Rekurs angekündigt

Umweltschützer wollen Bären vor Abschuss retten

Mittwoch, 24. Juni 2020 | 17:29 Uhr

Trient – Nach der Ankündigung des Trientner Landeshauptmannes Maurizio Fugatti, den Abschuss jenes Bären zu verfügen, der zwei Wanderer am Monte Peller angegriffen hat, laufen Umweltschützer Sturm.

Die Umweltschutzvereinigung Oipa Italia hat bereits angekündigt, beim Verwaltungsgericht Rekurs gegen die Anordnung einzureichen.

Die Liga gegen Tierversuche LAV rief hingegen dazu auf, die „Regeln zu respektieren“, die der Bärenmanagementplan vorsieht. Diese könnte nicht „nach Belieben von Politikern abgeändert werden, die im Rampenlicht stehen wollen“, heißt es in einer Aussendung.

Wie berichtet, waren Vater und Sohn bei Anbruch der Dunkelheit am Monte Peller in den italienischen Alpen unterwegs, als es zu der unheilvollen Begegnung mit dem Bären kam. Der Sohn und der Bär standen sich dabei Nase an Nase gegenüber. Der 28-Jährige ging zu Boden, das Tier begrub ihn unter sich. Der Vater stürzte sich daraufhin auf den Bären, um seinen Sohn zu befreien.

Der 59-Jährige erlitt bei dem Vorfall Knochenbrüche in einem Bein und tiefe Wunden. Der Sohn kam mit oberflächlichen Verletzungen davon.

Laut Fugatti leben im Trentino zwischen 82 und 93 ausgewachsene Bären. Manchmal dringen sie in Wohngebiete ein und attackieren Nutztiere. Im Rahmen eines von der EU geförderten Projekts war im Jahr 1999 ein Dutzend Bären aus Slowenien in die Region gebracht und ausgesetzt worden.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

54 Kommentare auf "Umweltschützer wollen Bären vor Abschuss retten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Calimero
Calimero
Universalgelehrter
18 Tage 23 h

Der Mensch ist derjenige der in das Revier des Bären eingedrungen ist, von der Coronakrise nichts gelernt, die Arroganz unserer Spezies geht unvermindert weiter.
Schade.

Panettone
Panettone
Neuling
18 Tage 23 h

Wos schlogsch du vor? Olle auf Mond auischiaßen, um die Arroganz zu beenden und der Natur ihren Raum zruggeben?

Gustl64
Gustl64
Grünschnabel
18 Tage 23 h

Was für eine Weisheit hier verkündet word. Dann dürfte der Mensch nirgends leben, weil doch jeder Ort den Lebensraum eines Tieres bildet. Im Haus lebt die Maus,im Garten streunt der Marder herum. Wenn diese Tiere zu zahlreich werden dann muss man eben handeln. Von jeder wurden Bären und Wölfe vom Mensch gejagt. Verbietet man die Jagd auf diese Tiere gänzlich, dann gerät das Gleichgewicht aus den Fugen.

Sag mal
Sag mal
Kinig
18 Tage 23 h

@Panettone hm…gar nicht so verkehrt .

genau
genau
Kinig
18 Tage 21 h

@Gustl64

Das Gleichgewicht gerät aus den Fuge?
Genau das passiert wenn der Mensch rumpfuscht!

Duc
Duc
Grünschnabel
18 Tage 21 h

Calimero steht dir gut, Clown ginge auch🤣

Puntica
Puntica
Grünschnabel
18 Tage 20 h

@Gustl64 der Mensch akzeptiert Maus und Marder, weil ihm diese nicht gefährlich werden und sie vor dem Menschen flüchten. Das ist der Unterschied

enkedu
enkedu
Kinig
18 Tage 19 h

Die Eu macht einen Blödsinn nach dem anderen.

Suedtiroler89
Suedtiroler89
Grünschnabel
18 Tage 11 h

Dann sei ein Vorbild und ziehe nach Sibirien und mach Werbung dass die alle Tierschützer Folgen!!

Lächerlich eure Argumente!

amme
amme
Universalgelehrter
18 Tage 11 h

weltfremder stadtlinger

Anduril61
Anduril61
Tratscher
18 Tage 3 h

Calimero; Sehen Sie es mal so, in dieser Decade ist nun mal der Mensch die dominierende Spezie, es gab auch schon Zeiten wo Menschen von Tiere gejagt und gefressen wurden, so gesehen natürliche Auslese, sollte sich der Mensch in den nächste Jahrzehnten mal selbst vernichten, wird sich auch die Tierwelt wieder erholen, und wieder werden die intelligentesten Tiere überleben und alles geht von vorne los…🤔

Suedtiroler89
Suedtiroler89
Grünschnabel
19 Tage 15 Sek

Liebe Tierschützer,
Hirn einschalten!!
Vielleicht seid ihr das nächste Opfer des Bären.
Dann schauen wir wie ihr darüber denkt!

Der Bär und Wolf müssen weck aus unserer Gegend!!!

Wenn ihr das nicht wollt fangt die Tiere ein und zieht nach Russland und haltet euch da die Tiere wie Haustiere!

Savonarola
18 Tage 23 h

den selbsternannten Tierschützern passiert nichts. Die leben im 10. Stock in Kondominien in Städten in, wo sie mit ihren Hunden und Katzen hausen. Wenn es regnet, ziehen sie ihren Tieren noch Gummistiefel und Regenmäntelchen über, und wenn sie sonst die Tiere in der Stadt ausführen, dann ebenfalls Patschelen wegen dem Asphalt.

Solbei
Solbei
Superredner
18 Tage 22 h

@Savonarola 😂😂😂😂👍👍👍👍

genau
genau
Kinig
18 Tage 21 h

@Savonarola

Vergesst nicht wer die ganzen Bauern finanzieren muss.
Menschen mit richtigen Jobs!

kitty
kitty
Grünschnabel
18 Tage 20 h

@Savonarola so ein blödsinn was du schreibst.

Simba
Simba
Superredner
18 Tage 19 h

@Savonarola .Besserwisser. woher wollen Sie wissen wie und wo die Tierschützer wohnen.Ich zum Beispiel bin Tierschützer und arbeite ehrenamtlich für einen Tierschutzverein.Ich wohne in einem wunderschönen Dorf mitten in den Bergen und nicht im 10 Stock eines Hauses
Meine Tiere werden artgerecht gehalten Bitte nicht alle Tierschützer verteufeln
Etwas mehr Respekt. Schwarze Schafe gibt es überall

enkedu
enkedu
Kinig
18 Tage 19 h

@Savonarola Verbieten wir Haustiere. Das wird lustig. 😂

xXx
xXx
Universalgelehrter
18 Tage 18 h

@Savonarola jeder Tierschützer verabscheut Menschen wie du sie beschreibst.

Don Bass
Don Bass
Superredner
19 Tage 34 Min

Die Dummheit reicht wieder richtung Unendlichkeit…
Ein Bär, der eine Person schwer und eine leicht verletzt hat, sowie Menschenblut gekostet hat, soll weiter in besiedeltem Gebiet rumlaufen? Wozu?

Bluemchen
Bluemchen
Superredner
18 Tage 23 h

@Don Bass
Wozu läufst du eigendlich herum????

Don Bass
Don Bass
Superredner
18 Tage 20 h

Für meine Gesundheit, ich bin mindestens zwei Tage pro Woche im Hochgebirge unterwegs. Zum Glück habe ich noch keinen Bär oder Wolf aufgestöbert. Und du?

xXx
xXx
Universalgelehrter
18 Tage 18 h

@Don Bass ich ebenfalls und wenn ich Wählen darf begegne ich lieber einem Großraubtier, als wie dir.
Bei Wolf und Bär hab ich nichts zu befürchten, wenn ich mich respektvoll verhalte. Vor dir könnte ich keinen Respekt haben, da wär Streit vorprogrammiert.

AlleswisserSuperhirn
AlleswisserSuperhirn
Grünschnabel
18 Tage 9 h

@xXx Ruhuig, ruhig, weil dich wird ein Raubtier als erstes angreifen. Der Bär, der Wolf oder was auch immer: Er riecht deine Arroganz gegenüber anderen Menschen!

xXx
xXx
Universalgelehrter
17 Tage 21 h

@AlleswisserSuperhirn Arrogant ist doch der, der glaubt über allem anderen zu stehen. Ich begegne jedem und allem mit der nötigen Demut, auser den Menschen die von sich selbst glauben über Gott und die Welt herrschen zu können.

Aphrodite
Aphrodite
Grünschnabel
19 Tage 2 Min

Net zu glabn. Umweltschützer losts zua: geats noch Afrika, sem brauchs an Tierschutz, net ba ins !!

kitty
kitty
Grünschnabel
18 Tage 20 h

@aphrodite a ba ins do brauchsn net? hosch du tomatn af die augn? obor wohrscheinlich schaugsch du sem oanfoch net hin, wie viele ondre do.

Simba
Simba
Superredner
18 Tage 19 h

Umweltschützer und Tierschützer sind 2 verschiedene Stiefel.

genau
genau
Kinig
12 Tage 18 h

@kitty

@ Aphrodite hat unter den Tomaten wohl auch noch Scheuklappen! So wie die meisten Südtiroler.

Steinbock 1
Steinbock 1
Tratscher
19 Tage 22 Min

es soll genau die Umweltschützer Treffen dann werden wir schauen was sie dann sagen

lesch
lesch
Grünschnabel
19 Tage 29 Min

am besten die umweltschützer fangen den Bären und erklären ihm was er tun darf oder gefälligst zu lassen hat

Simba
Simba
Superredner
18 Tage 19 h

lesch
So einem Schmarrn habe ich bis jetzt nie gelesen.

pfeimpf
pfeimpf
Grünschnabel
19 Tage 26 Min

bären wichtiger als Menschenleben?

elmar
elmar
Superredner
18 Tage 23 h

zuerst geben wir Wahnsinns Summen aus damit er angesiedelt wird und dann erschießen wir Ihn obwohl von vornherein klar war das solche Angriffe passieren werden  jene die Verantwortlich sind das er überhaut hier ist sollten für jeden Cent aufkommen und wegen Körperverletzung eingesperrt werden   außerdem sollten sie wegen Falschaussagen bestraft werden weil sie immer behaupteten  das die Bären nie jemand angreifen werden ,,,, Politiker die es zugelassen haben und Tierschützer zu Kassa bitte und zwar sofort !!! und dann ab in in die via Dante……

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
18 Tage 23 h

Liebe Umweltschützer, ihr habt sicher ein Haus mit Grossem Garten. Bitte den Bär nehmen und an die Leine legen

xXx
xXx
Universalgelehrter
18 Tage 18 h

Das wär nicht Artgerecht. Bleib du in deinem Haus dann passiert dir auch nichts.

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
19 Tage 5 Min

Shame on you Fugatti !

Suedtiroler89
Suedtiroler89
Grünschnabel
18 Tage 22 h

Is oanzige Richtige wos er tuat!

Freund
Freund
Grünschnabel
19 Tage 23 Min

i bin kua grosser freund von de tiere ( bär u.wolf)ober muas sogn finds nit guat das der bär jtz zum abschuss freigebn werd,wer woas warum er de zwoa männer ungegriffn hot,es gib olm 2 seiten von der medalie.
muas der wolf a an mensch ungreifn um das er zu obschuss freigebn werd…also beide weck oder kuaner!

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Grünschnabel
18 Tage 23 h

Ich wiederhole mich: Bären und Wölfe haben in Landschaften mit menschlicher Zuvilisation nichts zu suchen. Es müssen ein paar entgeisterte Grüne gewesen sein, die diesen Unsinn in der EU durchgedrückt haben. Und die Mehrheit der Anwesenden muss bei der Abstimmung mit ihren Gedanken weiss Gott wo gewesen sein. Kein normal denkender Mensch siedelt diese Wildtiere dort an, wo Menschen, vor allem auch Kinder, sich aufhalten.

inni
inni
Tratscher
18 Tage 22 h

Das was passiert ist, war vorhersehbar. Die Wiederansiedlung des Bären in unserer Region war ein großer Fehler. Die Tiere leiden durch eingeschränkten Lebensraum und Stress durch verschiedenste Störfaktoren und der Mensch hat nichts außer Schäden. Mittlerweile ist die Bärenpopulation auf rund 100 Exemplare angewachsen – Tendenz steigend. Weitere Bärenattacken auf Menschen sind vorprogrammiert. Die Beschwichtigung durch Beamte und Politiker ist planker Hohn für die Geschädigten. Das Erschießen einzelner Bären, die sich „auffällig“ verhalten, löst das Problem jedenfalls nicht.

Einheimischer
Einheimischer
Tratscher
18 Tage 22 h

In der Zwischenzeit ist der Bär in eine Wohnanlage eingedrungen… hoffentlich dei dei Bärenschützer…
Weil do passiert dem Bär nix…

Burgltreiber
Burgltreiber
Superredner
18 Tage 21 h

Für mich nicht nachvollziehbar wie man mit Knochenbrüche bzw. tiefen Wundverletzungen das Auto erreichte und nach Cles fahren konnte!

laxmi
laxmi
Neuling
18 Tage 19 h

soviel i woas isch es net amol sicher dass dei soch stimp, lestz amol ondere artikel. des worn 2 Jäger mit 1 knochnbruch und der sohn lei obschürfungen.

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
18 Tage 21 h

Wenn so ein Tieu zu heimisch wird kommt es immer wieder, da muss man handeln. man muss ihn ja nicht gleich abknallen, aber umsiedeln allemal

traktor
traktor
Universalgelehrter
18 Tage 19 h

macht schnell, vor die bestie tötet

kitty
kitty
Grünschnabel
18 Tage 1 h

@traktor sind wir mal ehrlich? hätte der bär töten wollen, hätte er es bestimmt können. dann wären die leute nicht mit abschürfungen davon gekommen, wie andere medien es schreiben. also kommt mal alle aufm boden und macht euch nicht in die hosen.

Buergerle
Buergerle
Neuling
18 Tage 9 h

Bären haben ihre Daseinsberechtigung, aber nicht mitten in Europa! Es gibt genügend grosse Menschenleere Gebiete wo Bären ungestört leben können. All jene Tierschützer die den Abschuss verhindern wollen sollen auch dahin bitte.

Guennl
Guennl
Tratscher
18 Tage 3 h

Menschen haben ihre Daseinsberechtigung, aber nicht mitten in Europa! Es gibt genügend grosse Bärenleere Gebiete wo Menschen ungestört leben können. All jene Menschenschützer die den Abschuss verhindern wollen sollen bleiben bitte.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
18 Tage 21 h

Tschüss an alle, habe mich gerade abgemeldet

Sag mal
Sag mal
Kinig
18 Tage 11 h

Guenni warum das?🤔

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
18 Tage 5 h

@Sag mal
Schließe mich an. Warum das?

Sag mal
Sag mal
Kinig
18 Tage 21 h

das arme Tier ist ganz verstört von der Reaktion in dem Video.Er dreht Sich um und wundert Sich.

Anduril61
Anduril61
Tratscher
18 Tage 3 h

Tja sieht so aus als hätte Fugatti gleich für Fakten sorgen sollen, jetzt wirds wohl nichts mehr werden mit dem Abschuss. Da hätte er einiges lernen können von so manchem Unternehmer….🤔🤔🤔

wpDiscuz