Land baut den alten Müllverbrennungsofen ab

Bozen: Alter Verbrennungsofen wird entsorgt

Freitag, 02. September 2016 | 16:40 Uhr

Bozen – Das Land baut den alten Müllverbrennungsofen ab und stellt Ecocenter das neue Areal zur Verfügung.

„Mit dieser Vereinbarung lösen wir gleich mehrere Probleme auf einmal“, freut sich Umweltlandesrat Richard Theiner. „Wir entfernen den alten Verbrennungsofen, der nicht gerade einen erfreulichen Anblick bietet; wir sanieren das Areal, auf dem zum Teil umwelt- und gesundheitsschädliche Stoffe gelagert wurden und wir entlasten Pfatten und verbessern die Sicherheit der gesamten Anlage.“ Der alte Müllverbrennungsofen ist seit zwei Jahren außer Betrieb. Aber das Areal, auf dem er steht, wird für die Müllentsorgung benötigt und muss saniert werden. Umweltlandesrat  Theiner unterzeichnete am 2. September einen Vertrag mit der Gemeinde Bozen, mit dem diese Herausforderung endgültig angegangen wird.

Der Vertrag sieht vor, dass das Land den alten Müllverbrennungsofen abbaut und anschließend das Areal, auf dem er steht, saniert. Dies soll noch innerhalb 2017 geschehen. Anschließend stellt das Land dem Ecocenter das frei werdende Areal kostenlos zur Verfügung. Auf diesem Grundstück wird dann eine geschlossene Halle errichtet, in dem Rundballen gelagert werden. Zusätzlich wird eine offene Lagerhalle gebaut, in der Sperrmüll wie Matratzen und Möbel zerkleinert wird. Außerdem soll Müll, der für den Verbrennungsofen ungeeignet ist und hin und wieder Probleme bei der Müllverbrennung bereitet, aussortiert werden. Jener Teil der Müllentsorgung, der derzeit provisorisch in Pfatten stattfindet (wie die Verkleinerung von Sperrmüll), erfolgt ab 2018 auf dem neuen Areal, was zu einer Entlastung von Pfatten führen soll.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz