Mehr Verkehrskontrollen

Temposündern geht es im Unterland an den Kragen

Donnerstag, 06. Juni 2024 | 11:13 Uhr

Von: mk

Salurn/Neumarkt – Wer gerne aufs Gaspedal drückt, sollte sich vor allem im Unterland in den kommenden Monaten etwas mäßigen: Die Carabinieri führen dort gemeinsam mit der Ortspolizei bis Ende des Sommers verstärkt Verkehrskontrollen durch. Im Fokus stehen Alkohol am Steuer und die Missachtung des Tempolimits.

In den vergangenen Tagen fanden die Kontrollen in Salurn und Neumarkt statt. Zahlreiche Anrainer mehrerer Ortschaften im Unterland hatten sich über das rücksichtslose Fahrverhalten mancher Verkehrsteilnehmer beschwert. Vor allem in den Ortszentren werde das Tempolimit nicht eingehalten.

Im Ortskern von Salurn, wo eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h gilt, wurden deshalb auch Radarkontrollen durchgeführt. Ein weiteres Radargerät nutzten die Ordnungshüter auf der Staatsstraße in Laag bei Neumarkt.

Das Ergebnis der Kontrollen: In vier Fällen wurden Bußgelder wegen Überschreitung der Geschwindigkeitsbegrenzung fällig. Insgesamt haben die Carabinieri 15 Führerscheinpunkte abgezogen.

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Temposündern geht es im Unterland an den Kragen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
krokodilstraene
14 Tage 11 h

Achtung an alle Raser…
Verstärkte Verkehrskontrollen heißt, dass an jedem Posten die gewaltig große Anzahl von durchschnittlich 3-5 Fahrzeugen pro Tag kontrolliert wird.

Deswegen, gut aufpassen!
Wenn es dich erwischt, dann hast wirklich ein Scheißpech gehabt…
😂😂😂😂😂

ff_schoko
ff_schoko
Grünschnabel
14 Tage 8 h

Imme dieselbe Leier. Anstatt wirklich flächendeckend zu kontrollieren, hängt man Alibi- Plakate auf und kontrolliert ab und an. Für die paar Leute, die es erwischt, hagelt es dann horrende Strafen.

rex
rex
Tratscher
14 Tage 11 h

Bei 4 Bußgeldbescheiden und 15 Führerscheinpunkten hat sich der Aufwand aber wirklich gelohnt. 🙈

wpDiscuz