Striktes Trinkwasserverbot

Verdacht auf Norovirus am Gardasee: Gemeinde ergreift Gegenmaßnahmen

Montag, 01. Juli 2024 | 08:56 Uhr

Von: mk

Torri del Benàco – Nach dem Massenausbruch von Magen-Darm-Infektionen in Torri del Benàco am Ostufer des Gardasees wird nun fieberhaft nach einer Lösung gesucht. Wie berichtet, berichtet hat es zwischen 200 und 300 Personen erwischt – sowohl Einheimische als auch Touristen –, die an Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen und Durchfall litten und sich an den Notdienst wandten. Nun ist es zu einem Treffen des Exekutivkomitees für sanitäre Notfälle gekommen.

Mittlerweile ist die Zahl auf rund 1.000 Infizierte angestiegen. Auf Anordnung der Gemeindeverwaltung, die sich mit dem Sanitätsbetrieb abgesprochen hat, ist der Genuss von Trinkwasser aus dem Wasserhahn oder dessen Gebrauch zum Kochen strikt untersagt. Gleichzeitig wurden rund 15.000 Mineralwasserflaschen in der Bevölkerung verteilt. Bis Montag sollen rund 40.000 Flaschen in der 3.000-Seelen-Gemeinde ankommen.

Das Komitee hat die derzeitige Situation analysiert und zieht weitere Maßnahmen in Erwägung. Zwischen Bürgermeister Stefano Nicotra, dem Sanitätsbetrieb, dem Betreiber der Gardasee-Wasserwerke (Ags), der regionalen Umweltagentur im Veneto, dem zooprophylaktischem Institut von Brescia herrscht ständiger Austausch.

Am Sonntag haben Experten des Instituts einen Lokalaugenschein durchgeführt und erneut Wasserproben entnommen. Wie berichtet, besteht der Verdacht, dass das Norovirus für die Infektionen verantwortlich ist. In einigen Proben, die am Freitag entnommen worden waren, konnte das Virus tatsächlich nachgewiesen werden. Allerdings erfordert es zur Bestätigung weiterer Analysen.

Befürchtet wird, dass die alten Abwasserleitungen dem steigenden Wasserspiegel des Gardasees und den sintflutartigen Regenfällen der letzten Zeit nicht standhalten konnten. Abwasser in den Straßen und am Ufer könnte deshalb auch ins Trinkwasser gelangt sein.

Der Sanitätsbetrieb empfiehlt Personen, bei denen die Symptome einer Infektion aufgetreten sind, auch nach der Genesung mindestens für drei Tage den Kontakt mit anderen Personen zu meiden. Getränke und Gerichte zum Verzehr sollten auf keinen Fall mit Trinkwasser aus der Leitung zubereitet werden. Auch im Badezimmer sollten Hygienevorschiften eingehalten werden.

Die Erkrankung an sich ist nicht gefährlich. Innerhalbweniger Tage heilt die Infektion von alleine wieder aus. Vorsicht ist allerdings bei Senioren und bei Personen mit geschwächtem Immunsystem geboten.

Im Krankenhaus wird derzeit niemand stationär behandelt. Sämtliche Personen, die die Notaufnahme aufgesucht haben, konnten wieder nach Hause geschickt werden. Die Notrufzentrale hat unterdessen ihre Mittel aufgestockt, um Anfragen aus der Bevölkerung besser nachzukommen.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Verdacht auf Norovirus am Gardasee: Gemeinde ergreift Gegenmaßnahmen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
krokodilstraene
24 Tage 11 h

Es stimmt also doch, dass zuviel Wasser dem menschlichen Organismus nicht sehr gut tut…
Deswegen habe ich mit meinem 🍺 nicht alles falsch gemacht…

So sig holt is
24 Tage 9 h

wie es halt schon in mittelalter der fall war: als wasser eher verunreinigt war trank man halt fast nur bier oder leps 😂

Pyrrhon
Pyrrhon
Universalgelehrter
24 Tage 8 h

Da muss es wohl arge Probleme geben wenn man kochen auch nicht mehr darf.. normalerweise reicht es, das Wasser vom Wasserhahn, auf über 80° C zu erhitzen, um Noroviren abzutöten..auf Nummer sicher gehst natürlich wenn vom 🍺hahn trinkst 😁 ob man damit auch Spaghetti kochen kann müsste man probieren 😅

krokodilstraene
24 Tage 6 h

@Pyrrhon
Wenn es Bierknödel und Bierwurst gibt, dürfen Biernudeln nicht fehlen…

So sig holt is
24 Tage 10 h

sistema alla bella italiana holt… bei solche sochen isch die leschten johrzehnte gsport worden bis holt iaz eppes fahlt, eigentlich typisch… genau wia die leschten 2 johr wegen dor Trockenheit wo vielfach a es marode Wasserleitungssystem schuld isch, mit seinen extrem hihen Verlusten

Italo
Italo
Universalgelehrter
24 Tage 1 h

So sig holt is. und wer überrent den Sea du Gscheider

user6
user6
Superredner
24 Tage 5 h

gaggen isch gsund. säubert den darm und erleichtert sonit den tag

Faktenchecker
24 Tage 3 h

Und alles ist eine Folge des Klimawandel ! Da hilft kein leugnen.

Apuleius
Apuleius
Tratscher
23 Tage 20 h

Erklär des amol du faktenchecker. Bitte erklär uns, wos de norovirn mittn klimawondl ztian hobm

Faktenchecker
21 Tage 5 h

Wenn durch den Starkregen die Kanalisation platzt und die Scheiße in den See läuft aus dem das Trinkwasser kommt.

Bissgure
Bissgure
Superredner
24 Tage 9 h

a glaggile wein isch a flüssig 😅 es muss et olm wosso sein 🤣

Sag mal
Sag mal
Kinig
24 Tage 10 h

Trinkwasser und Atemluft sollte das Wichtigste Sein.Nicht erst wenn mans nicht mehr vertuschen,verharmlosen ,ignorieren kann.

Italo
Italo
Universalgelehrter
23 Tage 10 h

Deswegen wert der See schun decht von dei Hungerl… über rent 🙈

wpDiscuz