwalta
Neuling
18 Tage 1 h

Lockdown nur für Ungeimpfte nor werds schun tin ingaling ostia 😉

Solidarisch
Solidarisch
Grünschnabel
17 Tage 21 h

Ich habe große Hoffnung, dass sich die Politiker auch bei uns mehr trauen bzw. die Impfpflicht für ALLE einführen werden, wenn es andere Länder vormachen. In Frankreich, Deutschland usw. scheint es schnell in diese Richtung zu gehen. Große Reiseveranstalter fordern die Impfung, bestimmte Länder fordern sie bei der Einreise. Endlich bewegt sich etwas und irgendwann wird wohl jeden eine Einschränkung treffen, der er nur mit Impfung entgehen kann. 

Einheimischer
Einheimischer
Superredner
18 Tage 3 h

Paradox !!!
Impfen ist Freiwillig…..
Aber man muss ich Impfen lassen…

Savonarola
22 Tage 14 h

im offiziellen Politikerjargon gibt es keine Probleme, sondern nur Herausforderungen.

wpDiscuz