Misstrauensantrag gegen Landtagspräsident Bizzo

„Beschnittene Rechte“

Samstag, 11. November 2017 | 10:19 Uhr

 

Bozen – Für Landtagspräsident Roberto Bizzo könnte es bald ungemütlich werden. Ihm droht ein Misstrauensantrag.

Die Opposition will gegen ihn vorgehen, da er die U-Kommission zur Südtiroler Sparkasse noch nicht eingesetzt hat.

Bizzo will zunächst mit einem Rechtsgutachten klären lassen, ob der Landtag überhaupt dafür zuständig ist.

Der Misstrauensantrag wird voraussichtlich bei der nächsten Landtagssitzung im Dezember auf der Tagesordnung stehen. Es wird sich aber wohl kaum eine Mehrheit für seine Absetzung geben.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "„Beschnittene Rechte“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Blitz
Blitz
Superredner
7 Tage 18 h

Konn miar jemand sogn , für wos der Bizzo guat isch ??

Etschi
Etschi
Tratscher
7 Tage 5 h

Mir jemand, für was die Südtiroler-Freiheit gut ist?

Blitz
Blitz
Superredner
6 Tage 17 h

@Etschi Wieso froggsch sell mie ?

wiakimpdir4
wiakimpdir4
Grünschnabel
7 Tage 5 h

Für nix 🙂 i hon nen amol als Assessor über mir kopp, keine Ahnung wer und warum der gewählt wurde….

Blitz
Blitz
Superredner
6 Tage 17 h

Net der Oanzige !!

wpDiscuz