Rigorose Kontrollen geplant

Maskenpflicht im Freien: Militär im Anmarsch

Dienstag, 06. Oktober 2020 | 17:14 Uhr

Rom – In bestimmten italienischen Regionen und Städten ist die Maskenppflicht im Freien bereits in Kraft. Wegen der steigenden Ansteckungen mit SARS-CoV-2 will die Regierung in Rom diese Maßnahme auf das gesamte Staatsgebiet ausdehnen. Medienberichten zufolge soll auch auf das Militär zurückgegriffen werden.

Am Samstag wurden italienweit 2.844 Neuinfektionen gemeldet. 917 italienische Schulen wiesen mindestens eine Neuansteckung auf.

Ein Dekret, das die Regierung in Rom erlassen möchte, sieht verschiedene neue Corona-Einschränkungen vor. Die wohl wichtigste Neuerung dürfte die geplante Rückkehr der Vorschrift sein, auch im Freien eine Gesichtsmaske zu tragen. Sinn und Zweck dieser Maßnahme, die bereits heute in den Regionen Latium, Apulien und Basilikata gilt, ist besonders die Ausbreitung des Coronavirus unter den jungen Leuten, die sich im Umfeld der Schulen und in den Ausgehvierteln treffen, einen Riegel vorzuschieben.

Diese Vorschrift soll auf Wunsch des Innenministeriums auch rigoros durchgesetzt werden. Im Falle einer Missachtung sollen wie in Latium Geldbußen von 500 bis 3.000 Euro fällig werden.

Im Rom sind bereits flächendeckende Kontrollen durchgeführt worden. Kabinettschef im Innenministerium, Bruno Frattasi, hat bereits ein Rundschreiben an sämtliche Präfekturen im gesamten Staatsgebiet verschickt, damit die notwendigen Maßnahmen zur Minimierung der Ansteckungsgefahr ergriffen werden. Im Rundschreiben wird zum Einsatz der Ordnungshüter klar angespornt, um die Regeln durchzusetzen. Gezielte Kontrollen sollen zu Uhrzeiten und an Ortschaften durchgeführt werden, wo es gewöhnlich vermehrt zu Menschenansammlungen kommt.

Neben den Ordnungshütern soll auch das Militär ausrücken. Das hat das Innenministerium im selben Rundschreiben beschlossen. Zur Verstärkung bei den Kontrollen könne auch auf Personal des Heeres zurückgegriffen werden, heißt es.

Ein Ad-hoc-Plan könnte speziell für Kampanien ausgearbeitet werden. Die Region gehört zu jenen mit der höchsten Einwohnerdichte und den meisten Neuansteckungen pro Tag. Die Anfrage hat der Präsident der Region, Vincenzo De Luca, selbst an das Innenministerium gestellt. Auch in Kampanien sollen in den kommenden Tagen vermehrt Kontrollen seitens der Ortndungskräfte durchgeführt uns Verstöße geahndet werden.

Während sich an anderen Vorschriften wie das Waschen und Desinfizieren der Hände sowie an der Einhaltung des Mindestabstands von einem Meter grundlegend nichts ändert, sollen Veranstaltungen in geschlossenen Räumen in jedem Fall auf maximal 200 Personen beschränkt werden. Dies soll für Kino- und Konzertsäle, aber auch für Hochzeiten gelten. Die Diskotheken hingegen sollen auch weiterhin geschlossen bleiben. Im Freien hingegen sollen sich für Veranstaltungen aller Art höchstens 1.000 Personen gemeinsam treffen dürfen.

Letzten Informationen zufolge soll sich die Regierung im Falle steigender Corona-Zahlen die Möglichkeit vorbehalten, für Lokale jeglicher Art eine Sperrstunde einzuführen. Ab 22.00 oder 23.00 werden in diesem Fall die Lokale geschlossen sein. In den Gemeinden Tramutola und Marsicovetere in der Basilikata müssen Lokale sogar ab 18.00 Uhr bis 6.00 Uhr in der Früh geschlossen bleiben. Friseure mussten schließen. Die Maßnahmen gelten vorerst bis 13. Oktober.

In Südtirol möchte Landeshauptmann Arno Kompatscher einen autonomen Weg gehen und selbst über Maßnahmen für Südtirol entscheiden.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

44 Kommentare auf "Maskenpflicht im Freien: Militär im Anmarsch"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Rider
Rider
Tratscher
18 Tage 10 h

Die römer kemmen🤣

rapunzel191
rapunzel191
Grünschnabel
18 Tage 9 h

Die Römer sind schon da

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
18 Tage 9 h

Rider
Die spinnen, die Römer.

nero09
nero09
Tratscher
18 Tage 8 h

mander es isch zeit

sophie
sophie
Superredner
18 Tage 7 h

Rider

Die Römer waren heuer im Pustertal😂

falschauer
18 Tage 6 h

@sophie und stell dir vor, dort waren sie willkommen 🤗

Rider
Rider
Tratscher
18 Tage 4 h

Genau🤣👍

Ei
Ei
Tratscher
18 Tage 9 h

schön anzusehen wie die Menschheit verblödet 👍

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
18 Tage 8 h

De spinnen de Römer …
Schun bi di kontrolln mit carbinierei mit madchienenpistolen stian kronk sogi wia in kriegsgebiet

Tratscher
18 Tage 7 h

Volle Krank!! ☝️

Sag mal
Sag mal
Kinig
18 Tage 6 h

Andrrrr die Maschinenpistolen in Action als hättn Sie s hier mit Uns mit Schwerverbrechern zu tun.🤯

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
18 Tage 2 h

@Sag mal ebm mi tat interesiern brumm?

Wor a banküberfall? Oder so kant mens verstian,,.;

Savonarola
17 Tage 19 h

ja klar, wir sind ja immer noch alle austroacanti und kleine Klotzes, weiterhin beseelt vom pangermanesimo tirolese, wie es eine örtliche Zeitung manchmal zu schreiben pflegt.

Savonarola
17 Tage 19 h

@Sag mal

Der Unterschied zwischen uns und Süditalien ist der, dass bei uns der Lauf der Maschinenpistole ins Autofenster hineinschaut, während er im Süden aus dem Autofenster heraus schaut..

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
17 Tage 19 h

Jawoll da treffen sich die Kollegen der eigenen Fraktion 🙂
Die Kontrolle mit Maschinenpistolen ist im gesamten Land zu beobachten, auch im Süden.Aber mit eurer hingebogenen Situation kann man viel besser seine Argumente vorbringen, schon klar 🙂 blöd halt nur, dass die jungen Leute solche Märchen nicht mehr glauben.

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
17 Tage 18 h

kommt Savonarola wieder einmal mit seinen Herrenmensche-Klischees

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
17 Tage 18 h

Du bemüst ein Klischee.

Keine eigene Meinung?

“Ein Klischee ist eine ehemals innovative Vorstellung, Redensart, ein Kunstwerk oder ein Stilmittel, die mittlerweile veraltet, abgenutzt oder überbeansprucht erscheint. Das Klischee existiert als etwas geistig oder sprachlich Schablonenhaftes. Wikipedia”

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
17 Tage 18 h

Du hast schon lange keine Zeitung in der Hand gehabt.

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
17 Tage 18 h

Andi

Justice
Justice
Grünschnabel
18 Tage 7 h

Das Militär wäre beim Schutz der Aussengrenzen im Mittelmeer besser aufgehoben

Tratscher
18 Tage 7 h

genau!

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
18 Tage 9 h

frei nach Goszinny und Uderzo : Die spinnen, die Römer

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
17 Tage 18 h

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
18 Tage 9 h

In Gallien haben die Römer kein Zutritt,wir haben den Zaubertrank

ghostbiker
ghostbiker
Superredner
18 Tage 8 h

So a Theater

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Tratscher
18 Tage 8 h

Das Bundesheer hat doch auch schon die Ausgangssperren kontrolliert also nichts neues.

Nichname
Nichname
Tratscher
18 Tage 5 h

Das fällt unter die Rubrik Fake News, auch Südtirolerisch Facken-Neuheiten. Bosheit ist immer ein schlechter Ratgeber.

wouxune
wouxune
Superredner
18 Tage 8 h

Zur Aussage des LH zwischen möchten,tun und dürfen liegen Welten. Mal schaun wieweit er es bringt🤔

Lion18
Lion18
Tratscher
18 Tage 7 h

Erster gibt’s an contributo a fondo perduto und iats braucht der Staat a nuie Geldquelle … Tutto fa brodo!

madoia
madoia
Superredner
18 Tage 6 h

Des isch Geldeintreiberei vom Stoot do weart mol so a Dekret gmocht weil man genau woas das sich viele nit draun holtn und nocher wert mit saftige strofen die Bevölkerung ausgnumman

Tratscher
18 Tage 7 h

Lächerlich wenn man für sowas das Militär braucht. gell Herr Rösch!

fdorsh
fdorsh
Neuling
18 Tage 5 h

wirklich? das “militär” – ein knapp 20jähriger “rotzer” der dann ein 500 Euro strafe druchsetzen “darf”. ich hoffe für Südtirol nicht in Südtirol, ganz ohne patriotismus & hähme …

andr
andr
Universalgelehrter
17 Tage 20 h

Da sind oft alteingesessene sicherheitsbeamte wie carabinieri polizia und wie sie alle heißen nicht viel besser! Arrogant frustriert unantastbar in “Trump Manier” als ob sie die Welt erfunden hätten

wouxune
wouxune
Superredner
18 Tage 8 h

Noar missn sie amol “orbatn” gezohlt griagn sie jo a!!😊

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
18 Tage 9 h

Maske ab zu Gebet.

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
18 Tage 7 h

Wenn es im Artikel um Italien geht wieso sind die Füsse eines schweizer Soldaten auf dem Bild zu sehen (erkennt man am Tarnmuster der Hose) ?

Superredner
18 Tage 4 h

Was ist los? Befinden wir uns im Krieg?

Sag mal
Sag mal
Kinig
17 Tage 16 h

One ja.

sarnarle
sarnarle
Superredner
18 Tage 4 h

S Militär auf die eigenen Bürger hetzen. A Wahnsinn bald

Sherman
Sherman
Neuling
17 Tage 20 h

Genau mein Humor, im Urlaub werden dann Touristen von bewaffneten Militärs wegen eventuell fehlender Masken gejagt. Da verzichte ich doch sehr gerne. Militär gegen Zivilisten, dass in Europa im Jahr 2020, da sieht man, was leider wieder möglich ist. 

Sag mal
Sag mal
Kinig
17 Tage 20 h

Ihr wollt ja unter der Fuchtel bleiben🤷🏻‍♀️

kloando
kloando
Grünschnabel
17 Tage 21 h

Schaugmo amol wieviele von dei von Militär Deitsch kennen. Werd holt af mein Recht bestien.

immun888
immun888
Neuling
17 Tage 21 h

LH: geltende Regeln einhalten für mehr freiheit😁
Rom: Militär in anmarsch😆
Also Militär=freiheit? 🤣🤣🤣

Tattamolnia426
Tattamolnia426
Tratscher
18 Tage 3 h

Disziplin ok.. Obo des geat ingaling zi weit.. I befürcht obo dasses nou letza wert mit aufschtände proteste usw.. Hoffentlich ortet des et zu viel aus.. Zuständ pol wia im Mitteloltor.. 😳

wpDiscuz