Leck beim Datenschutz muss geschlossen werden

Impfen in Südtirol: Datenschutzbeauftragter stoppt Online-Vormerkungen

Sonntag, 25. Juli 2021 | 10:08 Uhr

Bozen – Der Beauftragte für den Datenschutz hat die Online-Vormerkung in Südtirol ausgesetzt. Wie Landesrat Thomas Widmann der Tageszeitung Alto Adige bestätigt, machte der Datenschutzbeauftragte ein Leck im Datenschutz geltend. So könne man indirekt im digitalen Vormerksystem den Impfstatus einer Person ermitteln, wenn man deren Steuernummer eingibt.

Impfanmeldungen sind daher vorerst nur mehr telefonisch über die einheitliche Landesvormerkstelle unter den Telefonnummern 0471 100 999 oder 0472 973 850 möglich. An einer Lösung des Problems bei den Online-Vormerkungen wird derzeit gearbeitet.

Den Verantwortlichen der Impfkampagne kommt dieser Stopp der Online-Vormerkungen gerade ungelegen. Sie erwarten sich nämlich in den kommenden Tagen und Wochen eine höhere Nachfrage, weil der Green Pass für immer mehr Bereiche des täglichen Lebens gebraucht wird.

Der Sanitätsbetrieb setzt nun aber auch auf Impfen ohne Voranmeldung. Den Anfang macht das Impfzentrum in der Messe Bozen. Dort wird künftig jeden Montag ohne Anmeldung geimpft. In weiteren 16 Gemeinden wird es Impftage ohne Anmeldung geben.

In Südtirol sind derzeit rund 60 Prozent der impfbaren Bevölkerung geimpft. Zuletzt gab es aber bei den Erstimpfungen einen deutlichen Rückgang.

Datenquelle: Commissario straordinario per l'emergenza Covid-19 del Governo Italiano | Open Data su consegna e somministrazione dei vaccini anti COVID-19 in Italia

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

71 Kommentare auf "Impfen in Südtirol: Datenschutzbeauftragter stoppt Online-Vormerkungen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Doolin
Doolin
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

…wer’s wissen will, dem geb i meine Steuernummer…konn a glei schun sagen, dass i geimpft bin…
😜

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
1 Monat 27 Tage

… und auf Facebook jeden Ausflug und jedes Essen posten 😂😂

Derrick
Derrick
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

Doolin ihr Impfbefürworter seit sol Phantastisch dass ihr jeden gleich noch die ganze Krankengeschichte erzählt. 😀

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

@alpenfranz nix gscheids stimmp ober hel isch schun a wesentlicher unterschied obs die Gesundheit betrifft oder lei deine Freizeitbeschäftigung

schreibt...
schreibt...
Superredner
1 Monat 27 Tage

@Derrick Wie Recht Du hast. Die Impfbefürworter sind einfach fantastisch! Die Impfgegner genau das Gegenteil davon!!!

Elvira 67
Elvira 67
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

Doolin. In China isch grod a Reissackl umgfolln intressiert niemand.So viel intressiert mi ob du gimpft bisch.

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
1 Monat 27 Tage

@So sig holt is ja, ja… würde im Prinzip “nur” ums impfen gehen. dazu bräuchte ich aber die Steuernummer der Person bzw. Name, Geburtstag und Geburtsort. Da braucht es aber schon viel Glück und Neugier um herauszufinden ob jemand geimpft ist oder nicht. wahrscheinlich leichter zu fragen….und im Freundeskreis weiß man es sowieso.

Uuuups
Uuuups
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@Derrick ihr Impfgegner seid so fantastisch, dass ihr jedem eure fehl informationen unter die Nase reiben müsst…

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

@Elvira 67 …danke für das Verständnis…wollte nur den Datenschutzbeauftragten ein bisschen beruhigen…glaube nicht, dass in China der Reis immer noch in Säcken abgefüllt wird, aber danke für den Hinweis, dass einer umgefallen ist…
😝

Queen
Queen
Superredner
1 Monat 27 Tage

@alpenfranz wer hot heint mo ongst vom Datenraub🙈 derfasch net amol do kommentieren😂

corona
corona
Superredner
1 Monat 26 Tage

@alpenfranz
jede/r Sekretär/in kann so herausfinden, ob sein/ihr Chef/in geimpft ist oder nicht. Aus Sicht des Datenschutzes schon ein Problem. Die Informatikabteilung des Sanitätsbetriebes ist jedenfalls ihr Geld nicht wert.

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
1 Monat 26 Tage

@corona ja: aber dazu bräuchte sie Namen, Geburtsdatum und geburtsort…und auch dann: was hat sie davon, wenn sie es weiß?

vernunft01
vernunft01
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

Haben wir nicht andere sorgen, als den scheiß datenschutz. Einfach nur lächerlich und wieder mal zum fremdschämen.

Derrick
Derrick
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

Nein wenn du dich schämen willst, dann bitte. Ich schäme mich nicht😀

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 27 Tage

Scheiß Datenschutz??? Woll du…………….

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage
Alles wird gut. Ich glaube, das ist ein Idioten-Contest. Und wir lassen uns den ersten Platz nicht streitig machen ! “Apotheken in ganz Deutschland können derzeit keine Corona-Impfzertifikate mehr ausstellen. Der Deutsche Apothekerverband (DAV) teilte mit, dass die Ausstellung von Zertifikaten in Rücksprache mit dem Bundesgesundheitsministerium vorerst gestoppt worden sei. Dem “Handelsblatt” war es demnach gelungen “mithilfe von professionell gefälschten Dokumenten” auf dem DAV-Server einen Gastzugang für einen nicht existierenden Apothekeninhaber zu erzeugen, mit dem dann zwei Impfzertifikate ausgestellt worden seien. Aktuell würden deshalb die angemeldeten Betriebsstätten einer Überprüfung unterzogen. Doch gebe es bislang keine Hinweise auf andere unberechtigte Zugänge.… Weiterlesen »
Uuuups
Uuuups
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@Derrick also ist es dir unangenehm wenn andere wissen ob du Geimpft bist oder nicht?

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 27 Tage

Unangenehm ode nicht hat nichts damit zu tun dass geltendes Recht bezüglich potentiellem Zugang zu personenbezogenen Daten (erst recht medizinischen) missachtet wurde. Ob ein Interessent damit was anfangen kann oder nicht ist irrelevant

nikname
nikname
Superredner
1 Monat 27 Tage

wie du Recht hast!!! das macht alles nur unnötig kompliziert 🤦🤦🤦

Buergerle
Buergerle
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

olle schreinse, Datenschutz! Datenschtuz! Datenschutz!
Genau jene posten jeden Tog a Foto in die sozialen Netzwerke

Piotre
Piotre
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

Der Unterschied zwischen Freiwillig und nicht Freiwillig ist immens ! Denk Mal darüber nach!

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 27 Tage

Ja und? Das ist Gesetz und wenn die Sabes bzw dessen Dienstleister nicht im Stande ist so hochsensible Daten (du vergleichst einen Befund mit einem Foto? L o L!) zu schützen dann muss man eben die Reißleine ziehen und den Fehler beseitigen.
Der Datenschutz unterliegt einem sehr strengen Gesetz, Missachtung kann zu rechtlichen Konsequenzen ziehen. Ein Foto veröffentlichst DU selber

magari
magari
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

Die machen es freiwillig in den sozialen Medien, ein kleiner aber feiner Unterschied ob man freiwillig etwas teilt, oder unfreiwillig Gesundheitsdaten über einem öffentlich sind.

Zefix
Zefix
Superredner
1 Monat 27 Tage

gib a leit de hobm kuan fb .Ne ole sein wia du buergerle

Queen
Queen
Superredner
1 Monat 27 Tage

Aber bitte auch hier nicht kommentieren, sischt ist das mit dem Datenschutz sowieso für die miau!

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 27 Tage

@Queen Dann dürfte man überhaupt keine digitaln Dienste nutzen

berthu
berthu
Universalgelehrter
1 Monat 26 Tage

Die Sabes wird am Ende aber niemand verantwortlich machen…die beauftragten Programmierer deswegen auch nicht…sehr “klug”, wäre vorher abklären. Wieviele “Landesgesetze” auch nicht vorher wasserdicht.

KingCrimson
KingCrimson
Tratscher
1 Monat 27 Tage

Das Problem haben nur diejenigen, die sich nicht impfen lassen wollen. Aber wenn sie so von ihrer Meinung überzeugt sind, mehr noch, wenn sie überzeugt sind, dass nur sie überleben, weshalb haben sie dann Angst, dass man ihren Status erfährt? Sie sind ja im recht und die Mehrheit ist auf dem Holzweg. Oder etwa doch nicht?

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 27 Tage

Il garante per la protezione dei dati personali è un’autorità amministrativa indipendente italiana istituita dalla legge 31 dicembre 1996, n. 675, per assicurare la tutela dei diritti e delle libertà fondamentali e il rispetto della dignità nel trattamento dei dati personali.
Wir sind hier nicht bei Facebook wo jeder FREIWILLIG alles postet.
Die Sabes bzw dessen Dienstleister ist für die Sicherheitslücke und dementsprechend die Wahrung des Gesetzes verantwortlich

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

@primetime …non ho capito niente…geht’s auf deutsch?…
😜

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 27 Tage

No, siamo in italia! 🤭 personenbezogene Daten welche ohne deren Einwilligung frei zugänglich sind ist strafbar. Ob diese Daten für fremde interessant sind hat nichts zur Sache.
Wenn ich mich nicht ganz irre ist es mit medizinischen Infos noch ein Stück strikter

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

@primetime …oh je!…schun wieder des “siamo in Italia”-Geschwafel…unselige Zeiten bewegen die Impfgegner…Kompliment…

nikname
nikname
Superredner
1 Monat 27 Tage

@primetime
Zettelreiter 🤮

Krotile
Krotile
Superredner
1 Monat 27 Tage

Manche haben Probleme, wo Andere keines haben!   ich kann mir nicht vorstellen, dass es jemanden soooo interessiert wer geimpft ist und wer nicht, dass er sich die Steuernummer besorgt um das dann heimlich herauszufinden!  Die nicht geimpften die ich kenne, haben keine Skrupel dies immer und immer wieder kund zu tun und den geimpften dürfte es erst recht schnuppe sein, wenn das jemand “herausfindet”. 

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 27 Tage

Und trotzdem ist es Gesetz und diesem muss man sich fügen!

So ist das
1 Monat 27 Tage

Man kann es mit der Privacy übertreiben, wenn man bedenkt, wieiviele alles auf Facebook, Twitter usw. grosszügig und offen mitteilen, auch den Impfstatus. 🤔

Uuuups
Uuuups
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@primetime wenn die Argumente ausgehen ………

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 27 Tage
Argumente braucht es hier nicht denn es geht um eine eindeutige Verletzung des Datenschutzgesetz. Facebook ist FREIWILLIG was ich dort veröffentliche also hört mit dem Wischiwaschi Vergleich auf. Das steht in deren AGB bei Registrierung für einen Account. Wer sich ein bisschen Mühe macht und informiert bekommt auch zu lesen dass die Rechte für veröffentlichte Fotos automatisch an Facebook übertragen werden. Ich habe in der Schule Informatik und Rechtskunde studiert, in der heutigen digitalen Zeit wird Datenschutz rießengroß geschrieben und es ist ein schwieriges Thema, also komm mir nicht mit fehlenden Argumenten. Wenn es hart auf hart kommt könnte der… Weiterlesen »
primetime
primetime
Kinig
1 Monat 27 Tage
@Uuups ich habe genug Informatik und etwas Rechtskunde in der Schule gelernt um zu wissen was Datenschutz für ein heikles Thema ist, bin auch inoffiziell Datenschutzbeauftragter bei der Arbeit und kann genug Argumente und Szenarien liefern dass es dir vergeht. Jeder Betreiber von Portalen welche personenbezogene Daten speichert ist GESETZLICH verpflichtet diese zu sichern damit unbefugte diese nicht in die Finger bekommen – bei medizinischen ist es noch strenger. Ob diese Daten interessant sind oder nicht is komplett IRRELEVANT. Wer das nicht beachtet riskiert ein Verfahren und eine immens hohe Strafe. Du und viele andere Minus Drücker werden das aber… Weiterlesen »
primetime
primetime
Kinig
1 Monat 27 Tage

@So ist das Bei Facebook veröffentlicht man diese Infos freiwillig, also hört mit dem bescheuerten Vergleich.
Kuriose Info: in den AGB von Facebook steht dass ihr mit Veröffentlichung eines Fotos automatisch die Rechte an die abtretet – aber das wisst ihr ja sicherlich.
Google mal nach Facebook Cambridge Analytica.
Oder noch schlimmer der Datenklau von Sim Seriennummern und zugewiesenen Besitzern bei Ho Mobile.
Solange ich nicht das Einverständnis gebe dass Daten veröffentlicht werden darf das nicht geschehen denn so lautet das Datenschutzgesetz. Da könnt ihr euch noch so winden und sträuben wie ihr wollt

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 27 Tage

Wer solche Gesetze nicht beachtet riskiert ein Verfahren und hohe Strafzahlungen die sich auch nicht jeder leisten kann. Genau aus dem Grund geben diese Aufgaben viele klein/Mittel e Triebe an externe Dienstleister ab dann ist es deren Problem die Datenbanken zu schützen und mit eventuellen Konsequenzen zu leben

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
1 Monat 27 Tage

mein Gott 🧐….das würde mir noch einfallen, die Steuernummer meines Nachbarn zu erforschen um dann auf der impfseite zu schauen ob er sich für eine Impfung eingetragen hat….und ganz ehrlich? mich kann man einfach fragen, dann sag ich jedem dass ich geimpft bin…wo ist da ein Problem?

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 27 Tage

Das Problem liegt darin dass es sich um eine Sicherheitslücke handelt und man sensible personenbezogene Daten (in diesem Fall medizinische noch dazu) nicht öffe tlich preisgeben der.
Wenn du dich entscheidest deines zu veröffentlichen ist es dein gutes Recht, alles andere ist nicht gesetzeskonform

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

@primetime …zumindest Elvira hat oben geschrieben, dass das niemand interessiert…
😆

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 27 Tage
@Doolin das ist vollkommen irrelevant! Wer ein Portal betreibt das personenbezogene Daten speichert muss Sorge tragen dass diese nicht in fremde Hände gelangen – punkt aus basta. Ich bin inoffizieller Datenschutzbeauftragter im Betrieb und es ist ein schwieriges Thema und unterfangen die Softwarelücken zu schlie-en damit soetwas nicht passiert. Ho Mobile hat eine Millionenstrafe kassiert weil die Seriennummern von etlichen SIM Karten im Netz samt verlinkten Namen durch eine Sicherheitslücke zugänglich waren. Ist für Normalps wie wir uninteressant, aber in den falschen Händen können diese missbraucht werden. Aber wer will kann ja sein Zertifikat und andere heiklen Daten gern im… Weiterlesen »
Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 27 Tage

@ Dooline er hat aber trotzdem recht.
Ob nun jemand will oder nicht, ist egal. Dass jemand KANN, ist der ausschlaggebende Punkt.

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
1 Monat 27 Tage

@primetime wir reden ja nicht von einer Krebserkrankung oder Impotenz… Impfung ja oder nein, 1. oder 2. …und wie gesagt: ich brauche die steuernummer, Geburtsdatum und geburtsort…die kenne ich nicht Mal vom meinen Eltern auswendig ( Steuernummer)…

corona
corona
Superredner
1 Monat 26 Tage

@alpenfranz
Wenn du den korrekten Namen und das Geburtsdatum der Person hast, kannst du mit online-Tools die ital. Steuernummer generieren. Die ist nämlich nicht zufällig, sondern folgt einem Algorithmus.
Und wer diese Daten hat, kann z.B. Fake-Profile in sozialen Medien anlegen, unter deinem Namen Newsletter abonnieren, hier mit falschem Klarnamen ungesetzlichen Schmarrn posten, usw…
Diese Gefahren lernen heutzutage schon Mittelschüler bei guten Lehrern…

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 26 Tage

Irrelevant! Die Möglichkeit dass unbefugte an diese Informationen zu kommen ist das was zählt

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
1 Monat 26 Tage

@corona du brauchst aber auch das Geburtsdatum. Wer genug kriminelle Energie hat, der macht das auch so. bezüglich Fake Account: in den beliebtesten sozialen Medien gelingt das anmelden nur noch mit Handy Identifizierung. Wir hatten diesen Fall in der Oberschule. da haben 2 Schüler ein Fake Account einer Lehrerin angelegt mit obszönem Inhalt. Wurden beide von der Postpolizei angezeigt und mussten 20.000 Euro Schadenersatz bezahlen.
dass der Fehler behoben wird das passt ja…mir persönlich ist es egal ob jemand weiß ob ich geimpft bin oder nicht. Aber klar…muss jeder selbst entscheiden.

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 26 Tage

@corona @Alpenfranz und das ist noch gar nichts.
Ein Vetrag (Mobilfunk/Fixtelefonie z.B.) geht auch und so einen als nichtig zu erklären weil dieser durch Datenklau zustande gekommen ist, ist eine langwierige Angelegenheit denn die Beweislast liegt in den Fall bei dir.
An den Kommentaren hier aber sieht man wie leichtsinnig gewisse mit ihren Daten umgehen und mögliche Folgen durch Datenklau total unterschätzen

Oma
Oma
Superredner
1 Monat 27 Tage

Möchte lachen, aber heutzutage muss man damit seeehr vorsichtig sein.

hogo
hogo
Tratscher
1 Monat 27 Tage

stimmt dir zu👍

Staenkerer
1 Monat 27 Tage

und nor wundern se sich wenn der oane und ondre es hondtuach wirft, und de gegner wern lochn!

Staenkerer
1 Monat 27 Tage
es größte leck lieg do woll seit beginn der impfkampanie ba der anmeldung! hot man erst von jedemsenior a online Vormerkung verlong, obwohl man wissn gemit hat das von de viele daza nit ohne hilfe in der lage sein, isch es jetzt, do de jungen, ba de eh olles online oblaft, gfordert worn (und bereit) der weg plötzlich versperrt! so richtig wundern das so so monch williger es hondtuach schmeißt, braucht es enk nor ober a nit! ba de zustände braucht es nit olle zu gegner obstempel, einige, de jetz in poss (und lei deswegn de impfung) welln werd jetz… Weiterlesen »
Tratscher
1 Monat 27 Tage

und täglich grüßt das murmeltier…oder wenn sich die katz selber in den….ach…ihr wißt eh… wohin beißt.. 🙂

Staenkerer
1 Monat 27 Tage

wer von der impfwirkung überzeug isch findet an weg sich unzumeldn, schod isch ober das man jetz de zögerlichen und holbherzig einverstondenen wieder demotiviert!
ober mir sein wirklich ollm de besten, a im negativen!

mazzisonni
mazzisonni
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

Fa mir scheint hotramo nix au…🙏🙏der datenschutz bring in grion pass zu falle 👻👻

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 27 Tage

Nicht der Datenschutz sondern die Sicherheitslücke im System damit unbefugte zu diesem Dokument kommen

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Ja so unbürokratisch geht das mit dem Impfen, ein Schelm wer Böses dabei denkt.

Meraner0815
Neuling
1 Monat 27 Tage

Da kann man nur noch mit dem kopf schütteln, wenn im jahr 2021 die onlineanmeldung nicht mehr möglich ist…

berthu
berthu
Universalgelehrter
1 Monat 26 Tage

Deswegen wird jetzt geworben: “unangemeldet Impfen zu können”
Ob dann die dabei (hoffentlich?) erfaßten Daten danach sicher sind???

Nik1
Nik1
Superredner
1 Monat 27 Tage

Na wearsch et kindisch! In wieviel ältare Leit isch des fein wenn ihman Kindo/Enkel dobei unkompliziert und schnell unmeldn kenn. Mitn gruan poss ischs gleiche wie solln do ältere Menschen doronnkemm? Des isch lächerliche wenn’s drauf un kimmp wissn se a ols

Zeitreise
Zeitreise
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

Wenns ums Impfen geht gelten keine Gesetze mehr, da heißts dach ach Datenschutz, da würde so mancher seine eigene Mutter verkaufen. Bein Pflicht und Solidarität ist man dann wieder froh ein Gesetzchen oder ein Dekret zu haben, alles andere wird gebogen

schneidigozoggla
1 Monat 27 Tage

des hot ins itzan no gfahlt, als war is unorganiseierte Fiasko mit Green Pass no net murre ginui. I brobier seit Togeeee mein code zi kriggn und do geat nix.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 27 Tage

Wie funktioniert das im Rest des Staates? Oder auch bei unseren lieben Nachbarn?
Es spricht ja nichts dagegen, eine gute Idee zu übernehmen.

berthu
berthu
Universalgelehrter
1 Monat 26 Tage

Übernehmen, Abkupfern, Abschreiben… alles strafbar 😉 unklug. tolles Europa, kein Staat hat “DAS” Rezept für eine erfolgreiche, nachhaltige Pandemiestrategie.

berthu
berthu
Universalgelehrter
1 Monat 26 Tage

fragt mal China, wieviel die “übernehmen”;-)

Mariquita
Mariquita
Neuling
1 Monat 27 Tage

bißl spät oder …?

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 26 Tage

Die Lösung wäre doch recht einfach!
Einfach nach dem Eingeben der Steuernummer auf die Seite mit den Impfterminen schalten, ohne Abbruch für bereits Geimpfte…

gustav
gustav
Grünschnabel
1 Monat 26 Tage

ein Leck im Datenschutz geltend

oh gott , wir werden alle sterben ………

wpDiscuz