Magere Impfquote im Brennlicht deutscher Medien – ein Kommentar

Südtirol im Zwielicht

Donnerstag, 05. August 2021 | 09:58 Uhr

Bozen – Obwohl allerorts Impfzentren eingerichtet wurden und der Impfbus den Einheimischen regelrecht nachfährt, liegt Südtirol arg im Rückstand. Zusammen mit Sizilien ist Südtirol italienisches Impfschlusslicht. Man musste kein Prophet sein, um vorauszusehen, dass Südtirols magere Impfquote nicht lange verborgen bleiben würde. Wie die ARD-Tagesschau und der NDR berichten, sind 45 Prozent der Südtiroler noch ohne Corona-Impfung.

sabes

„Ausgerechnet die Klassenbesten“, wundern sich die Deutschen. Wie kann es sein – fragen sich nicht wenige Betrachter – dass ausgerechnet die Einwohner eines international stark vernetzten und vom Tourismus abhängigen Landes so „impfskeptisch“ sind. Viele dachten, dass nach den massiven Einkommens- und Arbeitsplatzverlusten die Leute die Impfzentren regelrecht stürmen würden. Aber weit gefehlt. Nun wird eifrig Ursachenforschung betrieben. Man dürfte aber nicht weit fehlgehen, wenn als Hauptgründe die Angst vor dem Pieks, Zweifel an den Impfstoffen, eine gewisse Gleichgültigkeit und nicht zuletzt eine sture „Vorschreiben lasse ich mir schon gar nichts“-Mentalität angenommen werden.

GIMBE

Schade ist nur, dass Südtirol seinen mangelnden Impffleiß noch sehr bereuen könnte. Die geringe Impfquote könnte leider dazu beitragen, das Landl wieder auf die Liste der Risikogebiete zu setzen. Ein exportorientiertes, vom Tourismus lebendes und vom freien Verkehr der Personen, der Waren und der Ideen abhängiges Land wie Südtirol kann sich nichts weniger leisten als einen erneuten Lockdown.

sabes

Wie fast immer liegt es an uns selbst. Es geht nicht darum, in Statistiken zu glänzen oder um die Frage, ob wir Klassenbester oder Schlusslicht sind. Es geht schlicht und einfach um unsere Zukunft.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

28 Kommentare auf "Südtirol im Zwielicht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage
Hallo @ka (Kommentator) was treibt einen Südtiroler Redakteur um jedweden  Bericht aus D der Südtirol in den Dreck schreibt zu bejubeln? Diese und ähnlich gelagerte Artikel aus D haben genau zwei Gründe: Man will dem deutschen Stammgast Südtirol madig machen, das sind Leute die finanziell nicht schlecht ausgestattet sind, diese Gelder hätte man gern in den deutschen Beherbungskassen um massenhafte Pleiten der Gastro/Hotelbetriebe kurz vor den Bundestagswahlen zu vermeiden. Und es ist politisches Ränkespiel, die Zusammensetzung der Südtiroler Mehrheit passt einfach nicht in den ideologischen Kram der überwiegend linksgrün geprägten Journalistenzunft. Da wird Südtirol niedergeschrieben bis die Tastaturen glühen. Südtirols… Weiterlesen »
Faktenchecker
1 Monat 11 Tage

Leg Dich heute Nacht bitte einmal flach hin.

Soley
Soley
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Ich weiß nicht, wann du zuletzt in Südtirol warst. Wenn man ehrlich ist, kann man keinem Gast aus der vulnerablen Gruppe, wenn er nicht geimpft ist, den Aufenthalt empfehlen, sollte er Angst vor Ansteckung haben.
Dasselbe gilt natürlich auch für Aufenthalte in deutschen Gastronomiebetrieben etc. Aufenthalt in Innenräumen ist einfach ein Problem.

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Hallo @Soley,

die Zahlen der Sabes werden jeden Tag veröffentlich, die eher nierderen Zahlen in Südtirol werden hauptsächlich durch Städte/Gmeinde unbekannt getrieben.

In der Fläche/Dörfern/Berggebieten tendiert das alles gegen 0 und wenn einer sich vor möglichen Ansteckungen sicher fühlen will dann sollte der deutsche vulnerable Tourist aus Hamburg,Bwrlin,Bremen,Nordrhein-Westfalen in diese Gebiete flüchten.
Die touristischen Berggebiete Südtirols sind absolut sicher, waren sie auch letztes Jahr schon, es musst in der gesamten Saison kein Berggasthof/Alm/Hütte wegen einer Coronageschichte schliessen, nirgendwo, keinen Tag.

Auf Wiedersehen in Südtirol

Soley
Soley
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Jetzt weiß ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll.

Warum sollten die touristischen Berggebiete sicher sein? Willst du das wirklich nicht sehen, wieviele letzten Herbst und im Winter erkrankt waren, aber nicht getestet wurden? Oder ist deine Antwort sarkastisch gemeint?

In vielen Gemeinden dürfte Herdenimmunität bestehen.

sultanine
sultanine
Neuling
1 Monat 9 Tage

@Soley
Wenn Herdenimunität besteht, sind die Gebiete auch sicher.
Wir waren dieses Jahr 3 Wochen in Südtirol. Ich habe mich nie unsicher gefühlt.
Vollständig geimpft, mit gesunden Menschenverstand ausgestattet und sich an die Coronaregeln haltent, ist der Urlaub in Südtirol nicht unsicherer als zu Hause.

Soley
Soley
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

Genau, das sehe ich absolut genauso. Ich schrieb von ungeimpften Gästen.

Frank
Frank
Superredner
1 Monat 8 Tage

@Soley Ich bin schon lange zu der Überzeugung gelangt, daß der werte Herr Südtirol noch nie mit eigenen Augen gesehen hat und versucht, sich mit Angelesenem zu profilieren.

Frank
Frank
Superredner
1 Monat 8 Tage
@sultanine Ich war im Juni auch in Südtirol und habe mich ebenfalls nicht unsicher gefühlt, zumal, es da relativ leer war. Allerdings bin ich auch genesen, geimpft und generell, was die Verhaltensregeln betrifft, vorsichtig, lieber einmal zu viel die Maske auf … Und wo mir zu viel Gedränge wäre, muß ich ja nicht hin. Aber davon unabhängig, ich habe einige Bekannte, glühende Südtirolfans mit einer Anfahrt, die nur 1/4 meiner Strecke beträgt, alle geimpft, und trotzdem trauen sie sich auf Grund der Nachrichten, die sie vor Allem hier auf SN lesen, momentan nicht nach Südtirol. Es sind also nicht nur… Weiterlesen »
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@Frank : Dann kennen Sie ja viele Hypochonder

Pacha
Pacha
Superredner
1 Monat 10 Tage

Mann oh mann, wie man darauf kommt allein wegen der Impfquote womöglich zum Risikogebiet erklärt zu werden…… unglaublich 🤦🏼‍♂️. Hieß es nicht vor kurzem, es werden nur die Intensivpatienten berücksichtigt? Es ist wirklich an der Zeit, daß Einige ihre eingeengte Sichtweise ablegen.

Zugspitze947
1 Monat 10 Tage

Nur Intensivbetten geht sicher nicht ! Weil das Geht gewaltig ins geld un die Krankenkassen haben schon genug Milliarden zu Schultern 🙁

Missx
Missx
Kinig
1 Monat 8 Tage

@Zigspitze
Wusste gar nicht, dass in Deutschland so in der miese ist. Aber tja, man lernt nie aus…

Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@Missx : Deutschland ist hoch verschuldet… Google…. Bundesschuldenuhr.
Viele Rentner haben Nebenjobs, oder sammeln gar Pfandflaschen. Im Gegenzug werden die Steuergelder in der halben Welt verteilt

Faktenchecker
1 Monat 11 Tage

Die Lügengeschichten werden auch von den Deutschen durchschaut. Ich schenke meinen Gästen reinen Wein ein. Nur so schafft man Vertrauen!

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Danke.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Öh, Deutschland ist leider auch im Zwielicht. Zwischen 48,2 (Sachsen) bis 63,3% (Bremen) vollständig Geimpfte. 53,6% der Gesamtbevölkerung.
Nun sind aber die ST-Urlauber i.a. nicht die Superspreader-Partytiere. Die hotten auf Malle, Ibiza, in Lloret etc. ab.

Also locker bleiben. Und wenn´s geht, impfen lassen.

COVID-19 Impfdashboard

Faktenchecker
1 Monat 10 Tage

“In Italien steigen die Infiziertenzahlen wieder an: Die landesweite 7-Tage-Inzidenz liegt mit 66,6 (Stand:
6. August, Quelle: Johns Hopkins University) über der kritischen Marke
von 50 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner – auf einem höheren Niveau
als derzeit in Deutschland.”

https://www.adac.de/news/italien-urlaub-corona/

LouterStyle
LouterStyle
Superredner
1 Monat 8 Tage

und wos willschen iatz? Keksl, Eis, Pizza oder decht a Carbonara?

Server
Server
Superredner
1 Monat 9 Tage

Mal langsam.
Wer kennt die Zahlen von D und A?
Die laufen hierzulande rum, wie die Wilden, ohne Abstand, ohne Maske und Impfung, Genesung oder Test fraglich…..wobei, Impgung ist nicht gleich Impfung. Soviel ich gelesen habe, viele Deutsche Österreicher Johnson&Johnson (” Nur ein Pieckser”), die Erntehelfer “Sputnik V “. Soviel ich mitbekommen habe, ist J&J in Italien unter 60 Jahren nicht genehmigt und Sputnik V überhaupt nicht! Wie soll das dann funktionieren?

Frank
Frank
Superredner
1 Monat 8 Tage

“Die laufen hierzulande rum, wie die Wilden”

Ach ja? Sowohl 2020, als auch 2021 hatte ich einen anderen Eindruck. Schwarze Schafe gibt es überall.

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Server ich hab noch keinen Gast ohne Mundschutz gesehen! Auf der Straße braucht man keinen, wenn man genügend Abstand einhalten kann! und in Geschäften sehe ich nur Gäste MIT Mundschutz! die Gäste sind viel gewissenhafter als die Einheimischen.

eisern
eisern
Superredner
1 Monat 9 Tage

Man sollte sich erst mal an die eigene Nase packen bevor man über andere urteilt. Keiner ist perfekt und hat die absolut beste Vorgehensweise.

LouterStyle
LouterStyle
Superredner
1 Monat 8 Tage

is hetzige isch a dass die Deutschen netamol a bessere Impfquote als mit hobm😂 isch genaz is gleiche niveau, in vielen Bundesländern a schlechter

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

ich bin überzeugt, dass die Gäste die zu uns kommen um Urlaub zu machen ziemlich alle geimpft sind! schon zum eigenen Schutz! und das ist auch gut so.

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

ganz auf der Seite des Kommentators.
Ein paar Schwurbler bringen ein Land in Verruf.

sixtus
sixtus
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Leider sagt der ARD nicht wieviele noch in Deutschland bzw. in den jeweiligen Bundesländer fehlen. Wahrscheinlich gibt es dort auch impffaule Länder. Mit dem Finger sollte man in dieser Situation nicht zeigen

info
info
Superredner
1 Monat 7 Tage

wtf ist ein “Brennlicht”.
Magere Inhalte werden auch durch kreative Wort(er)findung im Titel nicht besser…

wpDiscuz